Oberbauchschmerzen - Pantoprazol einnehmen?

14.09.11 18:10 #1
Neues Thema erstellen

zerostar81 ist offline
Beiträge: 25
Seit: 11.04.11
hallo,

mich plagen seit 1 1/2 wochen schmerzen im oberbauch u. zum teile auch in der speiseröhre.

ich hatte bis dato noch nie solche beschwerden u. hab mir gedacht das diese auch wieder verschwinden.
von der schulmedizin halte ich nicht mehr so viel u. daher bin ich auch erst heute zum arzt gegangen, weil es schmerztechnisch nicht mehr anders ging ...

der arzt hat mir nun ein medikament namens pantroprazol (40mg ratiopharm) verschrieben.

mit der apothekerin habe ich mich nochmals ausführlich über das medi unterhalten und sie meinte, dass ich mir keine sorgen machen müsste da ich es nur 1 woche nehmen musse u. alle inhaltsstoffe wieder zur gänze ausgeschieden werden. sie wäre zwar auch eher für natürliche heilmittel nur in einer akutphase mache dieses medi sinn, da sonst die magenschleimhaut immer mehr angegriffen wird und sich ein magengeschwür bilden kann.

ich stehe nun wie der ochs vor dem berg und weiss nicht mehr weiter.
ich hab mich das letzte jahr intensiv mit meiner gesundheit usw. befasst u. glaub eher an die natürliche heilmethoden u. halte nicht mehr so viel von den pharmamedis ...

soll ich das medi nun die 1 woche nehmen oder habt ihr einen anderen rat für mich?

ich bin am ausleiten nach dr. klinghardt u. hab die letzte zeit nicht mehr so auf basenbäder u. basenpulver geachtet. auch hatte ich 2 tage vor eintritt der bauchschmerzen ein einschneidendes negativerlebnis. ich denke eines von beiden muss wohl der auslöser gewesen sein.

bitte helft mir, ich weiss einfach nicht mehr weiter ...

Oberbauchschmerzen - Pantoprazol einnehmen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo zerostar,

wenn Du zur Zeit ausleitest:
- hast Du die Chlorella-Dosis verändert?
- Hast Du bei Bärlauch und/oder Koriander etwas verändert? Gab es überhaupt ernährungsmäßig und von den Medikamenten her eine Veränderung?

Ich bin kein Freund der Protonenpumpenhemmer, weil sie tatsächlich kräftige Nebenwirkungen haben.
Insofern wäre es evtl. einen Versuch wert, mit den Ausleit-Mitteln einfach mal für eine Woche auszusetzen um zu schauen, ob die Schmerzen schon allein dadurch besser werden? Zusätzlich könntest Du medizinische Kohle oder auch feine Heilerde oder Zeolithe einnnehmen?
Oft hilft auch Heilfasten über ein paar Tage oder auch "Gemüse-Fasten", d.h. das Essen besteht nur aus Gemüsebrühen...

Grüsse,
Oregano

Oberbauchschmerzen - Pantoprazol einnehmen?

zerostar81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 11.04.11
hallo oregano,

ja ich wollte damals den koriander von 2x15 tropfen auf 2x20 tropfen als endzieldosis steigern.
bei 18 tropfen fingen dann die beschwerden an.

ich hab erst den koriander weggelassen und das hat nichts gebracht.
ein paar tage danach hab ich auch den bärlauch nicht mehr genommen.
mit heutigem tag hab ich auch mit chlorella gestoppt.

ernährungstechnisch habe ich nichts verändert und medikamente nehme ich keine. auf die ernährung achte ich schon seit 3 jahren.

ich werde auf jeden fall die nächsten tage nur noch suppe, salate, gemüse u. obst essen. kräutertee trinke ich schon seit 5 tagen.

die schmerzen werden langsam echt heftig ...

Oberbauchschmerzen - Pantoprazol einnehmen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hast Du "nur" Bauchschmerzen oder grimmt der Darm auch?

Grüsse,
Oregano

Oberbauchschmerzen - Pantoprazol einnehmen?

zerostar81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 11.04.11
also ich hab festen stuhlgang u. die farbe vom stuhl ist auch normal.

keine darmproblem auch kein jucken beim aufs klo gehen.

nach ca. 3 monaten klinghardt hatte ich nur noch festen stuhl u. mit dem darm überhaupt keine probleme bis auf gelegentliche blähungen aber die hab ich im moment auch nicht.

Oberbauchschmerzen - Pantoprazol einnehmen?

Trudi2 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 16.08.11
Hallo zerostar81,
ich hab mal ne Entgiftung mit ähnlichen Komponenten gemacht: Rizol, Bärlauch, Koriander, Grünalgen, Exmykehl und Sanukehl.
Nach 6 Wochen bekam ich zunehmende Magenschmerzen unmittelbar nach den Mahlzeiten, aber auch Druckempfindlichkeit.
Hat etliche Wochen angehalten. Die endgültige Diagnose lautete beim Arzt Nr.3: Mikroentzündungen der Magenschleimhaut, die bei der Magenspiegelung nicht zu sehen waren. Abbruch der Entgiftung hat keine Verbesserung erbracht.
Ich musste hoch dosiertes Ranidura 300 (ähnlich Pantroprazol) nehmen, um den Mist wieder loszuwerden. Ich glaube, es waren sogar eine morgens und eine abends, nach ein paar Tagen aber mit reduzierter Dosis und langsam ausschleichend. Der erste Versuch mit niedriger dosiertem Pantropazol hat mir nichts gebracht.
Nebenwirkungen hatte es keine. Ich würde mir da auch keine Sorgen machen.

Ich denke mal, ich hab den Bärlauch nicht vertragen. Leider.

Viele Grüße
Trudi

Oberbauchschmerzen - Pantoprazol einnehmen?

zerostar81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 11.04.11
hallo trudi2,

danke für deinen beitrag.

ich werde nun die entgiftung aussetzen bis ich mich wieder gesund fühle.
meine ausleitung hab ich im märz angefangen also bin ich nun ca. 1/2 jahr drann ohne vorherige probleme - bis auf das kopfweh bei den ersten koriandereinnahmen.
auch nach der rizöl anwendung hatte ich nie probleme.

ich glaube, dass ich es event. mit dem koriander übertrieben habe.

auf jedenfall werde ich mit der entgiftung nach diesem tief weitermachen, denn ich glaube das dies mein weg ist um wieder mehr freude im leben zu haben u. lästige leiden los zu werden.


Optionen Suchen


Themenübersicht