Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

31.07.11 17:03 #1
Neues Thema erstellen
Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Frank183 ist offline
Beiträge: 561
Seit: 29.11.09
Hast Du denn schon den oGTT schon gemacht ?

Ansonsten ... nach meinen Erfahrungen haben die Ärzte gerade bei diesen Themen (Stoffwechsel, Hormone, Physiologie) sehr wenig Ahnung. Da würde ich mich nicht so einfach abwimmeln lassen.

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Krow,

am besten meldest Du Dich in einer Diabetologischen Schwerpunktpraxis an. Die kennen sich am besten aus.

Auswahl Diabetologische Schwerpunktpraxen in Deutschland

Grüsse,
Oregano

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Raffgy ist offline
Beiträge: 79
Seit: 16.06.11
Ich glaube, dass Diabetes hier nicht zutrifft. In deinem Alter ist Typ2 unwahrscheinlich, könnte allerdings mit normalen Zuckerwerten einhergehen.
Typ1 könntest du haben, allerdings wäre das dann ein LADA; in der Diagnose würde sich dabei allerdings nichts ändern.

Wichtig sind nicht die Symptome, sondern zu verstehen, wie sie zusammenhängen: wenn du ständig Durst hast, muss in der Zeit dein zuckerwert zu hoch sein. ist er das nicht, ist der Grund für den Durst woanders zu suchen. Ebenfalls müsste die Übelkeit zusammen mit dem Durst kommen, und wenn zu Hohe Werte Grund für den Durst sind, musst du auch abnehmen dabei, da dein Körper a) aufgenommen Zucker nicht verstoffwechselt, sondern direkt über die Nieren ausscheidet und b) aufgrund eines Insulinmangels anfängt fett und eiweiß in Zucker umzubilden - welcher wieder nur ausgespült wird.

Hol dir einen urintest auf Zucker und miss ein paarmal am tag damit. Wenn dein Blutzucker über 140-180 (je nach persönlicher Nierenschwelle) ist, wird dieser positiv. Ich tippe auf durchgehend negativ. Aber wir wissen es erst, wenn dus versuchst Dürfte dich 5euro kosten

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Raffgy,

wenn der Zucker im Urin erhöht ist, dann besteht meines Wissens aber bereits ein Diabetes?
Denn der Zucker wird bei diesen Tests doch erst über ca. 160 angezeigt, oder? Da halte ich eigene Messungen mit dem Blutzuckermeßgerät für zuverlässiger.

Und der HBA1C sollte auf jeden FAll mitbestimmt werden.

Grüsse,
Oregano

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Raffgy ist offline
Beiträge: 79
Seit: 16.06.11
wenn der Zucker im Urin erhöht ist, dann besteht meines Wissens aber bereits ein Diabetes?
Denn der Zucker wird bei diesen Tests doch erst über ca. 160 angezeigt, oder? Da halte ich eigene Messungen mit dem Blutzuckermeßgerät für zuverlässiger.
Ja, da hast du schon recht. Aber mein Punkt ist eher: der Zucker muss über 160 sein, damit sich das auf das Durstempfinden auswirkt. Und das scheint ja hier eines der Hauptsymptome zu sein.

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Krow ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 22.07.11
Hi.

und wenn zu Hohe Werte Grund für den Durst sind, musst du auch abnehmen dabei
Aber logischer Weise nur, wenn ich entsprechend viel trinke und damit die nährstoffe wieder ausgeschwämmt werden. Soweit ich gelesen habe. Lg Krow.

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Raffgy ist offline
Beiträge: 79
Seit: 16.06.11
Du sagtest doch, du trinkst viel. Du würdest auch abnehmen, wenn du zwanghaft gegen den Durst kämpfen würdest: 1. würdest dus nicht lange aushalten und 2. kann der Körper auch so noch Flüssigkeit mobilisieren. Außerdem werden die Nährstoffe nicht automatisch wieder in Fett und Eiweiß zurück umgesetzt; vielmehr würdest du in eine Ketoazidose kommen und dich vermutlich nur noch übergeben - das tritt auch verstärkt ein, wenn du deinem Durst nicht nachkommst.
Porbiers mit Zuckertests - natürlich am Besten per Blutzucker, aber Urinstreifen reichen meiner Meinung nach aus.
Die ganzen anderen Symptome müssen nicht auftreten - ich bin selbst Typ1-Diabetiker, das ist komplizierter. Aber in 100% der Fälle ist 'durst' das Symptom von 'hoher Blutzucker'... und wenn der Diabetes nicht behandelt wird und du sooo durstig bist, müsste er weit über 160 sein.

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Krow,

Du selbst hast hier ausser der Fragestellung ja noch nicht so viel geschrieben...

DEshalb habe ich ein paar Fragen: Bist Du sicher , das Du alle Lebensmittel gut verträgst ? Oder weißt Du von Allergien / Unverträglichkeiten ?

Im Zusammenhang mit solchen Unverträglichkeiten , z.B von Fructose , ZUckerstoffen... Milch (zucker = Laktose ) kommt es häufig zu Stoffwechselproblemen, dazu gehört oft auch ein zu hoher Insulinspiegel ( hervorgerufen durch KH und stark zuckerhaltige Lebensmittel , auch Kartoffeln = hoher glykämischer Index ) Wenn der Insulinspiegel dauerhaft hoch ist , auch durch zu häufiges Essen, kommst Du ganz schnell in Unterzuckersituationen , Müdigkeit gehört dazu ...
Und Durst kann nun sehr viele Gründe haben....

Also , schreib doch einmal , was Du so isst , wie oft usw. ...

Insulinresistenz ist eine mögliche Vorstufe zum Diabetes.Da sind Zuckerwerte oft völlig normal.

LG K.
__________________
LG K.

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Krow ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 22.07.11
Hi. Bitte entschuldigt die späte Antwort *asche auf mein Haupt

Von Diabetes bin ich mittlerweile eigentlich abgekommen. Allerdings weiß ich nicht, in wie weit ein Blutzucker-Wert von 112 "normal" ist, ein paar Stunden nach dem Essen. Genau sagen kann ich es euch leider nicht mehr, ich finde den Zettel nicht mehr, wo ich notiert hatte, was ich gegessen hatte und nach wie viel Zeit nach dem Essen ich den Blutzucker gemessen hatte. Es war aber nicht gleich nach dem Essen, mindestens 1-2 Stunden her. Und es war eine normale Mahlzeit, nichts extrem zuckerhaltiges oder sowas.

Aber Zucker spielt auf jeden Fall eine sehr große Rolle! Das merke ich sehr eindeutig, je nachdem was ich esse/trinke. Deswegen bin ich auf Glucose-Intoleranz gekommen. Denn es sind alle Lebensmittel betroffen, die Zucker enthalten. Von Fruchtzucker, bis zu normalem Zucker & Dinge die im Körper in Zucker umgewandelt werden.

Positiv ist schonmal, dass ich es durch meine Ernährung super in den Griff bekomme! Auch ohne zu wissen, was es genau ist. Was mir noch in den Sinn kam, als Kind habe ich sehr sehr wenig Zucker bekommen. Nach und nach so ab dem 10/11 Lebensjahr hat sich das langsam geändert, dann lies mich meine Mum "einfach essen" was ich wollte. Kann es sein, dass deswegen mein Körper vielleicht gar nicht "gewohnt" ist, viel Zucker zu bekommen?

Sind so meine persönlichen Gedanken-Spielereien Grüße Krow.

Merkt man Diabetes immer im Blutwert?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo krow,

falls schon gefragt wurde, einfach vergessen:
Hast DU schon einen Atemtest auf Fruktose-Intoleranz gemacht?

Grüsse,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht