Vielfältige Beschwerden

13.08.11 12:52 #1
Neues Thema erstellen
Vielfältige Beschwerden
Männlich waechter
Themenstarter
Das Problemfeld am After klingt langsam ab, die Ö l b e h a n d l u n g wirkt.! Die Verdauung und das allgemeine Wohlbef., geistige Leistungsf. und Geruchsempfinden haben sich verbessert. Habe heute morgen nüchtern 2 Std. vor der 1. Nahrungsaufnahme Rizinusöl mit O-Saft eingenommen und schon 2 mal gemüsst. Keine Blutungen mehr seit Tagen, Stuhl weich bis fester.

Habe gerade einen Termin gemacht bei Dr. Emmerich in Pforzheim. Er bietet Dunkelfeldmikroskopie an. Ich bin gespannt, ob er Interessantes (Parasiten etc.) über mein Blut herausfindet. Die Sprechstundenhilfe meinte, dass Der Dr. auch eventuell Laboruntersuchungen anschliesst. Und dass ich nur von FACHÄRZTEN an den Dr. überwiesen werden kann. Das habe ich nicht verstanden (Rätsel????). Zum Thema Kosten und Abrechnung hat sie mich an den Dr. verwiesen, darüber kann sie nichts sagen. Da bin ich ja mal gespannt.

Der Termin beim neuen Hausarzt in einer anthrosophisch orientierten Gemeinschaftspraxis Nähe Pforzheim.
Habe eine Liste mit konkreten Fragen dabei.
Er ist sehr unfreundlich und arrogant. Schreit mich an, lässt mich nicht zu Wort kommen.
Zum Thema Parasiten und Fehlbesiedelung kann er nichts für mich tun, mich an niemand überweisen. Es gäbe - Zitat - "keine zuverlässigen Labors und Tests, mit denen man etwas errreichen könne". Weiter: "Halt! Lassen Sie mich ausreden! Mehr möchte ich mich nicht mit ihnen über das Thema unterhalten."
Er weigert sich, Western-Plot und Elisa durchzuführen. Er wolle mich davor bewahren, so zu enden, wie die Patienten von Dr. K. in P., die "eben mit AB vollgestopft werden".
"Borreliose hat keinen Einfluss auf das Gehirn. Es lohnt sich nicht, sich darum zu kümmern. Was doch im Internet alles veröffentlicht wird. Etc."
Sage, dass ich gerade einen Epikutantest mache, zeige ihm den Arm. Daraufhin reagiert er nicht, ist nicht relevant in seinem Erstgespräch. Fragt auch nicht, um was es da geht.
Als er nach ca. 10 min. versucht, durch Gesten das Gespräch zu beenden, frage ich noch, was denn nun mit dem Langzeitzuckerwert und den Schilddrüsenwerten sei (Eingangs erwähnt), ob er sich hier auch weigern würde. Daraufhin: "Oh, ja, kommen sie doch am Montag...". Schade um die €10 Gebühr.
Ich verstehe einfach nicht, was diesen HA gerittten hat.

Hätte richtig Lust, mir so ein Mikroskop zu kaufen. Gibt es einen User, der eins hat und nicht mehr braucht ... .

Urin! Früher immer schaumig und geruchsarm, jetzt völlig klar und stechender Geruch, Farbe rötlicher. Menge höher, Blase füllt mehr bis es zum Harndrang kommt.

Ein aktueller Kokteil, den ich 3x täglich einnehme, jeweils nachdem Ölziehen:
2 TL Flohsamen
2 TL Leinsamen geschrotet
1 TL Hanfsamen
1 TL Blaumohn
geringe Menge Granitsandmischung
zerstösselte Kohle
1 Messlöffel Luvos Heilerde
das Ganze mit 0,3 Tomatensaft geschüttelt.

Geändert von Malve (30.08.11 um 13:13 Uhr)

Vielfältige Beschwerden
Männlich waechter
Themenstarter
Super! Heute morgen habe ich Erfolg gehabt und einen Hausarzt gefunden, der ein Blutbild mit Schilddrüsenwerten, Borreliose und Pipapo gemacht hat, ohne erniedrigende Fragen zu stellen (siehe letzten Post).
Neues auch, warum Dr. K. in P. so umstritten sei: "Er sei ein netter Mensch, er hätte sich so in die Borreliose Thematik reingesteigert, weil seine Frau daran erkrankt wäre."
Das einzige, was er nicht angehen will, ist die Fehlbesiedelung/ Parasitenproblematik, da ich keine akuten Beschwerden hätte.
Gleich in den ersten paar Minuten konzentrierte er sich auf mein Herz und meinte, wenn EKG und Folgediagnostik Anhaltspunkte ergeben würden, müsste er mich wahrscheinlich auf Markomar einstellen. Das hat mich überrascht.
Migräne würde von der Psyche kommen (Ursache der Migräne=Psyche), da wüsste er nicht, was man tun kann.

Geändert von Malve (30.08.11 um 13:11 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht