Nase verstopft

10.08.11 23:16 #1
Neues Thema erstellen

gabriella00 ist offline
Beiträge: 272
Seit: 30.03.09
hallo
also meine nase is schon seit nem monat verstopft. aber nur abends is es so schlimm. wenn ich schlafen bin dan stört es mich noch mehr. das is einfach zu. wen ich putzen will kommt nix raus. es fühlt sich aber richtig zu an. schwer zu atmen. hab erst ruhe wenn ich nasenspray benutze
aber das is ja auch sehr ungesund. und ich benutz das schon seit eben ein monat. nicht gut.
kann einer wissen was des is? und was ich dagegen sons noch tun kann?
erkältet bin ich nicht. ich hatte das schonmal im frühjahr. also so april mai. und jetzt juli august wieder -.-

Nase verstopft

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo Gabriella,

Nase und Darm stehen in enger Verbindung. Es könnte sein, dass Du Pilze im Darm
hast.

LG Rawotina

Nase verstopft

gabriella00 ist offline
Themenstarter Beiträge: 272
Seit: 30.03.09
was ist das schlimm??????????????????????????

Nase verstopft

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo gabriella,

bist Du schon mal beim HNO-Arzt gewesen, damit er sich die Sache ansieht?
Der ständige Gebrauch von Nasenspray macht alles nur noch schlimmer... Die Nasenschleimhaut wird geschädigt und kann mit chronische Beschwerden reagieren.

Liebe Grüße,
Malve

Nase verstopft

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Gabriella,

lass mal 4 Wochen lang zuckerhaltige Nahrungsmittel weg. Geht es der Nase dann besser, so hast Du die Bestätigung, dass Du einen Pilzbefall im Darm hast. Dann lass Dich von einem Heilpraktiker behandeln. Die kennen sich damit aus.

Nase verstopft

bestnews ist offline
Beiträge: 5.703
Seit: 21.05.11
Hallo Gabriella,
mein Onkel hatte das ca 10 Jahre.....Man konnte es kaum mitansehen, wie er immer verzweifelt versuchte, den Kleister aus der Nase zu bekommen. Er bekam nachts auch kaum Luft. Ich habe ihm dann empfohlen, glutenfrei zu essen, da ich annehme, das nicht nur ich Probleme mit dem Gluten in der Familie habe. Er hat das dann durchgezogen bis heute (1,5 Jahre).
Nicht umsonst: Nach einem halben Jahr war die Nase frei und ist es bis heute, er hat kaum noch Arthrose und die Verdauung ist auch wieder recht gut. Sein Gemüt ist deutlich aufgehellt. Die Ärzte konnten ihm die ganzen Jahre nicht helfen und der eine hatte ihm sogar ständig Cortisonspray verschrieben,am Ende waren die Schleimhäute schon total fertig. Die Geschichte mit der Nase zog sich durch sein ganzes Leben und wurde augenfällig mit dem Herausnehmen der Polypen.
Die Milch kann das Problem aber auch verursachen, es geht aber nicht um Laktose, sondern um das Milcheiweiss.
Ein guter Allergologe sollte Dich am besten auf Narungsmittelallergien - intoleranzen mal abchecken. Allerdings habe ich hier mal gelesen, es gibt keinen zuverlässigen Test in Bezug auf das Milcheiweiss. Dass auch der Bluttest auf Gluten falsch negativ ausfallen kann, weiss ich auch von mir und einer Freundin. Die Freundin hat dann eine Dünndarmspiegelung machen lassen und da wurde eine Zölikakei offenbar.

Alles Gute.

PS: Glutenfrei essen finde ich gar nicht so schwer und sogar mein Onkel der selbst nicht kocht, schafft es zu 99% und das reicht bei ihm scheinbar.

Nase verstopft

gabriella00 ist offline
Themenstarter Beiträge: 272
Seit: 30.03.09
was ist den gluten?
kann das echt nur durch ein pilz vom darm kommen?
ich war noch nit beim hals nasen ohren arzt. durch die angst was ich hier gehärt habe :(

manche nächte waren jetzt auch wieder oke. hab jetzt auch villt hmm seit 4 wochen kein nasen spray benutzt villt mal so 3 mal in den 4 wochen wo ich einfahc nit shclafen konnte. aber sonst is mir das nie in kopf gekommen und keine ahnung atmen war normal. abe rmanchmal halt wieder nase zu :/

ich hab solche angst :( jeder fengt mir an angst zu machen. ich verlier schon die hoffnung am leben :( in so kurzer zeit verschlechter sich meine gesundheit was soll nur aus mir werden :(
erst panikattake
jetzt magenschmerzen (übelkeit ohne erbrechn=) oder sons was
und dan nasen stopfen.
WAS IS NUR LOOOS :( heul
kein arzt :(

arzt hat mir vor 2 wochen blut abgenommen. alles war ooke meinte er. :(

Nase verstopft

bestnews ist offline
Beiträge: 5.703
Seit: 21.05.11
Hallo Gabriella,
Du musst keine Panik haben, vermutlich bist Du nur einer mehr im Club der Menschen, die Porbleme mit Nahrungsmitteln haben!
Dein Arzt hat Tests gemacht und sagt es ist alles ok? WElche Tests und worauf hat die gemacht?
Wenn Du zum Beispiel mit GLuten (Klebeeiweiss in WEizen Gerste, Roggen, Dinkel z.B.) hast und er diesbezüglich einen Test macht, kann es sein, dass der Test falsch negativ ausfällt oder aber der Test nur die Zöliakie also die höchste Form der Glutenunverträglichkeit anzeigt. WEnn Du etwas darunter liegst, kannst Du dennoch zahlreiche Beschwerden haben und der Test schlägt dennoch nicht an. Aber selbst bei einer Zöliakie bringt wirkliche Klarheit manchmal nur eine Dünndarmbiopsie (Schlauchschlucken), so war es bei einer Freundin. Ein Problem mit Milcheiweiss oder Casein(nicht Laktose) soll angeblich, so las ich hier einmal überhaupt nicht zuverlässig nachweisbar sein..
Du solltest Dich an einen guten Allergolgen wenden, um Tests zu machen, Dein Hausarzt wird da unter Umständen nicht wirklich kompetent sein...Bei mir hat es auch kein Arzt geblickt und ich sehe sie ständig und zwar erfahrene Internisten!
Deine Panikattakche kann auch durch Nahrungsmittelhervorgerufen werden, desgleichen auch Magenschmerzen. Aber der Magen reagiert eben auch auf Stress und Du scheinst mir momentan sehr gestresst.
Die meisten Menschen haben Unverträglichkeiten auf Gluten, Milcheiweiss, Laktose, Fruktose und dann gibt es noch die Histaminintoleranz. Die kennt eh kein Arzt.
Ich habe für mich mich herausgefunden, Probleme mit Gluten, Milcheiweiss und Histamin zu haben. Dementsprechend ernähre ich mich und meine Fortschritte sind beachtlich! Also keine Panik!

Wenn Du zum HNO gehtst, erwarte auch dort nicht zu viel, vermutlich wird er den Zusammenhang zw. Deinem Essen und der Nase kaum kennen. Ich war neulich bei Dr. Bessenbach in Hamburg und der sagte mir:" Ich weiss das, aber das ist noch nicht rum." Sprich er kennt die Zusammenhänge z.B. zwischen verstopfter Nase und Gluten bzw. Milcheiweiss, aber viele seiner Kollegen sind immer noch ahnungslos.

Du hast noch die Chance, Dr. med.Bolland über medivere zu kontaktieren und zwar schriftlich. Schildere ihm kurz Deinen Fall und er wird Dir antworten. Es befasst sich seit Jahrzehnten mit der Problematik Gluten und Milch.

Das ist meimen Wissensstand.


Alles Gute.


Optionen Suchen


Themenübersicht