Aufgedunsener Bauch

06.09.11 18:23 #1
Neues Thema erstellen
Aufgedunsener Bauch

Dajana ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 28.06.11
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo Dajana,

wurde abgeklärt, ob möglicherweise Wassereinlagerungen (Ödeme) vorhanden sein könnten? Wurden Herz, Leber und Nieren untersucht?

Liebe Grüße,
Malve
Nein, das wurde nicht abgeklärt! Im Lindenhofspital haben Sie mir nur gesagt, dass die Leber- und Nierenwerte in Ordnung sind! Mehr nicht!

Ja Ödeme können ja auch den Bauch aufdunsen...aber Schmerzen?!

Aufgedunsener Bauch

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Dajana,

Wassereinlagerungen können sehr wohl Schmerzen verursachen, weil dadurch Druck auf die verschiedenen Organe ausgeübt wird.
Wenn Du Deinen Bauch von der Seite "bewegst" bzw. in Richtung andere Seite drückst - wie fühlt sich das an? Hast Du das Gefühl, es könnte etwas "schwappen" oder Wellenbewegungen machen?

Liebe Grüße,
Malve

Aufgedunsener Bauch

Dajana ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 28.06.11
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo Dajana,

Wassereinlagerungen können sehr wohl Schmerzen verursachen, weil dadurch Druck auf die verschiedenen Organe ausgeübt wird.
Wenn Du Deinen Bauch von der Seite "bewegst" bzw. in Richtung andere Seite drückst - wie fühlt sich das an? Hast Du das Gefühl, es könnte etwas "schwappen" oder Wellenbewegungen machen?

Liebe Grüße,
Malve
Nein, fühlt sich nicht so an! Ich kann mein Bauch kaum in die andere Richtung drücken, da er sehr hart ist. Es fühlt sich an, wie ein durchtrainierter Bauch=) aber eben mit Druckgefühl und grösserer Umfang=(

Aufgedunsener Bauch

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Dajana,

Ich habe eine Fruktoseintoleranz. Die Beschwerden treten zeitversetzt auf. Möglich dass das Frühstück sich erst am späten Nachmittag bemerkbar macht.

Ich hatte keinen aufgeblähten Bauch sondern Blähungen, häufigen Stuhlgang, Müdigkeit und Gelenkschmerzen und noch weitere Symptome, die jedoch nicht unbedingt von der FI kamen.

Wenn du regelmässige Blähungen hast, auch wenn sie nicht stark sind, ist es möglich, dass eine FI oder SI oder LI vorliegt.

Allerdings denke ich jetzt auch, dass es nicht als alleinige Erklärung für deinen geschwollenen Bauch ausreichen kann.

Als selbstest ist es am besten einige Tage auf Fruktose, Sorbit (ist auch in Zahnpasta) und Laktose komplett zu verzichten. Dann sieht man, welchen Einfluss dieses auf die Beschwerden hat. Wenn die Beschwerden besser werden, kann durch Provokation rausfinden, was es ist. Also einen Tag Milch trinken am nächsten Tag Früchte essen und schauen ob dann (zeitversögert) die Blähungen entstehen.

Aufgedunsener Bauch

Dajana ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 28.06.11
Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen
Hallo Dajana,

Ich habe eine Fruktoseintoleranz. Die Beschwerden treten zeitversetzt auf. Möglich dass das Frühstück sich erst am späten Nachmittag bemerkbar macht.

Ich hatte keinen aufgeblähten Bauch sondern Blähungen, häufigen Stuhlgang, Müdigkeit und Gelenkschmerzen und noch weitere Symptome, die jedoch nicht unbedingt von der FI kamen.

Wenn du regelmässige Blähungen hast, auch wenn sie nicht stark sind, ist es möglich, dass eine FI oder SI oder LI vorliegt.

Allerdings denke ich jetzt auch, dass es nicht als alleinige Erklärung für deinen geschwollenen Bauch ausreichen kann.

Als selbstest ist es am besten einige Tage auf Fruktose, Sorbit (ist auch in Zahnpasta) und Laktose komplett zu verzichten. Dann sieht man, welchen Einfluss dieses auf die Beschwerden hat. Wenn die Beschwerden besser werden, kann durch Provokation rausfinden, was es ist. Also einen Tag Milch trinken am nächsten Tag Früchte essen und schauen ob dann (zeitversögert) die Blähungen entstehen.
ja, das denke ich auch! Meine Schmerzen und der geschwollene Bauch sind ziemlich ausgeprägt für eine Intoleranz!

Aber ich versuche es mal mit deinem Tipp - vielen Dank!

LG

Aufgedunsener Bauch
bebu
Zitat von Dajana Beitrag anzeigen
Vielen Dank für deine Antwort! Ich habe auch gedacht, dass meine Darmflora gestört ist, da ich früher ja regelmässig Antibiotika genommen habe! Dafür habe ich aber jetzt ein Antidarmpilzmittel genommen und noch Propolis zum Darm wieder aufbauen!

An eine Dickdarmentzüngung habe ich auch gedacht, aber kann man davon so einen harten Bauch bekommen?! Er ist wirklich richtig hart und steht nach vorne
Hallo Dajana,

die Antibiotika können durchaus der Auslöser für eine gestörte Darmflora gewesen sein. Wenn der Dickdarm nicht mehr richtig funktioniert, kommt es auch zu Problemen, denn die Nahrung wird nicht mehr vollständig verdaut und als eine Begleiterscheinung bilden sich Gase im Darm. Allerdings führen auch bestimmte Nahrungsmittel zu einer normalen Gasbildung, wie Zwiebeln oder Kohl.

Deswegen, laß Deinen Arzt einmal mit Diagnostik tätig werden.

LG
Bebu

Aufgedunsener Bauch

Dajana ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 28.06.11
Zitat von bebu Beitrag anzeigen
Hallo Dajana,

die Antibiotika können durchaus der Auslöser für eine gestörte Darmflora gewesen sein. Wenn der Dickdarm nicht mehr richtig funktioniert, kommt es auch zu Problemen, denn die Nahrung wird nicht mehr vollständig verdaut und als eine Begleiterscheinung bilden sich Gase im Darm. Allerdings führen auch bestimmte Nahrungsmittel zu einer normalen Gasbildung, wie Zwiebeln oder Kohl.

Deswegen, laß Deinen Arzt einmal mit Diagnostik tätig werden.

LG
Bebu
Besten Dank, werde ich machen!

LG


Optionen Suchen


Themenübersicht