Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

10.11.11 08:08 #1
Neues Thema erstellen
Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

HRoesch01 ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.425
Seit: 06.04.09
Hallo Ela!

Zitat von Ela262 Beitrag anzeigen
B6 ist aber deutlich zu hoch bei 174 ug/l (Norm 4,6 - 18,8). Was heißt das denn? Werde die NeuroStada sofort absetzen.
Eigentlich nur, dass Du hochdosiert und isoliert B6 eingenommen
hast. Einen Krankheitswert würde ich dem hohen Pegel nicht
zuordnen, auch wenn er wirklich sehr hoch ausfällt.

Was ist jetzt mit den Vitamin B Komplex-Tabletten, die ich bestellen wollte - da ist doch auch B6 drin.
Ja, aber im Komplex mit den nötigen anderen B-Vitaminen. Und dann laufen
einzelne Werte auch nicht so hoch, weil das B6 eben auch wie geplant verbraucht
wird. Zudem ist dieser Komplex auf drei Kapseln pro Tag verteilt, und wenn
Du weniger nehmen willst, dann kannst Du die Dosis auf 1 oder zwei Kapseln pro Tag
reduzieren.

Methylmalonsäure liegt bei 171 (Norm 50-300).
Das sieht ja schon gar nicht schlecht aus. Der Wert wird wahrscheinlich
noch weiter zurückgehen, wenn Du beim B12-Spritzen bleibst.

Viele Grüße

Heinz

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

Ela262 ist offline
Themenstarter Beiträge: 26
Seit: 04.02.10
Hallo Heinz,

war gestern beim Arzt. Habe jetzt ein Rezept für Dekristol 20000 und werde 2 x die Woche eine davon nehmen. Warum mein B6 Spiegel so hoch ist konnte mir der Arzt auch nicht erklären. Von den NeuroStada könnte es eigentlich nicht kommen, da man mit 100 mg nicht überdosieren kann. Bekomme jetzt B1 separat mit 200 mg am Tag. Die Vitamin-Komplex-Kapseln habe ich bestellt und werde estmal 2 am Tag nehmen. Habe den Arzt auf einen Spezialisten angesprochen - Internist bzw. Endokrinologe. Er meint aber wir sollten erstmal abwarten. Nicht jeder Internist kennt sich damit aus, bzw. Endokrinologen gibt es hier vor Ort nicht und ich müsste weit fahren (geht schon wegen der Kinder nicht). Sollte aber keine Besserung eintreten würde er mich in die Endokrinologie in die Uniklinik nach Göttingen schicken. Die würden kooperativ mit dem Hausarzt zusammenarbeiten und man müsste nicht immer nach Göttingen fahren. Vieles könnte telefonisch besprochen werden bzw. die Blutuntersuchungen könnten hier vor Ort stattfinden. Termine gibt es aber erst in 3 Monaten.

Gestern ist außerdem nochmal Blut abgenommen worden um folgende Werte noch zu bestimmen.
EDTA-Blut für B1, B6 und B2
Calzium
Parathormon (Schilddrüse)
und Cystathionin

Diese Werte soll ich erstmal abwarten.

Ach ja, spritze B12 jetzt 2x die Woche.

Mein Kaliumwert lag im Normbereich bei 4,4 (3,8 - 5,5).

Was mich momentan quält sind Zahnschmerzen. Nicht furchtbar schlimm, aber halt konstant da. Nur Nachts habe ich keine Probleme. Zahntechnisch soll alles in Ordnung sein. Habe sogar eine 3D Aufnahme anfertigen lassen. Ich werde noch irre. Vielleicht haben die Schmerzen ja auch etwas mit meinen diversen Mängeln der Vitamine zu tun !?

Liebe Grüße

Ela

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ELA,

wenn wirklich nichts an den Zähnen ist und es so diffuse Zahnschmerzen sind. ....läßt sich ja schwer beschreiben...fällt mir nur ein : Reizung des Trigenimusnerves und, was bei mir häufig ist, momentaner Mangel an Vit C ....
Im Zusammenhang mit Vit C Infusionen durfte ich das wieder erleben.Am Tag nach der Infusion bzw. schon in der Nacht danach bekam ich diese Schmerzen und mein Zahnfleisch wurde ganz aufgequollen und wund.
Mir hilft dann, im stündlichen Abstand Calziumascorbat zu schlucken. Das hat schon geholfen, als ich noch dachte, ich schlucke da Calzium.

LG K.
__________________
LG K.

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

HRoesch01 ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.425
Seit: 06.04.09
Hallo Ela!

Zitat von Ela262 Beitrag anzeigen
... EDTA-Blut für B1, B6 und B2
Calzium
Parathormon (Schilddrüse)
und Cystathionin
Die Vitaminwerte finde ich nicht so spannend, da würde
ich kein Geld dafür ausgeben. Calcium- und Parathormon
ist in deiner Situation allerdings sicher wichtig.

Mein Kaliumwert lag im Normbereich bei 4,4 (3,8 - 5,5).
Ja, alles andere hätte mich auch gewundert.

Vielleicht haben die Schmerzen ja auch etwas mit meinen diversen Mängeln der Vitamine zu tun !?
Das ist natürlich nur spekulative Ferndiagnose () aber das habe ich
mehrfach erlebt, wenn Anwender begonnen haben, mit Vitamin D auf-
zusättigen. Ich selbst hatte über Wochen höllische Kieferschmerzen
und extremen metallischen Geschmack im Mund. Ich habe das als
Abfallprodukte aus meinen früheren Amalgamfüllungen gedeutet, die der
sich regenerierende Knochen nach außen gedrückt hat.

Wenn es zu schlimm wird, kannst Du mal versuchen mit geringeren Dosen
(2000iE) aufzusättigen, aber mir wäre es wichtiger, die Vitamin D-Spiegel
zügig in den grünen Bereich (> 40 ng/ml) zu bringen.

Du warst zum Thema Vitamin C bisher sehr still. Das ist aber das
Wichtigste von allem. Und gerade auch bei akuten Zahn- und Kiefer-
schmerzen häufig sehr hilfreich. Geh da tüchtig ran. Wenigstens 4x
einen halben Teelöffel reine Ascorbinsäure, schön über den Tag ver-
teilt, könnte dich ordentlich voran bringen.

Viele Grüße

Heinz

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

Ela262 ist offline
Themenstarter Beiträge: 26
Seit: 04.02.10
Hallo Heinz, hallo Kullerkugel,

herzlichen Dank für Eure Rückmeldungen.

Die Blutuntersuchungen kosten mich nichts. Zahlt die KK. Also was solls, erstmal untersuchen lassen.

Das mit dem metallischen Mundgeschmack und außerdem Zungenbrennen kenne ich auch. Habe aber festgestellt, dass das an den Eisentabletten liegt. Bekomme davon auch Bauchschmerzen und Übelkeit, außerdem Durchfall. Habe sie weggelassen.

Das mit dem Vitamin C wußte ich nicht, so direkt hattest Du Heinz bis jetzt noch nicht darauf hingewiesen. Nehme z. Zt täglich 250 mg Vitamin C und 5 mg Zink. Ist wohl zu wenig. Wegen der Ascorbinsäure werde ich mich schlau machen.

Liebe Grüße

Ela

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

Ela262 ist offline
Themenstarter Beiträge: 26
Seit: 04.02.10
Hallo Heinz,

habe gerade gesehen, dass es da so viele Hersteller gibt. Hast Du einen Tipp für mich. Wie weit komme ich denn mit 100g. Ist überall die gleiche Dosierung von Vitamin C/Ascorbinsäure drin oder gibt es auch wieder Unterschiede? Habe gesehen es gibt auch eine Vitamin C Retard Kapsel von Ratiopharm mit 500 mg. Wie ist es denn damit?

Gruss Ela

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

HRoesch01 ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.425
Seit: 06.04.09
Hallo Ela!

Zitat von Ela262 Beitrag anzeigen
Das mit dem metallischen Mundgeschmack und außerdem Zungenbrennen kenne ich auch. Habe aber festgestellt, dass das an den Eisentabletten liegt. Bekomme davon auch Bauchschmerzen und Übelkeit, außerdem Durchfall. Habe sie weggelassen.
Eisen würde ich nur bei nachgewiesenem strengen Mangel supple-
mentieren. Weißt Du deinen Ferritin-Wert? Milde Formen des Eisen-
mangels bekommt man meist mit Hochdosen an Vitamin C in den
Griff, wenn man nicht an der Supplementierung vorbeikommt, dann
macht Vitamin C das Eisen besser verträglich.

so direkt hattest Du Heinz bis jetzt noch nicht darauf hingewiesen.
Stimmt! Über Vitamin C schreibe ich doch eher selten!

Nehme z. Zt täglich 250 mg Vitamin C und 5 mg Zink. Ist wohl zu wenig.
Eindeutig. Vitamin C bleibt in Dosen unter 3g in der Regel fast wirkungs-
los. Bei Zink sollten es auch schon so um die 30mg sein.

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

HRoesch01 ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.425
Seit: 06.04.09
Hallo Ela!

Zitat von Ela262 Beitrag anzeigen
Wie weit komme ich denn mit 100g.
Die vier halben Teelöffel täglich entsprechen etwa 8g.

Ist überall die gleiche Dosierung von Vitamin C/Ascorbinsäure drin oder gibt es auch wieder Unterschiede?
Die Ascorbinsäure sollte absolut rein sein und dann sind 100g auch 100g
Vitamin C. Ich habe über viele Jahre Canea verwendet, in letzter Zeit auch
Amos Vital. Es scheint aber in letzter Zeit auch schlechte Qualitäten zu
geben, unter anderem auch Perversitäten wie VC mit Zucker gemischt.

Habe gesehen es gibt auch eine Vitamin C Retard Kapsel von Ratiopharm mit 500 mg. Wie ist es denn damit?
Der Gedanke ist natürlich nicht schlecht, aber das machst Du besser und
preiswerter mit gut über den Tag verteilter Ascorbinsäure.

Eine Alternative ist nur Natriumascorbat, für den Fall, dass die reine As-
corbinsäure am Anfang im Magen beisst.

Viele Grüße

Heinz

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

Ela262 ist offline
Themenstarter Beiträge: 26
Seit: 04.02.10
Hallo Heinz,

Mein Ferritinwert liegt bei 38 (Norm 15 - 150)
Eisen 57 (Norm 50 - 150)
Zink 0,88 (Norm 0,7 -1,2)

Habe mir die Ascorbinsäure besorgt und werde es versuchen. Hoffentlich macht mein Magen das mit - habe nämlich eine chronische Gastritis, daher auch AK gegen Intrisicfaktor.

Bezüglich meine Zahnschmerzen können diese nicht von der Einnahme des Vitamin D kommen, hatte die schon vorher. So seit Oktober als es auf einmal so kalt draußen wurde. Tippe langsam doch auch auf eine Reizung des Trigeminus. Hatte das ganze schon im letzten Jahr im November aber da war der Spuk nach 4 Wochen einfach vorbei. War bis jetzt bei allen möglichen Ärzten, HNO, Hausarzt, Neurologe, Augenarzt, Zahnarzt. Der Neurologe tippte auf Cluster-Kopfschmerzen, da ich auch wahnsinnige Kopfschmerzen hinter einem Auge, Zahnfleischschmerzen, Ohrenschmerzen und Schmerzen am Wangenknochen hatte. Bekam Cortison - 2 Wochen lang - die Kopfschmerzen verschwanden, der Rest auch aber die Zahnschmerzen flammen immer wieder auf. Mal mehr mal weniger. Furchtbar. Bekomme Montag eine neue Aufbissschiene vom Zahnarzt - extra speziell ausgemessen auf meinen Kiefer.


Gruss Ela

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

HRoesch01 ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.425
Seit: 06.04.09
Hallo Ela!

Zitat von Ela262 Beitrag anzeigen
Mein Ferritinwert liegt bei 38 (Norm 15 - 150)
Eisen 57 (Norm 50 - 150)
Das ist in meinen Augen unkritisch, vielleicht noch nicht optimal.
Der Wert wird unter VC Hochdosis noch spürbar ansteigen, ohne
dass Du sonst etwas tun musst.

Hoffentlich macht mein Magen das mit - habe nämlich eine chronische Gastritis, daher auch AK gegen Intrisicfaktor.
Lass dich überraschen. Wenn es schlimm wird besorgst Du dir in
der Apotheke Natriumascorbat. Das ist überhaupt nicht sauer und
dementsprechend unkritisch, allerdings auch deutlich teurer und
etwas weniger wirksam.

Nach meiner Erfahrung ist bei beherzter Hochdosis schon nach
vier bis sechs Wochen nicht mehr viel von einer Gastritis zu
spüren, und dann kannst Du mit einfacher Ascorbinsäure weiter-
machen.

Bezüglich meine Zahnschmerzen können diese nicht von der Einnahme des Vitamin D kommen, hatte die schon vorher. So seit Oktober als es auf einmal so kalt draußen wurde. Tippe langsam doch auch auf eine Reizung des Trigeminus. Hatte das ganze schon im letzten Jahr im November aber da war der Spuk nach 4 Wochen einfach vorbei. War bis jetzt bei allen möglichen Ärzten, HNO, Hausarzt, Neurologe, Augenarzt, Zahnarzt. Der Neurologe tippte auf Cluster-Kopfschmerzen, da ich auch wahnsinnige Kopfschmerzen hinter einem Auge, Zahnfleischschmerzen, Ohrenschmerzen und Schmerzen am Wangenknochen hatte.
Lass dich auch bei diesen Problemen mal von der Wirkung von VC
überraschen. Es kann allerdings beim Start der Hochdosis ein paar
schwierige Wochen geben, lass dich dadurch nicht erschrecken.

Du bist Nichtraucher?

Viele Grüße

Heinz


Optionen Suchen


Themenübersicht