Herzrhythmusstörungen aktuell recht heftig

07.11.11 18:00 #1
Neues Thema erstellen

Spizzi ist offline
Beiträge: 5
Seit: 07.11.11
Ich leide seit ein paar Jahren an Herzrytmusstörungen.
Hatte aber auch in diesen Jahren mal wieder eine gute Phase wo ich nichts gespürt habe. Leider ist es aber im Moment wieder recht heftig zu spühren,was mich immer ganz unruhig macht. War schon bei Herzspezialisten ist alles ok , er meint es sei harmlos.
Ich möchte aber keine Betablocker nehmen wegen der Gewichtszunahme, habe vor 8 Jahren 40 kg abgenommen und bin seither am kämpfen das ich das Gewicht halte.
Gibt es auch noch andere Leidesgenossen wenn ja wie geht ihr damit um?

Herzrhytmusstörungen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Spizzi,

wie äußern sich die Herzrhythmusstörungen? Sind es eher Stolperer oder plötzlich einsetzender schneller Puls?

Wenn Du unter dem Stichwort Extrasystolen die Suchfunktion bemühst, werden etliche Threads angezeigt, in denen Betroffene darüber berichtet haben. Vielleicht findest Du dort hilfreiche Tipps.

Liebe Grüße,
Malve

Herzrhytmusstörungen

Spizzi ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 07.11.11
es sind stolperer die ich manchmal bis zum Hals spühre

Herzrhytmusstörungen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Spizzi,

dann bist Du in bester Gesellschaft (ich kenne das auch...) - ich denke, die Threads, die ich angesprochen habe, werden Dir ein wenig weiterhelfen.
Herzstolperer kommen häufig vor, und sie sind in der Regel harmlos (nach erfolgter Abklärung beim Arzt und entsprechender "Entwarnung"...).

Liebe Grüße,
Malve

Herzrhytmusstörungen

Spizzi ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 07.11.11
Guten morgen Malve
werde mich heut mittag dort mal umschauen, mal sehen ob ich mich zurecht finde.

vielen dank tschüssli

Herzrhythmusstörungen
Weiblich vittella
Zitat von Spizzi Beitrag anzeigen
.Gibt es auch noch andere Leidesgenossen wenn ja wie geht ihr damit um?
ich hatte viele Jahre auch diese unangenehmen Herzstolperer die ich bis zum Hals spürte und vorallem Nachts störten......ich hab vieles dagegen gemacht, am Ende weiss ich nicht wirklich was dann das wirksamste war, aber sie hörten von einem Tag auf den anderen auf und zwar waren an diesem Tag zwei Dinge neu, ich zog um in die Berge und ich nahm ein abschliessendes Homöopathisches Mittel nach Jahrelanger Begleitung mit der Homöopathie.

Ob nun die Jahre zuvor es so vorbereitet haben oder ob es der Umzug ist, oder all die anderen Dinge wie Akupressur, Kinesiologie, Tachyonen usw...dass weiss ich nicht, aber die stolperer kamen etwa 2 Jahre später wieder zurück, es reichte dann aus mein Konstitutionsmittel zu nehmen in der Potenz C 200 und sie waren in derselben Stunde wo ich das Mittel nahm wieder weg und sind nicht mehr gekommen.

Vielleicht versuchst Du es mit einem erfahrenen Homöopathen der Dir DEIN Konstitutionsmittel findet, was man/frau dann zu jeder auftauchenden Krankheit nimmt.

Herzrhythmusstörungen

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.497
Seit: 07.11.09
Es liegt immer eine Ursache vor bei Herzrhythmusstörungen, werden sie behoben, sind sie weg.

Da ich selber davon betroffen war über 10 Jahre, habe ich mich mit der Ursache beschäftigt.

Bei mir war es ein Weisheitszahn der schief lang, der aber keinerlei Probleme machte.

Trotzdem habe ich ihn mir rausoperieren lassen.
Die Herzrhythmunsstörungen waren von heute auf morgen weg.

Geht zu einem guten HP der die Ursache austesten kann, mittels Dr.Nogier Auriculotherapie.
Da werden über den Pulsreflex und den Polfilter die Störungen gefunden.
Machen aber auch Naturheilkundige praktizierende Ärzte, leider zu wenige.

In der Regel gehen Herzrhythmusstörungen selten vom Herzen aus.
Ist meist eine Störung im Körper die das verursacht.

Wird sie gefunden, ist das Problem behoben.

Gruss
Juppy

Geändert von Juppy (10.11.11 um 11:00 Uhr)

Herzrhythmusstörungen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Spizzi,

Herzrhythmusstörungen wie Extrasystolen etc. können verschiedene körperliche und seelische Ursachen haben, und manchmal wird kein Auslöser dafür gefunden.

Da Du auch von Gewichtsproblemen schreibst - es könnte sein, dass eine hormonelle Ursache vorliegt... Wann wurde Deine Schilddrüse mit allen sechs Laborwerten inklusive Ultraschall zuletzt untersucht?
Ich weiß von Beispielen, dass ein Ungleichgewicht der Hormone sowohl Herzrhythmusstörungen als auch eine Gewichtszunahme begünstigen kann.
Schilddrüse

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht