Schmerzen im Handgelenk, Ellenbogen gestossen

16.07.11 20:15 #1
Neues Thema erstellen

Jacky20 ist offline
Beiträge: 22
Seit: 16.07.11
Hallo ihr lieben,

ich bin noch ganz neu hier und weiß nicht ob es hier her gehört. Wenn
nicht bitte verschieben

Also ich möchte euch nunmal schreiben was ich für ein Problem
habe und wie bereits behandelt wurde.

Vor 2 1/2 Monaten habe ich mir meinen Ellenbogen ( Musikknochen ) an
der Autotür gestoßen, dies relativ heftig, es kam erst dieses unangenehme
Kribbeln, danach ein heftiger schmerz. Es dauerte wirklich lange bis alles
wegging sowohl das Kribbeln als auch der schmerz, fast 5 Minuten. Nach
kanpp einer Stunde tat mir mein Ellenbogen weh, ist ja auch kein wunder.
Aber dann nach zwei Tagen war es weg. Es war morgens und ich wollte
gerade aufstehen. Ich habe die angewohnheit mich dann mit beiden Händen
abzustützen. Plötzlich hatte ich ein starkes stechen in dem Rechten
Handgelenk, und dies wurde von Tag zu Tag schlimmer.

Bin dann zum Arzt, er hatte mir dann schmerzsalbe verschrieben. Nach
einer Woche war der schmerz nicht weg, er wurde stück für stück schlimmer
so das ich hinterher nicht mehr schreiben konnte. Bin wieder zum arzt.
Habe dann einen Verband drum bekommen mit einer Salbe und mir wurden
Tabletten verschrieben, es waren schmerz und Entzündungshemmer. Da es
Fr. war sagte man mir das es bis Di. besser werden sollte, wenn nicht müsste
ich wieder kommen. Und wie es nun mal so ist wurde es nicht besser es blieb
so. Habe dann letztentlich eine Gipsschiene umbekommen und eine
Überweisung zum Handchirurgen. Die Schiene durfte ich nach 1 Woche wieder
ab machen, nach 3 Wochen hatte ich den Termin beim Chirurgen. Er hat sich
die Hand angeschaut, abgetastet und die Röntgenbilder die beim Hausarzt
gemacht wurden angeschaut, er stellte aber nichts fest. Als ich dann das
mit dem Ellenbogen ansprach, hat er eine Art Klopftest gemacht. An einer
stelle fing meine Hand an zu Kribbeln aber nur leicht und bis in den kleinen
Finger.

So er hat mich nun zum Neurologen geschickt um auszuschließen das was
mit dem Nerv ist. Habe den Termin am 19 also nächste Woche Di.

Den Termin beim Handchirurgen hatte ich letzten Monat am 14. Wärend der Zeit hat sich der ganze verlauf geändert. Ich habe nun Phasen weise
schmerzen im Handgelenk, wenn ich mich abstütze oder die Hand nach
Hinten biege und dann eine Rechts drehung mache, dann kommt es
mal vor das der schmerz für 4-6 Tagen weg ist, vollkommen weg. Wenn er
dann wieder kommt äußert er sich durch druckschmerzen im Knöchel. Hin
und wieder schmerz dann auch noch der Ellenbogen. Die schmerzen sind
zudem noch nicht mehr kontinuierlich stark, sonder sind mal leicht oder
mittel oder sehr stark.

Ich finde es total komisch. Deswegen hatte ich mich hier angemeldet und
hoffe nun auf rat. Es ist etwas lang geworden ich weiß

Liebe Grüße
Jacky

Freue mich auf antworten.

Schmerzen im Handgelenk

Shorty ist offline
Beiträge: 507
Seit: 12.09.10
Erst einmal herzlich Willkommen hier.

Nachdem was Du geschrieben hast, gehe ich davon aus, dass Du dir wohl ganz heftig den Nerv im Ellenbogen angeschlagen hast. Gerade der Ellenbogen ist eine Stelle wo der Nerv quasi völlig frei liegt. Deswegen wird die Stelle auch "funny bone" genannt

Nu mal im Ernst. Wichtig ist, dass Du den Termin beim Neurologen ernst nimmst, und er eine Nervenleitungsmessung durchführt. Bis dahin würde ich an Deiner Stelle den Arm schonen und so wenig wie möglich belasten.

Liebe Grüße

Shorty

Schmerzen im Handgelenk
Männlich Windpferd
Liebe Jacky,

tut mir leid, daß es Dich so sehr erwischt hat.

Falls dem Neurologen nichts Besseres einfällt: bei Nervenläsionen kann "Keltican forte" nützen. Nicht verschreibungspflichtig. (Weiß es von Bekannten und mir selber. Hatte mal eine traumatische Nervenläsion, allerdings weniger schwer.)

Voltaren und andere nichtsteroidale Antirheumatika würde ich eher nicht nehmen. Ein ausgezeichnetes, wenig verordnetes Schmerzmittel ist Novalgin (als Tropfen; die Tabletten enthalten Titandioxyd). Eventuell milde Kühle oder Wärme, je nachdem, was Dir gut tut.

Baldige gute Besserung
wünscht
Windpferd

Schmerzen im Handgelenk

Jacky20 ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 16.07.11
Hallo,

danke schonmal für die schnellen Antworten.

Kann denn der Nerv im Ellenbogen auch schmerzen im Handgelenk
verursachen ???

Schmerzen im Handgelenk

Webmay ist offline
Beiträge: 349
Seit: 06.01.11
Zitat von Jacky20 Beitrag anzeigen
Hallo,

danke schonmal für die schnellen Antworten.

Kann denn der Nerv im Ellenbogen auch schmerzen im Handgelenk
verursachen ???

Wie ich dass bei dir durchgelesen habe musste ich sofort an mich denken.

Es gibt zwei Möglichkeiten was du haben könntest

Karpaltunnelsysndrom ( spricht für die Schmerzen im Handgelenk)

Karpaltunnelsyndrom

Oder Sulcus Ulnaris Syndrom (Ulnarisneuropathie)

Ulnarisrinnen-Syndrom

Wo der Schmerz Primär vom Ellenbogen ausgeht, ABER:

Ich hatte damals das Sulcus Ulnaris Syndrom (bzw. habe ich vll. immer noch)

Bei mir war es vom Ellenbogen bis runter zum Handgelenk inklusive Finger, Kribbeln hatte ich bei den Daumen und Zeigefinger.Inklusive teilweises Hitzegefühl in der Handinnenfläche. (als wär ne Warme Tasse drauf)

Ich geb dir nen Tipp :

Lass dich von den Ärzten nicht immer gleich abweisen ich musste 4 Monate Kämpfen dass endlich was gemacht wird. Konnte fast nicht mehr schlafen da ich solche Schmerzen mit Kribbelei hatte.

Angefangen hat es im Nov 09 OP hatte ich am 6.4 (eventuell erfolglos).

Je länger du damit wartest desto mehr wird der Nerv geschädigt falls was ist.

Will dir jetzt keine Panik machen aber hier paar simple Fragen :

Kribbelt der Arm geschweige denn die Finger sobald der Arm wo draufliegt?
Kribbelt es Nachts?
Spürst do soetwas wie ein Ziehen?
Wenn du die Hand ausschüttelst für den fall dass es eben kribbelt hört die Kribbelei kurz auf?

Würde dir aufalle fälle empfehlen sicherheitshalber nen Neurochirurgen aufzusuchen , schnellstmöglichst.

Keine Angst die schneiden net immer gleich auf


mfg

Webmay

Schmerzen im Handgelenk

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Jacky20,

Schmerzen durch einen Stoß oder eine andere Verletzung im Ellenbogenbereich können z.B. in die Hand und in die Schulter ausstrahlen; hier findest Du viele Informationen zu diesem Thema:

RSI-Wissen

Liebe Grüße,
Malve

Schmerzen im Handgelenk

Jacky20 ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 16.07.11
Will dir jetzt keine Panik machen aber hier paar simple Fragen :

Kribbelt der Arm geschweige denn die Finger sobald der Arm wo draufliegt?
Der Arm bzw. die Hand hat ganz am Anfang gekribbelt.

Kribbelt es Nachts?
Sehr selten, bis gar nicht mehr.

Spürst do soetwas wie ein Ziehen?
Ein ziehen spüre ich immer dann, wenn ich mal eine phase hatte wo
ich keine schmerzen hatte. Es zieht dann wenn der schmerz so langsam
aber sicher wieder kommt. Allerdings zieht es dann nur im Handgelenk auf
der seite der Elle.


Wenn du die Hand ausschüttelst für den fall dass es eben kribbelt hört die Kribbelei kurz auf?
Habe ich noch nicht ausprobiert.


Würde dir aufalle fälle empfehlen sicherheitshalber nen Neurochirurgen aufzusuchen , schnellstmöglichst.

Habe ja am 19.07 erstmal ein Termin beim Neurologen

Schmerzen im Handgelenk

Webmay ist offline
Beiträge: 349
Seit: 06.01.11
Zitat von Jacky20 Beitrag anzeigen
Will dir jetzt keine Panik machen aber hier paar simple Fragen :

Kribbelt der Arm geschweige denn die Finger sobald der Arm wo draufliegt?
Der Arm bzw. die Hand hat ganz am Anfang gekribbelt.

Kribbelt es Nachts?
Sehr selten, bis gar nicht mehr.

Spürst do soetwas wie ein Ziehen?
Ein ziehen spüre ich immer dann, wenn ich mal eine phase hatte wo
ich keine schmerzen hatte. Es zieht dann wenn der schmerz so langsam
aber sicher wieder kommt. Allerdings zieht es dann nur im Handgelenk auf
der seite der Elle.


Wenn du die Hand ausschüttelst für den fall dass es eben kribbelt hört die Kribbelei kurz auf?
Habe ich noch nicht ausprobiert.


Würde dir aufalle fälle empfehlen sicherheitshalber nen Neurochirurgen aufzusuchen , schnellstmöglichst.

Habe ja am 19.07 erstmal ein Termin beim Neurologen

Ok dann bin ich gespannt auf deine Werte von Der Nervenleitmessung sobald du eine hast. Bin zwar auf Kur aber habe mein Netbook mit :P

Kann auch sein dass du dir den Nerv Lädiert hast und er sich langsam wieder beruhigt , kann aber auch sein dass du in einigen Jahren evtl Nen Ulnaris oder Karpaltunnelsyndrom bekommst . (muss nicht sein)

Ich werde auf alle Fälle den thread im Auge behalten und bingespannt was der Neurologe sagt.

Schmerzen im Handgelenk
Männlich Windpferd
Hallo Jacky,

der Ulnaris ist jetzt schon lädiert, klar. Aber Nerven haben eine große Fähigkeit zur Regeneration.

Gute Idee, einen Neurochirurgen zu konsultieren - die denken in der Regel sehr subtil. Könnte schon sein, daß sie zwischen verschiedenen Arten von Läsionen unterscheiden und evtl. erkennen, ob auch Gewebe in der Nähe des Nerven in Mitleidenschaft gezogen ist.

Ich würde den Ellenbogen und die Hand wenig und sehr schonend bewegen. Beispielsweise setzt die Muskulatur, die die Faust ballt, am Ellenbogengelenk an.

Karpaltunnelsyndrom ist das nicht; dieses wär außerdem recht leicht behandelbar.

Alles Liebe,
Windpferd

Schmerzen im Handgelenk

Jacky20 ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 16.07.11
Huhu,

die Hand schone ich so gut es geht, denn hin und wieder fällt mir
das schreiben schwer, dann tut das Gelenk weh. Daher schreibe ich
momentan ( auch in der Schule ) mit LInks. Sieht zwar aus als ob ich
gerade schreiben lerne, aber nun ja

Und auch dankeschön, für die schnellen Antworten.
Bin dann mal gespannt was der Neurologe am Dienstag sagt. Habe um ehrlich
zu sein auch ein wenig bammel, weil ich das so gar nicht kenne.


Optionen Suchen


Themenübersicht