Juckreiz am After

19.11.11 23:46 #1
Neues Thema erstellen

Surge ist offline
Beiträge: 1
Seit: 19.11.11
Hallo, ich habe seit mehreren Wochen Juckreiz im Afterbereich. Zwischenzeitlich auch an den Hoden und am Penis, welcher jetzt wieder zurückgegangen ist, auch war er dort nie besonders stark. Ich kratze mich dann oft, sodass es schmerzt. Letzte Woche hatte ich einmal Blut im Stuhl.
Im Spiegel konnte ich nie nichts erkennen.
Heute habe ich dann einen Knoten gleich neben dem Afterausgang unter der Haut ertastet. Eher klein, deutlich weniger als einen halben Zentimeter Durchmesser würde ich sagen. Er fühlt sich hart an und schmerzt wenn ich ihn berühre.
Kann mir wer sagen was das sein könnte? Zum Arzt? Salben?
Danke


Juckreiz am After

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Surge,

es gibt viele mögliche Ursachen für Jucken am After:

Afterjucken (Juckreiz am After, Pruritus ani) Ursachen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

So, wie Du es beschreibst, tippe ich auf Hämorrhoiden (s. Link). Da wäre eine Salbe sicher nicht falsch. Wenn das nichts hilft, wäre ein Arztbesuch angesagt, weil ja auch andere Ursachen möglich sind, z.B. Pilze oder auch Würmer.

Grüsse,
Oregano

Juckreiz am After

depri23 ist offline
Beiträge: 63
Seit: 28.04.09
Hemorhiden 2 Grades schon. Therapie ist Verödung in 6 Sitzungen oder Gummibandligatur.
Bringt das nichts dann Operation nac MilliganMorgan und andere Verfahren.

Hemorhiden ,selbst die OP wo was weggeschabt wird laufen ambulant ab.
Verödung und Gummibandligatur ist schmerzfrei.

Wenn Sie warten wird es 3gradig. Dann ist eine Op wo die Hemorhiden mit dem Messer rangegangen werden müssen angesagt.
Also schnell handeln.

Salben bringen wenig so meine Erfahrungen.

Juckreiz am After

Webmay ist offline
Beiträge: 349
Seit: 06.01.11
Zitat von depri23 Beitrag anzeigen
Hemorhiden 2 Grades schon. Therapie ist Verödung in 6 Sitzungen oder Gummibandligatur.
Bringt das nichts dann Operation nac MilliganMorgan und andere Verfahren.

Hemorhiden ,selbst die OP wo was weggeschabt wird laufen ambulant ab.
Verödung und Gummibandligatur ist schmerzfrei.

Wenn Sie warten wird es 3gradig. Dann ist eine Op wo die Hemorhiden mit dem Messer rangegangen werden müssen angesagt.
Also schnell handeln.

Salben bringen wenig so meine Erfahrungen.
Mit den Salben kann ich bestätigen .

Juckreiz am After

paule ist offline
Beiträge: 1.060
Seit: 01.02.10
die vom Arzt verordnete Salben bringen da oft wenig und können das Gnaze noch verschlimmern.
Am ehesten hilft noch Penaten Creme. Da sind die relevanten Inhaltsstoffe drin und sie ist sehr mild, da für Babies gamacht.

Juckreiz am After

stefan60 ist offline
Beiträge: 109
Seit: 19.03.10
Hallo Paule. Diese Problem ist mir bekannt. Die Untersuchung brachte eine
Erkenntnis, die ich nicht glauben konnte, denn ich dachte an "Krankheit" wörtlich: aber nein: zuerst muß eine Salbe (leider kein
Namen mehr, Internisten fragen) etwas
dick aufgetragen werden (ohne Cortison jedenfalls/ nur wenn
nicht hilfreich dann mit leichtem Cortisongehalt), um das "abgetragene" Hautareal neu bilden zu lassen
(der Juckreiz ist unerträglich, dass man nicht kratzt).Das für 4 Wochen (!) In der Zwischenzeit und für die Zukunft, NIE mehr Klopapier verwenden, sondern
lauwarm abwaschen UND von selbst trocknen lassen. Dass es sich um eine HämorriedenGeschichte handelt ist klar, deshalb auch die Knoten. Diese gehen aber zurück wenn man einsieht, dass man eine Lebens-Ernährungsumstellung machen muß (ich empfehle dir KEINEN ZUCKER UND KEIN KORN: siehe emil Stocker de !!!) und eine Symbiose Lenkung, damit der Darm sich neu aufbauen kann (Einläufe mit Kaffee oder generell) Ich verwende auch Algen und Aloe,
ist chlorphylhaltig und Aloe ein Wundermittel......Aber das Forum ist voll von guten Tipps. P:S: der Juckreiz kann wenn abgeheilt immer wieder kommen, wenn man sich nicht daran haltet (es kann dann von einer verdünnten Darmhaut
ausgegangen werden, die Disziplin erfordert= Reizstoffe wie Kaffe und Nikotin
oder gar Alkohol sind TABU)
Hoffe du kannst was nützliches abgewinnen davon
LG

Geändert von stefan60 (22.11.11 um 14:02 Uhr)

Juckreiz am After

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo Surge,

für mich hört sich das auch nach Häm. an.

Bevor man an OP denkt, kann man hier einiges tun. Wie schon angedeutet wurde, haben diese viel mit der Lebensweise zu tun.

U.a. Pressen beim Stuhlgang ist ganz schlecht, eine gute Verdauung heißt, dass man nicht pressen muss. Dazu gehört eine gesunde Lebensweise mit viel Ballaststoffen (Gemüse) und genügend Flüssigkeit (Wasser) über den Tag. Ausreichend Bewegung und Ausgleich zu einer sitzenden Tätigkeit ist auch ganz wichtig.

Zudem bringt es etwas, die Pfortader zu entlasten durch eine Kur, z.B. mit Regenaplexen (das sind Komplexhomöopathische Mittel, die sehr effektiv sind). So eine Kur geht über mehrere Monate mit wechselnder Mittelgabe.

Aber auch klassisch Homöop. läßt sich hier was verändern. Dazu brauchts halt immer auch einen guten Therapeuten.

Aber jedenfalls ist eine OP immer der letzte Punkt auf der Liste, weil Du sehr vieles vorher erst einmal selber für Dich tun kannst.

VG
julisa

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht