Brauche Rat - Verdauungsprobleme, Depris, Schmerzen; sorry lang

08.08.11 14:59 #1
Neues Thema erstellen
Brauche Rat - Verdauungsprobleme, Depris, Schmerzen; sorry lang

simonsays3001 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 08.08.11
tja was soll mann nun machen ?? ich habe keine arnung von arzte oder sowas.

ab morgen bin ich einewoche im holland caping am meer ich hoffe nur das ich balt darüber lachen kann

Brauche Rat - Verdauungsprobleme, Depris, Schmerzen; sorry lang

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 847
Seit: 14.09.09
Zitat von tellerrand Beitrag anzeigen
GEMÜSE
KAFFEE WEG LASSEN
OBST (wenn verträglich)
VOLLKORN (wenn verträglich)
PUTE
VIEL WASSER TRINKEN (ohne Kohlensäure)
WENIG RAFFINIERTER ZUCKER (KEIN RAFFINIERTER ZUCKER)
KEINE FERTIGPRODUKTE
und am ende wieder... GEMÜSE GEDÜNSTET NIIIICHT GEBTRATEN!

BEWEGUNG
PROBIOTIKA

Das hat der Mensch in der heutigen Zeit aber noch nicht kapiert.

Dein Darm ist kaputt, deshalb hast du ein komisches Gefühl im Kopf!
Das Problem kann dir kein Arzt der Welt und kein Medikament der Welt lösen sondern nur DU.
sehr gute tipps, doch warum pute?

__________________
Liebe Grüße G01

Brauche Rat - Verdauungsprobleme, Depris, Schmerzen; sorry lang

tellerrand ist offline
Beiträge: 713
Seit: 10.11.10
Weil er wahrscheinlich nicht auf fleisch verzichten wird
und ich möchte es auch nicht.
Denkst du rotes Fleisch ist gut?

Brauche Rat - Verdauungsprobleme, Depris, Schmerzen; sorry lang

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 847
Seit: 14.09.09
schön und gut das ER auf fleisch verzichten will, doch sowas als "gesundheitstipp" an den mann zu bringen finde ich dann doch etwas fragwürdig (und ja ich bin vegetarier )

warum sollte rotes fleisch besser sein als "normales"?

stammt eh alles aus der massentierhaltung. ob bio oder nicht spielt da nur eine untergeordnete rolle.
__________________
Liebe Grüße G01

Brauche Rat - Verdauungsprobleme, Depris, Schmerzen; sorry lang

tellerrand ist offline
Beiträge: 713
Seit: 10.11.10
achja ich glaube es macht keinen Sinn jetzt das für und wider von Fleisch zu diskutieren
ich habe in anbetracht seines Gewichts dazu tendiert eher pute anstatt Rind zu konsumieren, wenn es Fleisch sein soll

Brauche Rat - Verdauungsprobleme, Depris, Schmerzen; sorry lang

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Leider ist ein Vegetarier nur durch seine ERnährung gesünder dran.
Wenn er sich mit Milchprodukten vollstopft, mit glutenhaltigem Getreide und mit Soja wird er früher oder später krank werden wie alle anderen auch. Naja vielleicht etwas später, weil er dazu tendiert, insgesamt einen gesünderen Lebensstil zu pflegen.
Ich war jahrelang Vegetarierin, gesundheitlich einen erkennbaren Nutzen könnte ich nicht erkennen und das hörte ich gestern auch bei einer Zufallsbekanntschaft, die jetzt Richtung Rohkost geht und glutenhaltiges GEtreide und Milch auch nicht für gut befindet. Milch und Gluten ruinieren auf Dauer die Gesundheit. Im dem Buch "Milch besser nicht" wird ein Professor zitiert, der 40 Jahre in den USA an der Milch geforscht hat, er kam zu dem Ergebnis, dass Milch ein überflüssiges und auf Dauer gesundheitsschädliches Nahrungsmittel ist.....
Kein anderes Wesen auf dieser ERde trinkt die Milch einer anderen Art oder ernährt sich nicht artgerecht. Genau aber das tun wir en masse und wundern uns, wenn der Körper nicht mitmacht....So ziemlich jeder Erwachsene hat heutzutage keine gesunde Verdauung genau aus diesem Grunde und" im Darm liegt der Tod".
Eine gesunde Verdauung äussert sich übrigens nicht darin, einmal aufs Töpchen zu gehen pro Tag, sondern für jede Hauptmahlzeit einmal.
Für mich ist die Nahrung das erste Heilmittel wie Dr. med Axel Bolland so schön treffend formuliert und Darmgesundheit oberste Prijorität.

Alles Gute.

PS: Ich denke sehr wohl, dass Biofleisch besser ist. Allein schon durch das artgerechtere Futter und den Verzicht auf vorbeugende Medikamente....

Brauche Rat - Verdauungsprobleme, Depris, Schmerzen; sorry lang

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo bestnews,

Eine gesunde Verdauung äussert sich übrigens nicht darin, einmal aufs Töpchen zu gehen pro Tag, sondern für jede Hauptmahlzeit einmal.
ich denke, dass die Häufigkeit des Stuhlgangs genauso individuell ist wie "gesunde" Ernährung... Nicht alles passt auf jeden.

Liebe Grüße,
Malve

Brauche Rat - Verdauungsprobleme, Depris, Schmerzen; sorry lang

simonsays3001 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 08.08.11
so wieder aus der ürlaub naja nun wieder durchfall und mein hertz pocht wie veruckt es hort sich blöd an aber ich habe einfach nun angst schlafen zu gehen und nie wieder wach zu werden.


mann vor 3 jahren war das leben toll nun habe ich hertz probleme ka haqb mich gestan mit so einen hand gerat messen lassen 220 160 70 waren die werte heute immer so 160 90 30 rum und durchfall nasen bluten hate ich auch ein bisschen.

Und meine beine tun seh weh ich weiß auch nich wieso


ich glaube keine kent das gefuhl seinen shon zu sehen und nur zu hoffen das mann ihn morgen wieder zeht





es tut mir sehr leid wenn viele das nich alles lesen könt aber es gelft einfach zu schreiben, ich will nich meine schatz damit rein zehen sie werd mit nich glauben , weul die ärzte wissen es doch besser.


an allen die ein leiden haben gibt nie auf das leben ist nur einmal

Brauche Rat - Verdauungsprobleme, Depris, Schmerzen; sorry lang

tellerrand ist offline
Beiträge: 713
Seit: 10.11.10
und was hast du inzwischen an deinem lebensstyl so geändert?
Von alleine änder sich nichts... nicht umsonst sind die UKler antidepressiva Schlucker schlecht hin.

Brauche Rat - Verdauungsprobleme, Depris, Schmerzen; sorry lang

simonsays3001 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 08.08.11
ja das habe ich ich habe angefangen gesund zu essen bzw alles was falsch ist weg zu lassen in der hofnung das es dadurch besser werd nur eins habe ich noch behalten der kaffe am morgen sonst nix mehr hat hiermanden anderen ein parr tips ? soll ich überhaupt weiter wegen denn sd weiter kucken oder total auf abnehmen weiter machen

mfg


simon


Optionen Suchen


Themenübersicht