Bluthochdruck

29.09.11 16:48 #1
Neues Thema erstellen
Bluthochdruck
casimir
Themenstarter
KAnn ich die alten Beträge eigentlich irgendwie löschen?

Will ja nicht immer, wenn ich etwas habe , wieder darauf versetzt werden :(
Aber habe Dank für das Lesen und deine Antwort.

Bluthochdruck
casimir
Themenstarter
Zitat von Heather Beitrag anzeigen
Hallo,


davon geht der Blutdruck aber nicht wirklich runter sondern wird nur künstlich niedriger. Hast Du Dir schon einmal die Nebenwirkungen eines Betablockers angesehen...?

Also bevor man eine dauerhafte Einnahme "empfiehlt", was im Forum in dieser Art sowieso nicht gestattet ist (darauf wurdest Du, vigor, auch schon mehrfach hingewiesen), möchte ich Dir, casimir, raten unbedingt zu versuchen das anders in den Griff zu bekommen . Hast Du mit Deinem Arzt schon einmal darüber gesprochen?


Liebe Grüße .

Heather
Hallo Heather,

vielen lieben Dank. Na der Facharzt hat es ja festgestellt, nachdem ich mir keinen Rat wußte und hat mir direkt so ein Langzeitblutdruckmeßgerät umgebunden gehabt. Wollte mich drei Wochen krankschreiben:( Habe jetzt Betablocker bekommen, weil Sport sollte ich wohl jetzt nicht machen, meine neuen Tabletten heißen Exforge und Nebivolol.
Weißt du wie ich alte Berichte von mir löschen kann?

Bluthochdruck
casimir
Themenstarter
Hallo

man viel Text , danke für die Zeit.
Na ich will jetzt nicht wieder auf Psyche abgeschoben werden, Medis nehme ich jetzt gar nichts mehr, außer halt die Blutdrucktabletten. Habe jetzt von 21 Uhr bis gerade geschlafen und bin jetzt wieder wach und gleich wieder ins Bett und dann bin ich nachher wieder wie gerädert. Habe niemanden mehr der an meiner Seite steht, da ich sozial unverträglich bin. Kann halt nicht mehr reden und denken und bekomme die kurve nicht das ich blöd bin.
War in einer Klinik, weil ich ja immer noch der Meinung bin, das ich nur eine Wunderbehandlung benötige um auf die Reihe zu kommen :(
Na ja einmal wieder was richtig machen , wäre gut oder Ziele haben, aber darüber werde ich heute mit meinem Therapeuten sprechen, keine Lust mehr nicht mehr reden zu können und wenn jedem nach dem Mund zu reden. Na auf jeden Fall meinte der Arzt ich habe mehr als eine Depri , also ich wieder Panik, das die mich wegsperren wollen, bin dann nach Hause, weil eine Klinik wo ich wieder den ganzen Tag nur Bilder male und Musiktherapie habe...nein das ist es auch nicht. Dadurch lerne ich ja auch nichts für das Leben.wobei ich ja nur wissen will, was ist wichtig für das Leben? Und wie schaffe iches mit mir in reinem zu kommen und auch mal zu lachen und nicht mehr stur zu sein?
ich habe letztens gelesen , das man Arbeit benötigt wegen den sozialen Kontakten, ich sitze da aber wie ein Eigenbrödler und kann nicht mehr reden, jongliere mit Zahlen und verstehe es halt nicht was ich mache oder finde es nicht gut. Aber, na ja, bin halt doch nicht Gott und nicht allwissend und mache Fehler die nicht passieren dürfen. Das andere auch Fehler machen sollte mich nicht beruhigen.
Ich fühl mich einfach nur unbrauchbar und weit weg. Es gibt genügend andere Menschen mit Schädel Hirn Trauma die auch nicht vegetieren, daran kann es nicht liegen. Denke ich muß lernen anderen vertrauen zu können und mich auch mal durchzusetzen auch wenn man nicht perfekt ist, muß man sich nicht alles bieten lassen. Will halt kein oberflächlicher Mensch mehr sein. Soviel dazu, und ich will definitiv so ernstgenommen das ich nicht immer wieder auf Psyche abgestempelt werde.
Ich trinke zu wenig, weil ich mich auf der Arbeit nicht traue zu essen, zu reden und u trinken. Aber arbeiten ist das auch nicht, gut jetzt ist eigentlich wenig zu tun, aber ich bin dennoch gestreßt. Es ist zuviel Chaos und ich verliere kein gutes Wort mehr:(
Der Doc wollte mich drei Wochen krankschreiben wegen dem Blutdruck, da helfen jetzt nur Medikamente danach muß es anders werden. Vielleicht komme ich dann mal zum schlafen? und das kribbeln im Kopf geht weg :( und ich kann mich mal wieder an etwas erinnern...ach Wunschdenken :(

Bluthochdruck
casimir
Themenstarter
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo casimir,

Schdel-Hirn-Trauma - Krankheitsbild - Krankheiten - Neurologen & Psychiater im Netz

Ich finde, diese AUfzählung zählt so ziemlich alle Deine Probleme auf. Das ist zwar auch nicht beruhigend, aber es zeigt, daß der Unfall und der Schädelbasisbruch mit Deinen Problemen zu tun haben.
Du meinst zwar, daß eine Reha jetzt nicht mehr möglich ist. Aber vielleicht wäre es doch möglich, daß Du in eine Neurologische Klinik gehst, damit man quasi noch einmal gründlich untersucht und vielleicht auch mit Übungen und Behandlungen anfängt, die etwas bewegen?
Im Moment scheinst Du ja eher mit Medikamenten behandelt zu werden, die evtl. gar nicht helfen oder sogar verschlimmern?
Hier werden Kliniken aufgezählt, die auch für Dich erreichbar sein müßten:
Klinikverzeichnis - Neurologen & Psychiater im Netz

Evtl. könnte Dir auch diese Stiftung helfen?: Hannelore Kohl Stiftung - Über uns - ZNS - Was ist das?

Hast Du denn jemand, der Dir ein bißchen zur Seite steht, wenn es Dir gerade wieder so ganz schlecht geht? Der Dich ein bißchen anstoßen kann, etwas für Dich zu tun? Das wäre sicher eine große Hilfe.

Was ich denke: alle Deine "Zustände" sind eigentlich normale Folgen Deines Unfalls mit Schädel-Hirn-Trauma. Das macht es nicht besser, aber es könnte den Druck von Dir nehmen, wenn Du darüber klagst und Dich auch irgendwie selbst anklagst, daß Du anders sein möchtest, daß Du dumm bist, daß Du nichts verstehst.....
Das ist nicht Deine Schuld, es ist - wie gesagt - die Folge des Unfalls. Und deshalb wäre es wichtig zu versuchen, weiter Hilfe in Form von allen möglichen Anlaufstellen zu suchen und dann hoffentlich auch zu finden.
Eine solche Anlaufstelle könnte das hier sein:
Stadt Duisburg - Beratung und Betreuung von Personen mit psychischen Erkrankungen

Was kam eigentlich bei der Operation raus? Hat man zuordnen können, was da an Teilen gefunden wurde? Heilt alles gut?

Grüsse,
Oregano
Ach Oregano,

der lange Text gepostet um 01:20 war an dich gerichtet.
Bei der OP kam nur das "Zeug" raus , sonst nichts...keiner weiß was es war.
Schon komisch was da so mit einem passiert :(
Ich habe mir jetzt(für viel Geld) aminoplus neurostress, besorgt von Kyberg vital.

Geändert von casimir (30.09.11 um 01:31 Uhr)

Bluthochdruck
casimir
Themenstarter
Zitat von vigor Beitrag anzeigen
Bluthochdruck ist zu ca 94 % primär idiopathisch, familiär.
Das bedeutet einfach das der Blutdruck SYSTEMBEDINGT , essentiell und es keine Erklärung vorliegt !

In 6 % der Fälle ist ist Bluthochdruck eine sekundäre Erkrankung.
(als Folge von hormonellen Problemen (Diabetes) , Herzerkrankungen , Nierenerkrankungen ..)

Er hat keine Chance den Blutdruck anders zu senken als medikamentös weil wie gesagt der Blutdruck mit großer Wahrscheinlichkeit Systembedingt ist.

Ich gehe davon aus das er auf Herz , Nieren und Hormonellen Problemen untersucht worden ist.

Jedes Medikament manipuliert mehr oder weniger den Körper um ein Ziel zu erreichen. Medikamente wirken statisch (meist) , ein gesunder Körper dynamisch. Man kann also mit Medikamenten nie einen gesunden Körper simulieren aber man kann erreichen das die Erkrankung möglichst geringfügig bis gar nicht ausartet.

Bei Diabetes wenn Insulfplichtig ist dies sehr schwankend und ärgerlich für den Patienten.
Bei Hypertension und z.b. Hypothereose schwankt die Regulierung nicht so extrem.
Künstlich senken ? Finde diesen Ausdruck sehr komisch. Ist doppeldeutig. Es ist egal wie , der Blutdruck muss runter in die Norm.


Also wenn er es schafft ohne Medikamente seinen Blutdruck zu senken , dann wäre das erstaunlich ,sehr verwunderlich und er sollte für die Millionen Menschen erwähnen wie er das geschafft hat denn eigentlich ist das nicht möglich.
Blut wird jetzt zum hundersten Mal untersucht und Urin, muß ich aber 24 Stunden in ein Gefäß urinieren. DEr Doc prüft die Niere.

Bluthochdruck
casimir
Themenstarter
Danke euch allen, für die vielen Kommentare.


Gruß
der Carsten

Bluthochdruck

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo,

@casimir
vorab, ältere Beiträge können nicht von Dir gelöscht werden. Dies würde ich aber auch nicht tun, sicher sind auch dort nützliche Infos von Dir oder den antwortenden Usern in denen Du vielleicht mal nachlesen willst .

Zum Thema, es ist meiner Meinung nach schon gut wenn Du ein blutdrucksenkendes Medi einnimmst um die Auswirkungen in Schach zu halten. Das schließt aber keinesfalls aus, dass ich an Deiner Stelle unbedingt versuchen würde das anders in den Griff zu bekommen.
Wenn ich das richtig verstehe wurden die Hormone bei Dir noch nicht "alle" abgeklärt, bspw. wie schon genannt die Schilddrüse, auch davon könnte der hohe Blutdruck kommen. Oder Du hast eine oder mehrere Nahrungsmittelunverträglichkeiten/Allergien, das könnte ebenfalls verursachend sein. Es gibt da schon verschiedene Möglichkeiten... .

@vigor
Bluthochdruck ist zu ca 94 % primär idiopathisch, familiär.
Das bedeutet einfach das der Blutdruck SYSTEMBEDINGT , essentiell und es keine Erklärung vorliegt !

In 6 % der Fälle ist ist Bluthochdruck eine sekundäre Erkrankung.
(als Folge von hormonellen Problemen (Diabetes) , Herzerkrankungen , Nierenerkrankungen ..)
Ja, das hört sich gut und einfach an , Du vergisst dabei aber die Erklärungen nach denen einfach niemand schaut . Wenn z.B. von der SD nur der TSH angesehen wird, oder beim Allergologen lediglich ein Pricktest gemacht wird da leider sehr viele von Nahrungsmittelintoleranzen so gut wie keinen Schimmer haben ist es nur logisch, die nur als Beispiel hiervon betroffenen Patienten sind ebenfalls in diesen 94% enthalten.
ICH bin kein Arzt, aber ich musste selbst (glücklicherweise habe ich in diesem Forum entsprechende Hilfe gefunden) herausfinden ich habe eine Histaminintoleranz (bereits seit ca. 16-17 Jahre) und Hashimoto (schon ca. stolze 10-11 Jahre). Was ich in diesen Zeiten schon erlebt habe ist echt ein Knaller. Hätte ich nur auf die Ärzte gehört würde ich heute noch brav mein SSRI (Dociton übrigens auch) einnehmen und hätte ganz sicher irgendwann auch geglaubt ich habe nicht alle Tassen im Schrank.
Das ist genau das Problem, Ärzte machen es sich da sehr einfach. Was machen denn schon ein paar Patienten in der Statistik bei denen mit Medis nicht alles so einfach zu kontrollieren ist...?


Viele Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Bluthochdruck
casimir
Themenstarter
Hallo Heather,

Danke. Du gefällst mir. Ich sitze jetzt auf derArbeit und muß jetzt so tun als ob.
Na ja es ist nicht alles Gold was glänzt.

Ich habe immer noch dieses Kribbeln im Hinterkopf und die schlechten Gedanken.
Na ja will und darf einfach nicht mehr jammern.
Und mit der Nahrung, na ich esse echt kaum /unregelmäßig. Weil Angst...auf der Arbeit, rauche ich dann lieber bevor ich was esse.

Gruß
Carsten

Bluthochdruck

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo casimir,

Und mit der Nahrung, na ich esse echt kaum /unregelmäßig. Weil Angst...auf der Arbeit, rauche ich dann lieber bevor ich was esse.
Du weißt es sicher selbst: das ist ein ganz schlechtes Konzept . Das Gute daran: es ist relativ einfach zu ändern.

Grüsse,
Oregano

Bluthochdruck

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Carsten,

Und mit der Nahrung, na ich esse echt kaum /unregelmäßig. Weil Angst...auf der Arbeit, rauche ich dann lieber bevor ich was esse.
da muss ich Oregano zustimmen .

Was heißt Du hast "Angst" auf der Arbeit zu essen ?


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht