Aufgeschwemmtes Aussehen

19.11.11 21:16 #1
Neues Thema erstellen

Arosa ist offline
Beiträge: 170
Seit: 13.08.11
Hallo,
probiere mal dieses Problem darzustellen.
Ich sehe aufgeschwemmt aus. Bin' s wohl auch. Wohl auch am Körper, aber v.a. habe ich Probleme mit meinem Gesicht. Manchmal sehe ich morgens aus, als hätte ich drei Nächte gesumpft, selbst wenn ich 8 Stunden geschlafen habe.
Wassereinlagerungen auch um die Augen, merke ich - v.a. im Winter an den dann morgens abtränenden Augen, haben sich auch schon enorme Falten gebildet, klar, das Wasser dehnt ja die Haut aus!
Also ich sehe verquollen, müde, krank, traurig aus, egal wie ich mich fühle, und das beeinträchtigt mich enorm, denn da kann ich nicht mal witzig oder geistreich oder schlicht normal sein, mit dem Gesicht nimmt mir das keiner ab.

Stoffwechselprobleme, ja, bin hashimoto-schilddrüsengeplagt, aber: meine Werte sind grenzwertig und es gibt Millionen Hashis, die ganz normal aussehen, trotz Stoffwechselproblemen. Das kann's nicht allein sein!

Nervenprobleme: Auch möglich, dass sich konstante Anspannungen inzwischen im Gesicht niederschlagen.

Ich denke, es ist schlechte Durchblutung, die ich am ganzen Körper habe. Kalte Nase, kalte Füße...Bin Frostbeule - wieder Schilddrüse!

Oder was könnte das noch sein?

Und was dagegen tun? Mache schon öfter Gesichtsübungen. Meint ihr, die guten alten Gesichtsmasken bringen was? Hat jemand Erfahrung mit Auflegen von Schwarzteebeuteln?
Viele Grüße vom Höhlengesicht
Arosa

Aufgeschwemmtes Aussehen

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Arosa,

sind Leber und Nieren überprüft worden?

Gruß
Kurt Schmidt

Aufgeschwemmtes Aussehen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Arosa,

vielleicht könnte Deine Schilddrüsen-Medikation noch besser eingestellt werden?
Wie sieht es mit den anderen Hormonen, u.a. Cortisol aus? Ist da schon einmal ein Tagesprofil gemacht worden?
Daran denke ich, weil Du von Wassereinlagerungen sprichst.

Trinkst Du genug?
Bewegst Du Dich, auch an der frischen Luft, regelmäßig?
Weißt Du etwas von Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten?
Wie sehen Deine Zähne aus?
Gibt es in der Verwandschaft noch ähnliche "Fälle"?

Grüsse,
Oregano

Aufgeschwemmtes Aussehen

Arosa ist offline
Themenstarter Beiträge: 170
Seit: 13.08.11
Hallo Forgeron, danke für den Hinweis.
Früher, aber in anderem Zusammenhang, wurden die schon mal untersucht, keine richtigen Probleme.
Was für eine Untersuchung meinst Du, Ultraschall? Urin? Blut?
Viele Grüße
A.

Aufgeschwemmtes Aussehen

Arosa ist offline
Themenstarter Beiträge: 170
Seit: 13.08.11
Hallo Oregano,
vielen Dank fürs Mitdenken.

Schilddrüse: ich nehme gerade nichts. Cortisol möchte ich überprüfen lassen - habe in 2 Wochen einen Termin beim Endo, denn die Hausärztin macht das nicht.
(Endo-Wartezeiten liegen bei ca.3 Monaten)
Aufgeschwemmt hieße doch zuviel Cortisol, oder? Würde passen, ich fühle mich auch meist grundlos gestresst (Herzschlag, Atemfrequenz)
Trinken - naja, was ist schon genug. Könnte sicher mehr sein.
Bewegung -geb's zu: zu wenig.
Verwandtschaft hat schöne, glatte, straffe Gesichter - Neid.
Werde Bericht erstatten über das Endo-Ergebnis.
Viele Grüße
A.

Aufgeschwemmtes Aussehen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Arosa,

warum nimmst Du zur Zeit keine Schilddrüsen-Medikamente?
Hashimoto verschwindet sehr selten einfach so von allein. Oder wartest Du erst den Endokrinologen-Besuch ab?
Ich bin schon neugierig, was sich dort tut.

Grüsse,
Oregano

Aufgeschwemmtes Aussehen

Arosa ist offline
Themenstarter Beiträge: 170
Seit: 13.08.11
Ja, Oregano, ich will den Endo-Besuch abwarten. Ich hatte bislang immer Probleme, wenn ich in Thyroxin einsteigen wollte, größere Probleme als ohne.
Viele Grüße
A.

Aufgeschwemmtes Aussehen

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Hast Du mal versucht, die Kohlehydratzuführ drastisch zu reduzieren?
Kohlehydrate binden Wasser im Körper, den Versuch wäre es wert!

Aufgeschwemmtes Aussehen

Lillycat ist offline
Beiträge: 5
Seit: 20.11.11
Ich kenn das Problem von mir selber.
Nach jahrelanger Ratlosigkeit hab ich die Ursache für mich gefunden: Gluteninntoleranz!!!
Probiers einfach mal aus: 10 Tage ziemlich strikt alles Gluten vermeiden (nicht pedantisch sein wie ein Zöliakie-Kranker), dann 1 Tag ganz "normale" Glutenmenge essen (Brot, Pasta, Müsli).
Ich machs jetzt tagesabhängig: will ich am nächsten Tag ausschauen wie Quasimodo (is wirklich so arg), dann ess ich heute glutenhältiges, will ich das nicht ists vom heutigen Speiseplan gestrichen (hab aber so ziemlich alles Gluten gestrichen, weil ich mich allgemein wohler fühle wenn ichs nicht esse...)

Aufgeschwemmtes Aussehen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Lillycat,

sicher hast Du unsere Rubrik Gluten-Intoleranz, Zöliakie bereits gefunden.
Dort darfst Du Dich gerne zum Thema austauschen; vielleicht kannst Du aus eigener Betroffenheit weitere Tipps geben.

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht