Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?

09.08.11 00:01 #1
Neues Thema erstellen
Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?

stephanmg ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 08.08.11
Mal was noch zu der HIT. Diese geht bei mir nicht aus dem Kopf, besonders da ich ja auch lange Magenprobleme hatte/ habe. DIesen waren ja das erste Übel, mit normalen Apothekenmitteln habe ich mich über die Runden gebracht (Maaloxan), dann als es mal weh tat und Übelkeit eine Rolle spielte gab es die MCS Tropfen, später dann Omeprazol, nach ca. 2 1/2 Wochen Omeprazol fingen dann ja die Zuckungen an, jedoch haben diese nicht aufgehört, nachdem ich das Mittel mittlerweile 4 Wochen abesetzt habe.
Trotzdem - so habe ich hier gelesen - kann auch Omeprazol wohl Auswirkungen auf den HI Spiegel haben, aber und jetzt kommt das was ich nicht verstehe, im Endeffekt ist diese HIT Wirkung normalerweise direkt nach dem Essen zu sehen, das hieße ja, dass ich direkt nach Rotwein ja entsprechende Beschwerden haben müßte? Dies ist bei mir jedoch so nicht der Fall, oder ist es beim Körper so, einmal aus dem Ruder gelaufen, muss man es erst wieder irgendwie in de Griff bekommen? Ich bin doch bei diesen Themen stark verunsichert, man hat das Gefühl etwas hinterherzulaufen was es eigentlich nicht gibt.
LG

Stephan

Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?

Abigail ist offline
Beiträge: 211
Seit: 10.10.10
Hallo Stephan,

ich würde die Borreliose auch testen lassen an Deiner Stelle. Die Wanderröte und andere Erstsymptome können sehr häufig fehlen. Ich meine sogar mal was von "in 50 % der Fälle" gelesen zu haben, bin mir aber nicht sicher.
Ich hatte mal eine Borreliose mit Wanderröte und Fieber, hatte aber von der Zecke oder dem Stich selbst gar nichts mitbekommen. (Wurde wegen der heftigen Erstsymptome glücklicherweise sofort ausreichend behandelt...)

Bezüglich HIT: eine direkte Reaktion auf stärker histaminhaltige Lebensmittel habe ich bei mir erst feststellen können, nachdem ich sechs Wochen Probediät gemacht hatte. Aber häufig gibt es bei mir auch nur nach etwa vier Stunden Durchfall...

Also, dranbleiben an der Ursachensuche!!!

Gruß Abigail

Geändert von Abigail (13.08.11 um 15:04 Uhr)

Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?

stephanmg ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 08.08.11
So, ein Ärztemarathon diese Woche hinter mich gebracht, es ist etwas schwer an die Blutergebnisse der Schliddrüse zu kommen - nun ja, Blutwerte auf Vitamine testen lassen, sowie Calcium, Magnesium usw. waren alle in normalen Bereich, Vitamin D bei 0,38, wobei man hier erwähnen muss, dass man heutzutage mindestens 0,3 haben sollte, ich also eher im unteren Bereich bin, über 100 sollte der Wert jedoch auch nicht gehen, trotzdem ein richtiger Mangel ist hier nicht vorhanden, der meine Symptome erklären könnte.
Hinsichtlich einer Amalganbelastung werde ich einen Speicheltest machen - kennt sich damit jemand aus, Wurmbelastung kann ich auch testen lassen, genauso eine Laktoseintoleranz (nächste Woche - Dauer 2 Stunden).
Hinsichtlich der Stuhlprobe, besteht hier die Möglichkeit, ein homöopatisches Mittel zu nehmen, was den Auswurf der Würmer verstärken würde? Ist auch nur eine einmalige Stuhlprobe.

MRT Kopf war in Ordnung keine Anzeichen von irgendwelchen Erkrankungen, Lendenwirbel worauf mein Neurologe getippt hatte ist jedoch auch in Ordnung, bis auf ein Hohlkreuz. Also Blut in Ordnung, Herz in Ordnung, Lunge in Ordnung, Schilddrüse bleibt noch offen, derzeit Einnahme von Thyroxin 50, jedoch keine Veränderung - nehme die jetzt 7 Tage.
So langsam glaube ich schon fast daran, dass ich ein an der Psyche habe. Das Jahr war auch sehr belastend, trotzdem, gerade diese Zuckungen an den Waden und auch mal hier und da machen einen Angst, dass doch etwas übersehen wird.


LG

Stephan

Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?
lisbe
Bitte schaue Dich um in der Parasiten-Abteilung dieses Forums, damit Du ein Gefühl für eine Stuhlprobe für die Diagnostik von diesen Viechern bekommst....
Gruß!

Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?

stephanmg ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 08.08.11
Hallo,

soweit ich das doch verstanden habe, ist es fast unmöglich diese Biester mit nur einer Probe festzustellen?Tja, mein jetziger Arzt läßt ja noch viel mit sich machen und reden, mit dem Amalgantest, stuhlprobe, Lactosetest habe ich da ja schon ganz schön was ausgereizt, daher bleibt mir nur die Stuhlprobe als Möglichkeit. Ich denke, dass man auch es nicht überreizen darf, man ist ja immer an der Grenze zu dem psychsichen Problem, besonders da es ja Ausnahmesituationen im Leben bei mir gab.
Wenn ich jetzt daherkomme, den Stuhltest als nicht "gut" genug zu deklarieren, dann kann ich sogar den Arzt ein bißchen verstehen, dass er einen auf die Psychoschiene schiebt. Man weiß ja nicht wo man anfangen soll, wen man glauben soll, was gut genug ist. Ein Borrelientest im Blut ist negativ, trotzdem liest man überall das dies auch sein kann, nur wie erkläre ich dies meinen Arzt. Sich bspw. auf Borrelien zu versteifen - ich bin mir halt nicht sicher, was richtig ist.
Ich habe jetzt schon mehr als jeder normale Mensch abchecken lassen und werde dies ja auch noch weiterhin tun, trotzdem, so einfach ist die ganze Geschichte halt hier nicht.
Tatsache ist immerhin, es wird nicht bewußt schlimmer, das Muskelzucken ist da, besonders an den Beinen, manchmal vibriert es auch, manchmal zuckt der Pomuskel, manchmal die Schulter, auch bei Anstrengung, es zuckt oder vibriert, aber es wird auch hier nicht schlimmer.
Das ich mit den Zähnen Nachtss knirsche - wann merkt man so etwas bewußt? Erst wenn man es einige Zeit gemacht hat, daher auch hier keine Ahnung wie lange ich dies mache und auch dieses Symptom KANN psychisch bedingt sein. Alpträume habe ich hin und wieder genug, so dass ich merke dass ich etwas verarbeite. Trotzdem kann es halt auch andere Ursachen haben die einen zur Verzweiflung bringen können.

LG

Stephan

Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?
lisbe
Du hast Recht. Warte erst ab, was die Untersuchungen bringen und dann sehen wir weiter. Denke nur daran, Dir in Kopie alle Untersuchungsergebnisse auszuhändigen, damit man das nicht immer doppelt und dreifach machen muss...

Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?

stephanmg ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 08.08.11
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Du hast Recht. Warte erst ab, was die Untersuchungen bringen und dann sehen wir weiter. Denke nur daran, Dir in Kopie alle Untersuchungsergebnisse auszuhändigen, damit man das nicht immer doppelt und dreifach machen muss...
Hallo.

mal wieder was Neues aus meinem Krankheitskatalog, habe heute den Laktosetest gemacht und wie wunderbar, es ist positiv
Tja, wieder mal ein Symptom mehr, was es auszuschalten gilt, die Frage ist ja, ob diese Intoleranz schon länger existiert, oder ob sie nur eine Folge einer anderer Erkrankung ist.
Tatsache, mit meiner Schilddrüse stimmt etwas nicht, am Darm tut sich was - tja wie ich damit umgehen soll weiß ich aber noch nicht, auch was mir das Ergebnis jetzt sagt? Schließlich ist ja gerade die LI oft nur ein Symptom einer anderern Krankheit, die vielleicht auch andere Symptome von mir erklären würde.

LG

Stephan

Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?
lisbe
Zitat von stephanmg Beitrag anzeigen
Schließlich ist ja gerade die LI oft nur ein Symptom einer anderern Krankheit, die vielleicht auch andere Symptome von mir erklären würde.
Nach meiner Theorie spricht es für Lamblien...

Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?

stephanmg ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 08.08.11
Mal eine Zusammenfassung:

Meine Symptome:
Angefangen mit innerliche Nervosität, an den Beinen/ hauptsächlich Waden hatte man ein "Druckgefühl", teilweise auch so Gelenkschmerzen wie bei einer Grippe.
Zwischendurch hatte ich Augenprobleme, empfindlicher auf Sonnenlicht, das Gefühl schlechter zu sehen, was jedoch vom Augenarzt nicht bestätig wurde.
Das war so im Mai/Juni. Vorher hatte ich auch schon hin und wieder mal Probleme mit dem Kreislauf oder dem Nervensystem, wenn ich etwas zu schnell gemacht habe, mußte ich mich mal eine halbe Stunde hinlegen, mir war etwas schwindelig, jedoch ging es dann auch weg.
Besonders nach der Computerarbeit habe ich oft das Gefühl gehabt, das einem schummrig ist, es ist einem etwas schlecht gewesen, daraufhin habe ich das alles auf die psychische Ebene geschoben und versucht mich mit Baldrian ruhiger zu stellen.
Vor ca. 6 Wochen fingen dann die Muskelzuckungen in den Waden an, hin und wieder auch an anderen Körperstellen, jedoch eher nur selten, konstant blieben sie in den Waden. Auch ging hin und wieder ein vibrieren der Nerven durch den linken Körper, in den Fuss, selten in die Hand, jedoch ist dies schon ca. 1 Woche nicht mehr der Fall. Einen leichten Tremor habe ich auch, jedoch nicht immer und nicht überall.
Gleichzeitig habe ich schon länger Magen-Darm Probleme, mal ging es besser mal schlechter, jedoch nie richtige Schmerzen, nie richtig langer Durchfall. Eher Übelkeit, Blähungen.
Psychisch etwas labil, man macht sich Sorgen um den Körper, aber auch vorher eher Stimmungsschwankungen, meistens eher leicht depressiv, allergiemässig reagiere ich eher über, Sonntag ungefähr 200 mal genießt, Montag und Dienstag kein einziges mal, dazu sind die Lymphknoten mal kurz angeschwollen, was ja normal ist. Man kann auch nicht unterscheiden, ob es eine Allergie ist oder eher eine Erkältung, aber durch den kurzen Zeitraum gehe ich von Allergie aus. Dies war auch schon 1-2 mal so im Juni/ Juli der Fall. Müdigkeit im Juli, die wirklich ungewöhnlich war, aber man kann es auch auf den Sommer schieben, ich war wirklich nur müde. Meine Gelenke knacken, der Nacken und auch das kiefergelenk, hin und wieder mal schmerzhafte Verspannungen. Leichten Tinnitus, wobei ich meine, den schon länger zu haben (Diskobesuche waren genug vorhanden)

Das ist erst einmal alles an Symptomen, das ist zwar eine Menge, ich muss dazu aber sagen, es geht mir jetzt nicht nur schlecht, im Groben, wenn man die Zuckungen mal nicht beachtet geht es mir nicht wirklich schlecht, Muskeln habe ich zwar auch abgebaut, jedoch habe ich auch eine Zeit lang fast nur gelegen.

Tja die Ärzte Odyssee hat folgendes bisher gebracht:

Augen sind OK, auch die Fliegen vor dem linken Auge sind kontrolliert worden und sind in Ordnung.
Herz EKG in Ordnung, Ultraschall von Milz, Leber, Bauchspeicheldrüse ohne Befund.
Blutwerte hatte ich schon gepostet, waren im Grunde alle in Ordnung.
Lungentest alles sehr gut
Neurologische Erstuntersuchung Reflexe alle in Ordnung auch sonstige Tests waren wohl in Ordnung, bei der NLG war die rechte Seite verlangsamt, Neurologe ging von einer Nervenreizung im LW aus, was sich im MRT jedoch nicht bestätigte - weiteres steht noch aus.
MRT vom Kopf ohne jeglichen Befund.
Magenspiegelung - brachte eine kleine Magenentzündung hervor und Reflux.
Borreliose (normaler Test) negativ was ja nichts heißen mag.
Test auf Laktoseunverträglichkeit positiv
Untersuchung der Schilddrüse, Struma, angeblich leichte Überfunktion, nehme derzeit Hormone?, leider schwer an die Blutwerte zu kommen. Jedoch Tatsache dass die SD zu groß ist. Werte leider auch nicht. (Szintigraphie und alles gemacht bei einem SD Experten)
Vitamine alle im normalen Bereich, auch Magnesium, Calcium usw. kein Befund hier.
Ausstehen noch die Ergebnisse einer einmaligen Stuhlprobe, Amalgan Speciheltest.
Außerdem noch Neurologe und nächste Woche bei dem Schilddrüsenarzt.

Tja, das ist eine Menge an Symptomen, im Hintergrund bleibt natürlich die Angst, dass man eine Krankheit, wie ALS hat, besonders da gerade bei dem Neurologen nicht alles wie gewünscht gelaufen war, da gab es keine Erklärungen, man wurde sehr unfreundlich abgespeist.

Ich habe das Gefühl, dass mein Immunsystem derzeit sehr schwach ist, da ich halt sehr viel Allergiemässig reagiere.

LG

Stephan

Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?

stephanmg ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 08.08.11
Noch vergessen zu schreiben, in der Nacht reibe ich die Zähne aneinander, werde wohl eine Schiene bekommen, natürlich KANN dies ja auch von der Psyche kommen, da ich halt auch wirklich dieses Jahr Stress hatte und auch emotional wirklich 3 Monate auf dem Zahnfleich gelaufen bin - NUR psychische Gründe sind es jedoch auch nicht, einige Krankheiten, Viren werden ja gerade bei Stress, bzw. in der dann folgenden Ruhephase aktiviert, das Problem ist nur, was ich habe.

LG

Stephan


Optionen Suchen


Themenübersicht