Permanente Übelkeit

29.11.11 18:52 #1
Neues Thema erstellen

Gerryone ist offline
Beiträge: 6
Seit: 29.11.11
Hallo Leute,

vieleicht habe ich etwas Glück und einer von euch kann mir helfen.Es geht um folgendes:
Ich bin 32, relativ gut in form und ernähre mich eigentlich gesund.
Seit 6 Monaten ist mir permanent Übel. Das hat innerhalb einer Minute begonnen und seitdem nicht mehr aufgehört. Zur Übelkeit kommen noch Magenschmerzen und mir fallen rapide die Haare aus. Folgende Untersuchungen wurden durchgeführt: Gastroskopie, Sonographie, Koloskopie, MRT u. CT vom Kopf, Röntgen, LP, Test auf Alergien,-Fruktose,-Laktose u. Histermin (alle negativ) HNO, Szintigraphie u. unzählige Bluttests.

Diagnosen: Helicobacter (bereits behandelt u. durch Atemtest bestätigt)
Vergrößerte Schilddrüse mit ger. Unterfunktion welche lt. Arzt nicht für die Symptome in Frage kommt.

Mittlerweile schickt mich jeder Arzt zu einem Psychologen da keiner mehr weiter weiß. "Darum kann es nur Psychisch sein" ist das einzige das ich zu hören bekomme.

Vieleicht kennt einer von euch diese Symptome oder hat schon mal davon gehört. Ich bin für jede Hilfe dankbar!


Permanente Übelkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Gerryone,

Vergrößerte Schilddrüse mit ger. Unterfunktion welche lt. Arzt nicht für die Symptome in Frage kommt.
Könntest Du bitte Deine Werte hier einstellen? - Falls Du sie nicht mit nach Hause genommen hast, bitte beim Arzt abholen!

Falls es ein Hausarzt war, der die SD-Werte gemacht hat, wäre es gut, einen Termin bei einem Endokrinologen auszumachen, damit dort alle wichtigen Werte gemacht werden und ein Ultraschall.
Schilddrüse

Grüsse,
Oregano

Permanente Übelkeit

Gerryone ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 29.11.11
Hallo Oregano,

Es wurde eine Szintigraphie in einem SD-Diagnostikcenter gemacht.
Die Werte lauten:
FT3 4,2 (1,8-4,2pg/ml)
FT4 16,66 (10,3-24,5 pmol/L)
TPO-AK 0 (0-35 IU/ml)
bTSH 3974 (0,400-3500 mU/L)

Falls du eine Idee hast, bin ich dir wirklich dankbar!

Permanente Übelkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Gerryone,

Dein TSH ist zu hoch nach den heutigen Normwerten. Die gehen bis 2,5.
Was hat das Szintigramm gezeigt?
Außerdem fehlen zwei Antikörper, nämlich TG-Ak und TRAK und der Ultraschallbefund evtl. auch noch.

Zu fT3 und fT4 wird hier sicher noch jemand etwas sagen können. fT3 scheint mir recht hoch.

Hier werden mehrere Ursachen für Haarausfall genannt: Haarausfall-Ursachen erklrt und verdeutlicht
Da mit Schilddrüsenproblemen oft auch Mängel an Spurenelementen bzw. Vitaminen verbunden sind, wäre auch das noch einer Überprüfung wert.

Grüsse,
Oregano

Permanente Übelkeit

Gerryone ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 29.11.11
Hallo Oregano,

Danke für deine Antwort. Was die zwei Werte angeht, habe sie ausgelassen da sie im Befund nicht angegeben sind. (stehen zwar drauf aber ohne wert)

Die genaue Beurteilung lautet: Vergrößerte Schilddrüse, homogene Speicheraufgabe. Die Schilddrüsenwerte sind ohne Therapie latent hypothyreot.
SONO: vergrößert, echonormal

Vielen Dank für den Link


Optionen Suchen


Themenübersicht