Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

08.12.11 09:56 #1
Neues Thema erstellen
Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Svenny,

Weißt Du etwas über einen Zusammenhang zwischen Schilddrüse und Vitamin D Mangel?
Es gibt da offensichtlich direkte ZUsammenhänge....meiner Tochter hat die Gabe von Vit D und Eisen erstmals seit vergeblicher Behandlung die SD- Werte verbessert...

Welche anderen Nährstoffe wurden getestet ? ES gibt ca 47 essentielle Nährstoffe....

Wurden Aminosäuren, speziell Tyrosin oder Phenylalanalin als Grundbausteine vieler Nebennieren - und SD Hormone , getestet ? Eiweissmangel ist häufig unerkannt oder unvorstellbar. Nach meiner Meinung und eigener ERfahrung aberganz wichtig und nicht selten.

Vit C ist für die SD sehr wichtig, damit Hormone wirken können..kürzlich hier gelesen...
Eisen ist sehr wichtig für SD Hormone....usw.

WAs wurde also gemessen ?

Ich halte Nährstoffmängel für sehr wesentlich bei solchen Erkrankungen.

LG K.
Du schreibst, die anderen Nährstoffe wären o.k.
__________________
LG K.

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

svenny05 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 07.12.11
Also, was kann ich Dir denn anbieten? Eisen, Kalium, Natrium, Zink, Eiweiß, Calcium, Cholesterin, alles im Normbereich. Vit.D weit unterhalb der Norm. Die anderen Werte, die Du mir geschrieben hast wurden nicht gemessen. LG Svenny

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo , das ist doch schon ganz gut ...das meiste misst nie einer .

B12, Folsäure und B6 ???? B12 Mangel macht auch solche Symptome !

Was ist das für ein Eiweisswert ?


LG K.
__________________
LG K.

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

svenny05 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 07.12.11
Vitamin B6/B12 sind nicht gemessen worden. Bei dem Eiweißwert steht Eiweiß gesamt. Ihr Wert 7,0g/dl Norm 6,4-8,3 LG Svenny

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

svenny05 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 07.12.11
Hallo , möchte gerne mal etwas nachfragen. Habe heute einen weiteren Befund bekommen . Habe dem Hausarzt geagt, er solle doch bitte die Tg Ak bestimmen, die fehlten ja noch bei meiner Tochter. Daraufhin bekam ich folgenden Befund in die Hand gedrückt. Ak-g SD-Peroxidase-negativ daneben steht immer Schwangerschaft???? 1.Trimester <64 2. Trimester <51 3.Trimester<123 Dann kommt: Ak g Thyreoglobulin-negativ 1.Trimester<454 2. Trimester <166 3.Trimester<177 Dann fehlt noch ein Wert, der kommt erst morgen, das ist Ak g TSH-Rezeptor. Kann mir jemand diesen Befund verständlich erklären? Hab hier auch keine Normbereiche drauf stehen oder die Maßeinheit. Viele Grüße svenny

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

Traumdenker ist offline
Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Leistungsabbau und weitere Symptome bei einer 16 jährigen so wie du schilderst,pff.. das könnte alles mögliche sein,meines erachtens nach am besten Schrittweise forgehen und die Schildrüse abklären lassen(alle Werte plus Sonographie und eine wirklich fachmännische Meinung dazu einholen),wenn nötig durch DE fahren.Egal ob da was ist oder nicht es könnten mehrere Ursachen sein,wenn man allerdings jemand sucht der sicht mit KPU,Vitalstoffdefiziten und anderweitigen ganzheitlichen Störungen auskennt,empfiehlt sich ein guter Orthomolekulararzt (Entstehung KPU usw) oder ein Heilpraktiker. Am wichtigsten einen Arzt zu finden der nicht frech zynisch arrogant ist und vorallem den Patienten erst nimmt,aber davor noch die Kompetenz zum Glück haben wir DE ja schon eine größere Auswahl. Endokrinologe,Nuklearmediziner am besten wegen der Schilddrüse.Es ist auch noch an Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu denken.


Bezüglich der Vitaminanalysen: Serumwerte sagen nicht viel aus,intrazelluläre Werte eher,so beim Vitamin B12,da schaut man eher nach Methylmalonsäure. Genauso mit Vitamin B6, lass deine Tochter am besten einen HPU 24h Urintest machen,damit wäre schonmal mehr klar,wenn das bestätigt ist lassen sich einige Symptome schon erklären,aber bitte nicht einfach mit B6,Zink und sowas anfangen. Wenn Vitamin D im Minus ist,was nicht wundert,haben sehr viele Deutsche,dann gilt es es aufzufüllen. Aber für all das braucht man einfach einen guten Arzt der auch über den Tellerand schaut.


Viel Erfolg!

Geändert von Traumdenker (28.12.11 um 16:59 Uhr)

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

svenny05 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 07.12.11
Hallo Traumdenker, genau so verfahren wir weiter. Schritt für Schritt. Einen kompetenten Arzt zu finden sind wir gerade dabei. Ihre Schilddrüsenwerte müssen auf jeden Fall noch einmal überprüft oder sagen wir besser noch einmal interpretiert werden, denn bei Ihren Werten herrscht fast die einstimmige Meinung von Betroffenen, das ihre Werte durchaus behandlungswürdig seien. Das ist unsere erste Baustelle. Die zweite ist Ihr Vit D 3 Defizit. Sie hat ja praktisch gar kein Vit D mehr in Ihrem Körper. Da haben wir nun nicht den nächsten Arzttermin bei einem neuen Arzt abgewartet, der in 8 Tagen ist, sondern wir haben ihr Tropfen besorgt.(Wir haben uns aber erst natürlich informiert und ich denke man kann das für ein paar Tage ohne Arzt verantworten). Ihr Ferritinwert ist ziemlich niedrig, das wird unsere nächste Baustelle. Ihr Zinkwert ist auch niedrig. Und da denke ich, ist das mit dem HPU Test ein sehr guter Hinweis. Kennst Du Dich damit aus und kannst mir mehr darüber erzählen? Ich habe mich jetzt erstmal mehr in das Thema SD eingelesen, damit ich in ein paar Tagen nicht so unvorbereitet bin wie bei dem letzten Arztbesuch. Würde mich freuen von Dir zu hören. LG Svenny

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

Traumdenker ist offline
Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von svenny05 Beitrag anzeigen
Hallo Traumdenker, genau so verfahren wir weiter. Schritt für Schritt. Einen kompetenten Arzt zu finden sind wir gerade dabei. Ihre Schilddrüsenwerte müssen auf jeden Fall noch einmal überprüft oder sagen wir besser noch einmal interpretiert werden, denn bei Ihren Werten herrscht fast die einstimmige Meinung von Betroffenen, das ihre Werte durchaus behandlungswürdig seien. Das ist unsere erste Baustelle. Die zweite ist Ihr Vit D 3 Defizit. Sie hat ja praktisch gar kein Vit D mehr in Ihrem Körper. Da haben wir nun nicht den nächsten Arzttermin bei einem neuen Arzt abgewartet, der in 8 Tagen ist, sondern wir haben ihr Tropfen besorgt.(Wir haben uns aber erst natürlich informiert und ich denke man kann das für ein paar Tage ohne Arzt verantworten). Ihr Ferritinwert ist ziemlich niedrig, das wird unsere nächste Baustelle. Ihr Zinkwert ist auch niedrig. Und da denke ich, ist das mit dem HPU Test ein sehr guter Hinweis. Kennst Du Dich damit aus und kannst mir mehr darüber erzählen? Ich habe mich jetzt erstmal mehr in das Thema SD eingelesen, damit ich in ein paar Tagen nicht so unvorbereitet bin wie bei dem letzten Arztbesuch. Würde mich freuen von Dir zu hören. LG Svenny

Find ich wirklich gut,wenn meine Eltern diese Initiative vor 3-4 Jahren (besser früher) ergriffen hätten,wäre alles besser-was wäre wenn
Helfe mir nun selbst. Also um herauszufinden ob man KPU/HPU hat gibt es zwei Möglichkeiten,entweder einen 24h Urin Test (Anleitung bekommt man mit dem Testkit das man bestellt,zb. bei Keac.de die darauf spezialisiert sind9. Dieser 24h Urin Test ist genauer,ein enzelner Morgenurintest zeigt ja nur den Momentanwert,der Wert schwankt also und ist abhängig von vielen Dingen.
Du kannst bei diesem Institut auch anrufen,die sind aus Holland,haben auch ne deutsche Beratungstelle.
Keac.de


Vitamin D bin ich auch am auffüllen,es ist wichtiger als von der Schulmedizin behauptet,da es fettlöslich ist kann man es auch überdosieren,das geht aber nicht ganz so schnell,und wenn man sowieso nen Mangel hat erst recht nicht.
Ich würde aber keinesfalls (auch wenn es hier und da welche nahelegen,in Foren usw) einfach B Vitamine einnehmen,Zink usw usf. Ferritin ist auch niedrig,ich hab gelesen dass man oft Blutwurst besser aufnehmen kann,es gibt diverse Präperate die oft auch Nebenwirkungen bringen. Eisen ist sehr wichtig. Weißt du wie es mit Magnesium aussieht? Könnte auch defizitär sein.
Es gibt ja hier und da immer noch Laborleistungen die Kasse übernimmt Ich glaub ich hab da was von Schwangerschaftsstreifen gehört und die psychischen Beschwerden,wurde schonmal eine Borreliose ausgeschlossen?
Elisa+Westernblot,ein Verfahren,die Viecher können auch Störungen im ZNS anrichten.

Das wäre allerdings noch nicht alles,ihr könnt jetzt entweder von Arzt zu Arzt gehen und euer Glück versuchen oder einen Arzt oder HP des Vertrauens aufsuchen und mit dem alles auf Vertrauensbasis durcharbeiten. Ich hatte das Problemen dass ich mit Eigenverdacht nie was anfangen konnte,die Arzte hielten mich für einen neurotischen Spinner,vorallem verschreiben die ja einfach schnell,überweisen gerne an den Psychiater oder man kriegt diese Verlegenheitsdiagnose "alles psychosomatisch" an den Kopf geknallt.
Und auch wenn ihr verzweifelt sind,gebt sie niemals in die Hände der Psychiatrie,man sollte sich auch keine falsche Meinung einreden lassen,zum Glück gibt es das Internet.


Das Problem ist wenn man ihre Ursache finden will eigentlich nur das Geld,vieles gehört zu den Selbstzahlerleistungen,bei mir ist das jedenfalls ein Problem weil ich kaum Geld hab.


Magen-Darmstörungen

Wenn hier ein Problem vorliegt,bsplw. eine Darmpilzbelastung(Candida) bzw eine Darmentzündung aufgrund vielerlei Medikamenteneinnahmen wie Antibiotika usw dann muss man diese Baustelle als erstes angehen,weil dadurch auch eine Aufnnahmestörungen der wichtigen Nährstoffen mitspielen kann.

Depression

Es gibt viele Ursachen für Depressionen,es kann auch ein Serotoninmangel (wie bei mir der Fall) sein,auch das hat wieder seine Gründe. Auch eine Histaminintoleranz,Schilddrüsenfunktionsstörungen erst Recht,allerdings haben die auch ihre Gründe. Dieses Forum bietet auch viel Möglichkeiten.



Wo wohnst du?

Geändert von Traumdenker (28.12.11 um 20:11 Uhr)

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

svenny05 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 07.12.11
Hallo Traumdenker, danke für die ausführliche Antwort. Also Du schreibst es wäre Dir lieb gewesen, wenn Deine Eltern früher gehandelt hätten und ich warte schon viel zu lange. Bei meiner Tochter ging die Veränderung so langsam und schleichend voran und trotzdem habe ich schon vor fast 3 Jahren zu meinem Mann immer gesagt: Ich glaube da stimmt etwas nicht und ich hasse es zum Arzt zu gehen und meide sie, wann immer ich kann. Und ich bin überhaupt keine überempfindliche Mutter die wegen jedem Husten eine Lungenentzündung vermutet. Deshalb ärgert es mich, dass auch ich immer als Spinner abgestempelt werde , aber das Problem das kennst Du ja. Und meine Tochter findet es scheußlich, dass ich sie jetzt zum Arzt zerre. Sie will von alledem nichts wissen, das macht es echt nicht einfach. Und so sitzen wir beim Arzt, ich rede-sie schweigt. Gibt bestimmt nen komisches Bild aber das macht mir nichts, ich weiß ja für wen ich es tue. Und das sie jetzt z.B. freiwillig und von ganz alleine das Vit D nimmt, zeigt mir, dass sie sich doch eine Besserung wünscht, sonst würde sie das nicht machen. Das Du Dir jetzt selber hilfst finde ich großartig, denn ich glaube Du bist auch noch ein junger Mensch(20 oder?) und somit auch nur 4 Jahre älter als meine Tochter(sie ist bald 16) Ich hoffe sie kommt irgendwann auch dahin, dass sie sich damit auseinandersetzt(wie hast Du es denn geschafft Dich zu motivieren???), aber dank unseres tolles HA, der ihr sofort Psychopillen verschrieben hat(die sie aber nie genommen hat)und so gar kein Ohr mehr für sie hatte, hätte ich auch keine Lust mehr. Ja also Ihren Magnesiumwert kenne ich noch nicht und auch die B Vitamine stehen noch aus. An Borelliose habe ich auch mal kurz gedacht, denn sie hatte wirklich mal eine Zecke, ich werde es einfach mal beim nächsten Termin erwähnen. Auf jeden Fall hast Du mir schon echt geholfen, denn aufgrund Deiner Antworten habe ich mich mal mit dem Thema Histamin auseinandergsetzt und ja, könnte einer unserer nächsten Baustellen werden. Sehr viele symptome passen dazu, vor allem ihre Zunahme an oberschenkeln und Hüfte(mit Schwangerschaftsstreifen)und vieles andere auch. Warum müsst Ihr euch aber auch Beschwerden aussuchen, für die man 100 Gründe finden kannIch lasse mich solange nicht auf einen Therapeuten ein,bis wir die meisten körperlichen Dinge ausgeschlossen haben die verantwortlich dafür sein könnten. Dann kann man weitersehen. Du sagst auch Du füllst mit Vit D auf. Wie lange schon? Hast Du seit der Einnahme eine Besserung verspürt und wenn ja nach welcher Zeit? Wie ist Dein Serotoninmangel festgestellt worden?(Antworte einfach nicht, wenn Dir etwas zu privat wird, OK?) Ja und das es am Geld scheitert, weil die Krankenkassen Etliches nicht übernehmen ist zum kot....(schuldigung), aber ist doch wahr. Aber auch da möchte ich Dich ermutigen hör nie auf zu kämpfen, geh denen auf die Nerven, informiere Dich genau, denn machmal kann man mehr erreichen und einem steht mehr zu als man denkt. Man muss es nur wissen, denn aufgeklärt wird man darüber natürlich nicht. Dafür wünsche ich Dir ganz viel Ach so, wir wohnen in einem kleinen Kaff in Niedersachsen, das nennt sich Steyerberg. LG Svenny

Tochter 16 eventuell HPU? Oder Schilddrüsenunterfunktion?

