Jeden Tag Übelkeit

21.10.11 20:47 #1
Neues Thema erstellen
Jeden Tag Übelkeit
lisbe
Hast Du das Amalgam ohne Schutz entfernen lassen? Hattest Du viel davon? Hast Du noch andere Metalle im Mund?
Du könntest ein Provokationstest machen und in diesem Labor kennen sie sich damit aus:
Labor Laboranalytik Mikrobiologie Biochemie Spezialanalysen Bremen

Damit hättest Du es schwarz auf weiss.

Jeden Tag Übelkeit

Tafelwasser ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 21.10.11
Hat noch jmd ne andere Idee? :/

Jeden Tag Übelkeit

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Tafelwasser,

da Du mehr "Ideen" lesen möchtest, könnte man noch nach den Schilddrüsenbefunden fragen; vielleicht wäre es hilfreich, wenn Du Dir die Laborwerte (Ultraschall ist wohl nicht gemacht worden?) aushändigen lässt und hier einstellst.

Symptome einer Störung/Erkrankung findet man in der Schilderung Deiner Symptome:

Übelkeit, Müdigkeit, Schwindel, Abgeschlagenheit...

Unverträglichkeiten von Lebensmitteln stehen nicht selten im Zusammenhang mit Schilddrüsenerkrankungen.

Dies nur noch als Tipp...
Es ist zwar laut Deiner Aussage eine Untersuchung erfolgt, das heißt jedoch nicht, dass alle wichtigen Parameter miteinbezogen worden sind.
Schilddrüse

Liebe Grüße,
Malve

Jeden Tag Übelkeit

Tafelwasser ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 21.10.11
Ich werde glaub nochmal ein großes Blutbild machen lassen und mich nochmal auf den Candida Pilz untersuchen lassen. Hab gelesen dass man den nicht immer findet obwohl man gezielt danach sucht ?

Dauerhafte Übelkeit im Hals seit 2 1/2 Jahren

Tafelwasser ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 21.10.11
Hallo,
ich bin 24 Jahre alt und männlich.

Zu meiner Geschichte:
Begonnen hat das ganze vor ca 2 1/2 Jahren nach einem Abend mit übermäßigem Alkoholkonsum. Mir war am nächsten Tag übel. (Mir war bis zu diesem Zeitpunkt noch nie von Alkohol schlecht geworden) Das Übelkeitsgefühl verabschiedete sich zum Glück nach einem Tag wieder. Jedoch kam es ein paar Wochen später erneut. Von da an immer und immer häufiger bis es nicht mehr wegging. Jetzt leide ich nahezu 24h am Tag an Übelkeit. Unabhängig davon was ich esse, gegessen habe oder ob ich nichts gegessen hab. Ich trinke eigentlich nur noch stilles Leitungswasser. Ich bin jeden Tag total abgeschlagen und müde. Psychisch geht es mir meiner Meinung nach (bis auf die Übelkeit) sehr gut. In der letzten Zeit hab ich jedoch immer weniger Lust etwas zu unternehmen, weil es mir andauernd so schlecht geht.
Falls ich mich mal trau Alkohol zu trinken ist es meist so dass es am nächsten Morgen noch okay ist, sich aber im Laufe des Tages bis zum Abend extrem! verschlechtert.

Vorangeganene Untersuchungen:

Ich wurde von 5 Ärzten, mehrmals ambulant im Krankenhaus, von einer Körpertherapeuthin und von einer Homöopathin untersucht. Bisher keine Befunde.

-Dutzende große Blutchecks. Hier wurde wirklich alles untersucht. Von Hormonen bis Schilddrüse.

- Helicobacter

Es kam raus dass ich eine "Lebensmittelunverträglichkeit" und "Histaminintoleranz" habe. Ich hielt mich 2x für mehrere Wochen an die strenge Diät. Es stellte sich keinerlei Besserung ein. Absolut garnicht. Die Ärzte im Krankenhaus meinten auch dass des Blödsinn wäre sich darauf zu versteifen. Ich kann auch absolut keinen Zusammenhang mit dem Essen und meiner Übelkeit entdecken. Ich kann ne Riesen Pizza essen und am nächsten Tag geht's mir genauso schlecht wie davor.

- 2x Magenspiegelung, 1x Darm

- Speiseröhreninnendruckmessung

- Ultraschall

"Behandlungen":


- Iberogast

- Symbioflor

- Panthozol

- MCP

- Globoli (nux vomica d6, Brechwurzel, calmvalera)

- Daosin

- Histaminblocker

- Holopathie

- (7x) Jede Woche Infusionen (Vitamin C und andere Stoffe)

- (7x) Jede Woche Spritzen in die Magengegend und eine auf den Kopf



Mir wurden jetzt die Weisheitszähne gezogen, man meinte es könnte ganz evtl daran liegen.
Komischerweise ging es mir ( mal abgesehen von den extremen Schmerzen ) in den ersten beiden Tagen von der Übelkeit her gut. Heute ist es wieder genauso wie es mal war.
Ich nehme Antibiotika (Amoxillin), Ibuprofen 600 und Novalgin. Bis Heute hab ich noch aniflazym genommen.
Mir geht es heute deutlich!! schlechter als die letzten Tage. Ich habe mich seit 1ner Woche eigentlich "brav" ernährt. Das heisst ich habe meines Wissens nichts gegessen was ich nicht vertrage.


Die Übelkeit ist meistens im Hals lokalisiert. Wenn ich es genau beschreiben müsste, dann würde ich sagen dass es am hinteren Gaumen liegt. Wenn die Übelkeit sehr schlimm ist dann wird mir auch im Magen übel. Ich weiß langsam nicht mehr weiter.
Meiner Psyche geht es bis auf diesen Übelkeitsmist super. Ich hab meinen Traumjob bekommen, den ich schon mit 6 Jahren haben wollte. Ich hab ne super Freundin und viele Freunde. Sonst hab ich keinerlei Sachen die mich belasten oder irgendwas was mir früher irgendwann mal widerfahren ist. Ich bin mir also sicher dass es nichts psychisches sein kann.
HILFE!!!!! Ich halte das einfach nicht mehr aus!!

Jeden Tag Übelkeit

marbot ist offline
Beiträge: 32
Seit: 29.12.11
hallo tafelwasser

hm, ganz schön rätselhaft.
ich habe deine beiträge seit 2011 verfolgt, dein neuster zeigt, dass du auf der suche nach der problemlösung bei den zähnen angesetzt hast.
war das der grund, die weisheitszähne zu ziehen? also die chance, damit der übelkeit herr zu werden? oder war ein eigenes problem von den weisheitszähnen aus der grund?

grundsätzlich könnte eine untersuchung der zähne (oder eine untersuchung deiner befindlichkeit anhand der zähne) durchaus zu einer lösung führen. die zähne 'spiegeln' den körper, sind verknüpft mit allen bereichen, organen und systemen.

eine ganzheitliche zahnmedizin-praxis wäre eine adresse, die auch energetisch deine befindlichkeit unter die lupe nehmen könnte.
ich habe die erfahrung gemacht, dass die ganzheitliche zahnmedizin wirklich 'rätsel' löst.

Du könntest Dich mal unter GZM - Internationale Gesellschaft für Ganzheitliche ZahnMedizin etwas umschauen, da lässt es einen gewisse zusammenhänge gut erahnen und es hat auch fachinformationen und adressen drauf.

alles gute und geniesse alles andere glückliche umso mehr als geschenk!
lg

Jeden Tag Übelkeit

Tafelwasser ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 21.10.11
Also meine Weisheitszähne hätten so und so irgendwann entfernt werden müssen. Deswegen hab ich mich entschlossen das jetzt zu machen. Weniger wegen der Übelkeit, eher aus zeitkritischen Gründen. Ich hatte mir ein Stückchen Hoffnung gelassen dass es evtl daran liegt. Danach sieht es im Moment aber leider nicht aus. Ich warte jetzt mal ab bis alles vollständig verheilt ist und ich keine Medikamente mehr nehmen muss.

Meine Zähne hatte ich vor der OP eigentlich nochmals genau untersuchen lassen und dort wurden keine Unregelmäßigkeiten festgestellt. Werde mir den Link von GZM aber mal zu Gemüte fürhren, danke dafür.

Sehr sehr seltsam war, dass ich am Abend und in den ersten beiden Tagen nach der OP nahezu keine Übelkeit verspürt habe. Diese aber schleichend wieder kam. Jmd ne Idee was das bedeuten könnte?

Bei mir steht im Moment noch eine Untersuchung auf eine Amalgamvergiftung und Candida bzw Helicobacter aus. Die Ergebnisse bekomm ich nächste Woche.
Candida und Helicobacter hatte ich schonmal gemacht, aber gelesen dass die "Nester" oft nicht entdeckt werden können.

Mir ist jetzt noch die Idee gekommen dass ich evtl irgendeinen Parasiten haben könnte? Kann mir zwar nicht vorstellen wo ich mir den eingefangen hab, aber n Versuch isses wert. Findet man die denn bei der Stuhluntersuchung (candida etc) oder muss man denen sagen dass die explizit danach suchen müssen?

Hat sonst noch jmd ne Idee was man noch Untersuchen könnte?

Jeden Tag Übelkeit

marbot ist offline
Beiträge: 32
Seit: 29.12.11
hallo tafelwasser


ist alles inzwischen gut verheilt nach der op Deiner weisheitszähne? ich hoffe, auch die anderen unangenehmen beeinträchtigungen wie übelkeit bist Du inzwischen los geworden?

wenn Du Dich fragst, was Du, um dem problem herr zu werden, sonst noch austesten kannst, ...es gibt verschiedene sog. komplementärmedizinische diagnoseverfahren.
kinesiologie, pulsdiagnose, bioresonanz, austesten von verträglichkeiten etc.

ich kenne vor allem eine etwas besser, aus meiner ganzheitlichen zahnmedizin-praxis, welche die gesamtbetrachtung des organismus auf energetischer ebene zum ziel hat. das wird da inform der messung mit global diagnostics gemacht.
die messung findet an den füssen statt, ca. 8 minuten.
nach der messung stehen viele informationen zur verfügung. der energetische zustand aller organe (wie nieren, lunge, herz) und systeme wie lymphe, verdauung, immunsystem, bewegungsapparat. ich als patient/in kann das sogar am computer mitverfolgen.

was der arzt da rauslesen kann, ist relativ komplex, darum kann ich das hier als laie nicht so gut ausführen.
es stützt oder bestätigt aber sehr gut die dinge, welche zum Beispiel über die schulmedizin festgestellt/diagnostiziert worden sind, oder für die ein verdacht besteht.

den energetischen zustand näher anzuschauen ist eine sehr ehrliche methode. und sichtbare symptome werden auch als das taxiert, man bleibt nicht dabei, sondern schaut auf die ursache hin. das ist halt der ganzheitliche ansatz.

lg und mach's gut

Jeden Tag Übelkeit

paul88 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 30.12.13
Hallo Tafelwasser und der Rest der Leser/ Helfer,

ich hoffe gerade so sehr das es dir jetzt endlich besser geht und würde mich sehr freuen wenn ich eine antwort erhalte?!

Es geht nämlich darum, dass ich die gleichen Probleme habe!!!!

Zu meiner Person, ich bin jetzt 26 Jahre, männlich und eine Sportskanone
Ich bin der Typ, der bei jedem "scheiß" dabei sein muss
sprich... Partys, Familienbesuche ect.

Aber mittlerweile macht mir diese Übelkeit so zu schaffen, dass ich kein Fuß mehr aus dem Haus mache.

Jede Untersuchung, wie zum Beispiel Magen oder auch Darmspiegelung, Blutabnahme war immer Perfekt, bis auf eine leichte Milchallergie!

Ich kann schon langsam nicht!!!

Meine Berufliche sowie auch Fußballer Karriere wird sehr beeinflusst davon!

Jetzt hoffe ich das nur mir eventuell ein tipp geben kann????

Gruß

Jeden Tag Übelkeit

Boni ist offline
Beiträge: 94
Seit: 17.11.13
Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen
IgG und ... Werte sind ablolut kein Blödsinn
IgG-Tests haben keinerlei Korelation zu Nahrungsmittelalergien.
Je mehr man etwas ist, desto mehr spezifisches IgG wird auch gebildet. Z.B. hat der Südwest-Rundfunk mal in einem Test jemanden länger täglich Ananas essen lassen und dann einen IgG-Test bei einem dieser unseriösen Institute durchführen lassen. Das Ergebnis war dann wie zu erwarten, dass er höhere IgG-Werte auf Ananas hatte - aber irgendwelche allergischen Reaktionen auf Ananas hatte die Person keine.

Geändert von Boni (31.12.13 um 20:06 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht