Häufige ''Ohnmachtsanfälle''

25.11.11 15:58 #1
Neues Thema erstellen
Häufige ''Ohnmachtsanfälle''

lolamaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 79
Seit: 15.11.08
War sollte es mir bringen es hier auf zu schreiben?
Ich führe sowieso selber ein ernährungstagebuch seit wochen mit kalorien,fett,kohlenhydrate angaben und alles mögliche...

das stimmt.Ich weiss sehr genau über sachen ernährung!
Ich kann es hier nicht auf schreiben, was Ich täglich nu mir nehme
seit mir bitte nicht böse,aber damit fühle Ich mich nicht gut.
es bringt mir nichts ,wenn andere es dann kommentieren, das macht mich nur noch mehr fertig
Ich wünschte Ich würde nicht mehr kotzen ,dafür sehr wenig essen fänd Ich wenigstens besser


lg
__________________
Wer kämpft kann verlieren,aber wer nicht kämpft hat schon verloren

Häufige ''Ohnmachtsanfälle''

desperado ist offline
Beiträge: 1.038
Seit: 30.10.08
(Durch "Malnutrition" kann u.U. der Schilddrüsen T3 Wert niedriger werden, sozusagen falsche Schilddrüsenunterfunktion.)
Bei Bulimie beachten, es können Nährstoffe verloren gehen: Natrium, Magnesium Chlorid, Kalzium, Kalium (Kalium ist ja glaube ich hier erhöht).
Wird nach dem Ess/ Brechen gefastet, kann Unterzucker enstehen.
__________________
liberte egalite fraternite

Geändert von desperado (05.12.11 um 00:31 Uhr)

Häufige ''Ohnmachtsanfälle''

lolamaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 79
Seit: 15.11.08
(Durch "Malnutrition" kann u.U. der Schilddrüsen T3 Wert niedriger werden, sozusagen falsche Schilddrüsenunterfunktion.)
Bei Bulimie beachten, es können Nährstoffe verloren gehen: Natrium, Magnesium Chlorid, Kalzium, Kalium (Kalium ist ja glaube ich hier erhöht).
Wird nach dem Ess/ Brechen gefastet, kann Unterzucker enstehen.
ei

Kalium ist bei mir denke ich durch den druck von Blut abnehmen erhöht, weil es würde mich wunder, warum der erhöht sein sollte...eher im Gegenteil

Oh ich fall auch oft nachdem kotzen im im Bad





Hier mien Plan von heute, den ich mir getraut habe heut mal wieder hierreinzustellen

11 Uhr:
-Vollkornbrötchen 50 gramm
-Halbes Weizenbrötchen
-200 gramm Forellenfilets
-10 gramm Remoulade
-1 Bonbon


16.30 Uhr:
-3 mini Hackfleischbällchen
-50 gramm Kartoffelpüree
-1 Jogurth mit der Ecke


danach erbrochen


Insgesamt waren es um die 80 gramm Kohlenhydrate und wow 76 gramm Eisweiß ungefähr

was haltet ihr davon
__________________
Wer kämpft kann verlieren,aber wer nicht kämpft hat schon verloren

Häufige ''Ohnmachtsanfälle''

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Lolamaus,

was mir bei Deiner Ernährung fehlt, ist Gemüse und zwar Gemüse als größte Menge.
Kartoffeln zählen nicht wirklich zu den Gemüsen sondern :
Chicorée, Zucchini, Broccoli, Kohl jeder Art, Salate, Karotten, grüner Salat, Lauch, Frühlingszwiebeln usw.
Was auch durchaus gut ist, sind Bohnen, Linsen, Kichererbsen, - in Maßen allerdings.

Weißt Du eigentlich, ob Du fettige Sachen verträgst? Wenn nicht, wären 200 g Forellenfilets relativ viel Fett.

Sonst finde ich das soweit ok, abgesehen eben vom fehlenden Gemüse. - Was gab es dann abends?

Wie ist das eigentlich, wenn Du brichst? Steckst Du Dir den Finger in den Hals oder kommt das ganze von allein hoch? Möchtest Du brechen (weil Du ja mitzählst, wieviele Kalorien, Fett, KH usw. Du gegessen hast) ?.
Wann und wie fing das überhaupt an mit dem Brechen und der Magersucht?

Grüsse,
Oregano

Häufige ''Ohnmachtsanfälle''

lolamaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 79
Seit: 15.11.08
Oh ja ich habe heute morgen dazu noch Salat und Paprika gegessen, habeich hier nicht erwähnt ,weil ich halt sehr Kalorien zähle...
__________________
Wer kämpft kann verlieren,aber wer nicht kämpft hat schon verloren

Häufige ''Ohnmachtsanfälle''

lolamaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 79
Seit: 15.11.08
ehhm in Forellenfilets 200 gramm enthileten etwa 14 gramm Fett!!

Abends gab es noch einen kleinen Jogurt und 1,5 Birnen

Nee ich stecke mir den Finger nicht in den Hals, kommt einfach so...ja ich erbrich , weil ich halt nen schlechten Gewissen habe vom Essen.Und ich mich zu schnell voll fühle

Weißt Du eigentlich, ob Du fettige Sachen verträgst? Wenn nicht, wären 200 g Forellenfilets relativ viel Fett.

Jetzt gehts mir wieder mies :(
__________________
Wer kämpft kann verlieren,aber wer nicht kämpft hat schon verloren

Geändert von lolamaus (05.12.11 um 20:29 Uhr)

Häufige ''Ohnmachtsanfälle''

lolamaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 79
Seit: 15.11.08
Hallo,

ich hätte jetzt vor mich auf Nahunrgsmittelintoleranzen zu testen, das belastet mich zruzeit einfach sehr...nur mein Hausarzt ist ab dem Montag für 3 Wochen im Urlaub :S

Wisst ihr vielleicht , wo man sonst noch diese Nahrungsmittelintoleranzen testen kann??

LG
__________________
Wer kämpft kann verlieren,aber wer nicht kämpft hat schon verloren

Häufige ''Ohnmachtsanfälle''

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo lolamaus,

meistens testen Gastroenterologen auf Nahrungsmittelintoleranzen, wenigstens mit den vorhandenen Atemtests auf Fructose- und Laktose-Intoleranz.

Die anderen Intoleranzen (Gluten- und Histaminintoleranz) testet man am besten aus, indem man sich für ca. 3-4 Wochen gluten -bzw. histaminarm ernährt und dann eine Provokationsmahlzeit ißt mit viel Gluten und Histamin. Am besten aber nicht gleichzeitig testen sondern nacheinander.
Denn evtl. geht es ja schon besser, wenn man eine Intoleranz herausgefunden hat und beachtet.

Macht denn Dein Gastroenterologe solche Tests? Wenn ja, würde ich warten, bis er zurück ist.

Grüsse,
Oregano

Häufige ''Ohnmachtsanfälle''

lolamaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 79
Seit: 15.11.08
Hm ok...also mein Hausarzt ist auch gleichzeitig ein Gastroentrologe und ein Professor!

Ich fühl mich echt mies und wie eine alte Dame , wenn ich zum Arzt gehe und den meine Beschwerden erzähle...aber es muss sein, dann habe ich es wenigstens hinter mir

Sollte ich vielleicht in diese Zeit, während mein HA Urlaub hat schonmal auf Gluten und Histamin verzichten?

LG


Noch eine Frage zu Histamin:

Ist es ok Histaminarme Lebensmittel zu sich zu nehmen oder sollte es überhaupt ganz frei von Histamin sein?
__________________
Wer kämpft kann verlieren,aber wer nicht kämpft hat schon verloren

Geändert von lolamaus (09.12.11 um 10:47 Uhr)

Häufige ''Ohnmachtsanfälle''

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo lolamaus,

wie wäre es, wenn Du bis zum Urlaubsende Deines Arztes Gluten meidest, nicht auch noch histamin?
Gluten ist in so vielen Lebensmittel enthalten, daß es gar nicht ganz einfach ist, ohne Gluten zu essen. ABer 3 Wochen wäre dafür eine gute Zeit.

Danach dann das Histamin. Ganz histaminfrei kann man wohl gar nicht essen, es sei denn, man fastet. Aber histaminarm wohl. - Außerdem wird ja auch bei Verletzungen aller Art, bei Entzündungen, bei einem Virus usw. auch Histamin ausgeschüttet.

Gluten-Intoleranz

Grüsse,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht