Kopfschmerzen, Vergesslichkeit , Schlaflosigkeit

15.08.11 09:11 #1
Neues Thema erstellen

alfa90 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 15.08.11
Hallo miteinander... Nach langem überlegen habe ich mich jetzt hier angemeldet und suche dringend Rat..! Ich bin selber ganz verwirrt und versuche jetzt mal alles ausführlich zu beschreiben.
Ich mache mir totale Sorgen um meine 16-Jährige Tochter.
Seit knapp über 1 Woche schläft sie nicht mehr. Und damit hat die ganze Sache eigentlich angefangen. Natürlich sie hat zurzeit nichts zu tun, da sie im Mai ihren Schulabschluss gemacht hat. Und mir war auch klar, dass sie nun länger wach bleiben würde, als sonst. Aber ihr Schlafverhalten ist in meinen Augen nicht mehr normal. Sie legt sich immer ab 2 Uhr ins Bett (das bekomme ich meistens mit) und liegt dann aber immer noch wach im Bett wenn ich morgens um 6 Uhr aufstehe. Am Anfang dachte ich mir einfach, dass sie sich Tagsüber zu wenig bewegt und hab sie deswegen jetzt öfters zum Sport machen geschickt.. Doch auch das half nicht. Das komische ist, dass sie Tagsüber auch nicht müde wird. Wenn ich um 13 Uhr nach zur Mittagspause nach Hause komme, sitzt sie immer noch putzmunter da und gähnt nicht einmal. Ab und zu kommt es dann vor, dass sie ab 17 uhr 1-3 stunden schläft mehr nicht. Und das jetzt schon über eine Woche...Wir dachten erst, dass das vielleicht an ihrem Hashimoto+Schilddrüsenunterfunktion läge ?

Wenn das jetzt nicht schon schlimm genug wäre fing genau vor 6 Tagen eine weitere Sache an. Ihre Kopfschmerzen. Davon hat sie mir natürlich erst gester erzählt ( sie mag es nicht wenn man einen unnötigen Wirbel um eine Sache macht, die ihr ungefährlich erscheint... Naja wie der Vater so die Tochter )
Sie bekommt jeden Tag ab ca.2 Uhr nachts starke,drückende Kopfschmerzen. Sie ist eine Person, die wirklich nie Kopfweh hat, egal wie das Wetter und Co. ist. Sie sagt, dass die Schmerzen schlimmer werden wenn sie liegt und das bis jetzt kein Schmerzmittel/Kopfwehtablette geholfen hat.. erst gegen Mittag verschwinden die Schmeren so schlagartig wie sie gekommen sind.. (Ob die am Schlafmangel liegen??)

Und jetzt noch zu guter letzt und es tut mir wirklich leid, dass mein Beitrag soo lange ist ! Kommen wir zum letzten und für mich persönlich schlimmsten Punkt. Die Vergesslichkeit. Das meine Tochter immer leicht chaotisch war, wusste ich. Aber das sie zunehmend vergesslicher wird beunruhigt mich doch sehr! Am Anfang schob ichs einfach auf ihre Unordnung und das sie deswegen viele Sachen einfach nicht findet.. Doch wie mir jetzt aufgefallen ist, vergisst sie einfach die Sachen, die sie gesucht hat usw. Es ist wirklich schon so schlimm, dass sie neben mir auf dem Sofa sitzt und nach 10 min. ganz erschrocken mich frägt seit wann sie denn im Wohnzimmer ist, da sie sich gar nicht mehr daran erinnern könnte wann sie in das Zimmer gekommen war..
Ein anderes beispiel war, ich hatte eine Diskussion mit ihr wegen einem Piercing. Meine Tochter kann sich sehr gut und gewählt ausdrücken und das weiß sie auch ganz genau Doch wie gesagt letztens fing sie an zu reden und stoppte.. Sie wirkte total unglücklich und meinte sie wüsste nicht mehr was sie sagen wollte.. Als sie es dann wieder wusste fiel es ihr unglaublich schwer sich gut auszudrücken.. z.b. wiederholte sie ein Wort 4x hintereinander und das ganz unbewusst. Als ich sie darauf hinwieß schaute sie mich ganz verdutzt an und wusste nicht wovon ich sprach..

Ich will mit ihr deswegen dringend zum Arzt , aber sie ist der Meinung das wäre (ich zitiere) "total peinlich, weil sie wegen NICHTS zu einem Arzt rennen müsste". Und weigert sich nun zu eine zu gehen.
Vielleicht weiß ja irgendjemand Rat? Ich persönlich finde nicht, dass mein Verhalten übertrieben ist ?

Vielen lieben dank fürs durchlesen und antworten.
Und noch einmal sorry, dass der Beitrag so lang geworden ist !
LG

Kopfschmerzen, Vergesslichkeit , Schlaflosigkeit

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Hi Alfa,

also zunächst mal- kenne solche Phasen mit wenig schlafen usw. wenn man jung ist genießt man das auch einfach mal- und man ist halt auch noch sehr robust was so Wachbleibezeit angeht

Das ist aber nur die eine Seite. Es wäre zu überlegen, ob irgendwelche Drogen im Spiel sind- kenne so Verhalten halt auch von Freunden die in der Hinsicht mal einiges ausprobiert haben...kann sein, muss aber nicht

Es könnte auch eine "Histaminintoleranz" dahinterstecken - da neigt man zu Vergesslichkeit, Unkonzentriertheit und hat oft Nachts eine Wachphase. Meist neigen diese Menschen dazu etwas chaotisch zu sein.

Und eine andere Frage:
Nimmt deine Tochter seit kurzem die Anti-Baby-Pille? Oft gibt es Nebenwirkungen die nicht mit der Pille in Verbindung gebracht werden.


Wir dachten erst, dass das vielleicht an ihrem Hashimoto+Schilddrüsenunterfunktion läge ?
Falls das so wäre und die Pille eingenommen wird, wäre mein Rat diese sofort abzusetzen (eventuell sollte auch ein Vit D Status 25-OH-D gemacht werden). Zuvor kann man am Besten Werte machen lassen (TSH, ft3, ft4, MAK, TRAK)- und eine Bitte: bei Unterfunktion bei einem 16 Jährigen Mädchen nicht einfach sofort Schilddrüsenhormone nehmen!! Es gibt immer eine Ursache- die gerade in jungen Jahren oftmals zu beheben ist.


LG
Nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (16.08.11 um 18:22 Uhr)

Kopfschmerzen, Vergesslichkeit , Schlaflosigkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Alfa,

ich finde, nana hat schon viele Themen angesprochen, die in Frage kommen.
Hat denn Deine Tochter irgendetwas in der ERnährung umgestellt, z.B. den Kaffee weg gelassen, so daß die Kopfschmerzen Entzugsschmerzen wären?

Oder hat sie sich die Halswirbelsäule irgendwie beschädigt, z.B. durch einen STurz, schwierige Übungen usw.?

Grüsse,
Oregano

Kopfschmerzen, Vergesslichkeit , Schlaflosigkeit

alfa90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 15.08.11
Zitat von nana85 Beitrag anzeigen
Das ist aber nur die eine Seite. Es wäre zu überlegen, ob irgendwelche Drogen im Spiel sind- kenne so Verhalten halt auch von Freunden die in der Hinsicht mal einiges ausprobiert haben...kann sein, muss aber nicht [...]
Und eine andere Frage:
Nimmt deine Tochter seit kurzem die Anti-Baby-Pille? Oft gibt es Nebenwirkungen die nicht mit der Pille in Verbindung gebracht werden.
Erstmal danke für deine Antwort
Nun zur Sache mit den Drogen...Ich bin überzeugt davon, dass sie keine nimmt. Natürlich denke das alle eltern meistens und sagen immer "Meine Tochter tut sowas nicht!". Aber trotzdem bin ich davon überzeugt, dass sie sowas nicht tut.

Mit der Pille.. Sie nimmt sie nun schon 1 Jahr also denke ich nicht, dass das noch was mit ihr zu tun haben könnte ??

Aber das mit der Histaminintoleranz werde ich mir mal noch genauer wo durchlesen...

@Oregano:
An ihrer Ernährung oder sonstiges hat sie eigentlich nichts umgestellt,nein.
Stürze , etc. gab es in letzter Zeit zum Glück auch nicht.

Kopfschmerzen, Vergesslichkeit , Schlaflosigkeit

liesl ist offline
Beiträge: 2
Seit: 17.08.11
Hallo alfa,

Also erst mal finde ich nicht,dass du überreagierst und ich würde mit ihr auch zum Arzt gehen. Lange wach bleiben schön und gut aber richtiger Schlafmangel kann auch für den Körper ungesund sein!
Das einzigste was mich so wurmt ist die vergessluchkeit.... Und an Drogen würde ich auch nicht denken.

Ich würde einfach mit ihr zum Arzt gehen. Eventuell ist es auch ein zu hoher blutdruck?

Geändert von Malve (17.08.11 um 07:38 Uhr)

Kopfschmerzen, Vergesslichkeit , Schlaflosigkeit

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hier gibt es Informationen zum Histamin:

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...it-arbeit.html

Histamin spielt immer eine Rolle und könnte für die Symptome verantwortlich sein. Das sagt leider noch nicht viel, da die Ursachen für das Ungleichgewicht zwischen Histaminausschüttung, Histaminaufnahme und Histaminabbau sehr vielfältig sein können.

Die wichtigsten Punkte wurden schon genannt. Ich würde auch zuerst die Schilddrüse untersuchen lassen, wie von nana85 beschrieben. Vitamin D Unterversorgung ist weit verbreitet und kann auch eine Rolle spielen.

Die Pille würde ich nicht vorschnell als Verursacher auschliessen. Vielleicht stehen diese Nebenwirkungen im Beipackzettel? Was sagt der Frauenarzt dazu?

Hat sie denn noch weitere Symptome? Verdauungsprobleme? Allergien?

Kopfschmerzen, Vergesslichkeit , Schlaflosigkeit
lisbe
Habt Ihr zufällig Haustiere? Reist Ihr viel? Würde Dir denn Deine Tochter verraten, wie ihre Verdauung aussieht? Die Farbe, Konsistenz, Durchfall und/oder Verstopfung oder beides im Wechsel?
Gruß!

Kopfschmerzen, Vergesslichkeit , Schlaflosigkeit

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Mit der Pille.. Sie nimmt sie nun schon 1 Jahr also denke ich nicht, dass das noch was mit ihr zu tun haben könnte ??
Es ist halt so, dass die Pille massiv in den Hormonhaushalt eingreift (was u.a. die Schilddrüse beeinträchtigen kann)- viele Mädchen haben zunächst "harmlose" Nebenwirkungen, was aber eindeutig eine Abwehr des Körpers darstellt. Außerdem braucht es um die 7 Jahre nach der ersten Periode, bis sich der Zyklus eingespielt hat. Es ist definitiv so, dass die Pille schädlich ist- was der Frauenarzt niemals sagen würde
Auch Histaminprobleme können durch die Pille ausgelöst werden, zum einen wird in den Vitamin- und Mineralstoffhaushalt eingegriffen wird (z.B. Vit B6 Verbrauch- Baustein der DAO Bildung, VitD, Vit B12, Vit C)zum anderen können Medikamente wie L- Tyroxin nötig werden, was die MAO hemmt und somit zu viel Tyramin die DAO hemmt- Folge: Histaminprobleme.

Hier zwei lesenswerte Links zum Thema Pille:

Nebenwirkungen der Antibabypille

http://www.initiative.cc/Artikel/201...ibabypille.htm


LG
Nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (17.08.11 um 20:29 Uhr)

Kopfschmerzen, Vergesslichkeit , Schlaflosigkeit

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Ich würde mit ihr schnell zum Arzt gehen.
Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Vergesslichkeit können zu Depressionen führen.
Ihr muss es nicht schlecht gehen, Depressionen entstehen auch, wenn der Körper gewisse Stoffe nicht produziert, die einfach notwendig sind.

Kopfschmerzen, Vergesslichkeit , Schlaflosigkeit

alfa90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 15.08.11
Guten Morgen & vielen Dank für die Antworten !

Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen
Hat sie denn noch weitere Symptome? Verdauungsprobleme? Allergien?
Also soweit es mir bekannt ist nicht. Allergien sind soweit keine bekannt,aber sie muss demnächst einen Allergietest wegen Insektengift machen, da sie letztens nach einem Bienenstich total auf ihn reagiert hat.Aber davon wird das alles ja nicht kommen, oder?


Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Habt Ihr zufällig Haustiere? Reist Ihr viel? Würde Dir denn Deine Tochter verraten, wie ihre Verdauung aussieht? Die Farbe, Konsistenz, Durchfall und/oder Verstopfung oder beides im Wechsel?
Gruß!
Haustiere hatten wir Jahrelang aber zurzeit keine mehr. Reisen machen wir 1x pro Jahr aber dieses Jahr gar nicht. Also könnte es an so etwas auch nicht liegen. Jaaa die Frage mit der Verdauung bei ihr ist so eine Sache Sie hatte/hat jahrelang mit immer wieder regelmäßigem und langanhaltendem Durchfall zu kämpfen. Deswegen hat man bereits viele Untersuchungen wie Darmspiegelung,... gemacht kam aber nie was dabei raus. Zurzeit soll aber alles Durchfallfrei sein. Darauf kann ich mich aber auch nicht sehr verlassen, da es ihr ziemlich peinlich ist und deswegen oft einfach nicht darüber redet.

Zitat von nana85 Beitrag anzeigen
Es ist halt so, dass die Pille massiv in den Hormonhaushalt eingreift (was u.a. die Schilddrüse beeinträchtigen kann)- viele Mädchen haben zunächst "harmlose" Nebenwirkungen, was aber eindeutig eine Abwehr des Körpers darstellt. Außerdem braucht es um die 7 Jahre nach der ersten Periode, bis sich der Zyklus eingespielt hat. Es ist definitiv so, dass die Pille schädlich ist- was der Frauenarzt niemals sagen würde
Könnte das die Schilddrüse sehr beeinträchtigen ?

Zitat von anonym09 Beitrag anzeigen
Ich würde mit ihr schnell zum Arzt gehen.
Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Vergesslichkeit können zu Depressionen führen.
Ihr muss es nicht schlecht gehen, Depressionen entstehen auch, wenn der Körper gewisse Stoffe nicht produziert, die einfach notwendig sind.
Ich werde gleich nachher mit ihr zum Arzt gehen und erst einmal Blut abnehmen lassen, um auch die Schilddrüsenwerte zu checken usw. Vielleicht bin ich/wir nachher schon ein bisschen schlauer in der Sache.


Noch einmal vielen Dank, vieles hilft mir hier schon ein Stückchen weiter!!
Lg alfa


Optionen Suchen


Themenübersicht