Chronische Schwellung im Gesicht

26.07.11 16:55 #1
Neues Thema erstellen
Chronische Schwellung im Gesicht

gopeto12345 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 23.07.11
Cortisol 171 - 536 595.9 erhöht
Wofür spricht dieses Ergebnis?

Chronische Schwellung im Gesicht

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo , wann am Tage wurde dieser Wert aufgenommen ? Ein einzelner Wert ist da sicher nicht so aufschlussreich. Passt aber zu Deinen Problemen. Passt zu Entzündungen, zu allergischen Reaktionen... dabei wird es verstärkt zur GEgenwehr vom Körper gebildet. Und läßt den Körper Wasser einlagern, das "Mondgesicht" kommt von zu viel Cortisol , ob zugeführt oder im Körper selbst gebildet.
Ich z.B. habe Probleme mit Milchprodukten und Getreide u.a. noch nicht alle identifizierte Allergien.

LG K.
__________________
LG K.

Chronische Schwellung im Gesicht

gopeto12345 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 23.07.11
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo , wann am Tage wurde dieser Wert aufgenommen ? Ein einzelner Wert ist da sicher nicht so aufschlussreich. Passt aber zu Deinen Problemen. Passt zu Entzündungen, zu allergischen Reaktionen... dabei wird es verstärkt zur GEgenwehr vom Körper gebildet. Und läßt den Körper Wasser einlagern, das "Mondgesicht" kommt von zu viel Cortisol , ob zugeführt oder im Körper selbst gebildet.
Ich z.B. habe Probleme mit Milchprodukten und Getreide u.a. noch nicht alle identifizierte Allergien.

LG K.
Das war morgendliche Untersuchunug.Ich habe irgendwo im Forum gelesen, dass man Mondgesicht von zu viel Cortisolausschüttung bekommt und bei mir ist dies morgens sehr auffällig.
Soll ich mir nun einen Endokrinologiefachmann aussuchen und andere Hormone testen lassen?

Chronische Schwellung im Gesicht
lisbe
Ich würde trotzdem erst auf Würmer testen, denn diese können auch hormonelle Probleme bereiten (Lamblien). Cortisol hat ausserdem etwas mit dem Stoffwechsel von Kohlehydraten zu tun, was ebenfalls für Lamblien sprechen würde... Also ich wäre immer noch für den wahrscheinlichsten Fall aller Krankheitsfälle.
Viele Grüße!

Chronische Schwellung im Gesicht

gopeto12345 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 23.07.11
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Ich würde trotzdem erst auf Würmer testen, denn diese können auch hormonelle Probleme bereiten (Lamblien). Cortisol hat ausserdem etwas mit dem Stoffwechsel von Kohlehydraten zu tun, was ebenfalls für Lamblien sprechen würde... Also ich wäre immer noch für den wahrscheinlichsten Fall aller Krankheitsfälle.
Viele Grüße!
Der Test auf Parasiten hab ich auch gemacht, kommt raus in 1-2 Tagen.

Chronische Schwellung im Gesicht

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Also mir hat das ausser Werten, die keiner behandeln kann / möchte , nichts gebracht. Ich würde mich mehr auf Unverträglichkeiten / Allergien , besonders bei Nahrungsmitteln konzentrieren. Ich habe nicht mehr alles im Kopf , wie lange hast Du das Problem ? Schon vor dem Studium in D ? Wie sieht es mit MIlch und Getreide aus ? Wie ist Deine Verdauung ? Was isst Du so ...
Neben der Parasitengeschichte, falls es nichts ergibt bzw. nicht alles ist ...
LG K.
__________________
LG K.

Chronische Schwellung im Gesicht

gopeto12345 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 23.07.11
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Also mir hat das ausser Werten, die keiner behandeln kann / möchte , nichts gebracht. Ich würde mich mehr auf Unverträglichkeiten / Allergien , besonders bei Nahrungsmitteln konzentrieren. Ich habe nicht mehr alles im Kopf , wie lange hast Du das Problem ? Schon vor dem Studium in D ? Wie sieht es mit MIlch und Getreide aus ? Wie ist Deine Verdauung ? Was isst Du so ...

LG K.
Ich wurde mit 20 Allergenen getestet und nix wurde festgestellt:Schweinfleisch, Geflügel, Mandel, Kiwi, Sojabohne, Walnuss, Eiweiss, Eigelb, Ei, Apfel, Banane, Krebs, Erdbeere, Haselnuss, Hund
Morgens esse ich gerne Brötchen mit Schinken, Käse, Orangensaft, Tomate, Gurken und Obst
Mittags immer unterschiedlich, kann ich nicht zusammenfassen.Immer gekocht mit vielfältigen Beilagen und Gemüse.
Abends wie morgens, vielleicht dazu noch Sauermilch oder Kuhmilch.
Die Beschwerden habe ich schon lange her(7 Jahren), wobei in den letzten 2 Jahren sind die schon unerträglich und diese Schwellung ist besonders morgens stark ausgeprägt.

Chronische Schwellung im Gesicht

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Seit wann bist Du denn in D ? Ich kenne Menschen aus anderen europäischen Ländern, die hier Probleme mit dem Essen bekamen.
Bei der gemischten Kost würde ich doch einmal schauen, eine histaminarme Diät Dir Hinweise liefern kann. Das Gesamtproblem hattest Du offensichtlich schon vorher...
Allergietests sind bei mir übrigends immer negativ gewesen, trotzdem gibt es bei den Immunwerten Hinweise auf allergisches Geschehen. Mein Problem mit zu viel Histamin und gestörtem Abbau ist viel geringer geworden, trotzdem reagiere ich allergisch auf bestimmte Sachen und finde sie nicht ganz....
Die gängigen Allergietestungen sind auf Sofortallergien. Es gibt trotzdem sogenannte Pseudoallergien... also Reaktion im laufe der VErdauung , z.B. bei gestörten Darmverhältnissen, Leaky Gut .
Ich würde sämtliche Milchprodukte mal weglassen, ist leicht zu testen, auch danach mit Getreide , Zucker...
Das kann übrigends im Zusammenspiel mit Parasiten oder auch ohne sein...
Bei mir sind schulmedizinische wie auch EAV Tests auf Parasiten konstant negativ.


Ich habe irgendwo in DEinen Beiträgen von der geschwollenen Lippe gelesen, eine gute Allergologin wollte immer von mir wissen, ob ich das habe, als Zeichen von Allergien. Ich habe das so nicht, aber ich habe nach Getreide, oder Milchprodukten , morgends auch geschwollene Finger und es kommen bald Gelenkschmerzen. Nichts rheumatisches .
Hast Du mit Lösungsmitteln , Chemikalien zu tun ?
LG K.
__________________
LG K.

Geändert von Kullerkugel (17.08.11 um 14:46 Uhr)

Chronische Schwellung im Gesicht

gopeto12345 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 23.07.11
Hallo, Zusammen!
Ich habe endlich meine Diagnose bekommen, aber bei der Behandlung helfen die Medikamente gar nicht.
Mir wurde Biopsie in dem Bereich zwischen der Oberlippe und der Nase gemacht und wurde festegestellt, dass ich Angioödem habe.Seitdem nehme ich Antihistaminika(Urtimed und Singulair), aber die bringt gar nichts.Ich weiss nicht zu welchem Typ mein Angioödem gehört, aber bestimmt ist er kein hereditäres(Ödem mit gestörter Funktion oder Konzentration der C1-Inhibitor).Erworben ist er denke ich auch nicht, da niemand von meiner Familie daran gelitten hat. Die Symptome stimmen völlig mit dieser Krankheit überein, aber irgendwie habe ich Verdacht an der Wahrheit der Diagnose.
Die meisten Leuten berichten von einmaligen oder seltenen Schwellungsanfällen, bei mir tritt diese Schwellung jeden Morgen und dauert den ganzen Tag abklingend.Es ist nicht so stark ausgeprägt und manchmal auch nicht so sichtbar von Leuten, die mich nicht kennen, aber sieht auf jeden Fall nicht gut aus. Wenn jemand Erfahrung mit dieser Krankheit hat, würde ich micht freuen, Meinungen zu hören.

Geändert von gopeto12345 (23.03.12 um 15:15 Uhr)

Chronische Schwellung im Gesicht

gopeto12345 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 23.07.11
Hier sind auch 2 Fotos zum Vergleichen!
Selber können Sie erkennen, wo ich normal und wo angschwollen bin.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0502.JPG (128,4 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0449.jpg (488,9 KB, 9x aufgerufen)


Optionen Suchen


Themenübersicht