Von Kopfschmerzen zu "irgendwas"..

07.12.11 16:47 #1
Neues Thema erstellen

fidibus88 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 07.12.11
Guten Tag.
Bitte lest das kurz durch, eventuell könnt ihr mir ja helfen..
Ich habe folgende Krankheitsgeschichte:

Ab Mitte September
- Mehrere Symptome zu unterschiedlichen Zeiten
o Kopfschmerzen
o Halsschmerzen
o Verstopfte Nase (kein Schnupfen !)
o Jeden Tag etwas anderes
Dachte, es mit HNO Heilkunde und Roxi300 bekämpft zu haben
Mitte November EKG in Ordnung
Ab 25.11. jeden Tag durchgehend Druckkopfschmerzen Stirn + Gefühl, dass etwas mit der HWS nicht stimmt
28.11. Orthopäde
- Einrenken + Kinesiotaping
- Kortison-Spritze in Nacken zur Entspannung
01.12. Neurologe
- Neurologischen Reflexe ok
- Ultraschall der Augen ok
Ab 05.12. Zahn- und Ohrenschmerzen für 90min nach jeder Mahlzeit (Zusammenhang mit Kauen?)
06.12. Physiotherapeut
- Massage
07.12. Zahnarzt
- wirkte recht hilflos
Evtl. Weisheitszähne, aber sieht keinen Zusammenhang mit (vorangegangenen) Kopfschmerzen
Empfiehlt: Weisheitszähne raus + Füllungen für kleine Hohlräume, in denen Kariesvorstufe entsteht + Anfertigung einer Anti-Knirsch-Schiene

Ich habe nach wie vor das Gefühl, dass es extrem oft knackt in der Halswirbelsäule… und auch weiterhin habe ich mittel bis starke Druckkopfschmerzen im Bereich der Stirn (selten auch mal hinten kur).
Was mich aber wirklich verrückt macht, ist, dass ich nciht mehr weiterweis mit Ärzten.. Ich kann kaum arbeiten bzw aufpassen in der Uni.. vielleicht habt ihr eine Idee..

Vielen Dank

Von Kopfschmerzen zu "irgendwas"..

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Hallo,

mein Tipp: Laß dich mal von einem Osteopathen ansehen, der auch mit Zahnärzten zusammen arbeitet.

__________________
Liebe Grüße Sabine

Von Kopfschmerzen zu "irgendwas"..

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Fidibus,

Sie sollten Ihren Lebensstil überprüfen (Bewegung, d.h. regelmäßiger Sport, Verbesserung des Immunsystems, gesunde Ernährung und ausreichender Wasserkonsum - kein Cola, wie allgemein üblich).

Gruß
Kurt Schmidt

Von Kopfschmerzen zu "irgendwas"..

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo fidibus,

hast Du schon an Allergien gedacht oder auch Intoleranzen? Nimmst Du irgendwelche Medikamente?

Gab es im August/September irgendetwas wie Krankheit, Medikamente, Urlaub, Magen-Darm-Grippe, Zahnbehandlung, Impfung, Umzug, Renovierung ....?

Grüsse,
Oregano

Von Kopfschmerzen zu "irgendwas"..

fidibus88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 07.12.11
Hallo,

danke für die ersten Antworten.
Ich trinke allgemein keine süßen Sachen etc. Sport mache ich allerdings auch rest wenig (seit September garnichts mehr, auf Grund der Schmerzen).
Ich habe momentan sehr sehr viel Stress.. Arbeit, Studium, Klausuren, IHK-Abschlussprüfungen, Familie, Weihnachten.. Habe mir so etwas auch schon gedacht, kann aber nicht so recht glauben, dass die psychische Komponente so ausgeprägt sein soll..
Ansonsten passierte im September nichts besonderes, außer, dass ich eine Zweitwohnung in einer anderen Stadt bezogen habe (wohne ab dann immer 2-3 Tage die Woche dort alleine).

Vielen Dank schonmal

Von Kopfschmerzen zu "irgendwas"..

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo fidibus,

merkst Du einen Unterschied in den beiden Wohnungen? Sonst wäre es ja schon möglich, daß die Zweitwohnung seit September evtl. irgendwelche Belastungen hat wie Schimmel, Formaldehyd usw.

Grüsse,
Oregnao

Von Kopfschmerzen zu "irgendwas"..

fidibus88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 07.12.11
Hallo. Danke, guter Ansatz..ich beobachte es mal..ich bin jetzt die nächsten 5 Wochen wieder zuhause (in der Erstwohnung) und werde mich mal überprüfen.. Könnte ja ebenso sein, dass diese Wohnung etwas hat.

Danke für den Tip

Von Kopfschmerzen zu "irgendwas"..

bestnews ist offline
Beiträge: 5.698
Seit: 21.05.11
Hallo Fidibus,
ich würde Dich auch zu einem Osteopathen schicken, die sind viel weiter als die Orthopäden nach meiner Erfahrung, des wegen war ich gestern wieder bei einem.
Die Osteopathen kennen sich mit den Kochen aus, den Sehnen, den Organen, dem Nervensystem und wie all dies miteinander in Verbindung steht und in Wechselwirkung!
Du musst den Osteopathen allerdings selbst bezahlen. Meiner kostet die Stunde 75 Euro.
Mit Glück stellt er Dir aber gleich in der ersten Stunde die richtige Diagnose und kann mit seiner Behandlung schon Grundlegendes erreichen. Meinem rennen die Patienten die Bude ein....

Das mit der verstopften Nase und den Halsschmerzen und auch mit Kopfschmerzen könnte eine Ursache in Nahrungsmittelunverträglichkeiten haben. Viele Menschen haben das und sind krank und wissen nicht weiter, weil die Ärtze das nicht peilen. Ich kann da ein Lied von singen.....
Ich bin umzingelt von Ärzten seit Jahrzehnten und keiner wusste mit meinem verschiedensten Symptomen was anzufangen. Bin dann Stück für Stück selbst drauf gekommen, dass ich eo Problem mit glutenhaltigen Getreiden, Milcheiweiss habe und eine Histaminintoleranz obenauf.
80 bis 90 % der Betroffenen mit Glutenproblematik wissen nichts von ihrer Erkrankung ebenso ist es mit der Histaminintoleranz so las ich , mit Milcheiweiss sicher genauso.

Du wirst jetzt sagen, ich wird nicht schlecht vom Essen etc.
Leider muss dies nichts zu sagen haben, Beschwerden kommen manchmal erst Tage später und können von Kopfschmerzen, verstopfter Nase bis hin zu Depressionen und Herzrhythmusstörungen reichen.

Alles Gute!

Geändert von bestnews (08.12.11 um 18:28 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht