Angststörung nach Entbindung - EFT Klopfmethode?

29.09.11 01:00 #1
Neues Thema erstellen
Angststörung

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Gut möglich, dass du wirklich eine Angststörung hast und dieses auch eine Rolle spielt. Trotzdem glaube ich nicht, dass man alleine damit deine starken Symptome erklären kann.

Wurde wirklich dein Östrogen gemessen? Welche Schilddrüsenwerte wurden gemessen?

Angststörung

Jonalu ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 29.09.11
Habe die Werte nicht bei mir. Werte wurden im Februar 2011 festgestellt, ohne Befund.

Angststörung

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Kennt das jemand von euch?? Kann mir jemand Tipps oder Anregungen geben?
Bin über jede Antwort sehr dankbar!!!
Nahrungsmittelallergien, Nährstoffmängel(B-Vitamine, Magnesium) abklären...

Grüsse

Angststörung

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Wenn du Ratschläge erbittest, lass dir doch nicht alles aus der Nase ziehen. Wurde die Schilddrüse beim Hausarzt oder beim Endokrinologen untersucht? Wurden alle Werte gemessen?

Für die Beurteilung der Schilddrüsenfunktionslage sind die Hormonuntersuchungen (TSH, fT3, fT4) wichtig,
während die Diagnose der autoimmunen Schilddrüsenerkrankungen (Morbus Basedow, Hashimoto-Thyreoiditis) u. a. anhand der Antikörper (TPO-AK, Tg-AK, TRAK) gestellt wird.
http://www.schilddruesenguide.de/sd_laborwerte.pdf

Wurde das Östrogen gemessen oder nicht?

Wenn du sicher weisst, dass diese Werte alle in Ordnung waren, kannst du/wir dieses Thema abhaken.

Hast du dir mal die Links durchgelesen und weisst etwas über Histamin?

Die dmps123 angesprochenen Nährstoffmängel kann man noch ergänzen um Zink, Selen, Vitamin D, Eisen usw. Könnte auch eine Rolle spielen.

Geändert von derstreeck (29.09.11 um 17:27 Uhr)

Angststörung

vigor ist offline
Beiträge: 41
Seit: 27.09.11
2 Dinge:

Schilddrüse oder Hirn.

Bitte Schildrüsenwerte hier posten. Rufen sie bei der Praxis an und lassen die Untersuchungsergebnisse zu Ihnen faxen.

Wenn es eine Hirn induzierte Angstörung ist : Es gibt 11 Formen der Angststörung. (Generell Angststörung, soziale Angststörung, Panikattacken etc)
Welche ist es ?

Welche Medikamente bekommen sie ?
Medikamente der Gruppe der Selektiven serotonin reuptake inhibitoren ?
Gruppe der Benzodiazepine ?

Angststörung

Jonalu ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 29.09.11
Wie gesagt, Hormon- und Schilddrüsenwetrte sind laut Ärzte alle normal. Nährstoffmangel kann gut möglich sein. Ich habe innerhalb 10 monate 24Kg abgenommen und esse seit der Geburt nicht mehr viel.
Übrigens, danke für eure Antworten!!!

Angststörung

Jonalu ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 29.09.11
Hallo Figor,
bei mir würde eine psychosomatische Angststörung diagnostiziert. Zudem Hypochondrie.

Angststörung

Jonalu ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 29.09.11
@Figor: ich bekomme rebalance 500 (2xtäglich)
Temesta exp. 1.0 in Reserve (Temesta hilft mir extrem gegen die Benommenheit)

Angststörung

vigor ist offline
Beiträge: 41
Seit: 27.09.11
Ja Temesta gehört zu der Gruppe der Benzodiazepine und kann bei Angststörung verschrieben werden.

Das andere ist ein pflanzliches Mittel zur Beruhigung.

Trotzdem holen sie ihre Schilddrüsenwerte und nennen uns diese !!!! Das liegt daran das die Werte bei der Schilddrüse sehr strittig sind.

Ansonsten kommen Medikamente folgender Gruppen bei Angststörung zu anwenden :

SSRI (z.B. Paroxetin)
SNRI (z.B. Venlafaxin ).

Die Botenstoffe Serotonin und Noradrenalin sind bei Angststörung im Ungleichgewicht oder außer Norm.

Sie haben geschrieben das nach der Schwangerschaft dies passiert ist.
Während der Schwangerschaft bedarf es sehr viel an Schilddrüsenhormone weil es für die Entwicklung des Kindes wichtig ist.
Nach der Geburt des Kindes muss die Klinik die Schilddrüse ihres Kindes prüfen , sonst wird das Kind behindert wenn eine Schildrüsenunterfunktion vorliegen sollte, ich hoffe das wissen sie ?! Interessiert mich nur.
Wurde von ihrem Arzt nie mal geguckt ob es nicht sinnvoll gewesen wäre Hormone für eine Zeit lang zuzuführen wenn der Organismus das Signal dafür gibt , sprich TSH- Wert erhöht ?


Ist alles selten aber Lotto gewinnen ist denke ich seltener und trotzdem gewinnen Menschen im Lotto.

Geändert von vigor (29.09.11 um 23:47 Uhr)

Angststörung

molje ist offline
Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
Hallo Jonalu,

was Du von Dir mitteilst, spricht eigentlich schon für sich.....

Würde es aber jetzt nicht so sehen, daß alles "psychisch ist"-eher so, wie schon gesagt,daß die psychischen und stressigen Belastungen die Körperchemie schwer durcheinander gebracht haben.
Daß Du psychol. Begleitung hast, ist doch schon mal toll.
Bei mir war nach dem ersten Kind vor vielen Jahren auch alles nicht mehr wie es vorher war und hatte auch stressigen Umzug aus dem Ausland gleichzeitig usw.
Damals hatten die Ärzte noch wenig Ahnung von Stressauswirkungen, Bournout,Nebennierenschwäche oder so was. Psychol. Behandlung kann bestimmt bei der Angststörung unterstützend sein, meistens reicht das aber nicht aus, da eben im Körper viel durcheinander ist.
Du müßtest darauf bestehen, daß Dein Arzt mal alles checkt, MAgnesium und Calciumwerte, Eisen (Eisenmangel nach Geburten kann einem auch total fertig machen) usw. Wenn er es absolut nicht gründlich machen will u. Du es Dir finanziell leisten kannst, mache es auf eigene Kosten, kostet nicht die Welt.
Und wie all die andren schrieben, Schilddrüsenwerte und da nicht nur TSH, sondern auch ft3 u. ft4, TRAK . Ich bin selber in die Großstadt deshalb (Habe bei meinem Arzt bestanden, daß ich die Untersuchungen beim Spezialisten machen will) und habe in einer sehr guten edokrinologischen Abteilung einer Klinik alles machen lassen wegen der Schilddrüse.
Oft kommt man halt weiter, wenn man einen sehr guten Homöopathen kennt, und dort behandelt wird.
Bei mir half auch mit am besten, die Nährstoffmängel, die durch den Stress entstanden, auszugleichen. Du hast ein einjähriges Kind- da hat man wenig Zeit zur Ruhe, wenig Zeit, um immer gesunde Mahlzeiten zu kochen und da kann man sehr ein gutes Vitaminpräparat gebrauchen und Mineralstoffe.
In Magnesiumforen kann man immer wieder lesen, daß Leute mit starken Ängsten und Benommenheit große Besserung durch erhöhte Magnesiumeinnahme erfuhren.Man muß nur drauf achten, daß man auch etwa doppelt soviel Calcium am Tag zu sich nimmt-entweder durch NAhrung, wenn man Milchprodukte verträgt, oder ein Präparat.
Super wäre natürlich, wenn Dein Arzt oder Psychol. eine Mutter-Kind-Kur für Dich ermöglichen könnte.Meiner Schw.tochter hat das sehr gut getan.

Ich halte es eben für sinnvoll, erst mal so ran zu gehen (da man den Zusammenhang mit Stress und Geburt deutlich sieht) - erst wenn alles nichts fruchtet, aufwendigere Untersuchungen bezügllich Unverträglichkeiten usw. macht.
Kopf hoch, so geht es vielen Müttern in Belastungssituationen - aber es gibt Hoffnung!

liebe Grüße Su


Optionen Suchen


Themenübersicht