Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

08.12.11 09:56 #1
Neues Thema erstellen
Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

alexandria ist offline
Beiträge: 37
Seit: 28.07.11
Hallo Svenny !

Bin gerade durch Zufall auf deine Anfrage gestoßen und es hat mich fast umgehauen, denn meine Tochter (sie ist jetzt bald 19) hat dieselben Probleme und wir haben schon viel probiert.

Ich kann dir daher aus eigener Erfahrung folgendes sagen:

1) Lass dich nicht von den Ärzten fertig machen. Sie haben überwiegend keine Ahnung und denken auf Bahngleisen. Folge deinem Gefühl, auch wenn das Zeit und wahrscheinlich Geld kosten wird.
2) Lass nicht zu, dass man deine Tochter auf die Psychoschiene abschiebt !!!! Ihre Antriebslosigkeit und ihre Depressionen haben körperliche Ursachen, nämlich Transmitterprobleme im Gehirn. Auch die Tatsache, dass alles sehr mühsam ist, weil sie ihre Krankheit nach Möglichkeit negiert, kenne ich zur Genüge. Ist ein Puzzlestein in dem Paket. Mach trotzdem weiter, auch wenn es Nerven kostet.
3) Dass die SD schwer in MItleidenschaft gezogen ist, weißt du ja inzwischen. Wie ein Fachidiot einen TSH-Wert von über 4 als normal bezeichnen kann, ist mir schleierhaft. Lass unbedingt Hashimoto-Antikörper testen und sorge dafür, dass deine Tochter ihr Combithyrex oder was sie verschrieben bekommt auch wirklich am Morgen nüchtern nimmt.
4) Serotonin ist im Keller und Vitamin D auch. Ist ein Bestandteil des Pakets und gehört behandelt, aber ist leider nicht der eigentliche Knackpunkt.
5) Wurden die Kathecholamine schon ausgetestet? Wette, dass Cortisol und Noradrenalin total im Eimer sind.
6) Leberwerte und Insulinresistenz vorsichtshalber auch testen lassen. Sonst wird eine Kohlehydratsucht daraus und das Gewicht wird unkontrollierbar.

Ich kämpfe seit 10 Jahren mit Teilerfolgen. Das Gelbe vom Ei habe ich auch noch nicht gefunden, aber ich gebe nicht auf. Gerade eben habe ich eine höchst bemerkenswerte neue Spur entdeckt. Das Stichwort heißt Progesteronmangel bzw. Östrogendominanz. Surfe dich mal unter diesem Stichwort durch das Buch (im Internet verfügbar) von Eva Marbach.
Einen großartigen Link dazu schicke ich dir mit:
Univ.prof. DDr. Johannes Huber

Schau dir auf der Homepage die Unterkapitel an, besonders Gehirn, Darm und Gewicht. Der Arzt hat in Wien einen ausgezeichneten Ruf und gilt als der Spezialist. Momentan ist die Ordi auf Urlaub, aber nach Neujahr mache ich einen Termin aus. Bei dem einzigen jemals gemachten Hormonstatus vor einem Jahr hatte meine Tochter nämlich so gut wie gar kein Progesteron !!! Nur verstand ich damals noch nichts davon und die SD-Ärztin hat in keiner Weise reagiert.

Wenn du Näheres wissen willst oder noch Fragen hast, dann schreib mich an. Vielleicht per privater Nachricht, sonst wird es vielleicht ein bisschen viel für das Forum.

Liebe Grüße
alexandria

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

svenny05 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 07.12.11
Vielen Dank für deinen Beitrag. Ich erhalte hier so viele Hinweise und bin soo dankbar dafür!!! Habe dir eine PN geschrieben LG Svenny

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

Traumdenker ist offline
Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Solche Störungen im Stoffwechsel gehen meist immer auf die Psyche. Schlimm ists wenn man jung ist und da oben nichts mehr funktioniert,aber ich bin so geboren worden laut,impulsiv,unkonzentriert,entwicklungsverzögert traumatische Schulkarriere (vorwiegend auf sozialer Ebene) und familiär erst recht.
Ganzheitliche Heilmedizin sollte etabliert werden,aber das wird nicht so schnell passieren. Ich hoffe darauf dass sich was ändert.
Habt ihr? schonmal versucht was mit ne Heilpraktikerzusatzversicherung zu erreichen(beinhaltet auch die Orthomolekulare Behandlung).

Ich glaube das in letzer Konsequenz immer die Neurotransmitter leiden,sind Vitamine,Aminsäuren,Spurenelemente usw im Mangel .damit reicht es nicht für Serotonin und Dopamin,folglich also Neurostress,bei einer Histaminintoleranz ist der Eingriff in das ZNS auch erheblich,vorallem auch was die Serotoninsynthese angeht,sind wir mit Schwermetallen belastet,muss auch wie bei Borreliose zb das Hirn leid tragen.
Vielerlei Umwelteinflüsse haben einen fatalen Einfluss.
Bei der Mitochondriopathie doch auch,Energiemangel,was braucht am meisten Energie? Das Hirn! Es gibt bestimmt noch unzählige andere URsachen für Stimmungsschwankungen,Konzentrationsstörungen,Psyc hosen,Ängste usw.
Leider landen immer noch zu viel von den Betroffen in der Psychiatrie.
Im Laufe der ersten Jahre wird dem Menschen (insbesondere in den Psychiatrie ähm Industriestaaten) so ein falsches Bild über die Menschen und seinen Gesundheitsabhang eingeredet. Erzähl den Leuten den es scheinbar gut geht (nicht nur denen!) dass ihre Symptome aufgrund schlechter falscher Ernährung zu stande kommt. Man wird ausgelacht.
Autismus und Glutenintoleranz in Verbindung zu bringen.

Andere träumen vom beruflichen Höhepunkt,ich träume von einer besseren Welt.

Ich wünsche dir nur das beste,das wichtigste ist du musst deiner Tochter erklären was dieser Weg für sie bedeuten wird und dass es nur zu ihren Gunsten ist,gut ist dass sie nicht erst Jahre leiden muss(bitte nicht falsch verstehen) und sich dann irgendwie von selbst helfen muss wie bei mir.


Alles Gute

Traumdenker

Geändert von Traumdenker (30.12.11 um 21:59 Uhr)

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

svenny05 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 07.12.11
Hallo, wollte mich mal nach unserem erneuten Arztbesuch kurz melden. Leider war der Termin ein Reinfall. Von einer Störung der SD will er nichts wissen, weil sie ja in der Pubertät ist, also wie immer die Aussage, alles hat noch Zeit. Ihre Gewichtszunahme- Pubertät. Hormonstatus sei im Moment nicht aussagekräftig-Pubertät usw usw. Vit D 1000 IE ohne Magnesium soll sie nehmen(sie nimmt aber bereits seit über einer woche 5000 IE und es bekommt ihr sehr sehr gut), Zink nicht wichtig. Sie soll Eisen und B Vitamine nehmen. Er hat nicht zugehört und wie immer das alte Spiel: Weil Mutter redet und Kind nicht viel sagt ist Kind unterdrückt und die Mutter geht aus lauter Langeweile zum Arzt! Und weil die Mutter so schrecklich ist, muss Kind ja depressiv sein. GRRRRRRRRRR!!!!!!!!! Sie verstehen es einfach nicht. Mein Kind will nicht reden, sie will in Ruge gelassen werden und sie will sich weiter in den Sumpf ziehen lassen. Sie hat an manchen Tagen nicht die kraft und auch die Lust sich zu offenbaren. Also da hätte der Arzt mal Recht. Das ist Pubertät und Bild Ihrer Beschwerden Und wenn ich heute noch einmal das Wort Pubertät höre, dann Ok, ich sag das mal jetzt so dratisch. Unternehme ich jetzt nichts und höre auf die Ärzte und meine Tochter kommt nicht mehr klar oder tut sich in einer depressiven Phase was an, bin ich schuld, weil ich hätte ja handeln müssen. Unternehme ich was und frage nach bin ich paranoid und übertreibe maßlos(Tue ich ganz ehrlich nicht). Ok, und weil ich sowieso alles falsch mache, entscheide ich mich für die erste falsche Variante und suche einfach weiter und gebe nicht auf meinem Kind zu helfen. Basta!! Und Traumdenker, danke für die KPU Liste, ich glaube das ist unser nächstes Ziel!!

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

Traumdenker ist offline
Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von svenny05 Beitrag anzeigen
Hallo, wollte mich mal nach unserem erneuten Arztbesuch kurz melden. Leider war der Termin ein Reinfall. Von einer Störung der SD will er nichts wissen, weil sie ja in der Pubertät ist, also wie immer die Aussage, alles hat noch Zeit. Ihre Gewichtszunahme- Pubertät. Hormonstatus sei im Moment nicht aussagekräftig-Pubertät usw usw. Vit D 1000 IE ohne Magnesium soll sie nehmen(sie nimmt aber bereits seit über einer woche 5000 IE und es bekommt ihr sehr sehr gut), Zink nicht wichtig. Sie soll Eisen und B Vitamine nehmen. Er hat nicht zugehört und wie immer das alte Spiel: Weil Mutter redet und Kind nicht viel sagt ist Kind unterdrückt und die Mutter geht aus lauter Langeweile zum Arzt! Und weil die Mutter so schrecklich ist, muss Kind ja depressiv sein. GRRRRRRRRRR!!!!!!!!! Sie verstehen es einfach nicht. Mein Kind will nicht reden, sie will in Ruge gelassen werden und sie will sich weiter in den Sumpf ziehen lassen. Sie hat an manchen Tagen nicht die kraft und auch die Lust sich zu offenbaren. Also da hätte der Arzt mal Recht. Das ist Pubertät und Bild Ihrer Beschwerden Und wenn ich heute noch einmal das Wort Pubertät höre, dann Ok, ich sag das mal jetzt so dratisch. Unternehme ich jetzt nichts und höre auf die Ärzte und meine Tochter kommt nicht mehr klar oder tut sich in einer depressiven Phase was an, bin ich schuld, weil ich hätte ja handeln müssen. Unternehme ich was und frage nach bin ich paranoid und übertreibe maßlos(Tue ich ganz ehrlich nicht). Ok, und weil ich sowieso alles falsch mache, entscheide ich mich für die erste falsche Variante und suche einfach weiter und gebe nicht auf meinem Kind zu helfen. Basta!! Und Traumdenker, danke für die KPU Liste, ich glaube das ist unser nächstes Ziel!!
So Ärtze sind ja überall verbreitet,halb so schlimm und weitermachen!!! Ist er Facharzt? Allgemeindoc nur oder Naturheilkunde? Natürlich kann man den vergessen ich würds trotzdem gern wissen.
Ruf am besten in diversen Labors an und frag nach nem Behandler,biovis oder ganzimmun zb. Schreibst du auch schön fleißig emails an diverste Institute,Behandler? das kann man immer machen,entweder ja oder nein wir geben keine Auskunft.

Geändert von Traumdenker (04.01.12 um 23:34 Uhr)

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

svenny05 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 07.12.11
Hallo Traumdenker, er ist Internist und Allgemeinarzt. wir sind auf ihn gekommen, weil er auf einer Liste empfohlen wurde von Betroffenen, speziell SD Betroffene. Muss Dich mal was fragen, wie meinst Du das, nach Behandler fragen, Institute usw? Also was kann ich noch tun, um an eine gute Behandlung zu geraten als einen Ärztemarathon hinzulegen? Würde mich wirklich freuen, wenn Du mir das genauer erklären könntest Also auch wenn Du ein junger Mann bist möchte ich dir mal schicken. Vielleicht wäre Dir daslieber???? Man darf ja seinen Humor nicht verlieren und Danke das Du am Ball bleibst! VG Svenny

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

Traumdenker ist offline
Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von svenny05 Beitrag anzeigen
Hallo Traumdenker, er ist Internist und Allgemeinarzt. wir sind auf ihn gekommen, weil er auf einer Liste empfohlen wurde von Betroffenen, speziell SD Betroffene. Muss Dich mal was fragen, wie meinst Du das, nach Behandler fragen, Institute usw? Also was kann ich noch tun, um an eine gute Behandlung zu geraten als einen Ärztemarathon hinzulegen? Würde mich wirklich freuen, wenn Du mir das genauer erklären könntest Also auch wenn Du ein junger Mann bist möchte ich dir mal schicken. Vielleicht wäre Dir daslieber???? Man darf ja seinen Humor nicht verlieren und Danke das Du am Ball bleibst! VG Svenny

Mit Internisten habe ich bisher nie gute Erfahrungen gemacht,die schauten wirklich nur auf die Normwerte das wars und leider auch von der SD keine Ahnung. "Alles psychosomatisch",sagten bei mir sogar 2.
Wie gesagt: Naturheilkunde-orthomolekulare Medizin.. Die besten Ärtzen setzen wenn nötig auf Schulmedizin und Naturheilkunde,es gibt halt auch Dinge wozu die Schulmedizin dient. Ich hab nochmal was für dich,weiß nicht ob du die Adresse schon kennst. PM.


PS: versteife dich nicht nur auf HPU und Schilddrüse,das kann bei deiner Tochter ein Nebeneffekt sein,die Ursache muss auch ermitteln werden,HPU ist nur eine Folgestörung,bei der SD kann ein Schwankung wegen des gestörten Stoffwechsel auch vorhanden sein.

Geändert von Traumdenker (05.01.12 um 14:10 Uhr)

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

svenny05 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 07.12.11
Hallo, wollte mal von den neusten Ereignissen berichten.Dei Internist hat laut seinem Labor doch eine SD Unterfunktion festgestellt. Werte:TSH 6,2µU/ml Norm: 0,4-3,8 ...... Ft3 3,6 pg/ml Norm: 2,3-4,1 ..... Ft4: 1,0ng/dl Norm: 0,6-1,3 Warum sind die Laborergebnisse so verschieden? Hier ist ihr TSH Wert viel schlechter und die freien Werte besser. das soll jemand verstehen. Sie soll jetzt L_Thyroxin 75 nehmen, für 6 Wochen, dann erfolgt eine erneute Kontrolle. Ja Traumdenker, wir denken auch, das vieles die SD Unterfunktion ausgelöst haben könnte und werden sie zuminde
st einmal von einem Arzt aus Deiner Liste durchcheken lassen. Wir hoffen, dass sich zumindest die Beschwerden erstmal ein wenig mildern lassen mit dem Hormon und sehen dann weiter. Berichte immer mal wieder wie es ihr geht. VlG Svenny

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Svenny,

soll Deine Tochter gleich mit 75µg beginnen, oder hat sie vorher schon mal Schilddrüsenhormone genommen? Diese Einstiegsdosis scheint mir sehr hoch; man beginnt normalerweise höchstens mit 25µg - wenn nicht noch weniger...

Liebe Grüße,
Malve

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

Traumdenker ist offline
Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von svenny05 Beitrag anzeigen
Hallo, wollte mal von den neusten Ereignissen berichten.Dei Internist hat laut seinem Labor doch eine SD Unterfunktion festgestellt. Werte:TSH 6,2µU/ml Norm: 0,4-3,8 ...... Ft3 3,6 pg/ml Norm: 2,3-4,1 ..... Ft4: 1,0ng/dl Norm: 0,6-1,3 Warum sind die Laborergebnisse so verschieden? Hier ist ihr TSH Wert viel schlechter und die freien Werte besser. das soll jemand verstehen. Sie soll jetzt L_Thyroxin 75 nehmen, für 6 Wochen, dann erfolgt eine erneute Kontrolle. Ja Traumdenker, wir denken auch, das vieles die SD Unterfunktion ausgelöst haben könnte und werden sie zuminde
st einmal von einem Arzt aus Deiner Liste durchcheken lassen. Wir hoffen, dass sich zumindest die Beschwerden erstmal ein wenig mildern lassen mit dem Hormon und sehen dann weiter. Berichte immer mal wieder wie es ihr geht. VlG Svenny

Weiterhin beobachten,so eine Einstellung soll etwas dauern,mitunter kann es anfangs verschlechterungen geben weil der Organismus sich drauf einstellen muss.Von der SD hab ich bedingt Ahnung aber die Dosis ist etwas hoch bin aber kein Fachmann. Hat Sie Antikörper ?
Es steht ja noch allerlei in den Sternen,weiß nicht ob es gut es direkt LT einzunehmen. Vllt geht es ihr damit ja besser.


Optionen Suchen


Themenübersicht