Riesengrosses Problem - Panikzustände, Herzstechen

19.10.11 21:42 #1
Neues Thema erstellen

Werwiewas ist offline
Beiträge: 8
Seit: 19.10.11
Hallo,

Ich bin 15 Jahre alt nicht raucher, bin auch nicht übergewichtig eher untergewichtig. Habe seit einer Woche Panikzustände mit Herzrasen, Herzstolpern, und Herzklopfen. Ich war einmal beim Arzt habe EKG und Blutuntersuchung gemacht er sagte alles sei perfekt. Später in einer Nacht hatte ich dann eine solche angst das ich die Ambulanz gerufen habe, die haben mich auch kontrolliert und gesagt alles sei 100% gut mit deinem Körper. 3 Tage lang ging es mir dann gut, ausser heute bekam ich so ein komisches Herzstechen also in der linken Rippengegend, dieser Stich ist ganz leicht also tut nicht weh, nur es macht mir voll angst weil es jede Stunde meistens 1 mal kommt.

Was könnte das sein ?


Geändert von Werwiewas (19.10.11 um 22:04 Uhr)

Riesengrosses Problem

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Werwiewas,

warst Du vor dem ersten "Anfall" evtl. sportlich aktiv, hast ungewohnte Bewegungen gemacht, schwer getragen oder so etwas?

Es könnte sein, daß bei Dir sich die Wirbelsäule dadurch verändert hat und nun Dein Herz dadurch etwas "spinnt":

Schau' Dir hier mal Th2 (= Brustwirbelsäule) an:
Auswirkungen von Wirbelverschiebungen | Heilpraktikerin Angelika von Frankenberg, Icking/München

Der beste Ansprechpartner dafür ist ein Dorn-TherapeutIn oder ein guter OsteopathIn:

Dornfinder
VOD e.V. - Verband der Osteopathen Deutschland

Grüsse,
Oregano

Riesengrosses Problem

Werwiewas ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 19.10.11
Nein ich treibe sehr wenig Sport eigentlich gar kein. Auch vor dem ersten Anfall nicht.

Riesengrosses Problem

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo,

auch wenn Du Dich an nichts Derartiges erinnerst, wäre es vielleicht trotzdem gut, wenn Du Dir einen Termin bei einem Orthopäden geben lassen würdest.
Oder eben, wie oben schon vorgeschlagen bei einem Osteopathen oder Dorn-Therapeuten.

Hast Du an Deiner Ernährung etwas verändert?
Hattest Du eine Magen-Darm-Grippe oder so etwas?

Grüsse,
Oregano

Riesengrosses Problem

Werwiewas ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 19.10.11
Nein eigentlich nur Durchfall hatte ich ab und zu wegen den Panikattacken. Ich war vor 3 Tagen eigentlich Psychisch sozusagen am ende, hätte ich nicht die Amublanz gerufen wäre ich sehr wahrscheinlich tot wegen eines selbstmordes.

Riesengrosses Problem

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Werwiewas,

bitte nicht so schnell reagieren und nicht so viel Angst entwickeln . Ich weiß: das ist leichter gesagt als getan. Aber ich bin überzeugt davon, dass Deine Angstattacken eine Ursache haben, die man beheben kann!

Es könnte auch sein, daß der Durchfall ein Symptom von einer Nahrungsmittelunverträglichkeit ist und die Panik/Angst/Herzrasen dazu passt als zusätzliches Symptome.
Hattest Du in letzter Zeit eine Zahnbehandlung? Wenn ja: was wurde gemacht?
Kannst Du Dich erinnern, was Du vor den Attacken gegessen und getrunken hattest? Evtl. auch an Medikamente oder Drogen?

Ich denke hier ganz speziell an eine Histamin-Intoleranz:

Zusammenfassung:
Die Symptome der Histamin-Intoleranz gleichen einer Allergie, einer Lebensmittelvergiftung oder einer Erkältung. Sie treten insbesondere im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme auf, können aber auch chronisch andauern, ohne dass der Betroffene einen Zusammenhang mit der Ernährung erkennt. Eine enorm breite Palette von teils unspezifischen Symptomen ist möglich. Welche Symptome auftreten, ist individuell verschieden.

Als typische Leitsymptome können auftreten:

Anschwellende Nasenschleimhaut, laufende Nase, Niesen, Auswurf, Hustenreiz, Atembeschwerden
Verdauungsprobleme: Durchfall, Bauchschmerzen, Blähungen, Sodbrennen
Juckreiz, Hautausschlag, Hautrötungen, Erröten (Flush im Gesicht)
Hitzewallungen, Schweissausbrüche, gestörtes Temperaturempfinden
Herzrasen, Herzstolpern, Herzklopfen, Blutdruckabfall
Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel
Schlafstörungen, Müdigkeit
Übelkeit, Erbrechen
Menstruationsbeschwerden
Ödeme (Schwellungen, Wasseransammlungen, z.B. geschwollene Augenlider)
http://www.histaminintoleranz.ch/symptome.html
http://www.histaminintoleranz.ch/kra...laufsform.html

Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (19.10.11 um 22:33 Uhr)

Riesengrosses Problem

Werwiewas ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 19.10.11
Also Drogen - Ne niemals, Medikamente hab ich genommen aber erst nach der ersten Panikattacke, da habe ich schlafmittel genommen Temesta. Also lauf ich glaube eher nicht das es etwas mit dem essen zu tun hat

Riesengrosses Problem

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Temesta finde ich ein ganz schön scharfes Geschütz, und Du bist ja noch jung . Nicht, daß Du da noch in eine Abhängigkeit gerätst.
Woher hattest Du das Temesta denn?

Lorazepam

Temesta ist eine reine Symptombehandlung mit erheblichen Nebenwirkungen. Besser wäre es die Ursache Deiner Probleme zu finden und die dann gezielt zu behandeln.
Lorazepam dient der kurzzeitigen Behandlung akuter und chronischer Angststörungen und Nervosität, wie sie im Rahmen von Psychosen und Depressionen auftreten. Allerdings wird Lorazepam nur eingesetzt, wenn sich die Beschwerden mit den üblicherweise angewendeten Antidepressiva oder Neuroleptika nicht ausreichend kontrollieren lassen. Es können mit Lorazepam hier nur die Symptome, nicht aber die Ursachen der Erkrankung behandelt werden.
Lorazepam - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Grüsse,
Oregano

Riesengrosses Problem

Werwiewas ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 19.10.11
Könnte das ein Herzinfarkt hindeuten ?

Riesengrosses Problem

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Herzinfarkt: das glaube ich nicht. Du bist jung, das EKG war ok.
Wenn du es noch genauer wissen willst, wäre ein Langzeit -EKG möglich, ein Belastungs-EKG mit Fahrradfahren beim Arzt.

Aber ich glaube, das hat andere Ursachen.

Hast DU denn allgemein Angst vor Krankheiten?

Grüsse,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht