Sowas wie Dauerschwindel

11.09.11 23:28 #1
Neues Thema erstellen

katjam72 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 11.09.11
Ich, weiblich, 39 Jahre alt, beschreibe hier meine Symptome unter denen ich leide, in der Hoffnung, dass irgendwer eine Idee hat, was dahinter stecken könnte. Da mir bislang noch kein Arzt weiterhelfen konnte, probiere ich es jetzt hier unter der Rubrik ‚seltene Krankheiten‘

Seit ca. 15 Jahren, Tendenz Verschlimmerung, leide ich unter einer Art “ Schwindel “. Den Begriff Schwindel trifft es nicht richtig, doch ist es schwer es anders zu beschreiben,
da kein Wort so richtig passend zu sein scheint.

Es ist eher eine Art Irritation, Fehlinterpretation, Überinterpretation der linken Körperhälfte. Es passiert im Sitzen, Gehen, Liegen und Stehen. Ich bekomme eine Fehlmeldung, Irritation aus z.B. Fuß, Rücken, Kopf oder Arm, wenn ich mich anlehne, aufstütze oder den Fuß besonders abrolle oder belaste. Es ist kein taktiles Problem ( durch Berührung ), es entsteht vielmehr durch Gewichtverlagerung oder Druckausübung. Nicht nur an Gegenständen auch mit dem eigenen Körper wie z. B. Beine oder Füße aneinander pressen, können die Irritationen entstehen. Obwohl diese Beschwerden des “Entgleitens”, der “Unsicherheit” in der linken Körperhälfte stets präsent sind variiert jedoch die Intensität. Situationen und Umgebung spielen dabei keine Rolle. Für Außenstehende ist dieses nicht auffällig sichtbar. Ich gehe gerade und schwanke nicht.

Zusätzlich kommen ab und zu sehr extreme Schwindelattacken die durch Kopfbewegung auslösbar sind (Kopf in den Nacken legen oder nach vorne beugen) dazu. Dies ist ein grundsätzlich anderer Schwindel als der oben beschriebene. Andauer zwischen 30 Minuten und drei Tagen. Es ist aber nicht klar – weder mir noch den Ärzten – ob es überhaupt einen Zusammenhang zu dem andauernden Beschwerdebild gibt. Wie ein Arzt meinte:” Vielleicht haben sie Läuse und Flöhe.”
Ansonsten habe ich bis auf Migräne ( 8 x im Monat ) keine nennenswerten Beschwerden. Das Aufsuchen von Ärzten verschiedenster Fachrichtungen ( Neurologe, HNO, Internist, Orthopäde, Psychologe,Phenologe.............) hat mich nicht weitergebracht und war trotz umfassender Diagnostik keine Hilfe da mein Zustand nach wie vor ungeklärt ist.
Die ganze Symptomatik ist sehr schlimm für mich und mieser als es hier klingen mag. Es bestimmt mein Leben komplett und meine Lebensqualität geht langsam gegen Null. Wer also meint mir einen hilfreichen Hinweis geben zu können, oder Ähnliches gehört oder sogar erfahren hat teile es mir bitte mit.

Gruß, Katja

Geändert von katjam72 (11.09.11 um 23:31 Uhr)

Sowas wie Dauerschwindel

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
Hallo Katja

Du beschreibst meine Art von "Schwindel" treffender, als ich ihn bis anhin hätte in Worte fassen können. Bei mir ist dieser "Schwindel" ein Ueberbleibsel vom Hirnschlag...mein rechtes Auge war gelähmt, das gab Sehstörungen etc.
Wie ich mittlerweile weiss, gibts je nach Hirnschlag im Nachhinein nicht immer die Möglichkeit festzuhalten, ob jemand einen Hirnschlag hatte oder nicht. Aber ev. hattest Du einen schwachen? Gibt viele die das nicht mal so richtig mitbekommen, sondern nur kurz eine 'Unpässlichkeit' verspüren.
Hast Du Dich schon durch die Schwindelbroschüren durchgeackert? Gibt es Möglichkeiten, dass Du selbst Deinen Unpässlichkeiten irgendwie entgegenwirken kannst? Sei es mit Kopf nach vorne halten und Augen schliessen; hinlegen oder was weiss ich was.........

Liebe Grüsse
FataMorgana

Sowas wie Dauerschwindel

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Katja,

stimmt der Wasser-und Salzhaushalt?

Gruß
Kurt Schmidt

Sowas wie Dauerschwindel

katjam72 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 11.09.11
Hallo FataMorgana und Kurt,

erstmal vielen Dank für eure Antworten. Sorry dass es mit meiner Antwort so lange gedauert hat aber nicht zuletzt wegen meiner Krankheit kann ich nicht selber am Computer arbeiten und nehme die Hilfe meiner Familie in Anspruch, hier zu schreiben.

Den Hinweis mit dem Hirnschlag werde ich sicher weiter verfolgen, es gibt zwar keine anderen Anzeichen dafür, es kann aber auch nicht schaden, den Arzt mal gezielt danach zu fragen. Wie kommst du denn mit deinem Schwindel zurecht? Gibt es da eine Therapie, Medikamente, … ?

Mein Wasser- und Salzhaushalt sollte soweit okay sein, es wurden schon zig Tests gemacht und alle Mineralstoffe sind im grünen Bereich.

Gruß

Katja72

Sowas wie Dauerschwindel

Renehd ist offline
Beiträge: 197
Seit: 05.11.08
Hi,
ich wüde mal die HWS checken lassen,da Du beim nach vorn und nach hinten beugen Symptome hast.Das könnte eine mangelnde Durchblutung sein.
Renehd

Sowas wie Dauerschwindel

Nervenzusammenbruch ist offline
Beiträge: 52
Seit: 19.07.11
vielleicht candida ?


Optionen Suchen


Themenübersicht