Was kann das gewesen sein?

03.10.11 17:51 #1
Neues Thema erstellen

Nikki 1971 ist offline
Beiträge: 25
Seit: 20.09.10
Hallo!
Meine Mutter ist heute ins Krankenhaus gekommen nachdem sie zu Hause umgefallen ist kurze Zeit nicht bei Bewustsein war und danach ca. 20 Minuten nicht reden konnte sie wollte immer was sagen aber es ging nicht. Im Krankenhaus ist dann Ein CT gemacht worden ein Schlaganfall konnte Gott sei Dank ausgeschlossen worden EKG war auch in Ordnung. Die Ärztin hat gesagt meine Mutter soll vorsichtshalber 4-5 Tage dableiben. Aber das hat sie meiner Mutter frei gestellt ob meine Mutter dableiben möchte und gleichzeitig gemeint sie würde meiner Mutter raten dazubleiben was meine Mutter auch gemacht hat.
Vielleicht hat ja jemand von euch ähnliches erlebt.
Gruß Nikki

Was kann das gewesen sein?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Nikki,

es ist sicher gut, wenn noch mehr Untersuchungen gemacht werden. Evtl. könnte auch noch ein MRT vom Kopf gemacht werden?
Ist sie in einer sogenannten STroke Unit oder in einem normalen Krankenhaus?

Diagnostik beim Schlaganfall
Schlaganfall - DocCheck Flexikon

Grüsse,
Oregano

Was kann das gewesen sein?

Nikki 1971 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 20.09.10
sie ist hier in der MHH auf der Schlaganfallstation

Was kann das gewesen sein?

Nikki 1971 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 20.09.10
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Nikki,

es ist sicher gut, wenn noch mehr Untersuchungen gemacht werden. Evtl. könnte auch noch ein MRT vom Kopf gemacht werden?
Ist sie in einer sogenannten STroke Unit oder in einem normalen Krankenhaus?

Diagnostik beim Schlaganfall
Schlaganfall - DocCheck Flexikon

Grüsse,
Oregano
meine Mutter ist auf der STroke Unit Station und gestern ist auch ein MRT vom Kopf gemacht worden . Es ist herausgekommen das es ein flüchtiger Schlaganfall war. Es geht Ihr soweit aber wieder ganz gut mal sehen wie es jetzt weitergeht
LG
Nicole

Was kann das gewesen sein?

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
Hallo Nikki
Vorweg: Ich wünsche Deiner Mutter alles Gute

Was Hirnschlag oder Nichthirnschlag angeht, da ich selber einen hatte, bin ich insoweit informiert, dass man einen Hirnschlag aufgrund eines Gerinnsels im Nachhinein nicht feststellen kann. Nur, wenn er aufgrund einer Hirnblutung erfolgt war (weil es dann auf bildgebenden Verfahren als zerstörtest/vernarbtes Gewebe sichtbar ist).
Somit wird Deine Mutter vermutlich mit Blutverdünner versorgt werden, im Minimum mit Aspirin Cardio. Und es werden sicherlich Untersuchungen gemacht werden, ob es irgendwo eine erklärbare Ursache dafür gibt, z.B. Herz. Bei mir kam der Hirnschlag durch ein Gerinnsel aufgrund von Vorhofflimmern, eine sehr verbreitete Herzrhythmusstörung.

toitoitoi
FataMorgana

Was kann das gewesen sein?

Nikki 1971 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 20.09.10
Zitat von FataMorgana Beitrag anzeigen
Hallo Nikki
Vorweg: Ich wünsche Deiner Mutter alles Gute

Was Hirnschlag oder Nichthirnschlag angeht, da ich selber einen hatte, bin ich insoweit informiert, dass man einen Hirnschlag aufgrund eines Gerinnsels im Nachhinein nicht feststellen kann. Nur, wenn er aufgrund einer Hirnblutung erfolgt war (weil es dann auf bildgebenden Verfahren als zerstörtest/vernarbtes Gewebe sichtbar ist).
Somit wird Deine Mutter vermutlich mit Blutverdünner versorgt werden, im Minimum mit Aspirin Cardio. Und es werden sicherlich Untersuchungen gemacht werden, ob es irgendwo eine erklärbare Ursache dafür gibt, z.B. Herz. Bei mir kam der Hirnschlag durch ein Gerinnsel aufgrund von Vorhofflimmern, eine sehr verbreitete Herzrhythmusstörung.

toitoitoi
FataMorgana
Mine Mutter hatte einen flüchtigen Schlaganfall und keinen Hirnschlag

Was kann das gewesen sein?

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
Aha und worin besteht Deiner Meinung nach der Unterschied?

Schlaganfall

Liebe Grüsse

FataMorgana

Was kann das gewesen sein?

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
hallo,

Der Unterschied liegt in der Schwere; vorübergehende Schlaganfälle (TIAs) führen nicht zu bleibenden Schäden.
Trotzdem sollte nach den Gründen dafür geschaut werden, und was dagegen unternommen werden, um in Zukunft einen Schlaganfall zu vermeiden.

Also aufgepasst!

Und alles Gute, mb
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Was kann das gewesen sein?

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
Also ich bin von diversen Kardiologen, Rhythmologen und anderen Spezialisten dahingehend aufgeklärt worden:

Schlaganfall und Hirnschlag ist das selbe! Und logisch gibts da heftigere und weniger heftigere.
Nikki schrieb ihre Mutter hatte einen Schlaganfall, also nicht eine TIA. Somit hatte ihre Mutter einen Hirnschlag (zum grossen Glück einen leichteren). Alles, was sich in dieser Art nicht nach 24h wieder zurückgebildet hat, ist ein Schlaganfall oder eben ein Hirnschlag, keine TIA.
Ich weiss das ziemlich genau, da ich mich damit grad in den vergangenen Monaten sehr genau auseinander setzen musste (private Gründe).
Aber unterm Strich ist es wurscht, ob sie es Schlaganfall oder Hirnschlag nennt....Hauptsache er verlief relativ harmlos und ich wünsche ihrer Mutter nur das Beste.

Liebe Grüsse
FataMorgana

Was kann das gewesen sein?

Nikki 1971 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 20.09.10
Hallo danke erst mal für die besten Wünsche für meine Mutter! Die Symtome die sie hatte haben nur eine halbe Stunde gedauert und bei Ihr trifft genau das zu was alles bei TIA steht und es sind keine bleiben Schäden geblieben heute wird sie wahrscheinlich auf Normalstation verlegt.
Gruß Nikki


Optionen Suchen


Themenübersicht