HWS-Nebenhöhlen-Schwindel-Magen-Herz..

28.10.11 14:35 #1
Neues Thema erstellen

Damani ist offline
Beiträge: 20
Seit: 28.10.11
hallo,

Mich würde eure meinung interessiern zum thema HWS probleme (in meinem fall gefügestörung C2/3 rechts) und zusammenhang mit neigung zu nebenhöhlenproblemen, einseitiger "schnupfen" der nicht verschwinden will.
Seit ich diese HWS probleme habe fällt mir auf das mein schnupfen nach einer erkältung nie ganz verschwinden will. immer einseitig ein nasenloch das wochenlang probleme macht und dazu teilweise auch immer husten/schleim in der lunge!
was ich auch ständig habe ist besonders morgens nach dem aufstehen das gefühl krank zu sein, druck im kopf als hätte man einen helm auf der einen runterzieht. schwindel, mein puls geht hoch auf 100 und auch blutdruck steigt etwas. ich brauche immer 2 stunden bis ich morgens richtig wach werde und sich alles normalisiert. tageweise habe ich kopfschmerz der sich anfühlt wie bei wetterumschwüngen, oft magenprobleme/blähungen/dünner stuhl, unvermittelt herzklopfen. diese probleme habe ich aber auch wenn ich keine nebenhöhlenprobleme habe. also hängt eher nicht damit zusammen.

ich war beim orthopäden und bekam krankengymnastik.. hat nichts geholfen. weiters machte er eine triggerpunktbehandlung im bereich schulterblatt. das beseitigte zumindest das problem mit dem extremen herzklopfen. sonst hilft es mir aber auch nicht. eine dornbehandlung hatte ich ebenfalls. auch ohne wirkung. natürlich wurde ich beim arzt gründlich untersucht und alles organische inkl. borelliose ausgeschlossen (Blutbild, schilddrüse..) + grosses vorsorge ganzkörper MRT.

da ich bald ein jahr diese probleme habe die jegliche lebensquallität rauben weils mir so gut wie nie richtig gut geht weis ich langsam echt nichtmehr was mir noch helfen könnte.
man hat das gefühl als würde einem das langsam den ganzen körper zerstören, immunsystem, magen usw können sowas ja nicht ewig aushalten denke ich. wem gehts ähnlich oder hat tips für mich?

Mani

HWS-Nebenhöhlen-Schwindel-Magen-Herz..

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
An 2 Dinge denke ich spontan:
1.) Allergieen oder Intoleranzen
2.) da die Nasen-Probleme einseitig auftreten,könnte ein Störfeld im Zahnbereich der betreffenden Site die Ursache sein
Nachtjäger

HWS-Nebenhöhlen-Schwindel-Magen-Herz..

Damani ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 28.10.11
hmm danke dir..

allergien ist nichts bekannt. ich achte natürlich auch darauf ob verschlimmerung der situation irgendwie mit bestimmten lebensmitteln die ich zu mir nahm in verbindung steht. hier kann ich aber kein muster erkennen. auch milch wirkt sich nicht negativ aus. eher gegenteil. wenn der magen verrückt spielt hilft es mir oft wenn ich milch trinke.

bezüglich zähne... naja ich habe zwar nicht die besten zähne aber keine amalganfüllungen und habe auch jetzt keine spürbaren zahnschmerzen oder auffällige entzündungen...

wegen meiner HWS gefügestörung C2/3 habe ich eigentlich auch keine schmerzen. bin nur oft am hals verspannt und bekomme davon leichte kopfschmerzen. ob das letztendlich alles von diesem bereich ausgeht weis ich aber auch nicht..

Von einer auffälligen situation kann ich aber berichten. es ist mir schon öfter passiert das nach einer längeren autofahrt (über 1std) die symptome wie schwindel, magenrumoren, unwohlsein verstärkt auftreten und dann oft über tage nichtmehr verschwinden. wärend der autofahrt merke ich davon komischerweise garnichts. aber kaum halte ich an geht es los als würde ich aus der achterbahn aussteigen. schwindel, schwitzen usw..

MA

MA

HWS-Nebenhöhlen-Schwindel-Magen-Herz..

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Hallo damani,

obwohl du bereits einiges auf der körperlichen Ebene versucht hast, würde ich noch an "gute Craniosacraltherapie " denken. Da werden manchmal Blockaden gelöst, die sonst nicht erreicht werden.
Cranio im Kopfbereich wird gegen Nasennebenhöhlenproblemen eingesetzt...ja und es hilft erstaunlich gut.

(Zugeschwollene Nebenhöhlen könnten meiner Meinung nach das schlechte Gefühl am Morgen , und auch die Kopfschmerzen verursachen....

Es kann auch an Blockaden im HWS-Bereich liegen....
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

HWS-Nebenhöhlen-Schwindel-Magen-Herz..

Damani ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 28.10.11
also heute war ich nochmal beim orthopäden.
ich habe ihm berichtet das ich ständig einen leichten grundschwindel habe.. und auch das morgens nach dem aufstehen mein puls ziemlich hoch ist + der ungute druck im kopf. auch das tagsüber oft der schwindel mehr wird und ich schwitzige hände bekomme und blähungen.
jedenfalls hat er einige tests gemacht.. meinen kopf in verschiedene richtungen gedreht.. jedoch in keiner position lies sich vermehrter schwindel auslösen. er meinte atlas sei nicht der auslöser und er wüsste nicht woher das kommen könnte.

fasse nochmal zusammen welche diagnosen ich bisher habe.. hws gefügestörung C2/3 rechts... bws schulter arm syndrom (hatte 4 triggerpunkt behandlungen)

nun weis ich nichtmehr weiter....

Manu

HWS-Nebenhöhlen-Schwindel-Magen-Herz..

Damani ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 28.10.11
da mein problem weiterhin besteht und sich aktuell "interessante" dinge tun möchte ich berichten... ich habe seit freitag eine iritis (augenentzündung). der augenarzt meinte sofort das der auslöser dafür ganz wo anders zu suchen ist und da anscheinend ein "kampf" in meinem körper stattfindet. und so fühle ich mich auch seit einigen tagen. mein ruhepuls ist stundenweise über 100. ich wache morgends schweissgebadet auf, bin ständig um die augen verschwollen und wenn ich die hände zu einer faust ballen will habe ich das gefühl auf angeschwollenen matsch zu drücken obwohl sie optisch nicht geschwollen sind. und sofort nach dem aufstehen morgens ist mein puls über 100 und beruhigt sich erst nach einem heissen tee.. ich fühle mich tagsüber ständig krank, benebelt, leichter kopfschmerz. leicht erhöhte temperatur 37.1.! dazu oberflächliches hautbrennen an unterarm-hände und unterschenkel abwärts. (beidseitig)

bis jetzt hat NIEMAND mein problem finden können. bekannte befunde. hws gefügestörung C2/3 (macht mir aber keine probleme. kein schmerz. voll beweglich. nur wenn ich kopf seitlich im liegen abstütze habe ich manchmal das gefühl mein ohr "rattert" oder zittert.)
weiters bekannt.. gallensteine. machen aber auch keinerlei probleme oder schmerz. arzt meinte vor 2 wochen nur die galle wäre ganz leicht gereizt.

hatte grosses blutbild vor 2 wochen ohne befund. entzündungswerte OK. hatte borelliose test ende 2011 ohne befund. artz schliesst rheumatisches aus aufgrund blutwerte. keine drüsen geschwollen..

morgen habe ich noch einem termin zu blutabnahme für einen weiteren borelliose test. und mein hausarzt meinte ich solle am abend noch spazieren gehn. von dem höre ich seit eineinhalb jahren nur ich hätte nichts und er rät mir zu sport.. naja!!!

jemand hier der bessere ideen hat was da bei mir nicht stimmen könnte? stress ist es jedenfals nicht!

Manu

HWS-Nebenhöhlen-Schwindel-Magen-Herz..

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
morgen habe ich noch einem termin zu blutabnahme
Bei Borreliose ist wichtig Elisa mit Westernblott.

Dann würde ich noch Vitamin D Laborwert = 25 (OH) Vitamin D3
und B12 am besten das freie B12, das Holotranscolabamin betimmen lassen. Beide Werte werden jedoch meist nicht von der Krankenkasse übernommen. Desshalb gehören diese auch nicht zum grossen Blutbild und diese beiden Mängel werden oft übersehen.

Da Histamin bei vielen Erkrankungen eine Rolle spielt, könnte es eine Linderung bringen, sich histaminarm zu ernähren.

Wurde der DOA Wert schon bestimmt? Das Enzym, welches Histamin im Darm abbaut.

Wichtig wären auch die Schilddrüsenwerte. Dazu müsstest du aber zum Endokrinologen. Siehe Schilddrüsenwiki oder stöber mal in den Beiträgen von Malve.

Blähungen
Laktoseintoleranz, Sorbitintoleranz und Fruktoseintoleranz kommen als erstes in frage. Diese Sachen kann man testen lassen.

Eventuell hat es auch was mit Gluten zu tun. Wurde Zöliakie ausgeschlossen?

Du könntest dich mal ne zeitlang Glutenfrei ernähren, um zu sehen ob es besser wird.

In Bezug auf Allergien und Intoleranzen könntest Du auch eine Suchdiät machen, bei der man unverträgliche Lebensmittel rausfindet.

Die verschwollenen Augen, denke ich zuerst an eine Allergie. Eventuell Nickelallergie, ist in Amalgamfüllungen enthalten oder Acrylatallergie bei Kunststofffüllungen das Problem sind.

Lass dich nicht abwimmeln! Versuch es diplomtisch zu lösen. Ich hoffe, dass Du diese Untersuchungen in nächster Zeit bekommst.

Grüsse
derstreeck

HWS-Nebenhöhlen-Schwindel-Magen-Herz..

Damani ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 28.10.11
danke dir für die vielen anregungen. vitaminwerte wurden vor einigen monaten schonmal einbezogen und waren ebenfalls unauffällig.
jedenfalls freitag bekomme ich ergebnis der aktuellen blutwerte. borelliose und rheuma wird da u.a. ausgewertet.

mein aktueller zustand ist für mich derzeit nicht erklärbar.
möchte mal meinen aktuellen tagesablauf und zustände beschreiben..
morgens nach dem aufstehen fühle ich mich krank. puls ist hoch.. ich trinke was und so nach 30min gehts mir besser.. dann gegen mittag sehe ich das ich aus dem haus komme weil ich mich bewegen möchte. heute habe ich mittags einen spaziergang gemacht sehr gemütlich und mir wurde dabei richtig ungut. spürte wie mein herz klopft, ich zu schwitzen beginne. bin nur ca. 1km gegangen. zuhause angekommen messe ich einen puls von 130! blutdruck ist aber relativ normal. habe da auch ständig in hände, beine hautbrennen und kribbeln. dann nachmittags so gegen 14 uhr werde ich immer total müde. würde mich am liebsten hinlegen. diese phase dauert 1-2std. dann später so gegen 16 uhr werde ich so richtig munter und mir gehts bestens. ich spüre mein herz nichtmehr klopfen und fühle mich richtig befreit (hat das was mit rücken, wirbel, verspannung zu tun?).. jedenfalls jetzt gehts mir bestens. mir schmeckt jetzt auch das essen weil mittags habe ich nie hunger (esse trotzdem was) und das gefühl mir würde bei jedem bissen schlecht..!! also zusammengefasst gesagt.. bis zum späten nachmittag gehts mir schlecht und abends fühl ich mich fast wie neu. keine ahnung was da los ist. ich nehme übrigens jetzt die isopto-max augentropfen gegen meine iritis. wirken bestens! hoffe da sind keine drogen drin die meinen "höhenflug" immer in der 2. tageshälfte erklären. in der nacht von gestern auf heute hatte ich auch ein komisches erlebnis. ich schlafe ja immer auf dem bauch und kurz bevor ich einschlafe bzw. in dem moment wo ich wegschlafe reisst es mich hoch mit dem gefühl mein herz wäre stehen geblieben. habe da im ersten moment ohrensausen und muss mich sofort anders hinlegen. das erschreckt mich etwas.

Manu

HWS-Nebenhöhlen-Schwindel-Magen-Herz..

Eva ist offline
Weiblich Eva
Beiträge: 191
Seit: 17.04.04
Hallo Manu,

mir ist aufgefallen, dass es Dir besonders nach dem Aufstehen und nachmittags ab 14 Uhr (also 13 Uhr abzgl. Sommerzeit) schlechter geht.

Ich weiß jetzt nicht, ob Du Dich schon mit den Meridianen beschäftigt hast, hier ist ein ganz guter Link: Meridiane

Mein Hauptaugenmerk liegt auf dem Darm, sowohl Dünndarm (der hat die aktivste Zeit mittags von 13-15 Uhr) und Dickdarm (morgens von 5-7 Uhr).

Möglicherweise leidest Du unter einer Darmdysbiose, auch Pilze und Parasiten können beteiligt sein.

Eine Darmdysbiose kann vielfältigste Beschwerden machen, auch Herzklopfen, erhöhter Puls, vieles anderes mehr.

Vielleicht lässt Du mal eine Bestimmung der Darmflora machen, möglicherweise hilft Dir das weiter. Dann das Thema "Allergie" nicht aus den Augen verlieren. Wobei das keine Einbahnstrasse ist. Eine gestörte Darmflora kann Allergien auslösen, Allergien wiederum wirken negativ auf den Darm.

Das waren jetzt einfach meine Gedanken zu Deinem Thema, vielleicht hilft es Dir weiter.

Liebe Grüsse
Eva

HWS-Nebenhöhlen-Schwindel-Magen-Herz..

Damani ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 28.10.11
danke auch dir. also das mit magen-darm finde ich in dem zusammenhang interessant. nur was mich eben wundert ist das seit 2 tagen ab der 2. tageshälfte so eine dramatische besserung meiner symptome eintritt das ich mir die frage stelle ob das von diesen sehr wirksamen augentropfen (isopto-max) beeinflusst wird? wenn ich die tropfen ins auge gebe habe ich kurze zeit später einen bitteren geschmack in nase - rachen. nehme an das ich über diesen wege einen winzigen teil dieser augentropfen schlucke? kann das sein? und kann das dann im magen darm ensprechend wirken?

Manu


Optionen Suchen


Themenübersicht