Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

29.11.11 19:08 #1
Neues Thema erstellen
Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Jendrick,

Allergieen gegenüber Kuhmilch,Weizen und auch Ei sind weitaus häufiger anzutreffen. Die sollte man mindestens genau so testen,wie Histamin und die aneeren Intoleranzen.

Dass übrigens Histamin nicht oder nur umständlich zu messen sei,ist aus unserer Sicht nicht zutreffend. Wir haben Testampullen und machen das in Sekundenschnelle.
Es wäre also sinnvoll,sich einen HP zu suchen,der testen kann (vorher anfragen).
Nachtjäger

Geändert von Malve (30.11.11 um 19:44 Uhr) Grund: unnötig

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

Jendrik92 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 29.11.11
Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen
Hallo Hendrik92

Ärzte kenne sich mit der Histaminintoleranz meistens gar nicht aus, wenn dann noch am ehesten ein Allergologe. Dazu kommt, dass es nur einen Test auf eine verminderte DOA aktivität gibt. Einem von zwei Enzymen, welche das Histamin im Körper aubbauen. Das Histamin selbst kann nicht gemessen werden. Also ist es auch mit dem besten Bluttest nicht abgedeckt.

Histamin-Intoleranz
Histamin-Intoleranz

Histaminintoleranz ist meistens auch nur ein Symptom und nicht die eigentliche Ursache. Diese können sein: Schilddrüse, Allergien, z.B. auf Zahnfüllungen, gestörte Darmflora nach Antibiotikabehandlung, Infektionen wie Virusinfektionen EBV oder Borreliose, Entzündungen im Körper, wie Zahnwurzelentzündungen und es gibt noch eine ganze Reihe weiterer möglicher Ursachen.

Grüsse
derstreeck
Hallo derstreeck,

ich habe mich jetzt etwas eingelesen in die Histaminintoleranz, danke für die Link-Empfehlungen. Also von einigen Symptomen her würde es ja wirklich passen. Wie soll ich denn da jetzt weiter vorgehen? Lohnt es sich zum Hausarzt zu gehen und ihn darauf anzusprechen und diesen Test zu fordern und auch auch die Ursache dafür klären lassen, oder macht es Sinn direkt zu einem Spezialisten zu gehen. Dann einen Allergologen? Als Ursachen fallen Zahnfüllungen raus, habe ich nicht. EBV und Borreliose wurde bei mir getestet, aber du hattest ja geschrieben das da noch mehr in Frage kommt.

Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
Mir ging es vor vielen Jahren auch so. Plötzlich wurde ich müde und ich konnte mich nur noch ins Bett retten. Bei mir waren die Auslöser Nahrungsmittel und Gerüche. Damals war gerade die Adventszeit schwierig, weil die typischen Duftstoffe wie Mandeln, Tanne, Zimt, Vanille...mich umgehauen haben. Es kann bei mir daran gelegen haben, Dass sie an die "Bremse" im Gehirn angedockt haben und dass dieser spezielle Rezeptor (GABA) bei mir empfindlicher ist, als bei anderen. Ich habe keine Ahnung, ob man das testen kann. Ich habe versucht diese Stoffe zu meiden.
Vielleicht ist dies ein Denkansatz.
Kibo
Hallo Kibo,

Kam das bei dir auch plötzlich sozusagen innerhalb eon ein paar Wochen oder hattest du wenn du hinterher drüber nachgedacht hast, vielleicht davor schon Symptome, die dann abert natürlich noch nicht so stark ausgeprägt waren? Würde in diesem Fall ein Allerdiegest ein Ergebnis bringen oder wie bist du vorgegangen?

Zitat von nana85 Beitrag anzeigen
da kann ich nur zustimmen- der arzt sagt zunächst meist nicht viel- man sollte sich selbst um die nötigen tests kümmern- ärzte fahren ihr standardprogramm- das bringt einen oft nicht weiter.

zusätzlich zur dao bestimmung, wäre histamin im stuhl zu testen- wenn das über der norm ist, weiß man das es abbauprobleme gibt.

lg
nana
Hallo Nana,

Das Problem ist nur, dass ich ja gar nicht so weiß, welche Tests gemacht werden sollen und ich mich bis jetzt immer daraus verlassen habe, dass der Arzt schon das richtige macht.

Zitat von julisa Beitrag anzeigen
Hallo Jendrik,

hast Du Dein Blut schon auf Eppstein Bar Virus untersuchen lassen, bzw. Antikörper?

Dieser Virus ist ziemlich verbreitet, manche legt er so richtig flach (besonders gerne auch Sportler).

Als ich ihn hatte, war ich auch nur am Schlafen. Mir war noch schlecht dazu, weil die Leber damit belastet ist. Bei vielen läuft er sehr diffus ab, ohne Lymphknotenbeteiligung und ohne Halsschmerzen, einfach nur bleierne Müdigkeit.

Pfeiffersches Drüsenfieber
EPSTEIN BARR VIRUS
EBV

VG
julisa
Hallo Julisa,

EBV wurde bei mir getestet, weil meine Schwester das auch vor ca. einem Jahr hatte, die Werte waren aber alle völlig ok. Den Gedankengang hatte ich aber auch schon.

Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Hallo jendrik,
wenn Du nicht so gerne Auto fährst, wäre das für mich schon ein Indiz.
In der U-Bahn wird einem eh nicht schlecht. Bus, als Beifahrer im Auto und auf dem Schiff darum gehts.

Ich kann den anderen leider nur beipflichten, der Arzt im allgemeinen kennt vielleicht mal Laktose und Fructose und die Zöliakie als Probelm.
Mit der Histaminintoleranz ist er klar überdfodert. Meine Ärtze kannten diese Krankheit noch nicht einmal....

Alles Gute.
Hallo bestnews,

echt? Das ich nicht gerne Auto fahre ist dafür auch ein Indiz? Das habe ich aber schon ganz lange, schon als kleines Kind wurde mir da schwindelig.

Schon komisch, dass viele Ärzte die Krankheit gar nicht zu kennen scheinen, kein Wunder das man da oft lange nach einer Lösung sucht.

LG

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

Jendrik92 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 29.11.11
Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
Hallo Jendrick,
ich weiss wirklich nicht,warum in diesem Forum immer nur auf der Histamin-Unverträglichkeit herumgeritten wird ! Dabei sind die Allergieen gegenüber Kuhmilch,Weizen und auch Ei weitaus häufiger anzutreffen. Die sollte man mindestens genau so testen,wie Histamin und die aneeren Intoleranzen.

Dass übrigens Histamin nicht oder nur umständlich zu messen sei,ist aus unserer Sicht nicht zutreffend. Wir haben Testampullen und machen das in Sekundenschnelle.
Es wäre also sinnvoll,sich einen HP zu suchen,der testen kann (vorher anfragen).
Nachtjäger
Hallo Nachtjäger,

haben die von dir genannten Allergien auch diese Symptome? Dann würde ich das auch testen lassen.

HP? Heilpraktiker? Ich war noch nie bei einem und hab damit also überhaupt keine Erfahrungen gemacht.
Was machen die denn anderes als z.B. der Hausarzt? Also grob weiß ich das ja, aber zum Beispiel bei so einem Test?

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo ,
1.) Allergieen können alle Symptome machen,also auch die Ihrigen.
2.) HP's sind in der Tat Heilpraktiker. Der Unterschied zu den schulmedizinischen Ärzten besteht darin,dass die meissten HP's auf der Basis der Naturheilkunde arbeiten und sehr oft die rein physikalische schulmedizinische Ebene verlassen haben (auf der man immer was sehen,fühlen oder zählen können muss) und sich der höher angesiedelten feinstofflichen,energetischen Ebene zugewandt haben,auf der man viel besser und schneller Krankheiten erkennen und behandeln kann.Und zwar ohne Chemie.
Bevor man allerdings einen Termin bei einem HP macht,sollte man fragen, ob überhaupt und wenn ja,was alles er testen kann.

Als Anhalt,was man testen sollte,können Sie mal hier nachlesen:
In diesem Forum unter Gesundheitsthemen allgemein > Gesundheit allgemein > "Ein Erfolg versprechendes Behandlungdkonzept" (da muss man manchmal etwas in den Seiten suchen)
,bis man den Beitrag findet.Er ist aber da).


Nachtjäger

Geändert von Malve (30.11.11 um 19:42 Uhr) Grund: Siehe Boardregeln, E.2

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Hi Jendrik,

Allergien kannst du per Pricktest beim Allergolgen testen lassen.
Die DAO kann man dort auch bestimmen lassen.
Histamin im Stuhl kannst du z.B. von Ganzimmun machen lassen:
www.ganzimmun.de/blog/histamin-stuhl

Das wären zunächst einmal die ersten Tests, die man machen sollte.

Eventuell später noch machen:

Vollblutanalyse auf Nährstoffe (+ Vit D in der Speicherform 25-OH-D)

Kyberstatus Darmflora (falls Intoleranzen oder Lebensmittelallergien vorliegen)

Je nach Ergebnissen kann man dann gezielt was machen, wenn du dich gut einliest oder hier im Thema gezielte Fragen stellst zu Ergebnissen und Vorgehensweise brauchst du eventuell auch nicht Geld bei Heilpraktikern und Co lassen. Meist kann man, wenn man weiß was Sache ist selbst sehr viel auf die Reihe bekommen.

LG
Nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (30.11.11 um 18:45 Uhr)

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

bestnews ist offline
Beiträge: 5.704
Seit: 21.05.11
Hallo Jendrik,

Schwindel im Auto könnte ein Indiz sein....

Also nach dem was ich weiss, geht es in aller Regel um Gluten, nicht nur um WEizen. WEizen hat nur den grössten Glutenanteil. Hartweizen ist da noch am schlimmsten (Pasta).

Ich persönlich kann die Euphorie Heilpraktikern gegenüber nicht nachvollziehen. Nicht alles was alternativ ist funktioniert auch.
Bei mir war das kinesiologische Austesten der Nahrungsmittel durch eine HP schlicht eine Nullnummer. Eine HP von einer Bekannten wies diese bei lebenslanger Vestopfung in Jahren der Behandlung gar nicht erst auf die Problematik von Gluten und Milchprodukten hin, obwohl sie Bollands Buch "Pro GEsundheit, contra Gluten " gelesen hat. Und ihr war auch ohne Test klar, dass die Dame nur wenig Probleme mit Gluten hat. Ich vermute mal, sie hat das Orakel befragt...

Meine jetzige Hydro-Colon-Therapeutin kannte die Histaminintoleranz auch nicht und ihr Wissen bzgl. Milch und Gluten lahmt auch sehr und das scheint in der ganzen Gemeinschafts-Praxis ähnlich zu sein.

Es ist mir auch aufgefallen, dass Heilpraktiker häufig auch nur an den Symptomen herumdoktern, naja nicht so schlimm wie die Schulmediziner immerhin.

Pricktest zum Austesten?
Ich meine schon des öfteren gelesen zu haben, dass das nichts bringt.

Jendrick, wer chronisch krank ist wie auch immer, sollte sich auf gar keinen Fall auf den Arzt allein verlassen! Glaub mir, ich bin seit 38 Jahren krank.

Die konkreten Tipps zum Austesten kommen hoffentlich von den anderen, ich habe alles selbst durch Auslassdiäten herausbekommen, nachdem ein Blut-Test auf Gluten vermutlich falsch negativ ausgefallen ist und für den Magen-Darm-Spezialisten die Sache erledigt war, obwohl er mir am Ende noch sagte, 5% der Betroffenen werden nicht erfasst mit dem Test....Ich war damals in dieser Sache aber noch sehr naiv, hatte aber insgesamt den richtigen Riecher.

Ich an Deiner Stelle würde mich anständig belesen und dann Auslassdiäten machen.
Ich habe mein Wissen fast komplett aus dem Internet.

Alles Gute.

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

Kibo ist offline
Beiträge: 70
Seit: 01.10.10
Bei mir traten die Symptome nach einer örtlichen Betäubung bei einem Zahnarzt auf. Ich scheine aber leichte Probleme schon vorher gehabt zu haben, aber sie waren nicht so stark und ich habe sie nicht weiter beachtet. Richtig schlimm wurde es bei mir nachdem ich ein Chinolonantibiotikum genommen habe. Bei mir sind es Phenole, die diese Reaktion auslösen können.
Auf dieser Seite findest Du Lebensmittel und die darin enthaltenen Mengen an Salicylaten. Das ist eine Gruppe von Phenolen. Versuch mal die Nahrungsmittel zu meiden, die hohen Konzentrationen davon haben. Vielleicht geht es Dir dann etwas besser.
Hautklinik Recklinghausen Salicylatunvertraeglichkeit

Eine weitere Seite allerdings auf Englisch ist:
Salicylate Sensitivity - Food Guide - All about salicylates and salicylate sensitivity

Die anderen haben in der Zwischenzeit verschiedene Vorschläge gemacht, die Du weiterverfolgen solltest, damit eine Histaminintoleranz etc. abgeklärt wird.

Ich wünsche Dir viel Glück
Kibo

Ständige Erschöpfung und Müdigkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04


Optionen Suchen


Themenübersicht