Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe! Schmerzen, Müdigkeit, Verdauungsprobleme etc.

07.08.11 16:08 #1
Neues Thema erstellen
Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

MusicMan ist offline
Beiträge: 118
Seit: 19.01.11
Das verstehe einer mal. Hast du mal ne Magen-Darmspiegelung gemacht? Zieh das mal in Betraccht, es kann nicht sein dass du bei deiner Ernährung zunimmst, es sei denn du bewegst dich am Tag 2 Meter.

Weißt du wie deine Leberwerte sind?

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

superhanuma ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 07.08.11
Zitat von MusicMan Beitrag anzeigen
Das verstehe einer mal. Hast du mal ne Magen-Darmspiegelung gemacht? Zieh das mal in Betraccht, es kann nicht sein dass du bei deiner Ernährung zunimmst, es sei denn du bewegst dich am Tag 2 Meter.

Weißt du wie deine Leberwerte sind?
Haha nein ich bewege mich zwar nicht wie ein profisportler da ich noch im gymnasium bin, aber soo wenig auch wieder nicht..

Eine magen spiegelung wurde gemacht, ohne befund..

Meine Leberwerte wurden noch nie untersucht soviel ich weis...
nur die nieren und die sind mal gut mal schlecht...

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!
bebu
Zitat von superhanuma Beitrag anzeigen
hallo bebu

Ich habe eine sehr grosse vorgeschichte...also kurz und auf deutsch: gelenke woe eine 80 jährige ( sagt die rheumatologin)
gleichgewicht einer scheintoten ( physiotherapeut)
habe asthma...
war schon als baby sehr viel krank
meine bänder sind zu schwach ( immer wieder bänderrisse)
meine blutwerte sind NIE! normal... sozusagen immer erhöte enzündungswerte und zuviele weisse blutkörperchen
chronische bronchitis
Meine nieren sind immer wieder enzündet und meine milz geschwollen... dann gibts wieder medikamente und es ist für den artzt erledigt...
...... zu viel um sich alles zu merken :P

aber ich denke eben doch dass alles einen zusammenhang hat aber immer nur etwas untersucht wird...

ps : vielen dank für deine antwort

lg

superhanuma
Hallo Superhanuma,

nach Deinem Beitrag zu urteilen, dann wärst Du mit 19 Jahren bereits ein körperliches Wrack. Was ist denn die Ursache dafür? Gibt es darüber eine Diagnose?

Ich glaube persönlich nicht, dass Dir bei Deinen Symptomen in diesem Forum jemand helfen könnte. Du wärst ein Fall für hochqualifizerte und begnadete medizinische Fachspezialisten. Und diese hätten es wahrscheinlich trotzdem nicht einfach mit Dir.
Meine persönliche Empfehlung, lass Dich von Deinem Hausarzt zu solchen Fachärzten überweisen, bleibe dabei hartnäckig und ausdauernd. Das wäre wahrscheinlich Deine einzigste Chance, um eventuell wieder einmal ein fast normales Leben führen zu können. Bereits vorhandene gesundheitliche Schäden werden sie unter Umständen kaum noch oder nicht mehr rückgängig machen können, aber vielleicht Deinen allgemeinen Gesundheitszustand und Dein Lebensgefühl zumindestens wesentlich verbessern können.

LG
Bebu

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

MusicMan ist offline
Beiträge: 118
Seit: 19.01.11
Ansonsten mal Heilpraktiker ... oder Umweltmediziner ...

Von wem bekommst du die Eiseninfusion? Sind Transferin und Ferritinwerte bekannt? Nicht dass du Eiseninfusionen bekommst und du ne Eisenspeicherkrankheit hast. Das könnte das Problem mit den Gelenken erklären.

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

superhanuma ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 07.08.11
Zitat von MusicMan Beitrag anzeigen
Ansonsten mal Heilpraktiker ... oder Umweltmediziner ...

Von wem bekommst du die Eiseninfusion? Sind Transferin und Ferritinwerte bekannt? Nicht dass du Eiseninfusionen bekommst und du ne Eisenspeicherkrankheit hast. Das könnte das Problem mit den Gelenken erklären.
Die infusion bekomme ich vom hausarzt... die anderen werte sind nicht bekannt... ich werde ihn darauf ansprechen...

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.474
Seit: 26.04.04
Hallo superhanuma,

es wäre sicher hilfreich, wenn Du einmal alle Laborwerte, die bisher gemacht worden sind, beim Arzt anforderst (Du hast das Recht dazu) und hier einstellen könntest - inklusive der Schilddrüsenwerte, die in
Beitrag Nr 4 erwähnt worden sind.

Mit diesen Informationen hätte man schon mal einen Überblick.

Liebe Grüße,
Malve

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Musicman, sie nimmt nicht an Fettmasse zu, sondern sie lagert Wasser ein.
Das fehlende Eisen deutet auf eine sehr gestörte Aufnahme des Körpers von Nährstoffen hin.

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

MusicMan ist offline
Beiträge: 118
Seit: 19.01.11
Was für eine Lebererkrankung sprechen könnte, aber woraus entnimmst du das dass sie Wasser einlagert?

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Superhanuma,

was war vor drei Jahren bei Dir los, als die gesundheitlichen Probleme anfingen? (War vorher alles normal?):

- Unfall, Impfung, Auslandsaufenthalt, Zahnbehandlung, Medikamente, Drogen, Umzug, Renovierung, neue Möbel/Hölzer/Wandverkleidungen, neue Schule ...... -
Vielleicht findest Du hier ein paar Denkanstöße: http://www.symptome.ch/vbboard/wohn-...-migraene.html
Geht es den anderen Mitgliedern Deiner Familie gut? Weißt Du etwas von Allergien bzw. Unverträglichkeiten in Bezug auf Lebensmittel oder überhaupt (Pollen)?

Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (08.08.11 um 07:43 Uhr)

Ich, 19 Jahre, Suche dringende Hilfe!!!

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
MusicMan, wenn jemand wenig isst und ohne Ende zunimmt, ist es naheliegend, das Wasser eingelagert wird.
Ich glaube, das kann auf viele Krankheiten hindeuten.
Eine Bekannte hatte es nach einer Magersucht, sie ernährte sich anschl. hauptsächlich von Kohlehydraten, die sowieso Wasser im Körper binden.
Erst eine KH arme Ernährung mit viel Gemüse brachte Besserung.

Es kann aber auch auf eine Herzschwäche, eine Nierenschwäche oder einen gestörten Hormonhaushalt hindeuten.

Außerdem sagt der permanente Eisenmangel auch aus, der ihr Körper völlig unterversorgt mit lebenswichtigen Stoffen ist. Die kommen normalerweise über die Nahrung.
Durch den permanenten Eisenmangel können z.B. gravierende Gelenkschäden entstehen, weil diese unterversorgt mit Sauerstoff sind und evtl. Entzündungen an den Gelenken nie abheilen können.

Ich kann nur eines raten;
iss viel Gemüse, verzichte auf Weißmehl und Zucker und vor allem, geh jeden Tag mindestens 1 Stunde in die Natur.
man kann ja einem Vegetarier nicht raten, Fleisch zu essen, aber das ist nunmal einer der Lieferanten für Eisen und Mineralien.


Optionen Suchen


Themenübersicht