Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

31.07.11 17:03 #1
Neues Thema erstellen

Krow ist offline
Beiträge: 45
Seit: 22.07.11
Hi.

Ich misstraue gerade meiner Hausärztin. Bei mir spricht vieles von den Symptomen für Diabetes. Da mein Glucose-Wert bei der Blutuntersuchung normal war, sagte mir meine Ärztin, Diabetes würde sie ausschließen.

Zucker oder stark zuckerhaltige Lebensmittel (süßgetränke, Marmelade usw) muss ich meiden, weil ich sonst sehr schnell nach dem Verzehr ziemlich müde werde. Bei Kohlehydrate passiert das auch, nur dauert es etwas länter. Genauso mit der Müdigkeit ist es, wenn ich Hunger habe. Viel Wasser zu trinken (eigentlich ständig an der Wasserflasche zu hängen, minimum 3 Liter am Tag) beseitigt die Müdigkeit. Nur wenn ich so viel trinke, bin ich so "fit" wie jemand durchschnittliches normalerweise wäre.

Mir ist auch aufgefallen, dass ich sowohl bei zu viel Zucker, wie auch bei zu wenig Zucker, Probleme habe. Durch meine Arbeit in einem Krankenhaus, wo ab und zu auch jemand mit Diabetes ist, habe ich, was die körperliche Symptomatik betrifft, ab und zu Symptome mit bekommen, die nicht bei den "typischen" Symptomen bei den vielen Webseiten nachzulesen sind. So oft wie ich schon Gemeisamkeiten bei der Symptomatik feststellte, frage ich mich nun, ob ich nicht doch Diabetes haben könnte.

Deswegen die Frage, ob man auch Diabetes haben kann, obwohl die Blutwerte dazu normal sind? Lg Krow.

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Krow,

welche Blutwerte sind denn gemacht worden? Nur der Nüchternzucker oder mehr?
http://www.symptome.ch/vbboard/diabe...ranz-test.html

Grüsse,
Oregano

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Krow,

es kommt wesentlich darauf an, ob die Blutabnahme vor oder nach einer Mahlzeit gemacht wurde.
Vor allem sollte der Wert nach dem Essen ernst genommen werden.

Unabhängig davon kann auch Azetongeruch ein Verdachtsmoment sein.

Gruß
Kurt Schmidt

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo Krow,

zur Abklärung der Bauchspeicheldrüse sollte außer Glucose immer der HbA1c mitbestimmt werden. Glucose wäre dann als Tagesprofil interessant (nicht als Einzelwert), wenn Du da etwas befürchtest.

Ich kann Dir von mir erzählen, dass ich schulmedzinisch gesehen immer normale Werte hatte, auch beim GTT. Aber meine Bauchspeicheldrüse ein Problem mit Zucker hatte, weil mir nämlich irgendwann immer schlecht geworden ist danach.

Seitdem ich keinerlei Zucker mehr esse, gehts mir gut.

Also nur weil schulmedizinisch nichts gefunden wird, heißt das nicht, dass nicht doch ein Problem vorliegt. Läßt sich dann durch Umstellung der Lebensweise ändern, was in dem Fall ja sehr gesund ist.

Für mich war das der Hinweis meines Körper, die für ihn nicht guten Dinge eben einfach wegzulassen.

Was isst Du denn jeden Tag so zum Frühstück, Mittag, Abend?

VG
julisa

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Krow,

die Bauchspeicheldrüse hat ja mehrere Funktionen: eine davon ist die Herstellung von Insulin, das letztlich dazu dient, den Blutzucker dadurch zu "normalisieren", daß der Zucker in die Zellen verfrachtet wird.

Andere Funktionen der Bauchspeicheldrüse ist die AUsschüttung von Enzymen zur Verdauung. Diese Enzyme kann man im Blut bzw. im Stuhl bestimmen lassen: Amylase, Tryptase, Elastase.

Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (01.08.11 um 15:36 Uhr)

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Frank183 ist offline
Beiträge: 561
Seit: 29.11.09
Du kannst Dir selbst ein Blutzuckermessgerät kaufen, die gibt's schon für unter 20 Euro. Leider sind die Teststreifen dazu sehr teuer.
Aber Du kannst vor dem Essen Zucker messen und danach für 2 Stunden im Abstand von 20-30 Minuten. Es ist nicht nur interessant zu sehen, wo der Zucker nach 2 Stunden liegt (sollte bei ca. 100 sein), sondern auch wie die Werte dazwischen liegen.

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Krow,
Müdigkeit nach Genuss von Zucker und Kohlehydrathaltigen Lebensmitteln kann auch der Ausdruck einer Unverträglichkeitvon Zucker sein ! Der Zucker wird meisstens vergessen,spielt aber u.U. eine ganz wichtige Rolle. Sehr ofteigentlich,fast immer,bei ADHS ! Natürlich kann bei einer solchen Konstellation auch die Bauchspeicheldrüse,wie jedes Organ,in Mitleidenschaft gezogen werden.
Testen kann man Zucker,wie alles andere auch,am besten und schnellsten mit einer Bioenergetischen Methode.Und dann kann man auch die Reaktion darauf "löschen".
Nachtjäger

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Frank183 ist offline
Beiträge: 561
Seit: 29.11.09
Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
Testen kann man Zucker,wie alles andere auch,am besten und schnellsten mit einer Bioenergetischen Methode.Und dann kann man auch die Reaktion darauf "löschen".
Nachtjäger
Tell me more !

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Klicken Sie mal an : Regumed präsentiert: BICOM Bioresonanz
Nachtjäger

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Krow ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 22.07.11
Oh so viele Antworten schon

welche Blutwerte sind denn gemacht worden? Nur der Nüchternzucker oder mehr?
Ja, es wurde nur nüchtern Blut abgenommen. Geguckt wurde querbeet, von Glucose bis zu Schilddrüse. Alles ok.

Also nur weil schulmedizinisch nichts gefunden wird, heißt das nicht, dass nicht doch ein Problem vorliegt.
Ja, das würde meine Frage eigentlich dann beantworten. Dankeschön.

***

Ich weiß dass man nicht immer nach den "typischen" Symptomen gehen kann, aber ich habs mal beantwortet:

Vermehrter Durst - Schon. Nur hab ich bei durst nicht immer getrunken, deswegen ists nicht aufgefallen.

Vermehrtes Wasserlassen - Wenn ich so viel trinke wie benötigt, muss ich alle 30min aufs Klo.

Unerklärliche Gewichtsabnahme - Jain. Sagen wir so, ich hatte noch nie Gewichtsprobleme. Je nachdem wann es angefangen haben könnte...

Heisshunger - oh ja! Nicht hormonbedingt (während Periode) oder nur bei Stress etc, schon häufig

Abgeschlagenheit - Hab ich ja schon von erzählt, immer ab einer gewissen Menge Zucker gehts los.

Juckreiz - Ne, ist mir noch nicht aufgefallen.

Hautkribbeln, Ameisenlaufen - Auch nicht.

Wundsein der Hautfalten - Nicht in einem Maß, wo es eigenartig/ungewöhnlich wäre.

Schlecht heilende Wunden - Muss ich sagen, stimmt schon. Kommt aber auch auf Größe und Tiefe von Wunden an.

Furunkel - Ich hatte mal eine Zeit, da kamen und gingen diese Dinger regelmäßig.

Kopfschmerzen - Zum Glück nicht. Nichtmal bei Wetterwechsel.

Sehstörungen - Mein Sehtest hab ich fehlerfrei bestanden, aber je nachdem schon leicht.

Infektions-Neigung - Kann ich nicht bestätigen.

Übelkeit, Erbrechen - Erbrechen nicht, aber manchmal eine unerklärlich scheinende Übelkeit, einfach so.


Optionen Suchen


Themenübersicht