Traumdenker ist offline
Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von svenny05 Beitrag anzeigen
Hallo Traumdenker, danke für die ausführliche Antwort. Also Du schreibst es wäre Dir lieb gewesen, wenn Deine Eltern früher gehandelt hätten und ich warte schon viel zu lange. Bei meiner Tochter ging die Veränderung so langsam und schleichend voran und trotzdem habe ich schon vor fast 3 Jahren zu meinem Mann immer gesagt: Ich glaube da stimmt etwas nicht und ich hasse es zum Arzt zu gehen und meide sie, wann immer ich kann. Und ich bin überhaupt keine überempfindliche Mutter die wegen jedem Husten eine Lungenentzündung vermutet. Deshalb ärgert es mich, dass auch ich immer als Spinner abgestempelt werde , aber das Problem das kennst Du ja. Und meine Tochter findet es scheußlich, dass ich sie jetzt zum Arzt zerre. Sie will von alledem nichts wissen, das macht es echt nicht einfach. Und so sitzen wir beim Arzt, ich rede-sie schweigt. Gibt bestimmt nen komisches Bild aber das macht mir nichts, ich weiß ja für wen ich es tue. Und das sie jetzt z.B. freiwillig und von ganz alleine das Vit D nimmt, zeigt mir, dass sie sich doch eine Besserung wünscht, sonst würde sie das nicht machen. Das Du Dir jetzt selber hilfst finde ich großartig, denn ich glaube Du bist auch noch ein junger Mensch(20 oder?) und somit auch nur 4 Jahre älter als meine Tochter(sie ist bald 16) Ich hoffe sie kommt irgendwann auch dahin, dass sie sich damit auseinandersetzt(wie hast Du es denn geschafft Dich zu motivieren???), aber dank unseres tolles HA, der ihr sofort Psychopillen verschrieben hat(die sie aber nie genommen hat)und so gar kein Ohr mehr für sie hatte, hätte ich auch keine Lust mehr. Ja also Ihren Magnesiumwert kenne ich noch nicht und auch die B Vitamine stehen noch aus. An Borelliose habe ich auch mal kurz gedacht, denn sie hatte wirklich mal eine Zecke, ich werde es einfach mal beim nächsten Termin erwähnen. Auf jeden Fall hast Du mir schon echt geholfen, denn aufgrund Deiner Antworten habe ich mich mal mit dem Thema Histamin auseinandergsetzt und ja, könnte einer unserer nächsten Baustellen werden. Sehr viele symptome passen dazu, vor allem ihre Zunahme an oberschenkeln und Hüfte(mit Schwangerschaftsstreifen)und vieles andere auch. Warum müsst Ihr euch aber auch Beschwerden aussuchen, für die man 100 Gründe finden kannIch lasse mich solange nicht auf einen Therapeuten ein,bis wir die meisten körperlichen Dinge ausgeschlossen haben die verantwortlich dafür sein könnten. Dann kann man weitersehen. Du sagst auch Du füllst mit Vit D auf. Wie lange schon? Hast Du seit der Einnahme eine Besserung verspürt und wenn ja nach welcher Zeit? Wie ist Dein Serotoninmangel festgestellt worden?(Antworte einfach nicht, wenn Dir etwas zu privat wird, OK?) Ja und das es am Geld scheitert, weil die Krankenkassen Etliches nicht übernehmen ist zum kot....(schuldigung), aber ist doch wahr. Aber auch da möchte ich Dich ermutigen hör nie auf zu kämpfen, geh denen auf die Nerven, informiere Dich genau, denn machmal kann man mehr erreichen und einem steht mehr zu als man denkt. Man muss es nur wissen, denn aufgeklärt wird man darüber natürlich nicht. Dafür wünsche ich Dir ganz viel Ach so, wir wohnen in einem kleinen Kaff in Niedersachsen, das nennt sich Steyerberg. LG Svenny

Aufhören zu kämpfen werde ich erst wenn ich mausetot bin.
vielen dank sowas höre ich gerne,vor ein paar Monaten war ich noch nicht so belesen und mir ging es weitaus schlechter,ich bin 4 lange jahre durch die Psychiatrie gewandert,ich bin psychisch total abgedreht,meine Mutter kam nicht damit klar und ist natürlich nach den ganzen "Ärtzen" zu einem PSychiater mit mir gegangen,was der erzählte hatte natürliche oberste Priorität. Daraufhin alles mögliche an Psychopharmaka und KLinikaufenthalte,Chemietherapie,wie ein Zombie,total kontraproduktiv.
Wenn meine Eltern (von meinem Vater darf ich das sowas nicht erwarten,für in kann man Krankheiten immer nur sehen-kommt auch von ganz woanders her wo das noch nicht so bekannt ist) vorallem meine Mama gewollt hätte das es mir besser geht dann hätte sie selbst alles erdenkliche getan. Aber jetzt ises e wurscht.

Mit dem Vitamin D kann ich eine leichte Verbesserung was meine Stimmung angeht verspüren. Du kannst ruhig fragen,ist nix zu privat. ;-)
Da ich einen Arzt gefunden hab der von Biochemie Ahnung hat,halt er es für wichtig bei meinen psychischen Problemen den Serotoninspiegel im Blut (nennt sich Bloodspot) zu testen,das geht auch über den Urin zb.


Frag ruhig auch über PM an,ich kann nur nicht immer sofort antworten da ich keinen eigenen Internetzugang hab.


KPU-Behandlerliste da schonmal wegen Behandler geguckt?


Du hast ja nicht allzuweit bis Bremen und auch nicht ewig bis Hamburg,was für ein Vorteil.

Du hast ne PM von mir!




vlg TD


Optionen Suchen


Themenübersicht