Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

29.11.11 19:08 #1
Neues Thema erstellen

Jendrik92 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 29.11.11
Hey,

also ich bin 19 Jahre alt und männlich. Ich treibe regelmäßig Sport und bin auch sonst eigentlich ein sehr aktiver Mensch. Ungefähr seit dem Sommer leide ich unter ständiger Müdigkeit und richtiger Erschöpfung. Ich könnte jeden Nachmittag schlafen und dann am Besten vor dem nächsten Morgen nicht mehr aufstehen, ich zwinge mich oft schon, mich nicht schlafen zu legen. Manchmal ist es aber auch so, dass ich zum Beispiel irgendwas mache und die Müdigkeit vom einen auf den anderen Moment so krass wird, dass ich echt nur nur noch zum Sofa oder Bett kriechen kann. Wenn ich dann schlafe, bin ich auch oft nich mehr wach zu bekommen. Sonst habe ich außer gelegentlichen Kopfschmerzen und Atembeschwerden keine körperlichen Beeinträchtigungen. Ich war jetzt schon bei zwei Ärzte, beide haben mir Blut abgenommen und mich so normal untersucht. Es war aber immer alles ok mit dem Blutbild. Was ist das bloß was mich da plagt? Wäre froh, wenn jemand darüber etwas weiß oder schon Erfahrung damit gemacht hat.

LG

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Hallo,

wurde bei dir schon geschaut, ob eine Histaminintoleranz vorliegt? Das passt zu den Atembeschwerden und dem Kopfweh. Mit dem Schlafen und nicht mehr wach werden, passt auch...

Nährstoffmängel können auch viel Negatives mit sich bringen. Eine Vollblutanalyse zeigt woran es fehlt.

LG
Nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Hallo Jendrik,

wie siehst denn so mit der Verdauung aus? Alles okay?

Wird Dir beim Autofahren als Beifahrer und im Schiff oder im Bus schnell schlecht?

Alles Gute.

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

nour ist offline
Beiträge: 64
Seit: 16.11.11
Bei Depressionen schläft manch einer auch Tagelang. Ich kenne jemanden mit Depris und diese Person hat mal 3 Wochen fast durch geschlafen.
Auch Männer können unter Depris leiden... muss aber nicht sein...

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

Jendrik92 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 29.11.11
Zitat von nana85 Beitrag anzeigen
Hallo,

wurde bei dir schon geschaut, ob eine Histaminintoleranz vorliegt? Das passt zu den Atembeschwerden und dem Kopfweh. Mit dem Schlafen und nicht mehr wach werden, passt auch...

Nährstoffmängel können auch viel Negatives mit sich bringen. Eine Vollblutanalyse zeigt woran es fehlt.

LG
Nana
Hallo Nana,

also ich glaube das wurde bei mir nicht getestet, ich musste gerade selber auch erst googeln was genau eine Histaminintoleranz ist. Ich glaube, sonst hätte der Arzt davon ja etwas gesagt. Bei mir wurde ein großes Blutbild gemacht und ich dachte damit wäre eigentlich so alles abgedeckt.

Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Hallo Jendrik,

wie siehst denn so mit der Verdauung aus? Alles okay?

Wird Dir beim Autofahren als Beifahrer und im Schiff oder im Bus schnell schlecht?

Alles Gute.
Hallo bestnews,

Mit meiner Verdauung ist alles ok, da habe ich überhaupt keine Probleme, alles wie immer.
Ich muss gerade scharf überlegen...also auf einem Schiff bin ich schon Ewigkeiten nicht mehr gewesen, Bus fahre ich selten, aber bei der U-Bahn habe ich keine Probleme. Und als Beifahrer beim Auto manchmal ein wenig Schwindel, aber das hatte ich schon immer, fahre nicht so gerne Auto.

Zitat von nour Beitrag anzeigen
Bei Depressionen schläft manch einer auch Tagelang. Ich kenne jemanden mit Depris und diese Person hat mal 3 Wochen fast durch geschlafen.
Auch Männer können unter Depris leiden... muss aber nicht sein...
Hallo Nour,

Also wochenlang könnte ich jetzt auch nicht durchschlafen, aber eben schon sehr sehr viel.
Ich hab ja auch schon viel gegoogelt und bin da auch auf Depressionen gestoßen. Aber ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen. Ich bin ein aktiver Mensch, zufrieden mit meinem Leben und soweit alles gut. Klar gibt es auch Probleme, aber ich bin einer der dann konstruktiv nach Lösungen sucht. Momentan bin ich manchmal etwas niedergeschlagen, aber das liegt eben gerade an meinem Zustand, der mich nervt und mir auch Sorgen bereitet.

LG Jendrik

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Hendrik92

Ich glaube, sonst hätte der Arzt davon ja etwas gesagt. Bei mir wurde ein großes Blutbild gemacht und ich dachte damit wäre eigentlich so alles abgedeckt.
Ich muss dir leider aus eigener Erfahrung und aus den Berichten anderer Betroffener, die hier im Forum geschrieben haben, mitteilen, dass es so leider nicht ist.

Ärzte kenne sich mit der Histaminintoleranz meistens gar nicht aus, wenn dann noch am ehesten ein Allergologe. Dazu kommt, dass es nur einen Test auf eine verminderte DOA aktivität gibt. Einem von zwei Enzymen, welche das Histamin im Körper aubbauen. Das Histamin selbst kann nicht gemessen werden. Also ist es auch mit dem besten Bluttest nicht abgedeckt.

Deine Beschreibung deutet auf eine Histaminintoleranz hin. Es ist wirklich sehr umfangreich und nicht unkompliziert aber es wird dir sicher weiterhelfen, wenn du dich über Histamin informierst und darauf achtest, nicht zuviel Histamin mit der Nahrung aufzunehmen.

Histamin-Intoleranz
Histamin-Intoleranz

Histaminintoleranz ist meistens auch nur ein Symptom und nicht die eigentliche Ursache. Diese können sein: Schilddrüse, Allergien, z.B. auf Zahnfüllungen, gestörte Darmflora nach Antibiotikabehandlung, Infektionen wie Virusinfektionen EBV oder Borreliose, Entzündungen im Körper, wie Zahnwurzelentzündungen und es gibt noch eine ganze Reihe weiterer möglicher Ursachen.

Grüsse
derstreeck

Geändert von derstreeck (30.11.11 um 10:28 Uhr) Grund: Tippfehler

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

Kibo ist offline
Beiträge: 70
Seit: 01.10.10
Mir ging es vor vielen Jahren auch so. Plötzlich wurde ich müde und ich konnte mich nur noch ins Bett retten. Bei mir waren die Auslöser Nahrungsmittel und Gerüche. Damals war gerade die Adventszeit schwierig, weil die typischen Duftstoffe wie Mandeln, Tanne, Zimt, Vanille...mich umgehauen haben. Es kann bei mir daran gelegen haben, Dass sie an die "Bremse" im Gehirn angedockt haben und dass dieser spezielle Rezeptor (GABA) bei mir empfindlicher ist, als bei anderen. Ich habe keine Ahnung, ob man das testen kann. Ich habe versucht diese Stoffe zu meiden.
Vielleicht ist dies ein Denkansatz.
Kibo

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Hallo Hendrik92

Zitat:
Ich glaube, sonst hätte der Arzt davon ja etwas gesagt. Bei mir wurde ein großes Blutbild gemacht und ich dachte damit wäre eigentlich so alles abgedeckt.
Ich muss dir leider aus eigener Erfahrung und aus den Berichten anderer Betroffener, die hier im Forum geschrieben haben, mitteilen, dass es so leider nicht ist.

Ärzte kenne sich mit der Histaminintoleranz meistens gar nicht aus, wenn dann noch am ehesten ein Allergologe. Dazu kommt, dass es nur einen Test auf eine verminderte DOA aktivität gibt. Einem von zwei Enzymen, welche das Histamin im Körper aubbauen. Das Histamin selbst kann nicht gemessen werden. Also ist es auch mit dem besten Bluttest nicht abgedeckt.

Deine Beschreibung deutet auf eine Histaminintoleranz hin. Es ist wirklich sehr umfangreich und nicht unkompliziert aber es wird dir sicher weiterhelfen, wenn du dich über Histamin informierst und darauf achtest, nicht zuviel Histamin mit der Nahrung aufzunehmen.
da kann ich nur zustimmen- der arzt sagt zunächst meist nicht viel- man sollte sich selbst um die nötigen tests kümmern- ärzte fahren ihr standardprogramm- das bringt einen oft nicht weiter.

zusätzlich zur dao bestimmung, wäre histamin im stuhl zu testen- wenn das über der norm ist, weiß man das es abbauprobleme gibt.

lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Zitat von Jendrik92 Beitrag anzeigen
Was ist das bloß was mich da plagt? Wäre froh, wenn jemand darüber etwas weiß oder schon Erfahrung damit gemacht hat.
LG
Hallo Jendrik,

hast Du Dein Blut schon auf Eppstein Bar Virus untersuchen lassen, bzw. Antikörper?

Dieser Virus ist ziemlich verbreitet, manche legt er so richtig flach (besonders gerne auch Sportler).

Als ich ihn hatte, war ich auch nur am Schlafen. Mir war noch schlecht dazu, weil die Leber damit belastet ist. Bei vielen läuft er sehr diffus ab, ohne Lymphknotenbeteiligung und ohne Halsschmerzen, einfach nur bleierne Müdigkeit.

Pfeiffersches Drüsenfieber
EPSTEIN BARR VIRUS
EBV

VG
julisa

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Hallo jendrik,
wenn Du nicht so gerne Auto fährst, wäre das für mich schon ein Indiz.
In der U-Bahn wird einem eh nicht schlecht. Bus, als Beifahrer im Auto und auf dem Schiff darum gehts.

Ich kann den anderen leider nur beipflichten, der Arzt im allgemeinen kennt vielleicht mal Laktose und Fructose und die Zöliakie als Probelm.
Mit der Histaminintoleranz ist er klar überdfodert. Meine Ärtze kannten diese Krankheit noch nicht einmal....

Alles Gute.


Optionen Suchen


Themenübersicht