Was mach ich zuerst? (Amalgam raus oder Darmspiegelung?)

12.08.11 10:34 #1
Neues Thema erstellen

khzaubermaus ist offline
Beiträge: 23
Seit: 08.08.07
Hallo,
seit Anfang Jahr geht es mir nicht besonders. Probleme traten vor allem im Bauchbereich (oben/mitte) auf. Dan verlagert sich das nach links im Frühjahr, weshalb man mich aber trotzdem zum Magenspiegeln (o.B.) schickte. Seit 3 Wochen nun ist es wieder da, dazu noch Druck/leichter Schmerz auch rechts - bissel in Richtung Flanke. Mit Gewichtsabnahme kämpfe ich auch. Derzeit hab ich 44 kg, war aber nie schwerer als 49 kg in guten Zeiten. Im Frühjahr, als ich echt um den Erhalt jedes Gramm´s kämpfte meldete sich ein Zahn unten rechts. Amalgamfüllung. Nu hab ich nach reichlichem lesen und informieren mit einem guten Zahnarzt (3-Fach-Schutz) im September 2 Termine ausgemacht zum Entfernen der Füllungen (insgesamt 7 Füllungen, Pro Termin kommen planmässig 2 Quadranten dran.

Was mach ich aber nu mit meinen seitlichen Flankenschmerzen??? Der Hausarzt weiss es nicht, war noch bei einem anderen Hausarzt, der hat mir jetzt eine Darmspiegelung aufgeschrieben. Da ich mich seit Frühjahr Glutenfrei udn Laktosefrei ernähre...deutet natürlich schon einiges auf den Darm und irgend eine Unverträglichkeit hin, auch wenn bei der Magenspiegelung nichts auf Zöliakie hinwies...Durchfall hab ich übrigens nie, auch kein Blut im Stuhl. Nahrungsmittelallergien wurden einige getestet, da kam nur Allergie auf Nüsse raus. Sonst nichts.

Für mich steht die Frage im Raum: zieh ich den 1. Zahnarzttermin Anfang September durch mit der Hoffnung, dass das der Auslöser ist für meine Darmbeschwerden oder sollte ich lieber das andersrum machen, doch zuerst ne Darmspiegelung um sicher zu gehen, dass nichts ist? Könnte ja auch sein, dass was am Darm ist....warum der Zahn sich meldet...???

Ich bin total verwirrt was ich machen soll und hoffe, ich hab nicht all zu durcheinander geschrieben. Morgen fahren wir erstmal 2 Wochen in die Ferien...da hab ich dann auch noch Zeit drüber nachzudenken und hoffe, dass ihr mir bis dahin noch ein wenig helfen könnt.

Geändert von khzaubermaus (12.08.11 um 10:36 Uhr)

Was mach ich zuerst? (Amalgam raus oder Darmspiegelung?)

tellerrand ist offline
Beiträge: 713
Seit: 10.11.10
ich denke nicht, dass deine beschwerden durch eine Amalgamentfernung verschwinden werden. Dennoch sind Amalgamfüllungen nicht so der bringer. Mich hat das anschliessende DMSA aber erst recht aus den socken geholt. Wie schauts denn mit deiner Ernährungsweise so aus?
Ich habe jetzt vor wenigen Tagen erst gefastet und habe damit erfolge erzielt, die ich einem jahr durch psychotherapie, vitamingabe usw nicht erreicht habe.

Was mach ich zuerst? (Amalgam raus oder Darmspiegelung?)

khzaubermaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 08.08.07
Danke, Ernährungsweise....gute Frage....ich hab mir streng vorgenommen , jetzt in den Ferien endlich mal eisern Ernährungstagebuch zu führen.
Durch eine HP hab ich auch einen Unverträglichkeitstest gemacht. Seit ich die betroffenen Lebensmittel weglasse war/isses auch besser...bis die "Flanken" sich vor 2-3 Wochen meldeten...
Ansonsten Glutenfrei, Laktosefrei (nicht mal Minus-L-Produkte), nach dem Ernährungsplan der HP sowieso fast nur Gemüse, Obst, Reis, Kartoffeln....

Was mach ich zuerst? (Amalgam raus oder Darmspiegelung?)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo khzaubermaus,

hat sich denn mal jemand angeschaut, ob diese "Flankenschmerzen" evtl. mit der Wirbelsäule (LWS) zusammen hängen? Das wäre auch noch eine Möglichkeit.

Grüsse,
Oregano

Was mach ich zuerst? (Amalgam raus oder Darmspiegelung?)

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo khzaubermaus,
dann sollten wir mal zaubern ! Damit fange ich jetzt mal an:

1.)Darm: fest steht ja wohl das da Allergieen oder Intoleranzen bei Ihnen eine Rolle spielen. Bevor man nicht genau weiss,welche,ist das auf Verdacht "weglassen" wie das Stochern im Dunklen. Ausserdem nervig.
Also: sinnvoll wäre ein umfassender Allergie-Test mit anschliessender
Behandlung !!,nicht nur einfach weglassen. (meisstens durch HP's)
Eine Darmspiegelung wird ausser einer (natürlich !) gereizten Darmschleimhaut nichts bringen,wie das bei Allergieen immer so ist.

2.) Der Zahn : Wie hatte der sich gemeldet? Kalt /warm-Empfindlichkeit? Schmerz nur kurz oder länger anhaltend? Schmerz bei Berührung ?,Schwellung ? Gefühl,er sei "länger" geworden ?. Tat es beim Bohren weh oder bekamen Sie eine Spritze ? Wurde ein Röntgenbild gemacht ?
Ich frage deshalb,um evtl. ermessen zu können,ob dieser Schub evtl. mit dem Zahn und der kürzlichen Behandlung zu tun haben könnte.Als ehem. ZA mit 43-jähriger Erfahrung weiss ich nur zu genau,dass ruhende Herde (an einem abgestorbenen oder wurzelbehandelten Zahn )durch Manipulation am Zahn plötzlich virulent (akut) werden können. Und ein solch akuter Zustand kann ebenfalls u.U. andere ,auch seeliche,Probleme auslösen.

3.) Die frische Amalgamfüllung als solche könnte natürlich der Auslöser für die eskalierte Situation sein,wenn auch wohl kaum die eigentliche Ursache.
In Ihrer Situation würde ich bei der Amalgam-Entfernung aber nur jeweils e i n e n Quadranten bearbeiten lassen ! Und unbedingt 2 Tage vor und 3 Tage nach jeder Behandlung ein Hg-ausleitendes Mittel zum Schutz nehmen. Ich selbst gebe in solchen Fällen gerne Koriander,das ich allerdings vorher "homöopathisiere",d.h. ich übertrage die Information des K. auf neutrale Globuli.Das wirkt und wird gut vertragen.
Nachtjäger

Was mach ich zuerst? (Amalgam raus oder Darmspiegelung?)

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.455
Seit: 25.10.04
Hallo,

ist denn schonmal auf Candida untersucht worden? Gerade bei Amalgamfüllungen sollte man an den Darmpilz denken, da er sich vermehrt um Schwermetalle im Darm zu binden.
Falls der Candidawert erhöht sein sollte, würde ich ihn nicht bekämpfen, sondern nur in Schach halten durch eine Candidadiät und Probiotika, weil er ja seinen Sinn hat. In diesem Fall wäre es sinnvoll das Amalgam bald zu entfernen.

Lg,
Kerstin
__________________
Wer keine Zeit für Gesundheit hat, benötigt später viel Zeit für seine Krankheit (Kneipp)

Was mach ich zuerst? (Amalgam raus oder Darmspiegelung?)

khzaubermaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 08.08.07
Ganz herzlichen Dank für Eure Beiträge!

Wirbelsäule ist noch nicht untersucht worden........merke ich mir vor!

Candida...hab ich mit dem Allergietests untersuchen lassen. Sowohl Blut als auch Stuhlprobe...beides negativ.

Nachtjäger, da haste was falsch verstanden oder ich zu wirr geschrieben....die Amalgam sind alle alt....ich merkte ca. April mal beim Abendessen...immer wenn ich zubeisse und was Härteres zwischen den Füllungen rechts ist (da reicht schon ne rohe Möhre), dann gibt es einen leichten dumpfen Schmerz, nicht dolle, dass ich davon springe vor Schmerzen aber unangenehm und ab da kaue ich vermehrt auf der linken Seite....Röntgenbild (wegen eben diesen Beschwerden) wurde gemacht - alles i.O. Da waren aber die "Bauchbeschwerden" schon vorhanden...

Ich fass mal im Groben zusammen...die Amalgam werde ich angehen, mindestens mal den Quadanten unten rechts. Komme was wolle. Die Darmspiegelung könnte mich beruhigen, dass da nichts *zusätzliches* ist...wird aber wahrscheinlich mein Problem nicht beheben können....denn wie Nachtjäger schon schrieb wird vllt. nicht mehr als ein entzündeter Darm rauskommen...und dann geht die Suche weiter.

Mal blöd gefragt: wo und bei wem mach ich nen "richtigen" Allergietest? Beim Hausarzt hatte ich jetzt ja schon einen...RAST (Blut) aber nur Lebensmittel wo ich dachte...da könnte was sein. Und da kamen ja Nüsse raus. Bei Milchprodukten merk ich richtig, dass die mir nicht bekommen. Hat aber im RAST nichts angezeigt. Wobei Allergie und Unterträglichkeit ja auch wieder 2 verschiedene paar Schuhe sind....

Ach mönsch....das ist die Nadel im Heuhaufen!!!!!

Falls ihr noch etwas schreiben möchtet, nur zu. Jedem der etwas dazu einfällt einfach schreiben bitte.

Wir sind dann ab morgen früh für 2 Wochen in den Ferien. Da werd ich mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen. Vllt. melde ich mich mal kurz zwischendurch (hab aber keinen Lappi mit), aber ganz bestimmt melde ich mich dann in 2 Wochen.

Wünsch Euch ne gesunde Zeit bis dahin!

Geändert von khzaubermaus (12.08.11 um 21:47 Uhr)

Was mach ich zuerst? (Amalgam raus oder Darmspiegelung?)

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Also bist Du also auch milcheiweissfrei? Denn nach dem was ich so weiss, ist das Milcheiweiss viel schlimmer und vor allem gemeiner als die Laktose, da man häufig keine Anzeichen einer Unverträglichkeit nach dem Essen hat....Belies Dich mal zum Thema Gluten und Milch auf medivere bei Dr.med Axel Bolland, der beschäftigt sich Jahrzehnte mit dem Thema und tauscht sich auf medivere auch mit seinen Lesern aus, könntest ihm auch mal Deinen Fall kurz schildern.
Darmspiegelung hatte ich auch schon, hat mir nichts gebracht. Dass Tests auf Nahrungsmittel häufig falsch negativ sind, ist leider eine Wahrheit, auf Milch soll es gar keine zuverlässigen Tests geben.

Ich würde mich einer umfassenden Darmsanierung unterziehen. Das heisst, REinigung des Dünn- und Dickdarms und Wiederaufforsten der Darmflora. Das Ganze nimmt dann einige Monate in Anspruch, ich bin mitten drin. Fasten wäre auch nicht schlecht. Ich weiss von jemandem, der 3 Wochen gefastet hat und Darmspülungen bekam und der danach wie neugeboren war und das Rauchen aufgegeben hat.

Alles Gute!

PS: Bitte nur Bio essen (Pestizide, weniger Zusatzstoffe).

Was mach ich zuerst? (Amalgam raus oder Darmspiegelung?)

khzaubermaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 08.08.07
Danke bestnews, sobald ich wieder daheim bin werde ich mich auch mit Deinem Tipp (medivere) befassen.

Fasten kommt bei meinen 44 kg nicht wirklich in Frage. Leider.

Es geht mir gut im Moment (Allgemeinzustand) aber die Schmerzen (vor allem vorne links gleich an/unter der Rippe wenn ich da drauf drücke) sind nicht weg. Aber es hält sich im Moment in Grenzen. Rechts sind sie fast weg.

Was mach ich zuerst? (Amalgam raus oder Darmspiegelung?)

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Gerne ,
ich habe auch45 kg sonst würde ich mit der demnächst anstehenden Hydro-Colon in 3 Wochen fasten zu Beginn.

Schönen Tag Dir. Alles Gute!


Optionen Suchen


Themenübersicht