Kopfschmerzen, abgeschlagen, unkonzentriert

27.08.11 18:42 #1
Neues Thema erstellen

Schaffner ist offline
Beiträge: 4
Seit: 27.08.11
Hallo,

ich habe seit ein paar Monaten häufig Kopfschmerzen und fühle mich insgesamt oft abgeschlagen. Den Ursprung des Schmerzes konnte ich noch nicht eindeutig fest machen, mal scheint er mehr vom Nacken zu kommen, mal drückt es mehr in den Schläfen. Außerdem fühle ich mich in letzter Zeit oft unkonzentriert und manchmal auch zittrig.

Letzte Woche war ich nun bei meinem Hausarzt. Ich habe im Moment viel um die Ohren mit meinen Kindern und meiner Ex-Frau, deshalb ist das mit Terminen bei mir nicht so einfach. Mein Hausarzt hat mich ein bisschen untersucht, aber nichts gefunden. Jetzt bin ich ratlos. Woran könnten meine Beschwerden liegen? Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Kopfschmerzen, abgeschlagen, unkonzentriert

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Schaffner,

da Du, wie Du schreibst, ziemlich viel um die Ohren hast, könnten Deine Symptome mit Stress zusammenhängen; vielleicht wäre es einen Versuch wert, mit Entspannungsübungen zu beginnen? Die Zeit dazu müsstest Du Dir allerdings gönnen:
Entspannungsübungen

Wie sieht es mit der Vorgeschichte aus - gab es bestimmte Ereignisse, bevor Deine Beschwerden angefangen haben? Hattest Du um diese Zeit eine Erkrankung, Zahnbehandlung, nimmst Du irgendwelche Medikamente, hat sich in Deinem Wohn-/Arbeitsumfeld etwas verändert?

Eine weitere Frage wäre die nach Deiner Ernährung; wie sieht Dein Speiseplan aus, hast Du vom Verdauungssystem her irgendwelche Auffälligkeiten festgestellt?

Was hat der Hausarzt "ein bisschen untersucht"?

Liebe Grüße,
Malve

Kopfschmerzen, abgeschlagen, unkonzentriert

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.118
Seit: 06.11.04
Hallo Schaffner,

Zitat von Schaffner Beitrag anzeigen
Ich bin 42, männlich und komme aus der schönen Schweiz. Meinen Beruf könnt ihr bestimmt am Namen erraten.
Ich habe mich schon oft gefragt, wie die Kondukteure in den Zügen mit Elektrosmog klarkommen. Jetzt werden die Wagen ja immer mehr mit Repetern ausgerüstet, was nicht schlecht sein muss, denn dadurch müssen die Handys weniger stark senden. Aber Du bist doch an jedem Arbeitstag sicher 7 bis 8 Stunden den Funkwellen der vielen Handys und Laptops ausgesetzt. Dies kann sich mit der Zeit auf dein Wohlbefinden auswirken. Drum schau Dich doch mal bei Elektrosmog um.
Kürzlich kam ja eine Studie raus, welche belegte, dass viele OeV-Chauffeure unter Gelenk- und Muskelschmerzen leiden. Glaub mir - das sind die Symptome, die ich kenne, wenn ich Handystrahlen ausgesetzt bin.

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Kopfschmerzen, abgeschlagen, unkonzentriert
Männlich waechter
Zum Thema Zahnbehandlung: Hast Du, oder hattest Du Amalgamfüllungen?

Kopfschmerzen, abgeschlagen, unkonzentriert

Schaffner ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 27.08.11
Hallo,

danke für die Antworten.

Medikamente nehme ich keine, davon halte ich nicht viel. Wann es angefangen hat, das ist eine gute Frage, ich kann es nicht genau festmachen. Mein Wohnumfeld hat sich vor zwei Jahren durch die Scheidung von meiner Frau verändert, aber solange hab ich es noch nicht. Sechs Monate vielleicht.

Mein Hausarzt hat mir ein bisschen Blut abgenommen, was genau er untersucht hat, weiss ich leider nicht. Er sagte auf jeden Fall, es sei unauffällig und meinte auch, es könnte Stress sein. Hab viel um die Ohren, vor allem mit meiner Tochter und meiner Familie. (Komme ursprünglich aus Deutschland, lange Geschichte. )

Meine Ernährung, ich esse Vollkornbrot und trinke gerne Tee, mittags (oder abends, je nach Arbeitszeit) muss ich essen, was es so gibt, da habe ich leider keine grosse Auswahl.

Handys könnte natürlich sein, aber dann müsste ich es ja schon länger gehabt haben? Kann man das mit dem Elektrosmog irgendwie prüfen?

Amalgam hab ich keins.

Danke für eure Antworten!


Optionen Suchen


Themenübersicht