Vegetative Dystonie??

19.07.11 11:31 #1
Neues Thema erstellen
gonefishing
Hallo zusammen!
Kurz über mich, ich bin 26ig Jahre alt, 181 cm gross und ca. 85kg schwer.
Ich leide seit etwa 5-6 Jahren unter verschiedenen Symptomen. Aber mal ganz von Anfang an, ich war früher immer ein zappliger Junge wurde schnell abgelenkt und unkonzentriert. Vorallem z.Bsp. vor Weinachten ging in der Schule gar nix mehr! Na ja das hat sich mittlerweile abgeflacht!

Zu meinem eigentlich Problem, ich leide unter ständigem Schwindel und anderen Symptomen. Begonnen hat das ganze wie gesagt vor ca. 5-6 Jahren, ich lag mit meiner damaligen Freundin im Bett und versuchte einzuschlafen, als mir plötzlich aus dem Nichts ein Blitz durch den Kopf schoss und es mir auf der Stelle extrem Schwindlig wurde und alle meine Glieder angefangen haben zu kribbeln. War wohl die bis jetzt die schlimmste Nacht meines Lebens! Ging dann gleich am Morgenfrüh zum Arzt und liess mich gründlich untersuchen. Alles gut, Blutbild, Herzrhythmus usw…
Hab mich dann mal im Internet nach den Symptomen umgeschaut und bin dann zum Schluss gekommen das ich MS hab. Natürlich nur ein Hirngespinst dass dann auch vom Neurologen so bestätigt wurde.

Es war immer wiedermal besser und wiedermal schlechter mit dem Kribbeln in den Beinen und Händen und auch mit dem Schwindel (oder eher ein verschwommenes sehen, ist irgendwie schwer zu umschreiben).

In letzter Zeit war bei mir ziemlich viel los, habe eine Weiterbildung gemacht und auch erfolgreich abgeschlossen, meine Ex-Freundin hat sich vor ca. 3 Monaten von mir getrennt und mein Vater leidet unter Krebs und macht eine Chemo-Therapie nach der anderen.
Seit einiger Zeit sind dann auch die Symptome wieder stärker geworden, so dass ich auch schon mehrere Tage krankgeschrieben wurde bei der Arbeit. Folgende Symptome sind auch noch aufgetreten, Herzstolpern, Atemnot (also wie wenn jemand einem die Kehle zudrückt), Schweissausbrüche, Zuckungen beim Einschlafen und Schlafstörungen (was völlig neu ist)!

Irgendwie hab ich mich damit abgefunden, dass ich unter einer Störung des Vegetativen Nervensystems leide, aber es ist einfach so unglaublich schwer bei solchen Körperlichen Symptomen zu glauben, dass man völlig gesund ist.
Was ich wohl auch noch erwähnen sollte ist, dass ich Raucher bin und auch ab und zu zu viel Alkohol trinke (nicht jeden Tag oder so) aber meistens am Wochenende! Geht mir halt dann meistens besser wenn ich betrunken bin, ist der einzige Moment, an dem ich meine Symptome nicht mehr spüre!

Ach ja, mit progressiver Muskelentspannung und autogenem Training hab ich es auch schon versucht, aber ich kann mich überhaupt nicht konzentrieren und zur Ruhe finden! Es ist wie eine innere Unruhe in mir drin, die ich nicht abschalten kann!

Wäre Dankbar über jeden einzelnen Input, der mir irgendwie weiterhelfen kann! Es muss sich drastisch was ändern…

Danke und Gruss, Michael

Vegetative Dystonie??

engelin1 ist offline
Beiträge: 52
Seit: 04.07.11
Zitat von gonefishing Beitrag anzeigen
Hallo zusammen!

Ich leide seit etwa 5-6 Jahren unter verschiedenen Symptomen.
ich leide unter ständigem Schwindel.

als mir plötzlich aus dem Nichts ein Blitz durch den Kopf schoss und es mir auf der Stelle extrem Schwindlig wurde und alle meine Glieder angefangen haben zu kribbeln.

War wohl die bis jetzt die schlimmste Nacht meines Lebens! Ging dann gleich am Morgenfrüh zum Arzt und liess mich gründlich untersuchen. Alles gut, Blutbild, Herzrhythmus usw…

Hab mich dann mal im Internet nach den Symptomen umgeschaut und bin dann zum Schluss gekommen das ich MS hab. Natürlich nur ein Hirngespinst dass dann auch vom Neurologen so bestätigt wurde.

Es war immer wiedermal besser und wiedermal schlechter mit dem Kribbeln in den Beinen und Händen und auch mit dem Schwindel (oder eher ein verschwommenes sehen, ist irgendwie schwer zu umschreiben).

In letzter Zeit war bei mir ziemlich viel los, habe eine Weiterbildung gemacht und auch erfolgreich abgeschlossen, meine Ex-Freundin hat sich vor ca. 3 Monaten von mir getrennt und mein Vater leidet unter Krebs und macht eine Chemo-Therapie nach der anderen.
Seit einiger Zeit sind dann auch die Symptome wieder stärker geworden, so dass ich auch schon mehrere Tage krankgeschrieben wurde bei der Arbeit. Folgende Symptome sind auch noch aufgetreten, Herzstolpern, Atemnot (also wie wenn jemand einem die Kehle zudrückt), Schweissausbrüche, Zuckungen beim Einschlafen und Schlafstörungen (was völlig neu ist)!

Irgendwie hab ich mich damit abgefunden, dass ich unter einer Störung des Vegetativen Nervensystems leide, aber es ist einfach so unglaublich schwer bei solchen Körperlichen Symptomen zu glauben, dass man völlig gesund ist.
Was ich wohl auch noch erwähnen sollte ist, dass ich Raucher bin und auch ab und zu zu viel Alkohol trinke (nicht jeden Tag oder so) aber meistens am Wochenende! Geht mir halt dann meistens besser wenn ich betrunken bin, ist der einzige Moment, an dem ich meine Symptome nicht mehr spüre!

Ach ja, mit progressiver Muskelentspannung und autogenem Training hab ich es auch schon versucht, aber ich kann mich überhaupt nicht konzentrieren und zur Ruhe finden! Es ist wie eine innere Unruhe in mir drin, die ich nicht abschalten kann!

Wäre Dankbar über jeden einzelnen Input, der mir irgendwie weiterhelfen kann! Es muss sich drastisch was ändern…

Danke und Gruss, Michael
Lieber Michael,

zunächst möchte ich darauf hinweisen, das ich deine Symptome als Hinweise auf deinen erwachenden Geist sehe, der sich nicht entfalten kann, weil der Körper ihn unbewußt daran hindert.

Der Blitz, den du gespürt hast und der dich mächtig geschüttelt hat, trat am Kopf herein (über das Scheitelchakra). Vielleicht neigst du dazu dann unten (am Wurzelchakra) dicht zu machen und so kann die Energie nicht richtig fliessen. Weil du vor Schreck erstarrt bist, bleibt die Energie im Körper hängen und entlädt sich in Muskel-Zuckungen etc.

Die innere Unruhe in dir ist ein Zeichen, dich selbst nicht zu täuschen und darauf zu vertrauen, das alles vollkommen in-der-Ordnung ist, in deiner Ordnung, die nur etwas RAUM braucht, damit alles im Fluss bleibt.

Dein gestörter Schlaf ist ebenfalls ein deutlicher Hinweis darauf, denn nachts verläßt du deinen Körper, um dich zu regenerieren. Deshalb ist es nur zu verständlich, wenn ein Teil von dir jetzt meint, nicht schlafend entspannen zu können, weil er befürchtet, das er diese Blitze nicht abwehren kann. Völlig zu Recht! Er kann es nicht verhindern.

Erlaubst du deinem höheren Geist jedoch frei in den Körper hinein und hinaus zu fliessen (einfach indem du es beschließt, geschieht es), wirst du es sofort als eine andere Seins-Qualität erleben.

Deine Symptome sind nur Hinweise auf das, was zur Zeit in deinem Körper geschieht. Und das ist eine ganze Menge, wie du ja bereits festgestellt hast. Dein Zeitfenster ist offen - dein Höherer Geist will herein.

Ich heiße ihn herzlich willkommen!

liebe Grüße
engelin

Vegetative Dystonie??

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo gonefishing,

was ist bei Dir denn schon untersucht worden?
Ist z.B. geschaut worden, ob Du evtl. einen Vitamin B12-Mangel hast?:

Symptome der [Vitamin B12-] Anämie
Im Vordergrund stehen die allgemeinen Symptome einer Anämie wie blasse Schleimhäute, Müdigkeit, verminderte Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit, Kälteüberempfindlichkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Herzklopfen und Atemnot. Durch den verstärkten Abbau der roten Blutkörperchen kann eine Gelbfärbung der Haut auftreten (vgl. Ikterus).

Neurologische Symptome : Pelziges Taubheitsgefühl, Kribbeln in Armen und Beinen, Gangunsicherheit, Lähmungen.
Magen-Darm-Symptome: Glatte, rote Zunge, Zungenbrennen, rissige Mundwinkel (Mundwinkelrhagaden), Bauchschmerzen mit Verdauungsstörungen wie Durchfall oder Verstopfung.
Psychische Symptome: Verwirrtheit, mangelnde Merkfähigkeit, Depressionen
MedizInfo®: Vitamin B12- Mangel- Anämie

B12 sollte als Methylmalonsäure oder Holotranscobalamin bestimmt werden, nicht als Vitamin B12 im Serum! Mehr Informationen dazu findest Du hier im Forum.

Wie ernährst Du Dich?

Du hast ja auch eine Menge Stress. Du könntest auch die Hormone der Nebennieren bestimmen lassen, die mit Stress zu tun haben.
http://www.hormonselbsthilfe.de/Ange...icheltest.html (das ist nur ein Beispiel für ein Labor; es gibt viele andere auch)

Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (19.07.11 um 18:16 Uhr)

Vegetative Dystonie??
gonefishing
Themenstarter
Danke für die antworten!
Ich war beim neurologen und es wurde ein ct und ein
MRI gemacht! Alles gut!
Desweiteren wurde die schilddrüsenfunktion kontrolliert und das blut untersucht! Über den b12 mangel werde ich mich mal einlesen!
Wegen der ernährung würde ich mal behaupten das sie ziemlich ausgewogen ist! Ich esse eigentlich alles! Zum teil wohl etwas zu viel fleisch und fettig!
Was ist denn das mit den hormonen der nebennieren genau? Hab ich noch nie gehört!!

Vegetative Dystonie??

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo gonefishing,

bei nervösen Störungen empfehlen Heilpraktiker dysto-loges S Tabletten.
Sie haben keine Nebenwirkungen. Man bekommt sie rezeptfrei in der Apotheke für ca. acht Euro (50 Tabl.).

LG Rawotina

Vegetative Dystonie??

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo gonefishing,

könntest Du bitte mal Deine Schilddrüsenwerte hier einstellen?

Grüsse,
Oregano

Vegetative Dystonie??
gonefishing
Themenstarter
@Rawotina: Danke für den Tipp! Tönt intressant, nur so wie es scheint in der Schweiz nicht erhältlich! Hast du selber schon Erfahrungen damit gemacht?

@Oregano: Hier die Werte: TSH 1,4 / FT3 3,6 / FT4 15,9 (kein Ahnung was das bedeutet) Sind die Werte ok?

Vegetative Dystonie??

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo gonefishing,

gibt es auch Referenzwerte vom Labor dazu?
Außerdem fehlen die Antikörper, die unbedingt einmal bestimmt werden sollten:
TPO-Ak, TG-Ak, TRAK und Ultraschall.

Grüsse,
oregano

Vegetative Dystonie??

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo gonefishing,

meine Tochter hat mit den obigen Tabletten gute Erfahrungen gemacht. Ich weiß leider nicht, ob Du sie in der Schweiz bekommst - vielleicht unter einem anderen Namen.

Inhaltsstoffe: Passiflora incarnata, Gelsemium Trit. D4, Reserpinum Trit. D6, Coffea Trit. D6, Veatrum Trit. D6

Hersteller: Dr. Loges GmbH, 21423 Winsen/Luhe

Vegetative Dystonie??

laurelius ist offline
Beiträge: 11
Seit: 11.08.10
Erstmal möchte ich dich beruhigen ..du bist nicht alleine mit diesem Beschwerdenbild (habe zeitweilig ähnliche Beschwerden)und zweitens versuche nicht deine Symptome im Alk zu ertränken (hab ich gemacht ..war nix..bin mitlerweile clean)..aber zum Beschwerdenbild..Ich befasse mich seit vielen Jahren mit chinesischer Medizin und meine das bei dir eine LEBER QI Stauung (TCM-Info - LEBER QI STAGNATION kann..geh am besten mal zu einem Arzt mit TCM Zusatz(Erfahrung auf dem Gebiet der klassischen traditio0nellen medizin..einfach mal nach TCM Praxen googlen ..gibts auch in deiner Nähe)Bei Leber Qi stauung (stagnation)hilft Akupunktur sowie viele vershciedene Tees.Ernährungstechnisch solltest du vieiele Bittere und sauer schmeckende Früchte sowie gemüse zu dir nehmen sowie grüne nahrungsmittel(im sinne von Salat(RUKOLA!!!sehr gut!!LÖWENZAHNSALAT !!!)und keine verschimmelte oder vergammelte ware(zwar auch grün aber weniger gesund:-)bevorzugen..die Leberenergie ist in der chinesischen lehhre eine aufsteigende nervöse Kraft die symptome wie schwindel aber auch das plötzliche stechen und sehen von blitzen hervorrufen kann-aus westlich-medizinischer sicht würde ich dir raten einen krankengymnasten/masseur bzw chiropraktiker aufzusuchen ..wenn du es sanfter magst und etwas priates vermögen hast (40Euro pro behandlung)dann kannst du auch zum osteopathen bzw zur craniosakral (alles begriffe zum googlen:-)..ein grossteil deiner symptome kann nämlich auch von blockierten /verschobenen Wirbeln/Nerven kommmen..(ich hab das tourette-syndrom(war gestern im bayrischen Fernsehen ein Bericht über mich zu sehen ..einfach link kopieren und im gestrigen Programm unter Gesundheit!schauen..der zappelnde rotschopf bin ich;-)Video | BR-Mediathek | BR -aber damit will ich nur sagen ich weiss was überdehnte nerven bzw auf nerven drückende wirbel(durch meine zuckungen(tics hab ich sowas schon zu hauf gehabt)auslösen können..vom Blitze sehen bis zum schwindlig werden,spannungsgefühle de luxe so als ob du kurz vorm fallschirmsprung stehst sowie difuse schmerzen im bereeich lunge bis hin zum herzen können von der WIRBELSÄULE her rühren..ich hoffe ich konnte dir neue anhaltspunkte verschaffen be weiteren fragen einfach anschreiben.(bzw Jean-Tea laurel auf facebook adden;-)GUTE BESSERUNG!


Optionen Suchen


Themenübersicht