Was habe ich? - Überall Schmerzen und andere Symptome

15.08.11 23:20 #1
Neues Thema erstellen
Was habe ich? - Überall Schmerzen und andere Symptome

Ulrike ist offline
Beiträge: 1.005
Seit: 28.04.08
Hallo Biene,

es kann sein, dass die Antikörper Messung von einem anderen Labor durchgeführt wurde. Diese Befunde hast Du noch nicht erhalten.

Liebe Grüße

Ulrike

Was habe ich? - Überall Schmerzen und andere Symptome

Biene 37 ist offline
Themenstarter Beiträge: 75
Seit: 28.07.11
Nein ,das kann nicht sein , denn die Ärztin hatte den Befund vor sich und sagte
Antikörper i.o. Den hab ich mir in Kopie mitgeben lassen . Sie sagte auch Vitamin D wurde gemacht . Wurde aber nicht .
Sie denkt wahrscheinlich , mich kann man auf den Arm nehmen . Ich finde das jedenfalls . .....Ich habe mir alle !!!!!! Befunde kopieren lassen , erst vor 2 Wochen und werde auch in diese Praxis keinen Fuss mehr setzten . Das kann doch nicht sein solche Beschwerden zu haben , die immer schlimmer werden und es soll nichts sein . Im Moment habe ich solche Schmerzen , das ich an die Decke gehen könnte . Es ist als wenn ich einen Gürtel um meinen Brustkorb habe . Meine Rippen und Flanken fühlen sich sowas von wund an . Es brennt im ganzen Oberkörper , vorn und hinten . dazu Schwindel , brennen in Ohren , im Bauch , Schmerzen entlang der ganzen Wirbelsäule .....ach ich weiss garnicht was alles . Selbst das Atmen tut weh. Alles deppressiv . Son Quatsch . Es gibt Krankheiten , die Depressionen auslösen . Irgeneine davon habe ich . Aber welche Das ist ein Rattenschwanz ohne Ende .
Wissen die Ärtze nicht weiter schmeissen sie das Handtuch .
Ich werde nun einige Sachen selbst zahlen , dann können sie es ja nicht ablehnen .
Das muss doch mal wieder werden , aber ich glaube nicht mehr daran.

Was habe ich? - Überall Schmerzen und andere Symptome

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Hast Du Sodbrennen?

Was habe ich? - Überall Schmerzen und andere Symptome

Ulrike ist offline
Beiträge: 1.005
Seit: 28.04.08
Hallo Biene,

bezüglich der Schmerzen im Rippenbereich könnte es sich um eine Interkostal Neuralgie (Neuralgie = Nervenschmerz) handeln. (Vitamin B12 Mangel kann dazu führen). Bei der Interkostalneuralgie bestehen ziehende, gürtelförmige Schmerzen im Ausbreitungsgebiet eines Zwischrippennervs. Hier mal eine Beschreibung: Symptome - Selbstcheck - Brustwirbelsule - Schnellhelfer Rückenschmerz

Da Deine jetzige Schmerzmedikation ja nicht so zielführend ist, könnte sich ein Versuch mit Gabapentin erfolgsversprechend gestalten.
Einfluss nicht medikamentöser Art kann über TENS Geräte genommen werden.

Ich werde nun einige Sachen selbst zahlen , dann können sie es ja nicht ablehnen .
Vielleicht den Vitamin B12 Test?

Liebe Grüße

Ulrike

Was habe ich? - Überall Schmerzen und andere Symptome

Biene 37 ist offline
Themenstarter Beiträge: 75
Seit: 28.07.11
@ anonym ,

ja sodbrennen ist auch vorhanden .

@ Ulrike , ich will nicht ständig wiedersprechen , aber Interkostalneuralgie ?
Nein , dazu passen diese Angstzustände und Depressionen nicht .
Das bekomme ich seit 2,5 Jahren einfach nicht mehr in den Griff .
Das passt einfach nicht zu so etwas "einfachem " ,wie Interkostal ,Magen , Allergie ....
Irgentetwas passiert in meinem Körper . Aber Was nur ??????????????????
Früher hatte ich mal Schnupfen , Husten , auch mal normale Rückenschmerzen oder Zahnschmerzen . Also was allde mal so haben . Das hat sich wieder beruhigt und gut war . Niemals war ich depressiv . Hätte auch nie im Traum daran gedacht , dass mich mal sowas erwischt Vitamin B12 bekomme ich in 4 Wochen von meiner Neurologien abgenommen .
Ein schönes Wochenende euch allen .

Geändert von Biene 37 (27.10.11 um 22:50 Uhr)

Was habe ich? - Überall Schmerzen und andere Symptome
Männlich Windpferd
Hallo Biene,

Dein Symptomchaos und Dein leidvoller Diagnose- und Therapieweg erinnern mich an manche Fallbeschreibungen bei Bodo Kuklinski. Bei dessen Patienten ergaben sich oft nach Halswirbelsäulentraumen (unmittelbar oder auch in großem Zeitabstand) sehr unübersichtliche Krankheitsbilder, deren einzelne Leiden isoliert nicht behandelbar waren sondern nur, wenn sie als Manifestationen einer zugrundeliegenden sog. mitochondrialen Störung aufgefaßt wurden. Diese Störung kann durch HWS-Traumen und / oder durch andere Streßfaktoren verursacht oder ausgelöst sein.

Zu Deinem Trost - denn all dies ist gut behandelbar - hier ein Auszug aus einem Fallbericht: "... Vorschulalter: Mittelohrentzündung / Schulalter: Unsicherheit beim Geräteturnen, Ängste auf Jahrmarkt, Weichteilrheumatismus / Erwachsenenalter: Rückenlage unmöglich, nächtlicher Harndrang, nächtliches Schwitzen, morgendliche Nackenmuskelschmerzen, Kopfleere, kratzige Stimme, Appetitlosigkeit Depression. Migräne, Alkoholintoleranz, allerlei Empfindlichkeiten, Blackouts, Gedächtnis reduziert / Später: Nebenhöhlenentzündingen, Fließschnupfen, MCS, Hypotonie, Cystitiden, Unterbauchkoliken, Haarausfall ( Gynäkologisch: Dymenorrhoesn, Totgeburt, erfolglose Inseminationsversuche, Endometriose, Eierstockszysten, Amenorrhoe ... " Da ist es fast entschuldbar, wenn normale Ärzte nicht mehr durchsteigen und auf Psycho umschalten. (Und stell Dir vor, jede dieser Komorbitäten wäre einzeln behandelt worden.) Faktisch war diese Frau eine Sturz-Frühgeburt und hatte sehr lange Reitsport betrieben. (Aus Bodo Kuklinski: "Das HWS-Trauma: Ursachen, Diagnose und Therapie", S. 155f).

Zusätzlich Stressfaktoren sind bei Dir Deine Amalgamvergiftung (an die Du, wie mir scheint, nicht wirklich ran willst?) und das Fehlen einer wirksamen und weniger nebenwirkungsreichen Schmerzmedikation. (Umsteigen auf ein Opioid - Valoron hat das geringste Suchtpotential - oder andere Methoden der Schmerztherapie.) Schmerz ist nicht nur Symptom sondern selber Noxe.

Über diesen Ansatz findest Du manches im Forum; am besten ist es, die Bücher von K. zu lesen. Ich vermute, daß Du tatsächlich Behandlung durch einen Meister brauchtst.

Warum bist Du denn so Laborwerte-gläubig? In Fällen wie dem Deinen verordnen Ärzte seit Jahrzehnten B12 - nicht zum Ausgleich von Mangelständen, sondern weil's gut tut und hilft. (Zu empfehlen Methylcobalamin, als Tropfen rezeptfrei in der Klösterl-Apotheke, München.) Immer kombiniert mit einem B-Komplex, v.a. Folsäure. Übrigens hat's keinen Sinn, B12 im Serum bestimmen zu lassen, obwohl dies manchmal gemacht wird; aussagekräftig ist Holotranscobalamin. - Und Vit. D kannst bedenkenlos nehmen (das schrieb ich Dir doch schon mal?), hochdosiert, auch rezeptfrei (in Cocosöl bei der o.g. Apotheke.) Nach 4 Monaten 25(OH)-Vit.D messen lassen und die Parmeter des Ca-Stoffwechsels.

Ich wünsch Dir guten Mut.

Alles Liebe,
Windpferd

Was habe ich? - Überall Schmerzen und andere Symptome

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Biene 37,

Ich möchte die drei Punkte die ich für wichtig halte nochmal hervorheben.

Allergietest: Epikutantest und/oder LTT Test auf deine Kunststofffüllungen.

Diesen Satz von Windpferd möchte ich nochmal hervorheben:
Und Vit. D kannst bedenkenlos nehmen, hochdosiert, auch rezeptfrei.
Vitamin B12 testen lassen aber das ist ja schon auf den Weg gebracht.

Grüsse
derstreeck

Was habe ich? - Überall Schmerzen und andere Symptome

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Nochmal zum Sodbrennen;
Kannst Du nachvollziehen, das die Magensäure, die Dir Tag und Nacht die Speiseröhre hoch steigt, auch ins umliegende Gewebe transportiert wird und Dir die Schmerzen verursacht?
Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Brennen in der Speiseröhre?
Nachts verursacht sie Hustenreiz, Atembeschwerden.
Ist doch logisch, oder?
Die Speiseröhre ist ja nicht aus Plastik, sie ist durchlässig und sie hat die gleiche Öffnung wie die Lunge, unseren Schlund bzw. Hals.
Die Dämpfe der Magensäure gelangen also leicht in die Lunge.

Du solltest jetzt wirklich anfangen, Deine Ernährung umzustellen.
Hol Dir bitte aus der Apotheke ein Basepulver um Deinen Körper zu entsäuern.
Trink keinen Kaffee und keine gesüßten Getränke mehr(auch nicht Süßstoff) und wenn Tee, dann Grüntee, keinen Kräutertee.
Und bitte red Dir keine schweren Krankheiten ein, die bekommst Du erst, wenn Du Dich weiter falsch ernährst!

Was habe ich? - Überall Schmerzen und andere Symptome

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Guten Morgen!

Ich möchte dick unterstreichen, was Kari hier

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...tml#post733618

geschrieben hat.

Außerdem ein Tipp, wie Du Schluss mit dem Theater machen kannst, dass alle Ärzte sagen, es wäre psychisch:

Du könntest Dir vom HA ein Schreiben aufsetzen lassen, dass Du dem nachgehen willst (psychisch) und eine Psychotherapie machen willst. Ich glaube, dasmuss bei der GKV beantragt werden. Dann suchst Du Dir einen wirklich guten Psychologischen Psychotherapeuten mit vielen Zusatzausbildungen (auf keinen Fall einen Psychiater), mit Kassenzulassung. Diesem erzählst Du Deine schweren körperlichen Beschwerden (eher nicht kleinreden), außerdem, dass Du inzwischen auch traurig bist, dass Du einfach nicht gesund wirst und dass von den Ärzten gesagt wird, alles sei psychisch und Du möchtest, dass der Psychologe /In das abklärrt. Es gibt sogar psychologische Tests, die psychische von körperlichen Ursachen abgrenzen. Der Psychologe sollte längere Wartezeiten haben, damit er nicht auf Dich als Patientin angewiesen ist.

Du bittest Diesen, Dir ein Gutachten zu schreiben, damit Du was zum Vorweisen bei Ärzten hast. Dann kannst Du immer beim Arzt mit dem Ding vor der Nase rumwedeln und sie zwingen, Dich ernstzunehmen.

Alles Klar?

Grüße von Datura

Geändert von Malve (30.10.11 um 20:42 Uhr)

Was habe ich? - Überall Schmerzen und andere Symptome

Ulrike ist offline
Beiträge: 1.005
Seit: 28.04.08
Hallo Biene,

Ulrike , ich will nicht ständig wiedersprechen , aber Interkostalneuralgie ?
Nein , dazu passen diese Angstzustände und Depressionen nicht .
Das bekomme ich seit 2,5 Jahren einfach nicht mehr in den Griff

Ich finde es ganz gut wenn Du "widersprichst", weil dann können wir ja über Deine Bedenken reden.
In diesem link Vitamin B12: Ein Mangel kann Ursache vieler Symptome sein! wird im psychischen Bereich Angst und Depression als Symptom des B12 Mangels benannt.

Warum bist Du denn so Laborwerte-gläubig? In Fällen wie dem Deinen verordnen Ärzte seit Jahrzehnten B12 - nicht zum Ausgleich von Mangelständen, sondern weil's gut tut und hilft.
Auch die Laborwerte geben doch bereits einen Hinweis auf den B12 Mangel. Dein MCH Wert war deutlich erhöht. Dies war die mögliche Erklärung : Erhöhte Werte weisen auf eine hyperchrome Anämie durch Vitamin-B12- oder Folsäuremangel oder Alkoholismus hin.

Zu empfehlen Methylcobalamin, als Tropfen rezeptfrei in der Klösterl-Apotheke, München.
Methylcobalamin wäre auch meine Wahl. Bin mir allerdings nicht sicher, ob eine orale Substitution noch ausreicht bei Dir. Bei Injektionen kann man eher davon ausgehen, dass der Organismus das zugeführte B 12 auch verwerten kann.

Zum Thema Amalgam. Das im Amalgam enthaltene Quecksilber blockiert viele Entgiftungsvorgänge. Die Gifte sammeln sich also an. Auch der B12 Mangel kann auf der Amalgam Problematik beruhen, denn Toxine können das körpereigene Entgiftungssystem überfordern und den Bedarf an Vitamin B12 erhöhen. Dadurch bleibt weniger B12 für das Nervensystem übrig.

Das muss doch mal wieder werden , aber ich glaube nicht mehr daran.
Ich glaube, dass Du gut von B12 Injektionen profitieren könntest und sich die Beschwerde n in den unterschiedlichen Bereichen verbessern könnten.

Bezüglich Deinem Hausarzt kommst Du Dir "belogen" vor. Um in diesem Punkt Gewissheit zu haben, würde ich noch mal zur Arztpraxis gehen und genau diese Befunde verlangen. Ganz neutral äußern, dass Du noch keinen Befund über die Antikörper Bestimmung und noch keinen Befund über den Vitamin D Haushalt erhalten hast.
Falls man Dir dann diese Befunde nicht aushändigen kann, wurde die Lüge "aufgedeckt". Dein Wegbleiben aus dieser Praxis hätte dadurch einen anderen Stellenwert.
Außerdem habe ich noch ein wenig Hoffnung, dass es diese Befunde gibt. Aber dies lässt sich ja abklären.

Liebe Grüße

Ulrike


Optionen Suchen


Themenübersicht