Kausalität - Suche nach der echten Ursache

01.12.11 06:07 #1
Neues Thema erstellen

ChrisPheros ist offline
Beiträge: 12
Seit: 04.12.09
Guten Morgen.

Ich möchte nicht lange um den heißen Brei herumreden, sondern zur Essenz meiner Anfrage kommen:

2004 habe ich mich damals kurz vor dem Diplom mit Borreliose infiziert, wurde von hocharroganten Ärzten igrnoriert, so dass sich die Infektion langsam ausbreiten resp. chronisch werden konnte. Ein sehr langer Weg began ... bis heute. 2005 (Sept - Dez) wurden mir alle Amalgam-Füllungen rausgenommen und durch Komposit ersetzt. Dies war zusammen mit einem Umstieg auf 99 % vegan/natürliche (teils auch mit reinen Ur/-Rohkostphasen) sowie einer komplette Bewusstseinsänderung der Anfang eines neues L(i)ebensweges. Bis 2010 hat sich mein Körper dann relativ gut stabilisiert, ich durch den Weg des Geistes zudem sehr stark an meinem gesamten Sein gearbeitet. Mitte 2010 begannen dann massive Kiefer-, Zahnschmerzen, die fast alle 6er, 7er und vor allem den rechten Kiefer (Gelenk, Augenhöhle) betreffen.

Zwei Monate habe ich Ende 2010 bei diversen Ärzten verbracht (sieben) und keine Diagnose erhalten. Es ist aktuell so, dass ich unter Kopfschmerzen, massiver Müdigkeit, Nierenschmerzen leide und kaum noch belastbar bin (vor der Krankheit war ich übrigens Ausdauersportler mit ca. 20.000 km / Jahr auf den Rennrad). Ich frage mich ob dies 1. mit den Füllungen, evtl. darunterliegenden Prozessen zusammenhängt oder ob mein gesamter Lebenswandel (ingesamt hin zu lebendiger, hochenergetischer Nahrung, neue Denken, geistige/körperliche Reinigung) meine Zähne nun als massive BLOCKADE zum Vorschein kommen lässt.

Ich habe gemerkt, dass die Phasen zum Vollmond hin die Symptome stark verstärken und ich dann mehr oder weniger machtlos den Gesetzen der Physik (Natur/Universum) ausgeliefert bin. Ich kann weder die Entgiftung unterstützen noch kann ich sie abbremsen. Mein Körper macht scheinbar was er möchte, ich bin mehr oder weniger seit über einem Jahr ratlos bzw. versuche mit den Symptomen zu leben. Meine Fragen: Wie sollte ich vorgehen wenn ich meine Zähne als massive Blockade lokalisieren möchte? Wer kann mir diesbezüglich helfen, ein Heilpraktiker, ein ganzheitlicher Zahnarzt? Wie sicher ist das Ergebnis? Sollten die betroffenen Backenzähne ggf. entfernt werden (lösen der evtl. energetischen Blockaden) oder ist dies mit zu vielen Unbekannten verbunden?

Ich wohne in Bayern/Unterfranken, evtl. kann mir jemand von euch diesbezüglich behilflich sein (gute Ärzte im Sinne von MENSCHLICH, Ego-frei etc.). Danke im Voraus für alle Antworten.

LG - Chris
__________________
< simplex sigillum veri >

Geändert von ChrisPheros (01.12.11 um 06:11 Uhr)

Kausalität - Suche nach der echten Ursache

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Chris,

ich finde es bewundernswert, was Du auf Deinem bisherigen Weg schon alles verändert hast in der Hoffnung, gesund zu werden.

Ein paar Punkte sind mir aufgefallen:

2004 habe ich mich damals kurz vor dem Diplom mit Borreliose infiziert,
Wie ist die Borreliose damals festgestellt worden? Wurde überhaupt nicht behandelt? Oder doch?

2005 (Sept - Dez) wurden mir alle Amalgam-Füllungen rausgenommen und durch Komposit ersetzt.
Wurden damals Schutzmaßnahmen (s. Wiki "Amalgam") beachtet? Wurde danach ausgeleitet? Ist jemals ein Allergietest (Epikutan, aber vor allem LTT) auf die Komposite gemacht?

Umstieg auf 99 % vegan/natürliche (teils auch mit reinen Ur/-Rohkostphasen)
Weißt Du, wie es um Deinen Aminosäurenbestand, Deine Vitamine (vor allem B-Vitamine und ganz besonders B12) und auch Deine Omega-3-Versorgung steht? Zum Entgiften braucht der Mensche da eine gute Versorgung, die evtl. durch Deine vegane Ernährung nicht gewährleistet ist. Nur als Beispiel:

Eine ausschließlich vegetarische Ernährung führt häufig zu einer Unterversorgung von Lysin. Hohe Vorkommen sind in tierischen Proteinen wie in Milch, Eier, Fleisch, Fisch, wenig dagegen ist in pflanzlichen Proteinen (außer Buchweizen und Sojaprodukten) zu finden...
Ausleitung von Quecksilber und Thallium

Ich könnte mir vorstellen, daß dieser Arzt für Dich eine Hilfe sein könnte:
Praxis fr Umweltmedizin Dr. med. Bartram, 91781 Weienburg

Grüsse,
Oregano

Kausalität - Suche nach der echten Ursache

ChrisPheros ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 04.12.09
Hallo Oregano,

und danke für deine Antwort.

Wie ist die Borreliose damals festgestellt worden? Wurde überhaupt nicht behandelt? Oder doch?
Ich bin 1,5 Jahre von Arzt zu Arzt gerannt, hatte 80-90 % der typ. Borreliose-Symtpome. Darunter monatelange Nackenstarre, Gelenkentzündungen, starke Müdigkeit, Lichtunverträglichkeit uvm. Das alles kam relativ prompt, war mir zuvor komplett unbekannt (wie gesagt: Student, Sportler etc.). Meine Diagnose war ein Zusammenspiel aus meinem eigenen Weg und der Hilfe von u.a. Dr. Mehlhorn, der mich online betreute.

Weißt du, wie es um Deinen Aminosäurenbestand, Deine Vitamine (vor allem B-Vitamine und ganz besonders B12) und auch Deine Omega-3-Versorgung steht? Zum Entgiften braucht der Mensche da eine gute Versorgung, die evtl. durch Deine vegane Ernährung nicht gewährleistet ist.
Mir ist bekannt wie sich das L(i)eben generell aufgebaut ist (Yin-Yang, elektromagnetisch/elektrisch) und vegane Ernährung an sich dahin tendieren könnte bestimmte Nährstoffe zu vernachlässigen. Ich ergänze es jedoch durch Eier, wenn ich den Bedarf verspüre. Ansonsten wüsste ich nicht wie ich meinen "Bestand" feststellen kann, da dies außerhalb jeglicher natürlicher Logik steht. 1. vertraue ich Ärzte/Maschinen in der Hinsicht nicht (mehr), da man anhand des im Blut Kreisenden nicht auf den gesamten Organismus schließen kann. 2. fokussiert sich alles extrem stark auf meinen Keiferapparat (seit fast nun zwei Jahren).

Ich habe einfach das Problem, dass ich dies nicht richtig "ableiten" /einordnen kann. Röntgenaufnahmen direkt an den Zähnen waren unauffällig, mehr wurde nicht gemacht (kein Kieferknochentest o.ä.). Generell bin ich in einem Bewusstseinsstadium wo ich mich sehr stark von der Materie-Sicht löse, trotzdem ist mir klar, dass ich noch Probleme aus meinem "1. Leben" mitschleppen könnte, die die "Natur" nicht so einfach harmonisieren kann. D.h. eben u.U. eine nötige externe Entfernung von Zahnblockaden.

Das Problem ist, dass ich hier überhaupt nicht weiß wo ich anfangen bzw. wer mir diesbezüglich kompetent (d.h. menschlich/ego-frei/wirklich helfen wollend) zur Seite stehen kann. Mein Vertrauen in das Ego-System (etwas, das kaum jemanden in der Hinsicht auffällt, außer man löst sein eigenes "falsches Ego" auf, wird zu einem wahrhaftigen Menschen und reflektiert dann das System) ist nicht mehr existent, da ich zu viele Ärzte hinter mir habe, die mich als Objekt/Zahl/Kunde betrachtet haben und keine Energie mehr für dies verschwenden kann/werde.

LG - Chris
__________________
< simplex sigillum veri >

Geändert von ChrisPheros (04.12.11 um 03:31 Uhr)

Kausalität - Suche nach der echten Ursache

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo ChrisPheros,

danke für Deine Antwort.
Hier werden Untersuchungen beschrieben, die evtl. Mängel zeigen können:
Praxis fr funktionelle Schmerztherapie, Laboruntersuchungen Blut

Ist denn jemals der Versuch gemacht worden, Deine Borreliose mit Antibiotika zu behandeln? Oder verträgt sich dieser Ansatz nicht mit Deinem Wissen und Deiner Weltanschauung?

Ist nach der Amalgamentfernung ausgeleitet worden, z.B. nach Klinghardt (mehr im Forum)?
Sind Allergietests auf die Komposite gemacht worden?
Weißt Du, ob im Kiefer irgendwelche Entzündungen vorhanden sind? Könntest Du evtl. ein Panoramabild hier einstellen?

Daß Du gegenüber Ärzten inzwischen mißtrauisch bist, kann ich gut verstehen. Dennoch: wenn es Dir auf Deinem Weg nicht definitiv besser geht, wirst Du nicht darum herumkommen, doch mit Ärzten und/oder Heilpraktikern zusammen zu arbeiten.

Grüsse,
Oregano

Kausalität - Suche nach der echten Ursache

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Chris,

mir scheint, Sie sollten sich von mehr oder weniger pseudowissenschaftlichen Einflüssen zu lösen versuchen, wobei evtl. ein Psychotherapeut helfen könnte.
M.E. brauchen Sie wieder mehr Bodenhaftung.

Gruß
Kurt Schmidt


Optionen Suchen


Themenübersicht