Eeg, MRT und Liqorbefund.. kann mir jemand beim deuten helfen?

21.08.11 16:44 #1
Neues Thema erstellen

sdbberlin ist offline
Beiträge: 5
Seit: 09.08.11
Hallo an alle,

ich habe hier aufgrund meiner bisher ungeklärten Krankengeschichte zwei Befunde und weiß nicht so richtig, wie ich Sie verstehen soll. Vielleicht weiß einer von euch einen Rat?

EEG:
Occipital findet sich ein guter ausgeprägter 9sec-Alpha Grundrythmus. VBR positiv. Alpha EEG diskreter Herdbefund rechts parieto-temporo-okzipital. keine epilepsietypischen Potenziale.

MRT Kopf: es zeigt sich eine flache Lordosierung der hws. Schmales Cavum Septi pellucidi et vergae.. in einzelnen Mastoidzellen Flüssigkeitsretention oder Schleimhautschwellung, NNH im miterfassten Bereich normal lufthaltig. Schwellung der unteren Nasenmuscheln besonders links. Kleine Retentionszyste in den Epipharynweichteilen (Thornwald Zyste ohne aktuellen Krankheitswert)

MRT Rücken:
Regelrechte Weite des Spinalkanals:Konusstand in Höhe LWK1.

Und jetzt zum Liqor: es gibt zwei Sachen die ich nicht verstehe.. einerseits habe ich 2006 keine Schrankenfunktionsstörung oder irgendetwas in der Art gehabt.. jetzt 2011 wird mir eine Schrankenfunktionsstörung diagnostiziert... Hier ein paar Werte:

Zellzahl 2 (0-5), Glucose 59 (40-70), Eiweisse 576 (150-450), Lactat 13,7 (10-22), Albumin 381 (<381), Ig-G 38,30 (<34), Ig-A 7,05 (<5), Albuminquotient 7,8 (<6,5)

Ich verstehe das alles nicht... muss morgen wieder in die Röhre, dann Dienstag, Donnerstag wieder Liqorabhame usw... und das kribbeln, zucken usw geht immer weiter und wird mehr...

Eeg, MRT und Liqorbefund.. kann mir jemand beim deuten helfen?

sdbberlin ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 09.08.11
upss... Albuminreferenzbereich <350 meinte ich


Optionen Suchen


Themenübersicht