Blinddarm oder nicht?

21.11.11 23:34 #1
Neues Thema erstellen

Dancefreak ist offline
Beiträge: 3
Seit: 21.11.11
Hallo zusammen ,

irgendwie weiß ich nicht mehr weiter.

Vor ca. 6 Wochen bekam ich plötzlich ein stechen und ziehen im rechten Unterbauch, das 2 Tage anhielt. Danach war es wieder verschwunden und ich dachte mir nix dabei.

2 Wochen später bekam ich es wieder und es hielt an. Bin nach 4 Tagen ziehen im rechten Unterbauch zum Arzt gegangen, wo ein Ultraschall gemacht wurde.

Es wurde nix gefunden (der Blinddarm war versteckt, aber ich hab ihn noch).

Die Blut- und Urinergebnisse waren auch okay.

Einen Tag später kam Übelkeit dazu, die bis heute anhält. Die "Schmerzen" verlagerten sich unter den rechten Rippenbogen und in den Rücken. Es war immer ein Ziehen, was mal da war und wieder verschwand. Weil in meiner Familie Probleme mit der Galle vorkamen, bin ich noch mal zum Doc, um das checken zu lassen. Auch die Galle war in Ordnung.

Ich bekam dann eine Überweisung zum Frauenarzt. Dort war ich und es ist nix gynäkologisches.

Mir ist seit über 2 Wochen durchgängig übel, die Stiche bzw. das Ziehen sind wieder in den Unterbauch gewandert und ziehen manchmal auch zum Bauchnabel.

Ich habe knapp 3kg abgenommen, weil ich keinen Hunger oder Durst habe, zwinge mich aber, was zu mir zu nehmen.

Nachdem ich gestern versucht habe, mehr als in den letzten 2 Wochen zu essen, bekam ich ein paar Stunden später stärkere Schmerzen im rechten Unterbauch und mir wurde für ca. eine halbe Stunde richtig schlecht.

Übergeben musste ich mich aber nicht und Fieber habe ich auch keines.

Das Ziehen und Stechen kommt und geht nach wie vor und ich weiß nun nicht, was ich machen soll.

Irgendwie komme ich mir langsam blöde vor, noch mal zum Doc zu gehen. Der muss ja denken ich habe nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Habe mir auch schon gedacht, dass ich mir das alles einbilde, aber die "Schmerzen" kommen auch in Situationen, an denen ich nicht dran denke, wie z.b. bei der Arbeit, beim Sport etc.

Kann es der Blinddarm sein oder nicht? Ich habe Angst, dass es doch der Blinddarm ist und irgendwann platzt, weil man davon ausgeht, dass er das nicht ist.
Die rechte Bauchseite ist auch härter als die Linke. Ich weiß aber nicht, ob das normal ist.

Danke für eure Meinungen bzw. Tips etc

lg, Dancefreak

Blinddarm oder nicht?

Webmay ist offline
Beiträge: 349
Seit: 06.01.11
Gibt 2 einfache Tests um das Herausszufinden.


Soweit ich weiss wird beim Blinddarmdurchbruch Folgendes probiert um das herauszufinden.


Wenn du zb auf die Stelle drückst tut es nicht Rechts weh sondern Links .


Abschließende Klarheit wäre noch ne Rectal Thermometer Untersuchung falls die Heisser ist als Normal ( glaub so um die 38-39 Grad) Würde ich mal zum Hausarzt.

Blinddarm oder nicht?

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Dancefreak,

vorab, so einfach ist es wohl nicht herauszufinden ob eine Blinddarmentzündung vorliegt oder nicht. Im Gegenteil, das ist oftmals gar nicht so eindeutig zu bestimmen.

Wurde denn ein Ultraschall von Deinem Bauchraum gemacht und hat Dein Hausarzt mal das Blut angesehen? Sieh dazu auch mal diese Infos :
Appendizitis


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Blinddarm oder nicht?

Gourmetelfchen ist offline
Beiträge: 28
Seit: 27.05.11
Hallo Dancefreak,

ich hatte jahrelang nicht eindeutige Blinddarmbeschwerden (als er endlich enntfernt wurde, stellte sich heraus das das hätte schon viel früher geschehen müssen/sollen)

Wie ist es, wenn du die Beine anziehst und die Stelle kühlst, hast du dann eine Linderung? Ich konnte mich nur damit "über Wasser" halten ...

