Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

08.12.11 09:56 #1
Neues Thema erstellen

svenny05 ist offline
Beiträge: 34
Seit: 07.12.11
Also wir wissen im Moment nicht weiter. Seit ca 3 Jahren fällt uns immer mehr auf, dass unsere Tochter (15) immer antriebsloser, unkonzentrierter bis hin zu depressiv wird. Und sie ist immer soooo müde. Sie zeigt viele Symptome einer Unterfunktion, aber irgendwie finden wir nicht den richtigen Ansprechpartner. Also unser Hausarzt hat folgende 3 Werte gemessen FT3 3,47 2.56-5.01 pg/ml
FT4 10,91 9.80-16.30pg/ml
TSH 4,24 0.51-4.30 µU/ml und meinte alles in Ordnung. Aber wir vertrauem ihm nicht, denn er hat unsere Tochter aufgrund ihrer depressiven Verstimmungen ein Antidepressiva verordnet dass sie gar nicht nehmen durfte, war nur für Erwachsene, und wir haben ihn darauf hingewiesen Also sie nimmt jetzt Laif 900, aber viel hilft es ihr auch nicht. Dann haben wir uns an einen Kinderendokrinologen gewandt. Dort ist herausbekommen, dass Ihre Schilddrüse größenmäßig an der oberen Grenze liegt, daher soll sie für ein jahr Jodid nehmen, wenn ihr Blutbild nichts Auffälliges zeigt. Die Werte erhalten wir erst am 13.Dezember. Aber die oberen Werte werden nicht noch einmal gemessen. Die Ärztin sagte uns, dass die Werte bei Jugendlichen sehr variabel sind und von der Grenze von 2,5 wollte sie nichts hören und ich bin absolut Neuling auf diesem Gebiet. Ich habe von sog. Wohlfühlwerten gelesen, bin von der Ärztin aber regelrecht ausgelacht worden. Meine Tochter leidet z.B. unter sehr hartem Stuhlgang(seit sie ein Säugling ist macht sie nur "Hasenköttel"), extremes Frieren, sehr trockene Haut, schlechte Haare und vor allen Fingernägeln. Aber sie hat überhaupt keine Lust mehr auf Untersuchungen. Naja, wer gesteht sich mit 15 jahren schon gerne ein, dass er depressiv ist? Und sie wird immer nur darauf reduziert, wenn ich das anspreche. Ich kann sie verstehen! Es gibt sehr viele Erkrankungen der Schilddrüse in unseren Familien(von beiden Seiten), sie zeigt so viele Anzeichen, aber die Werte scheinen doch ganz in Ordnung, oder? Wir wissen gerade nicht weiter, denn unsere Tochter hält sich für nicht in Ordnung, da sie sich in der Schule nicht mehr konzentrieren kann und irgendwie das Gefühl hat, dass sie abbaut. Neulich habe ich den Spruch gehört:Warum hast du mich so dumm geboren? Sie war immer gut in der Schule (wir haben aber kein Problem damit, dass es grade nicht so gut läuft, wir versuchen sie immer aufzufangen) und ihr größtes Plus war immer ihre extrem gute Konzentration und Ausdauer. Heute sagt sie vergisst sie alles, kann kaum auswendig lernen. Wir möchten ihr so gerne helfen. Außerdem hat sie explosionsartig zugenommen und egal was sie tut, Waage rührt sich nicht, Sie hat sogar Schwangerschaftsstreifen bekommen und die Zunahme liegt vor allem an den Hüften und Oberschenkeln. Ihre Symptome passen auch auf HPU oder? Habe damit gar keine Erfahrungen, bin durch Zufall darauf gestoßen. Kann uns jemand weiterhelfen??? Hat jemand eine ähnliche Geschichte??? Wir sind selber schon ganz angeschlagen und finden einfach nicht den passenden Ansprechpartner. Wir sind im Moment einfach nur
--

Tochter 16 eventuell HPU????oder Schilddrüsenunterfunktion??

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo svenny,

ein TSH-Wert von 4.24 ist nicht ok; die heutigen Normwerte gehen bis 2.5. Außerdem ist fT4 extrem niedrig wie auch fT3.
Hast Du keine anderen Werte? Es fehlen noch die Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK und ein Ultraschall der Schilddrüse. Ohne diese komplette Abklärung kann keine zuverlässige Diagnose gestellt werden.
Es wäre vielleicht sinnvoll, einen Facharzt (Endokrinologen, für den Ultraschall Nuklearmediziner) aufzusuchen; ich weiß nicht, ob sich die Kinderendokrinologin so gut auskennt....

Jod sollte keines zugeführt werden, solange nicht Hashimoto ausgeschlossen worden ist!

Hier kannst Du Dich im WIKI informieren: Schilddrüse

Liebe Grüße,
Malve

Geändert von Malve (08.12.11 um 10:08 Uhr)

Tochter 16 eventuell HPU????oder Schilddrüsenunterfunktion??

svenny05 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 07.12.11
Hallo Malve, vielen Dank für die Antwort. Also das Ultraschall der Schilddrüse war unauffällig. wir haben es einmal bei unserem Hausarzt machen lassen, der sagte alles Ok. Dann haben wir ja eine erneute Untersuchung im Endokrinologischem Zentrum von Hannover machen lassen. Wir dachten es wäre eine gute Adresse. Dort besagte der Ultraschall, die Größe der Schilddrüse ist an der oberen Grenze. Die anderen Werte wie Antikörper usw. erhalte ich erst am 13 Dezember. Wenn dort nichts Auffälliges ist, dann soll sie zur Vorsorge(damit die schilddrüse nicht noch größer wird) Jodid nehmen. Ich weiß bald nicht mehr, was ich denken soll, daher bin ich um jede Antwort sehr froh. Die Ärztin sagte die Grenzwerte können sogar bei TSH 5 oder 6 liegen, das wäre bei Kindern(meine Tochter wird im Februar 16) völlig ok. Sie ist übrigens auf Kinder und Jugendliche spezialisiert. Sie hat mir ganz klar gemacht, dass sie keine Behandlung bei Ihren Werten einleitet und ich bin ratlos. Meinst du, es wäre sinnvoll, nochmal einen anderen Arzt aufzusuchen? Meine Tochter hat jetzt schon keine Lust mehr, aber wir können ja auch nicht so tun als wäre alles in Ordnung. Ich kann mich nur auf mein Bauchgefühl verlassen und das ist bei dieser Ärztin irgendwie schlecht, ich weiß auch nicht warum. Und deswegen werde ich, bevor ich meiner Tochter Jod gebe, mich auf jeden Fall erneut beraten lassen müssen, oder? Denn wenn man von einer Ärztin ausgelacht wird ,weil man nach Wohlfühlwerten fragt und man gefragt wird, wie man die denn bestimmen soll, dann??????

Tochter 16 eventuell HPU????oder Schilddrüsenunterfunktion??

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo svenny05,

ich kann mir gut vorstellen, dass man durch die unterschiedlichen Aussagen der verschiedenen Ärzte ganz schön irritiert wird.
Hier im Forum gibt es genügend Betroffene, die eine jahrelange Odyssee durchgemacht haben, bis sie wussten, was Sache ist.

Vielleicht wäre es eine gute Idee, einen Arzt aus dieser Liste auszusuchen?
von Patienten empfohlene rzte (Bens Liste)
Es gibt zwar keine Garantie dafür, dass man an den für sich "Richtigen" gerät, Du könntest jedoch trotzdem versuchen, bei einem der dort erwähnten Ärzten einen Termin zu bekommen.

Liebe Grüße,
Malve

Tochter 16 eventuell HPU????oder Schilddrüsenunterfunktion??

svenny05 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 07.12.11
Danke Malve für die Liste, ich habe kurzerhand jemanden aus unserer Nähe angerufen und einen Termin im neuen Jahr bekommen. Ein Versuch ist es wert, muss es nur noch meiner Tochter beichten, OH OH Stelle am 13 Dezember mal die weiteren Werte ein, bringt vielleicht mehr Licht ins Dunkle. Vielleicht kann ich diesen Arzt ja auch nach der Möglickeit mit HPU fragen. Mal sehen! Viele Grüße Svenny und Danke nochmal

Tochter 16 eventuell HPU????oder Schilddrüsenunterfunktion??

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo svenny05,

viel Glück!

Ja, stelle die noch ausstehenden Werte dann hier ein; vielleicht gibt es ja neue Anhaltspunkte...

Liebe Grüße,
Malve

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo svenny05,
ich würde mich jetzt nicht unbedingt auf die SD versteifen. Alle Symptome Ihrer Tochter können genau so gut von Allergieen oder Intoleranzen herrühren.
Daran denken Ärzte immer zuletzt,aber wir stellen immer wieder fest,dass sie sehr vielen Krankheiten zugrunde liegen,oder sie doch zumindest stark beeinflussen.
Wichtig wären zunächst:
1.)Kuhmilch,Weizen Ei (vererbte "echte" Allergieen) und

2.) die Intoleranzen Lactose,Fructose,Gluten und Histamin.

In jedem Falle sollte der D a r m saniert werden (z.B. Probiontische Bakterien),weil der fast das wichtigste Organ im Körper ist.Ohne eine gesunde Darmflora geht garnichts, wefer physisch noch psychisch. !
Nachtjäger

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Nachtjäger -

natürlich können noch andere Ursachen für die Probleme bestehen; bei dieser Wertekonstellation jedoch sollte die Schilddrüse auf jeden Fall komplett abklärt werden.

Liebe Grüße,
Malve

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Natürlich sollte sie das !
Nur,wenn eine Ärztin in einer Endokrinischen Kinder- und Jugendklinik die SD im wachsenden jugendlichen Körper für in Ordnung findet,hat sie vielleicht doch mehr Erfahrung damit,als die hier schreibenden Laien.
Und so gesehen,sollte man sich nicht auf nur e i n e mögliche Ursache versteifen.Finden Sie nicht ?
Nachtjäger

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Nachtjäger,

Nur,wenn eine Ärztin in einer Endokrinischen Kinder- und Jugendklinik die SD im wachsenden jugendlichen Körper für in Ordnung findet,hat sie vielleicht doch mehr Erfahrung damit,als die hier schreibenden Laien.
was glaubst Du, was ich schon alles von "Fachleuten" gehört habe; im Forum wirst Du jede Menge Betroffene finden, die ein Lied davon singen können.

Hätte ich mich - ohne eigene Recherchen - darauf verlassen, wäre meine SD-Erkrankung wohl heute noch ungeklärt.

Es mag sein, dass die Kinderendokrinologin Recht hat; ich würde mich jedoch nicht darauf verlassen und eine zweite Meinung einholen.

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht