Herzrhythmusstörungen, Aufstoßen, Blähungen

31.07.11 11:55 #1
Neues Thema erstellen

Erny ist offline
Beiträge: 2
Seit: 30.07.11
Hallo,
ich leide seit 1998 an HR Störungen, sie treten meistens nach den Mahlzeiten auf. Starkes Druchgefühl unter linken Rippenbogen. Heftiges Aufstoßen, dadurch gehen die HR Stöhrungen öfters zurück, wenn nicht bekomme ich Herzrasen. Habe viel Luft im Bauch-Blähungen werde sie nicht los. kein Internist oder Hausarzt geht auf die Luftbeschwerden ein. Sie verordnen immer nur Mittel gegen HR Stöhrungen oder Betablocker. Seit einer Woche ist es wieder besonders schlimm. Im liegen empfinde ich die Blähungen als wenn etwas im Oberbauch am gären ist. Wer hat auch solche Beschwerden? Schilddrüse und Bauchspeicheldrüsenwert sind OK.
Gruß Erny

Herzrhythmusstörungen, Aufstoßen, Blähungen

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
mal die Allergieen und Intoleranzen testen lassen ! Gerade auch die Beschwerden nach dem Essen deuten ziemlich darauf hin. Die Ärzte haben das selten auf der Rechnung.
Nachtjäger

Herzrhythmusstörungen, Aufstoßen, Blähungen

Erny ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 30.07.11
Hallo, danke für den Hinweis. Allergie und Lactosetest waren o B.
Heute geht es mir schon wieder etwas besser. Esse streng Diät,absolut keine
Süßigkeiten, Kuchen, Kekse und keine Bananen. Habe Verdacht auf Übersäuerung, auch dadurch können Herzrythmusstörungen auftreten , habe ich gerade im Internet gelesen. Moestel.de - Webshop fr medizinische Materialien und Literatur
Das Druckgefühl ist wieder weg. Blutdruck ist bei 122 / 79 Puls 81
Und das alles ohne fiese Medikamente. Ich hoffe das alles so bleibt.
Gruß Erny

Herzrhythmusstörungen, Aufstoßen, Blähungen

Oregano ist offline
Beiträge: 62.960
Seit: 10.01.04
Hallo Erny,

welche Allergietests sind denn gemacht worden? Auf was wurde getestet?

Der Lactose-Test ist wahrscheinlich ein Laktose-Atemtest (also ein TEst auf Laktose-Intoleranz) gewesen? Außer dieser Intoleranz gibt es noch mehr:
- Gluten-Intoleranz und Zöliakie/Sprue
- Histamin-Intoleranz
- Fruktose-Intoleranz

Die sollten unbedingt mit abgeklärt werden, sonst macht eine Auslaßdiät keinen Sinn. Je nachdem sind Bananen z.B. verträglich, dafür aber Soja oder sonst etwas nicht.

Lebensmittel-Intoleranzen
Inhaltsverzeichnis

(Ich würde mit der Histaminintoleranz anfangen).

Grüsse,
Oregano

Herzrhythmusstörungen, Aufstoßen, Blähungen

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Schulmedizinische Allergie-Test's sind leider sehr oft lückenhaft !
Besser wäre einer durch einen Therapeuten,der mit alternativen Verfahren testet.
Nachtjäger

Herzrhythmusstörungen, Aufstoßen, Blähungen

elesoph ist offline
Beiträge: 4
Seit: 16.12.12
Hallo, ich habe auch immer wieder Herzrhythmusstörungen mit Aufstossen, besonders abends und nachts, manchmal mehrere Tage hintereinander. Für mich ist wichtig, dass ich verstehe, wie es dazu kommt. Keinesfalls werde ich mit Hammer-Methoden wie Betablockern vorgehen und gehe daher auch nicht zum Arzt, der mir schlimmstenfalls einen Herzschrittmacher aufdrängt. Ayurvedische Mittel helfen mir ganz gut, aber auch Substanzen wie Cholin, Inositol, Ribose, die sich auf den Hirnstoffwechsel positiv auswirken. Ich lebe glutenfrei und habe zeitweilig auch Histamin gemieden, sehe aber darin nicht die entscheidenden Auslöser. Es gibt einen Zusammenhang mit dem Hormonsystem (vor den Wechseljahren hatte ich sowas nie), dann vermutlich Cortisol = Stressreaktion, mit Hypothalamus/Hypophyse (seelische Erregung schlägt in körperliche Stressreaktion um). HRstörungen treten auch verstärkt auf, wenn mein Immunsystem aus der Balance ist oder sich mit Keimen auseinandersetzen muss. Ich hatte vor kurzem eine heftige Angina, Virus, und bin immer noch rekonvaleszent. Diese vierwöchige Krankheitsperiode hatte mit heftigen HRstörungen ohne Aufstossen angefangen, einen Tag später keine Stimme, dann leichte Besserung und dann der halbe Hals zugeschwollen, mit Fieber. Sowas hatte ich noch nie. Auch reagiere ich derzeit wieder auf Katzenhaare, was auch für eine Instabilität im Immunsystem spricht, Austragungsort vermutlich Dickdarm. Heute Abend habe ich wieder HRstörungen mit Aufstossen, hatte mittags viel Rohkost - kann sein dass das zu Gärung geführt hat. Dann gerät das Herz gewissermassen zwischen die Fronten, von oben belastet die Stressreaktion (braucht keinen konkreten Anlass) von unten stösst es aus dem Magen- Darmtrakt herauf. Wenn ich mir klar darüber werde, wie die Erscheinungen zusammenhängen habe ich keine Panik mehr. Es fuchst mich schon, dass ich gewissermassen auf mich zurückgeworfen werde, ich bin eher extrovertiert und löse viel lieber die Probleme anderer. Vielleicht auch ein Lernprozess in Sachen Annehmen?


Optionen Suchen


Themenübersicht