Das mit dem Fieber ist in meinen Augen Quark, denn ich hatte und habe nie welches, wenn dann ist es nur leicht erhöht und wenn dein Arzt nicht weiss das du keines bekommst, wird er weiter nach seinem "Handbuch" richten..

LG Gourmetelfchen

Blinddarm oder nicht?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Mir ging es so wie Gourmetelfchen: die Blinddarmgegend war chronisch entzündet und vernarbt.

Meine Schmerzen lagen immer links; deshalb wollte auch kein Arzt glauben, daß das der Blinddarm sein könnte. Bei der Op sah man dann, daß der Blinddarm verlagert war und eben so auf der linken Seite Schmerzen machte.
Ich hatte nie Fieber, aber eben zum Teil heftige Schmerzen links unten, die auch durch Schmerzmittel nicht verschwanden.

Letztlich hat mich dann im "Schub" ein Chirurg in einer Klinik untersucht, und der wollte mich dann gleich da behalten.
Nach der Op hatte ich nie wieder diese üblen Schmerzen.

Grüsse,
Oregano

Blinddarm oder nicht?

Dancefreak ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 21.11.11
Hey,

ja, es wurde ein ultraschall gemacht, da wurde der blinddarm nicht gesehen und blut wurde auch abgenommen und da war alles ok (is inzwischen knapp 3 wochen her).

meine schmerzen sind nicht stark und sie kommen und gehen. heute empfand ich sie aber als ein wenig stärker, aber bisher merke ich wieder nix, außer übelkeit, aber das zieht sich jetzt auch schon seit knapp 3 wochen so.

fieber habe ich eigentlich nicht, aber die temperatur ist etwas höher als sonst, is aber dennoch kein fieber.

ich kann mein bein auch anwinkeln, es tut nicht weh. beim hüpfen tut auch nix weh.
trotzdem werde ich das gefühl nicht los, dass es was mit dem blinddarm zu tun hat. die stelle ist auch ziemlich hart, meiner meinung nach, aber wie gesagt, ich weiß nicht, ob das auch normal ist.

einen termin habe ich leider erst nächste woche wieder. bis dahin werde ich mich durch die tage raffen. wird schon.

inzwischen liege ich auch fast im stärkeren untergewicht...

ich bin aber auch noch nicht so weit, dass ich freiwillig ins kh gehe.

es könnte bei mir auch eine chronische blinddarmreizung sein, meinte mein arzt, aber naja. sicher ist es nicht.

danke für eure antworten

Blinddarm oder nicht?

wastine ist offline
Beiträge: 62
Seit: 12.11.11
Hallo Dancefreak.

erst mal

ich kann mein bein auch anwinkeln, es tut nicht weh. beim hüpfen tut auch nix weh.
Diese Theorie ist veraltet. Das hat man mir damals auch erzählt.
Ich konnte ohne Probleme mein Bein heben und hüpfen.
Da es nicht erkannt wurde hatte ich einen Blinddarmdurchbruch,der mit heute nach 15 Jahren immer noch Probleme bereitet.

Wenn deine Entzündungswerte in ordnung sind, dass muss leider auch nix heißen. Ich lag mal mit der Nierenentzündung im KH, die Entzündungswerte waren aber ok.

Per Ultraschall wirds schwierig ne Blinddarmentzündung zu erkennen, im US sieht man nur Steine, Vergrößerungen und vor allem freie Flüssigkeit im Bauchraum.

Ich denke dass du momentan nicht akut operationsbedürftig bist.
( das soll nicht abwertend klingen) Ich meine das so, als ich im "Akutzustand" war, konnt ich vor schmerzen mich nicht mehr bewegen.

Wenn sich die Schmerzen allerdings verschlimmern und dir weiterhin übel ist
würde ich mal als "Notfall" ins KH fahren.
In der Chirurgie wissen die eher ob evtl. ne akute Entzündung vorliegt.
Per Tasten kann man das eigentlich als erfahrender Arzt feststellen.

Eine 2. te Meinung würde ich mir noch einholen.
Irgendwas stimmt ja nicht, sonst hättest du keine Beschwerden.
Leider muss man heutzutage bei den Ärzten hartnäckig bleiben.

gute besserung!


Optionen Suchen


Themenübersicht