Häufige Unterzuckerung

15.08.11 07:51 #1
Neues Thema erstellen

Monika63 ist offline
Beiträge: 66
Seit: 09.09.10
Hallo ihr Lieben,

langsam reichts mir. Seit neuestem neige ich zur Unterzuckerung. Das kommt ganz plötzlich obwohl ich morgens gut frühstücke.
Jetzt habe ich gelesen, dass es während der Wechseljahre zu einer solchen Unterzuckerung kommen kann.
Hat jemdand eine Idee wie ich dem entgegnen kann? Früher mochte ich gar keine Süssigkeiten - jetzt habe ich null probleme eine Tafel Schokolade auf einmal zu essen. Ich weiss, dass ist kontraproduktiv weil dass letztendlich wieder zur Unterzuckerung führt nur, wie halte ich meinen Zuckerspiegel einigermaßen konstant.
Lieben Dank schon mal.

Monika

Häufige Unterzuckerung

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo Monika,

indem Du Lebensmittel in Kombination isst, die keinen starken Insulinstoß hervorrufen. Also nichts mit isoliertem Zucker, kein Weißbrot, keine Fertigprodukte, vor allem auch nichts Süßes trinken. Keine reinen Brotmahlzeiten, also keine Mahlzeiten mit überwiegend stärkereichen KH wie Getreide, Kartoffeln, Reis, Nudeln.

Wenn Du Obst mit Quark oder Joghurt kombinierst und noch mit gemahlenen Leinsamen z.B., dann ist das für das Verdauungssystem ganz anders als wenn Du nur einen Apfel isst.

Oder wenn Du Gemüse mit wenig Reis/Kartoffeln kombinierst, dazu ein Stück Fleisch/Fisch/Ei und dazu 1-2 EL Öl.

Die Kombi macht viel aus. Und regelmäßig essen, also früh (der Start für den Tag), mittag, abend und jeweils satt essen, so dass Du erst nach 4-5 Stunden wieder Hunger hast. Keine Zwischenmahlzeiten, das ist Streß für die Bauchspeicheldrüse.

VG
julisa

Häufige Unterzuckerung

Monika63 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 09.09.10
Hallo Julisa,

ganz lieben Dank für Deine Antwort!
Nach langem Hin und Her habe ich herausgefunden, dass Vollkornprodukte mir nicht bekommen. Jetzt esse ich Vollkorntoast, der bekommt mir sehr gut, sodass ich nicht mehr so viele andere Probleme habe und nun kommt diese häufige Unterzuckerung.
Kartoffeln vertrage ich wegen der Stärke nicht, Quark vertrage ich nicht richtig, da bekomme ich Schleimhautbrennen. Nicht so einfach und es geht mir auf den Wecker aber irgendwie muss ich eine Lösung finden.

Dir aber herzlichen Dank! So habe ich zumindest einmal ne Richtung.

Liebe Grüße
Monika

Häufige Unterzuckerung

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo Monika,

in Vollkorntoast sind viele Sachen enthalten, meist auch Zucker, es ist also eigentlich kein gutes Brot.

Bekömmlicher wird auch Vollkornbrot übrigens, wenn Du es toastest.

Gscheites Vollkornbrot gibt es übrigens nur im Naturkostladen (z.B. Roggenvollkorn mit Natursauerteig, Wasser - mehr brauchts nicht). Alles andere ist meist gepanscht, also noch so manches Zeug enthalten, das da eigentlich nicht rein gehört und auch nicht aus frisch gemahlenem Mehl.

Zuviel Brot macht auch bei mir Unterzucker, vor allem, wenn nicht ausreichend Gemüse und Eiweiß, Butter dabei ist.

VG
julisa

Geändert von julisa (15.08.11 um 11:39 Uhr)

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht