Überall Taubheitsgefühle, Tetanie und ne Menge Angst ..Hilfe =(

02.10.11 13:47 #1
Neues Thema erstellen

Sophya ist offline
Beiträge: 2
Seit: 02.10.11
Hallo,

da ich mir z.Zt. ganz grauenhafte Sorgen um meinen Mann mache und gerne mal einige

Meinungen hören würde habe ich mir überlegt hier seine Krankheitsgeschichte zu erzählen.

Mein Mann ist 25 und hat seit vier Jahren eine Trigeminusneuralgie mit doppeltsehen, diese war zu Anfang sehr stark und nahm mit der Zeit an Intensität ab, z.Zt. tritt sie wenn überhaupt noch zweimal im Jahr auf.

Damals wurde er schon im Krankenhaus auf MS und Tumor untersucht, bekam Nervenwasser entnommen und unterzog sich einem CT. Damals konnte weder MS noch ein Tumor diagnostiziert werden.

Vor ca. einem Monat hatte er für ca. zwei Wochen Probleme mit Taubheitsgefühlen in Armen und Beinen. Die Arme waren zeitweise komplett Taub oder schliefen nach 30 Sekunden ein sobald er sie z.B. überschlagen hatte. Dazu kam dauerhaftes Kribbeln in Armen und Beinen.

Nach zwei Wochen verschwanden die Probleme tauchten auch so nichtmehr auf.

Jetzt hat er seit ca. drei Wochen das Problem das er unter einer Tetanie leidet. D.h. er bekommt Krampfanfälle bei denen sich die Hände zur sog. Pfötchenstellung verkrampfen und er ein Schraubstockgefühl in der Magengegend hat, sein Mund verkrampft sich auch zu dem sog. Fischmaul und er bekommt Atemnot. Er sagt immer das er schon zwei Tage zuvor merkt das sich so ein Anfall ankündigt, er hat dann kribbeln in Händen und im Mundbereich und seine zwei kleinen Finger sind an beiden Händen taub ausserdem hat er dann das Gefühl er läuft wie auf Watte.

Nach den Krampfanfällen die ca. 5 Minuten dauern hat er noch über mehrere Tage diese Taubheitsgefühle im kleinen, Ring-, und Mittelfinger beider Hände, auch das "auf Watte laufen" und kribbeln um den Mund bleibt über zwei bis drei Tage bestehen.

Bei den letzten Anfällen die dreimal hintereinander kamen habe ich den Krankenwagen gerufen, die haben ihn in die Klinik gebracht, er bekam ein EKG und eine Blutgasanalyse. Soweit war alles in Ordnung daher durfte er wieder nach Hause gehen.

Jetzt zu den Theorien der Ärzte:

Sein Hausarzt meinte es könne Hyperventilation, MS oder ein Tumor sein aber ein Tumor hielte er für unwahrscheinlich weil er wenn er vier Jahre lang (die Zeit als er schon Trigeminusneuralgie hatte eingerechnet) einen Tumor hätte und noch so normal sprechend vor ihm säße ein Weltwunder wäre.

Der Neurologe ging davon aus das es Hyperventilation (psychische Ursache), MS oder ein Tumor ist und der Arzt im Krankenhaus meinte das gleiche. Hypercalzämie kann es nicht sein da er schon ein Blutbild gemacht bekam und die Werte alle in Ordnung waren.

Jetzt haben wir bei den Krampfanfällen mal ausprobiert das er in eine Tüte atmet weil uns das die Ärzte geraten haben und dadurch können wir die Krampfanfälle abwenden.

Um Tumor und MS auszuschließen macht er am Dienstag eine CT ...

Naja und wir haben beide ganz schreckliche Angst das es sich doch um einen Tumor handelt, da wäre selbst MS (was natürlich auch sehr schlimm ist) die "bessere Variante"

Was uns halt seltsam bei der Diagnose Hyperventilation vorkommt ist die Tatsache das er vor einem Monat die Phase hatte das alles taub war bei ihm wie oben beschrieben und das er die Anfälle bei allen Gelegenheiten bekommt d.h. ob er sich Aufregt oder einfach nur TV schaut er kann jederzeit so einen Anfall bekommen.

Dazu kommt eben das er auch nach den Anfällen Taubheitsgefühle in den Fingern hat, ist ja typisch für einen Tetanie das er bei und kurz nach dem Anfall Taubheitsgefühle in den Fingern hat aber noch so lange Zeit danach??

Als letztes möchte ich nach Anführen das mein Mann Alkoholiker ist, die Ärzte meinten aber das die Tetanie nichts damit zu tun hat ..

Was sagt ihr dazu? Je näher wir dem Tag der CT kommen desto mehr Angst bekommen wir... über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße

Sophya

überall Taubheitsgefühle, Tetanie und ne Menge Angst ..hilfe
darleen
Hallo Sophya

es könnte sich um einen PseudoHypoparathyreoidismus handeln ...ausgelöst durch Alkoholismus..

hat aber die gleiche Symptomatik...

Calzium sollte ionisiert gemessen werden bei solchen Anzeichen einer Hypocalzämie Calziummangel kann auch falsch gemessen werden ...es sollte 4 Stunden mindestens vorher keine calziumhaltige Nahrung zu sich genommen werden..

Hypoparathyreoidismus

liebe grüße darleen

Überall Taubheitsgefühle, Tetanie und ne Menge Angst ..Hilfe

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Sophya,

Evtl. finden sich hier mehr Informationen: http://www.symptome.ch/vbboard/schil...lddruesen.html

Siehst Du denn eine Chance, daß Dein Mann mit dem Trinken aufhört?
Eine Trigeminusneuralgie fängt ja nicht von alleine an. Hatte er damals eine Zahnbehandlung? Evtl. Amalgam in den Zähnen oder mehrere Metalle auf einmal im Mund?

Ist Dein Mann eigentlich auch auf Borreliose untersucht worden?:
Weitere Ursachen für Doppelbilder sind:
Grosse Seitenunterschiede der Fehlsichtigkeit
Schlaganfall
Hirntumor
Multiple Sklerose
Borreliose nach Zeckenstich [inzwischen übertragen auch andere Insekten Borreliose]
Herpes Zoster (Gürtelrose)
http://www.augenarzt-daepp.ch/doppelt-sehen.cfm

Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (02.10.11 um 16:32 Uhr)

Überall Taubheitsgefühle, Tetanie und ne Menge Angst ..Hilfe

vigor ist offline
Beiträge: 41
Seit: 27.09.11
Ja Erkrankung der Nebenschilddrüsen wäre mir auch sofort in den Sinn gekommen. Diese Pfötchenstellung etc darübr habe ich gelesen.

Könnten sie mal alle untersuchten Blutwerte hier posten ?
Bin gespannt was die Ärzte an Werte untersucht haben.

So sollte z.B. das Parathormon , Calcitonin , TSH , FT3 , Ft4 .. utersucht worden sein.

Überall Taubheitsgefühle, Tetanie und ne Menge Angst ..Hilfe

molje ist offline
Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
Hallo,Sophya,

nun entschließe ich mich doch, auch meinen "Senf" dazuzugeben, da ich ein Buch gelesen habe, in dem genau diese Symptome beschrieben werden.
Ist nur ein Tip, ob es auf Deinen Mann zutrifft, muß man testen....
Ich habe das Buch eines Arztes, dem als junger Mann eben dieses passierte:
Auf einer Wanderung überkam ihn Zittern, Schwäche und heftigste Kopfschmerzen.Starkes Kribbeln in Händen und Beinen.-Notarzt, Krankenhaus.
Auf dem Weg zur Klinik: starre Lähmungen in beiden Beinen.Diagnose:
Hyperventilationstetanie.....
In den folgenden Wochen ging es ihm immer wieder schlechter und schließlich, auf einer Autofahrt, mußte er nachts an einem Bauernhof läuten, weil ihm Finger und Füße, nach heftigem Kribbeln, nicht mehr gehorchten.
Er wanderte von Arzt zu Arzt, Psychologe usw. hatte jahrelang mit heftigen Beschwerden und Ängsten zu leben, bis er herausfand, daß diese Tetanie von einem gravierenden Magnesiummangel herrührte(der bestehen kann, obwohl die Blutwerte "normal" scheinen).
Seit er in höheren Dosen MAgnesium täglich zuführt, ist er ein neuer Mensch, beschwerdefrei und hilft nun als Arzt besonders Menschen in solchen Situationen.
Und nun meine Kombination: Als besonderer Risikofaktor für Magnesiummangel steht immer in den Beipackzetteln und entsprechenden Büchern: häufiger Alkoholgenuß......!!
Bei Alkoholproblemen ist dieser Mangel praktisch vorprogrammiert.
Vielleicht informierst Du Dich auch mal in diese Richtung? Alles Gute Su

Überall Taubheitsgefühle, Tetanie und ne Menge Angst ..Hilfe

vigor ist offline
Beiträge: 41
Seit: 27.09.11
wie heisst das buch , moltje?

Überall Taubheitsgefühle, Tetanie und ne Menge Angst ..Hilfe

Sophya ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 02.10.11
Hallöchen,

hier ist der Ehemann von Sophya. Erstmal liebsten Dank dafür dass ihr euch die Zeit genommen habt meine Symptome zu analysieren.

Also ich habe mich schon informiert und viel darüber gelesen welche Ursachen dahinter stecken können. Dabei ist mir natürlich auch ins Auge gestochen dass es an Mineralienmangel liegen kann. Ich wurde als Kind schon einmal wegen Verdachts auf Magnesiummangel unersucht und musste für ca. 6 Monate dafür Tabletten nehmen und sehr viel Milch trinken.

Das seltsame ist dass der erste Anfall kam als ich eine Woche lang keinen einzigen Tropfen Alkohol getrunken habe. In dem Zeitraum habe ich allerdings versucht mich vegetarisch zu ernähren auf Basis von Salaten, Tofu und Soja. Vor 5 Jahren habe ich mich allerdings schon einmal vegetarisch ernährt und hatte keinerlei Beschwerden. (Ja, zu diesem Zeitpunkt habe ich auch viel Alkohol konsumiert).

Mitlerweile habe ich ein Mittel gefunden die Krampfanfälle mit der Atemstörung zu minimieren. Sobald ich das Kribbeln in meinen Fingern und Füßen spüre atme ich in eine Plastiktüte die ich in einem Heulkrampf (aufgrund der Schmerzen) "Schnuffelchen" getauft habe *lach*. Danach habe ich trotzdem furchtbare Schmerzen im Brustkorp, die Taubheit nimmt wieder zu und ich bin so erschöpft das ich binnen 30 Sekunden auf der Couch einschlafe.

Da meine Finger und mein Gesicht nach dem Anfall noch 1-2 Tage taub sind.. frage ich mich ob dies vielleicht eine Überreizung meiner Nerven sein könnte da die Anfälle meist mit psychischer Belastung bzw. Stress in Verbindung stehen.

Morgen ist halt soweit. Ab zum Radiologen und ihr könnt mir glauben dass ich höllische Angst habe.

Ich werde aber auf jedenfall nach dem Radiologen die Blutbilder in Angriff nehmen , ebenso wie den Alkoholismus. Evtl. auch sofern ich stark genug bin das scheiß Gerauche

Vielen Dank im Vorraus und liebe grüße von meiner Frau und von mir =)

Claudius

Geändert von Sophya (03.10.11 um 16:31 Uhr)

Überall Taubheitsgefühle, Tetanie und ne Menge Angst ..Hilfe

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Claudius,

nicht nur bei Magnesium- sondern auch bei Calciummangel kann es zu Krämpfen kommen:
Dolomit Magnesium-Calcium
Orthomolekulare Medizin - Mineralstoffe - Funktion u. Indikation
Kalzium (Ca, Gerinnungsfaktor IV, Hypokalzämie, Kalziummangel, Hyperkalzämie, Kalziumüberschuss): Symptome, Diagnose, Therapie - eesom

Insofern wären diese beiden Minerale besonders wichtig.

Grüsse,
Oregano

Überall Taubheitsgefühle, Tetanie und ne Menge Angst ..Hilfe

molje ist offline
Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
Hallo,Vigor,
das Buch heißt: Magnesium Neue Erkenntnisse u. Anwendung im Alltag von Birgit Frohn u. Dr. Paulus Weckerle Gesund u. Fit Verlag 82396 Pähl.

Und wie Oregano richtig schreibt: es würde auf Dauer nicht nützen nur immer Magnesium zuzuführen, sondern Calcium muß auch (am Besten doppelt so viel wie Magnesium) im richtigen Verhältnis zugeführt werden.(Durch Milchprodukte, so man sie verträgt oder Präparate).

Im tägl. Leben ist es aber meist so, daß die Leute ordentlich Joghurt, Käse usw. essen, (Calcium) und wenig magnesiumhaltiges- weshalb wohl der Magnesiummangel der häufigere ist.Und wenn Alkohol im Spiel ist, sinkt der MAgnesiumspiegel drastisch. lg Su

Überall Taubheitsgefühle, Tetanie und ne Menge Angst ..Hilfe =(

Blueman23 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 20.11.13
Hallo,

ich bin über google auf diesen Thread gestoßen, da ich teilweise ähnliche Symptome plagen. Ich hoffe dir/deinem Mann geht es inzwischen wieder gut!? Hat sich die Ursache inzwischen geklärt? Würde mir (und ggf. anderen Suchenden) eventuell auch helfen...

vielen Dank schonmal


Optionen Suchen


Themenübersicht