Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

10.11.11 08:08 #1
Neues Thema erstellen
Mein Körper speichert Vit. B12 nicht
Binnie
Hallo Ela,

ich würde mal vermuten, dass Du einfach einen erhöhten Verbrauch an B12 hast. Bei mir war damals auch der B12-Speicher im Nu geleert, als ich unter chronisch entzündlichen Prozessen, insbesondere auch an der Darmschleimhaut, litt. Zum Glück bemerkte ich das noch rechtzeitig, sodass ich mindestens keine Nervenschäden dadurch davon trug...

Chronische Entzündungen können viele Ursachen haben. Dr. Kuklinski und Dr. Kersten sprechen in diesem Zusammenhang auch von "nitrosativem Stress" und haben etliche Publikationen dazu herausgegeben. Hier sind mögliche Ursachen für nitrosativen Stress gelistet:
Wodurch kann der
NO/ONOO--Zyklus in Gang
gesetzt werden?
Gesicherte Auslöser sind:
• virale, bakterielle und parasitäre Infektionen
• physische Traumata, besonders im Bereich
des Halses und Kopfes
• Instabilitäten der HWS („tanzender
Dens axis“) [78]
• schwere psychische Traumatisierungen
• toxische Belastung mit diversen
Umweltgiften und Chemikalien (Insektizide,
Pestizide, Lösungsmittel,
Schwermetalle, Farbstoffe und Konservierungsmittel
etc.; [53], S. 4-8)
Verstärkende Faktoren, die zur Dekompensation
führen können:
• starke geistige und körperliche Belastung
• bakterielle und virale Infekte (30-fache
Steigerung der NO-Bildung!)
• Psychostress [48]
• nitratreiche Ernährung (geräucherte
Nahrungsmittel, mit Kunstdünger belastete
Nahrungsmittel)
• Medikamente (Antibiotika, Statine [50],
Nitrate, Potenzmittel, Arginin, Enalapril,
􀋟-Blocker etc.) greifen direkt in die mitochondriale
Funktion ein
• kohlenhydratreiche Ernährung
• unverträgliche Nahrungsmittel

Quelle: www.dr-kersten.com/wp/wp-content/uploads/paradigmenwechsel-kim.pdf
Wobei ich bspw. mit dem derzeitigen "Mode-Gag", der häufig als Ursache für irgendwelche Beschwerden genannt wird, nämlich "kohlenhydratreiche Ernährung" nicht einverstanden bin. Denn seitdem ich meine Dünndarmschleimhaut wieder geheilt habe, vertrage ich Kohlenhydrate wieder wunderbar und habe auch keine Probleme mehr mit B12-Defiziten usw. Aber ansonsten sind, soweit ich das beurteilen kann, die möglichen Ursachen für nitrosativen Stress hier recht plausibel dargestellt...

Hier habe ich noch eine Seite gefunden, in der weitere Mittel, speziell zur Behandlung bei Nervenschäden, beschrieben sind (Vorsicht: lange Ladezeit!):
Mittel bei Nervenschäden

VG Binnie

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

HRoesch01 ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.425
Seit: 06.04.09
Hallo Ela!

Zitat von Ela262 Beitrag anzeigen
wie sieht es Deiner Erfahrung nach mit dem Erhalt von Vitamin B12 aus? Wenn ich jetzt 10 Tage hintereinander spritze - wie geht es dann weiter. Wie oft soll ich mein Blu untersuchen lassen und wieoft muss ich weiterspritzen.
Das ist pauschal schwer zu sagen. Ich denke mal, dass die 10 Spritzen
noch nicht reichen werden, um für einen gut gefüllten Speicher zu sorgen.
Ich würde mal eher so 20 - 30 in enger Folge anpeilen und dann einfach
den Zyklus langsam strecken (alle 2 Tage, alle 3 Tage, ...). Du müsstest
nach einiger Zeit schon ein gutes Gefühl entwickeln, wann deine Pegel
zu niedrig werden (die Morgenfrische lässt wieder nach, die Reizbarkeit
steigt an ...) und dann die Zyklen wieder verengen. Nach Auffüllen der
Speicher und Reparatur der Schäden sind so 1 bis 4 Spritzen pro Monat
gängige Dosierungen.

Ich würde da mehr auf mein Gefühl als auf Blutuntersuchungen bauen. Das
kostet ja alles auch Geld und ist eigentlich nur hilfreich, um dem Problem
(extremer Mangel) mal auf die Schliche zu kommen.

Nach meiner Erfahrung haben ja die letzten Spritzen zwar den Spiegel wieder angehoben (auf einen guten Wert - 128). Der war dann aber nach 4 Wochen wieder runter. Warum ist das so? Wohin verschwindet das B12?
Das verschwindet nicht, sondern wird verbraucht und eingelagert. Eine
Blutuntersuchung kurz nach dem Spritzen ist völlig witzlos, da Du dann
immer Bestwerte erhalten wirst (das B12 ist noch in der Verteilungsphase
im Blutkreislauf). Spannend ist dann erst wieder ein Wert so etwa drei
bis vier Wochen nach der letzen Spritze, und da hast Du das (zu erwar-
tende) Ergebnis, dass sich der Holo-TC nur unwesentlich verbessert
hat, da nur wenige Spritzen und die noch mit dem eh schlecht wirksamen
Cyanocobalamin gegeben wurden.

Sollte ich wöchentlich spritzen, oder zweimal die Woche? Eigentlich ist doch die Regel zum Erhalt nur noch einmal im Monat zu spritzen - und das in meinem Fall ein Leben lang.
Lebenslänglich mit hoher Wahrscheinlichkeit, aber die konkrete Dosis
wage ich nicht wirklich vorauszusagen. Wohl eher in Richtung 1-2 x
die Woche. Ich würde wie gesagt ganz auf mein Gefühl vertrauen.
Und wenn ich nun zwei Spritzen die Woche brauchte, um mich wohl
zu fühlen, dann würde ich die nehmen und mir nicht die geringsten
Sorgen um die hohe Dosis machen!

Hast Du eigentlich auch Probleme mit Deiner Schilddrüse?
Gott bewahre! Das wär's was mir noch zum Glück fehlen würde!
Trotzdem habe ich mich wahrscheinlich durch das Bodybuilding in
einen B12-Mangel manövriert und profitiere derzeit deutlich durch
das Spritzen. Das ist in meinem Fall besonders interessant, da ich
schon seit gut 10 Jahren mit täglich rund 1mg B12 oral supplementiert
habe, was zumindest bei verschärften körperlichen Anstrengungen
nicht gereicht hat!

Bei mir wurde diese vor 2,5 Jahren zur Hälfte entfernt aufgrund eines gutartigen Knotens. Laut meinen Werten bin ich gut eingestellt, nehme tgl. 112 Euthyrox. Nach meiner Meinung fingen meine Probleme aber ca. 5 Monate nach der Operation an.
Ich kann dir da nur meine allgemeine Einstellung zum Thema sagen. In
meinen Augen gibt es keine Körperteile, die man ungestraft abmontieren
könnte. Und ein "Einstellen" mit einer festen Menge Thyroxin ist ja besten-
falls eine grobe Annäherung an das, was der Körper selbst über eine
in Homöostase gut funktionierende Hormonsteuerung tun würde.

Im Hashi-Forum beobachte ich jedenfalls extrem viele B12-Probleme,
ohne damit sagen zu wollen, dass der Rest der Bevölkerung nicht auch
zu relativ großen Teilen mit (unerkannten) Problemen zu kämpfen hätte.

Bin von Arzt zu Arzt. Wurde als psychisch labil abgestempelt, würde mir alles nur einbilden. Beschwerden wie meine gäbe es nicht, bzw. wären nicht zu erklären.
Das ist leider immer noch eine in DE sehr gängige Erfahrung, weil viele
Ärzte Vitalstoffmängel einfach nicht auf dem Radar haben. Das ist traurig,
denn was man mit simpler und preiswerter Supplementierung nur der
wichtigsten Dinge (VC, VD, B12, Magnesium, Zink) in vielen Fällen be-
wirken kann, ist mehr als erstaunlich. Und in der Regel nebenwirkungsfrei!

Will deshalb die Sache selbst in die Hand nehmen und bin deshalb über Erfahrungen von anderen sehr dankbar. Irgendwie fühlt man sich im Stich gelassen und keiner versteht was man durchmacht.
Deine Geschichte ist alles andere als ein Einzelfall. Und ich bin für mich
schon lange zur Erkenntnis gekommen, dass man die Gesundheit in die
eigene Hand nehmen muss, wenn man nicht Gefahr laufen will, mit wehenden
Fahnen unterzugehen. Und ich hätte auch genug anderes zu tun, als
mich da laufend zu belesen und zu experimentieren!

Diese fürchterlichen unerklärlichen Schmerzen und weiteren typischen Sympthome sind zum verzweifeln. Meine Familie tut mir leid. Habe zwei kleine Kinder, die meine volle Aufmerksamkeit brauchen.
Das wird jetzt alles besser! Und denke wie gesagt auch an viel Vitamin C,
lasse einen Blutwert an VD (25(OH)D3) bestimmen und supplementiere
großzügig wenigstens Magnesium und Zink.

Viele Grüße

Heinz

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

Ela262 ist offline
Themenstarter Beiträge: 26
Seit: 04.02.10
Hallo Heinz,

herzlichen Dank für Deine ausführliche Rückmeldung. Werde alles beherzigen. Also meinst Du ruhig 20-30 Spritzen jetzt erstmal täglich und dann auf ca. 2-3 die Woche runtergehen.

Noch eine Frage, was ist VD (25(OH)D3).

Was empfiehlst Du an Magnesium, Vitamin C und Zink? Gibt es da ein Komplexmittel oder geht das auch mit Brausetabletten.
Was ist mit Kalium. Bei B12 Spritzen soll ja auch der Kaliumspiegel in den Keller gehen. Sollte man das auch zuführen. Gibt es in Kombi mit Magnesium. Oder reicht vielleicht eine Banane am Tag (der Tipp ist von meinem Arzt).

Liebe Grüße

Ela

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Hallo Ela,

Hast Du schon mal Dein Blut auf Methylmalonsäureund Homocystein untersuchen lassen?

Leberwerte sind OK?

Zantos
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Ela,

solche Tipps sind ja ganz gut...
Oder reicht vielleicht eine Banane am Tag (der Tipp ist von meinem Arzt).
aber es muss auch sicher sein, das Du die Banane verträgst. Trifft auf alle anderen Sachen auch zu....soll ja nur ewin Beispiel sein.
Mir hat es nicht gereicht, frisch gekocht und Bio zu essen...ich habe auf fast alles allergische Reaktionen bekommen....und damit über Nahrung nichts mehr aufgenommen...

LG K.
__________________
LG K.

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

Ela262 ist offline
Themenstarter Beiträge: 26
Seit: 04.02.10
Hallo Zantos, hallo Kullerkugel,

bin am Montag beim Arzt und werde alles untersuchen lassen.
1. Methylmalonsäure
2. Homocystein
3. Kalium
4. Gliadin-AK
5. Antitransglutaminase-AK
6. Vitamin B1, B6, D3
7. Magnesium und Zink

Mein Eisenwert liegt bei 57 (unter 50 ist ein Mangel) Nehme jetzt täglich 100 mg Eisen.

Sollte ich Eurer Meinung nach noch etwas bestimmtes untersuchen lassen?

Was sagt eigentlich Methylmalonsäure und Homocystein aus?

Ach ja, meine Blutwerte - auch die Leberwerte sind super.

Liebe Grüße

Ela

Geändert von Ela262 (11.11.11 um 19:14 Uhr)

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

HRoesch01 ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.425
Seit: 06.04.09
Hallo Ela!

Zitat von Ela262 Beitrag anzeigen
Also meinst Du ruhig 20-30 Spritzen jetzt erstmal täglich und dann auf ca. 2-3 die Woche runtergehen.
Ja, so könnte der Plan aussehen.

Noch eine Frage, was ist VD (25(OH)D3).
Es geht um das Sonnenvitamin D. Hier ist ein Bluttest sehr sinnvoll
und ich befürchte mal, dass da ein ähnlich katastrophaler Wert wie
bei B12 herauskommen könnte. Dann ist massive Supplementierung
angesagt. Der Bluttest dazu heißt: 25(OH)D3

Was empfiehlst Du an Magnesium, Vitamin C und Zink? Gibt es da ein Komplexmittel oder geht das auch mit Brausetabletten.
Konkrete Produktempfehlungen darf ich hier nicht mehr geben,
aber wenn Du Zeit hast, dann kannst Du mal was Grundsätzliches
von mir lesen, was dir einen Eindruck über meine Ideen dazu gibt:

http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...ne+handbuch%2A

Was ist mit Kalium. Bei B12 Spritzen soll ja auch der Kaliumspiegel in den Keller gehen. Sollte man das auch zuführen. Gibt es in Kombi mit Magnesium. Oder reicht vielleicht eine Banane am Tag (der Tipp ist von meinem Arzt).
Kalium ist eher selten ein Problem, da das in vielen Lebensmitteln
in satten Mengen enthalten ist. Die Banane ist da nur ein Beispiel
von vielen. Aber wenn Du jetzt einen Bluttest machen lässt, dann
weisst Du auch Genaueres.

Viele Grüße

Heinz

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Ela,
Zitat von Ela262 Beitrag anzeigen
Was sagt eigentlich Methylmalonsäure und Homocystein aus?
Ist meines Wissens die definitive Methode um einen intrazellulären B12 Mangel festzustellen. Erhöhter Anteil von Methylmalonsäure zeigt einen intrazellulären Vitamin B12 Mangel. Ein Erhöhter Anteil von Homocystein zeigt einen Mangel an Folsäure.

Durch die Einnahme von Folsäure kann einen B12 Mangel kaschiert werden, deshalb sollten B12 und Folsäure immer zusammen eingenommen werden.

Zantos
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

Ela262 ist offline
Themenstarter Beiträge: 26
Seit: 04.02.10
Hallo Zantos,

habe Freitag einen Termin zur Blutentnahme:

Werde folgendes untersuchen lassen:

1. Methylmalonsäure
2. Homocystein
3. Kalium
4. Gliadin-AK
5. Antitransglutaminase-AK
6. Vitamin B1, B6, D3
7. Magnesium und Zink
8. Folsäure

Am 05.10. ist bereits Folsäure untersucht worden und lag im guten Bereich (6,3 ng/ml - 3,1 - 17,5).

Soll ich noch etwas untersuchen lassen? Der Arzt war mit allem einverstanden, was ich ihm vorgeschlagen habe (s.o.).

Liebe Grüße

Michaela

Mein Körper speichert Vit. B12 nicht

HRoesch01 ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.425
Seit: 06.04.09
Hallo Michaela!

Zitat von Ela262 Beitrag anzeigen
Soll ich noch etwas untersuchen lassen? Der Arzt war mit allem einverstanden, was ich ihm vorgeschlagen habe (s.o.).
Bitte unbedingt an das Vitamin D denken! (25(OH)D3)

Viele Grüße

Heinz


Optionen Suchen


Themenübersicht