Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe! Schmerzen, Müdigkeit, Verdauungsprobleme etc.

07.08.11 16:08 #1
Neues Thema erstellen

superhanuma ist offline
Beiträge: 9
Seit: 07.08.11
Hallo!

Seit Jahren Plagen mich starke schmerzen und ständige Krankheiten von einem Arzt zum anderen. Leider wird nie das gesamtbild betrachtet, sondern nur einzelne probleme von diversen Spezialisten. Ich bin Ratlos, da ich denke das alles einen zusammenhang hat und suche dringenden Rat...
Villeicht könnt Ihr mir helfen?

Meine Symptome seit 3 Jahren :

- Starkes schwitzen auch in der Ruhephase
- Ganztägige müdigkeit und Trägheit
- Schmerzende Gelänke, teilweise Geschwollen
- Immer wieder Krank... pro Jahr insgesamt ca 5 Monate und mehr
- Migräne
-Verdauungsprobleme
- Sehr dursig in der Nacht
- Aufgedunsenes Gesicht seit einigen Monaten
- Teilweise Schmerzen in der Nierengegend
- Rückenprobleme, da meine wirbelsäule sich ständig verschlechtert(abnutzt)
- Schlafstörungen
- Extreme gewichtszuhname im letzten Jahr ( 12.8 Kilo)
-verspannungen vorallem im Nackenbereich
- Schwindel
- sehr schnell gerissene Bänder
- depressive verstimmung
- sehr schlechtes bindegewebe( überall schwangerschaftsstreiffen und sehr schnell blaue flecken)
- Teilweise Kollikartige bauchschmerzen


Ich weis langsam nicht mehr weiter, da gegen die schmerzen schon alles mögliche gegeben, gespritzt und therapiert wurde.. nichts hat geholfen.

Bitte helft mir!!!

Liebe Grüsse

Eure Superhanuma

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 847
Seit: 14.09.09
hey superhanuma,

habe leider gerade keine zeit für eine ausführliche antwort, aber vielleicht hilft die ja für den anfang mein thread weiter.

* selbes alter
* ähnliche symptomatik

mein thread


__________________
Liebe Grüße G01

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Da bekommt man richtig Wut auf Deine Ärzte, wenn man liest, wie schlecht es Dir geht.

Zuerst
- zum Arzt gehen und verlangen, das ein ordentliches Blutbild gemacht wird.
Eisen, Vitamine, Mineralien, Dir fehlt offensichtlich einiges davon.
- Entzündungswerte im Blut bestimmen

Für Dich:
-führ bitte ein Tagebuch.
Dahinein schreibst Du akribisch was Du isst und trinkst und wie Dein Zustand ist.

Vermutlich verträgst Du seit Jahren ein Lebensmittel nicht, Dein Körper kann es nicht verwerten. Dadurch kann man krank werden.

Soforthilfe:

Nur noch Wasser und tee trinken, Zucker und mehl aus der Nahrung streichen, vorwiegend gemüse essen, leicht angedünstet in Butter.
Wenig Fleisch.

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Superhanuma,

wie sieht es mit den Schilddrüsenwerten aus, und zwar allen:
TSH, fT3, fT4, TPO-Ak, TG-Ak, TRAK + Ultraschall ? Der Facharzt dafür ist der Endokrinologe für die WErte und der Nuklearmediziner für den Ultraschall .

Schilddrüse

Grüsse,
Oregano

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

superhanuma ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 07.08.11
Zitat von anonym09 Beitrag anzeigen
Da bekommt man richtig Wut auf Deine Ärzte, wenn man liest, wie schlecht es Dir geht.

Zuerst
- zum Arzt gehen und verlangen, das ein ordentliches Blutbild gemacht wird.
Eisen, Vitamine, Mineralien, Dir fehlt offensichtlich einiges davon.
- Entzündungswerte im Blut bestimmen

Für Dich:
-führ bitte ein Tagebuch.
Dahinein schreibst Du akribisch was Du isst und trinkst und wie Dein Zustand ist.

Vermutlich verträgst Du seit Jahren ein Lebensmittel nicht, Dein Körper kann es nicht verwerten. Dadurch kann man krank werden.

Soforthilfe:

Nur noch Wasser und tee trinken, Zucker und mehl aus der Nahrung streichen, vorwiegend gemüse essen, leicht angedünstet in Butter.
Wenig Fleisch.
Vielen Dank für deine Antwort.

Ich werde deinen Rat sehr gerne befolgen..


Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

superhanuma ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 07.08.11
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Superhanuma,

wie sieht es mit den Schilddrüsenwerten aus, und zwar allen:
TSH, fT3, fT4, TPO-Ak, TG-Ak, TRAK + Ultraschall ? Der Facharzt dafür ist der Endokrinologe für die WErte und der Nuklearmediziner für den Ultraschall .

Schilddrüse

Grüsse,
Oregano
Hallo oregano

Muss man zu dem Endokrinologe von dem hausarzt überschrieben werden oder kann ich mich da einfach selbst anmelden?

Danke für deine Antwort!!

Liebe Grüsse

Superhanuma

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Wie alt bist Du denn?
Du scheinst völlig unterversorgt mit Vitaminen und Mineralien zu sein.
Übersäuert?

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Superhanuma,

ja, der Hausarzt stellt (in Deutschland) eine Überweisung zum Endokrinologen aus.
An den Uni-Kliniken gibt es auch Endokrinologische Ambulanzen. Das ist auch eine Möglichkeit.

Grüsse,
Oregano

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!
bebu
Zitat von superhanuma Beitrag anzeigen
Hallo!

Seit Jahren Plagen mich starke schmerzen und ständige Krankheiten von einem Arzt zum anderen. Leider wird nie das gesamtbild betrachtet, sondern nur einzelne probleme von diversen Spezialisten. Ich bin Ratlos, da ich denke das alles einen zusammenhang hat und suche dringenden Rat...
Villeicht könnt Ihr mir helfen?

Meine Symptome seit 3 Jahren :

- Starkes schwitzen auch in der Ruhephase
- Ganztägige müdigkeit und Trägheit
- Schmerzende Gelänke, teilweise Geschwollen
- Immer wieder Krank... pro Jahr insgesamt ca 5 Monate und mehr
- Migräne
-Verdauungsprobleme
- Sehr dursig in der Nacht
- Aufgedunsenes Gesicht seit einigen Monaten
- Teilweise Schmerzen in der Nierengegend
- Rückenprobleme, da meine wirbelsäule sich ständig verschlechtert(abnutzt)
- Schlafstörungen
- Extreme gewichtszuhname im letzten Jahr ( 12.8 Kilo)
-verspannungen vorallem im Nackenbereich
- Schwindel
- sehr schnell gerissene Bänder
- depressive verstimmung
- sehr schlechtes bindegewebe( überall schwangerschaftsstreiffen und sehr schnell blaue flecken)
- Teilweise Kollikartige bauchschmerzen


Ich weis langsam nicht mehr weiter, da gegen die schmerzen schon alles mögliche gegeben, gespritzt und therapiert wurde.. nichts hat geholfen.

Bitte helft mir!!!

Liebe Grüsse

Eure Superhanuma
Hallo Superhanuma,

aus meiner Sicht ergeben sich aus Deinen geschilderten Krankheitssymptomen Hinweise auf eine Leber- und Nierenerkrankung, wahrscheinlich seit längerer Zeit Bluthochdruck, eine vorhandene Adipositas und eine fortgeschrittene Osteochondrose. Eine Diabetes und eine Erkrankung des rheumatischen Formenkreises könnten ebenfalls anwesend sein. Gallensteine könnten auch noch beteiligt sein. Auch scheint es noch Probleme mit Deinem Körpergewebe zu geben, was sich in der Neigung zur Bildung von Ödemen und Hämatomen zeigt.
Was hat denn Dein Hausarzt bisher diagnostiziert?

LG
Bebu

Geändert von bebu (07.08.11 um 20:59 Uhr)

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Entschuldige, Dein Alter steht ja in der Überschrift!
Was wiegst Du denn?
Was isst Du?


Optionen Suchen


Themenübersicht