Kann kein Essen mehr vertragen-wo kann die Ursache sein?

19.11.11 18:24 #1
Neues Thema erstellen
Kann kein Essen mehr vertragen-wo kann die Ursache sein?
bebu
Hallo Kullerkugel,

in einer Sache hast Du prinzipiell Recht. Wichtig ist, vor jeder Selbstbehandlung sollte der Betroffene möglichst eine zweifelsfreie Diagnose haben. Danach kann er sich entscheiden, wie er sich weiter behandeln will.
Natürlich gibt es auch Beschwerden, wo die Schulmedizin keine Ursache findet. In diesem Fall sagt meine persönliche Erfahrung, kann man natürlich experimentieren und testen. Selbst habe ich in Bezug auf eine gestörte Darmflora und weitere Zipperleins, den traditionellen Milchkefir als effizientestes "Mittelchen" gefunden. Er scheint ein Universalmittel zu sein und wirkt tatsächlich entsprechend den Erfahrungsberichten aus der traditionellen Medizin. Das ist auch ganz normal, denn ein gestörter Stoffwechsel im Körper kann viele unerklärliche Beschwerden verursachen. Intoleranzen sind nicht so häufig, wie es trotzdem manchmal glaubhaft gemacht werden soll. Deshalb, wenn der Arzt nichts findet, dann kann ja eigentlich mit "Universal-Heilmitteln" aus traditioneller Medizin der Versuch durchaus lohnenswert sein.

LG Bebu

Kann kein Essen mehr vertragen-wo kann die Ursache sein?
macpilzi
@ Bebu

Milchkefir habe ich schon mal über ein paar Tage eingenommen. leider verschleimen mich Milchprodukte sehr stark und verursachen Blähungen/Bauchschmerzen. Kombucha habe ich auch schon über einige Wochen probiert. leider verschleimte er mich auch sehr und ich bekam ebenfalls Bauchschmerzen. die anderen von dir genannten Helferlein habe ich auch versucht. bei mir wenig Erfolg.

das einzige was bis dato wirklich innerlich und äußerlich was gebracht hat, war Alphaliponsäure in Kombination mit Vit. C. war die letzten Jahre immer der Meinung, dass die Selbstheilungskräfte auch ohne Nahrungsergänzungen irgendwann ihre Dienste verrichten. bei mir leider nicht.

Kann kein Essen mehr vertragen-wo kann die Ursache sein?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Bebu,

wir kennen uns doch schon, ich weiß wie Du es meinst. Aber manchmal, so wie hier, denkst Du es vermutlich zu einfach...

eine gestörte Darmflora und weitere Zipperleins
Eine wirklich gestörte Darmflora ist kein Zipperlein. Daran kann der ganze Körper mit seinem Stoffwechsel elend zugrunde gehen.
Ich weiß inzwischen zum Glück , von meiner ererbten Laktoseintoleranz und der Milcheiweissallergie und versuche diese Stoffe zu meiden.
Mein Vater und Großvater hatten nicht das Glück ....

Wastine hat Diagnosen über ihre Unverträglichkeiten....

LG K.
__________________
LG K.

Kann kein Essen mehr vertragen-wo kann die Ursache sein?
macpilzi
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Eine wirklich gestörte Darmflora ist kein Zipperlein.
dem kann ich nur beipflichten.

Krankheit und Gesundheit beginnt definitiv im Darm!!!

Kann kein Essen mehr vertragen-wo kann die Ursache sein?
bebu
Hallo Kullerkugel,

da wurde ich etwas mißverstanden.

Eine gestörte Darmflora ist natürlich kein Zipperlein, sondern eine ernste und unangenehme Erkrankung. Unter "Zipperleins" habe ich andere Erkrankungen gemeint, die sich noch im Gefolge befinden können. Der traditionelle Milchkefir ist sehr vielseitig verwendbar. Er wirkt beispielsweise auch sehr gut, um Ablagerungen in den Gelenken auszuspülen oder die Lunge zu reinigen. Es kommt im letzteren Fall dabei zu einer verstärkten Schleimbildung.

Menschen mit einer Laktose-Unverträglichkeit können Milchkefir nach einer ausreichenden Gärdauer unbedenklich verwenden. Allerdings braucht der Organismus eine gewisse Zeit, um sich an den Kefir zu gewöhnen. Er sollte daher mit kleinen Mengen angefangen werden. Anfangs können sich auch Symptome verstärken, wie Blähungen im Darmbereich. Das gibt sich jedoch nach kurzer Zeit und ist eine normale unbedenkliche Erscheinung.
Wer eine Milcheiweiß-Unverträglichkeit hat, muss natürlich auf andere Mittel ausweichen. Beispielsweise kann er alternativ den "Wasserkefir" verwenden. Das ist eine andere Bakterienkultur, die jedoch ähnlich oder gleich wie der Milchkefir wirkt.

Jedoch sollte man wissen, dass diese Art natürlicher Heilmittel, nicht innerhalb weniger Tage wirken. Sie brauchen ihre Zeit. Erste Erfolge sollten nach 3 Monaten sichtbar werden. Allerdings kann es auch noch länger dauern. Wie schnell eine Wirkung sichtbar wird, ist eine individuelle Erfahrung, die jeder Betroffene macht. Auch kann es nötig sein, die täglich aufgenommene Menge individuell zu dosieren. Jeder Mensch hat hierfür seine individuelle Stufe, die er jedoch bedenkenlos selbst austesten kann.

Auch andere natürliche Heilmittel benötigen ihre Zeit. Es bedarf daher auch Geduld und Ausdauer beim Anwender, egal welches natürliche Heilmittel er verwendet.

LG Bebu

Geändert von bebu (23.11.11 um 10:32 Uhr)

Kann kein Essen mehr vertragen-wo kann die Ursache sein?

wastine ist offline
Themenstarter Beiträge: 62
Seit: 12.11.11
Hallo zusammen,

ich habe noch eine Frage. Ich bin etwas irritiert.
Der Privatarzt sagte ich das einzige was ich noch essen könne wäre Reis, Kartoffeln, Gemüse und Fleisch.

Bei mir wurde ja ein Fäulnisstuhl diagnostiziert.
Jetzt hab ich aber gelesen dass man bei Fäulnis im Darm auf Fleisch und Wurst verzichten sollte.

Wenn das jetzt auch noch weg fällt, hab ich bald gar nichts mehr was ich
essen kann. Was soll ich da noch aufs Brot/Brötchen( natürlich glutenfrei)
tun?

Kann mir jemand mehr zum Thema Fäulnisstuhl sagen.
Die Diagnose kommt von Ganzimmun.

danke

Kann kein Essen mehr vertragen-wo kann die Ursache sein?
bebu
Der Fäulnisstuhl ist ein faulig stinkender Stuhl von eher dünner Konsistenz. Er entsteht durch eine unvollständige Verdauung von in der Nahrung enthaltenem Eiweiß. Ursache sind Störungen in den Funktionen der Bauchspeicheldrüse und des Darms.

Siehe: Stuhluntersuchung Konsistenz - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Kann kein Essen mehr vertragen-wo kann die Ursache sein?

wastine ist offline
Themenstarter Beiträge: 62
Seit: 12.11.11
Hallo,

hab noch eine Frage.
Ich mache die Ernährungsumstellung nun seit 4 Wochen.
Ich halte mich konsequent an die Vorgaben.

Bisher ist noch keinerlei Besserung eingetreten, im gegenteil mein Blähungen haben sich eher verschlimmert und ich liege die meiste Zeit mit Wärmflache am Sofa und schaff nur knapp den Arbeistag
e
Ist das normal, hat jemand mit sowas Erfahrung, Ich erhoffte mir eigentlich ne schnellere Besserung.

Ich bin auch etwas verunsichert mein Gastroenterologe und mein Hausarzt sagten, dass ist schwachsinn was ich mache, IGG Test sind nicht aussagekräftig. Ich solle mich nur an die "schulmedizinischen" Unverträglichkeiten meiden, also Lactose, Fructose, Sorbit.

Die Histaminunverträglichkeit wurde ja von einer heilpraktikerin festgestellt.
Das glaubt der Gastroenterologe auch nicht. Warum sind die so kritisch???

Ich hoffte immer auf eine Zusammenarbeit, aber die wollen davon nix hören,
und wer leidet drunter? Der patient, der nicht weiter weis.

danke

Kann kein Essen mehr vertragen-wo kann die Ursache sein?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Wastine,

Ich mache die Ernährungsumstellung nun seit 4 Wochen.
Was meinst du damit genau? Was isst du so am Tag?

Kann kein Essen mehr vertragen-wo kann die Ursache sein?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Wastine ,

Ich mache die Ernährungsumstellung nun seit 4 Wochen.
Ich halte mich konsequent an die Vorgaben.

Bisher ist noch keinerlei Besserung eingetreten, im gegenteil mein Blähungen haben sich eher verschlimmert und ich liege die meiste Zeit mit Wärmflache am Sofa und schaff nur knapp den Arbeistag
e
Ist das normal, hat jemand mit sowas Erfahrung, Ich erhoffte mir eigentlich ne schnellere Besserung.
Was ist Du nun genau nach Vorgabe ? Blähungen bedeuten, Du verdaust nicht richtig....sind es wirklich Blähungen oder eher Luft im Bauch die erst nächsten Tag weg ist ?

Vielleicht solltest DU einmal für ein paar TAge ganz auf SChonkost, z.B. gekochte Möhren mit Meersalz , zurückgreifen ? Damit mal Ruhe in den Bauch kommt ?

Ich bin auch etwas verunsichert mein Gastroenterologe und mein Hausarzt sagten, dass ist schwachsinn was ich mache, IGG Test sind nicht aussagekräftig. Ich solle mich nur an die "schulmedizinischen" Unverträglichkeiten meiden, also Lactose, Fructose, Sorbit.
Lactose ..., Fructose und Sorbit zu meiden ist schwer genug....aber wenn Du auf andere Lebensmittel auch reagierst, musst Du sie meiden. IGG Test basieren nicht auf Antikörpern, die allergischen Reaktionen im Körper laufen aber genauso ab , wie Soforttyp Allergien.
Vermutlich reagierst Du deshalb so auf viele Lebensmittel, weil die Darmschleimhaut nicht richtig ihre Aufgaben übernimmt... Leaky Gut - hast Du dazu mal etwas gelesen, gehört ????

Wie hat die HP die Histaminintoleranz diagnostiziert ?

LG K.
__________________
LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht