Nackenschmerzen/Knirschen/Watte im Kopf

16.07.11 09:39 #1
Neues Thema erstellen
Nackenschmerzen/Knirschen/Watte im Kopf

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Schönen guten Abend!

Hat denn keiner eine Idee?

Nackenschmerzen/Knirschen/Watte im Kopf

stephanmg ist offline
Beiträge: 183
Seit: 08.08.11
Wie schon vorhr geschrieben, versuche es mal bei einem Ostheopaten, die schauen sich so etwas sehr genau an und entdecken verschiedene Sache an dem Körper. Was sagt denn der Physiotherapeut, bei dem du deine Massagen genommen hast?
Bevor du dir den Stress mit der Röhre antust würde ich den Ostheopaten bevorzugen.

LG

Stephan

Nackenschmerzen/Knirschen/Watte im Kopf

divingwoman ist offline
Beiträge: 158
Seit: 21.05.09
Hallo steff 85

kann mich dem Tipp der anderen user zu einem Osteopathen zu gehen anschließen !
Ein guter Osteopath kann sehr viel erkennen und auch recht schnell Linderung verschaffen ,sowie die Selbstheilungsmechanismen des Körpers in Gang setzen.

LG

divingwoman

Nackenschmerzen/Knirschen/Watte im Kopf

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Hallo Steff,

Zitat von steff85 Beitrag anzeigen
@Quittie
Nein auf Borreliose wurde ich noch nicht untersucht, aber ich werds mal anmerken. Danke!
hast du das denn angemerkt und wurde es untersucht?

Da ich aber nun zusätzlich eine Art Knoten an meiner rechten Halsseite bemerkt habe und ich auf der anderen Seite einen geschwollenen Lymphknoten habe
Dies könnte insofern auch mit einer Infektion, eben auch Borreliose, zu tun haben. Hast du ab und an evtl. auch mal ein Grippegefühl, was nach ein paar Tagen oder kurzer Zeit wieder vergeht?

Ich würde jedenfalls, wenn noch nicht geschehen, auf Borreliose hin testen lassen, mittels einem ELISA plus Westernblot.

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Nackenschmerzen/Knirschen/Watte im Kopf

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Hallo meine Lieben,

ich möchte euch mal wieder auf den aktuellen Stand bringen. Ich habe nach wie vor dieses Herzrasen, auch nachts, beim Versuch einzuschlafen.
Was mein Nacken betrifft, nunja die Nackenschmerzen sind immer noch da sowie das Knirschen bei jeder Bewegung. Ich habe nun 12 Einheiten Massage beim Physiologen hintermir, ohne jegliche Besserung. Vor zwei Wochen habe ich mich ein zweites Mal bei einem anderen Neurologen vorgestellt, es wurden EEG gemacht, Doppler und die Nervenleitgeschwindigkeit wurde in den Armen gemessen, Normalbereich <4,2 ms bei mir waren es 12 ms... Weiß jemand was das auszusagen hat? Meine Neurologin hat mir dann ein Kernspin des Schädels nahe gelegt, was ich auch letzten Montag machen lies. Den Befund bekam heute mein Hausarzt, ich bin wahnsinnig gespannt!! Ich hoffe das nichts schlimmes raus kommt! Morgen wird zudem nochmal Blut abgenommen und auf Borellien untersucht... Wie ich aber in anderen Foren gelesen habe ist dies nicht so einfach. Kann mir jemand einen Tipp geben welcher Test 100% eine Infektion durch Borellien ausschließen kann?!

Vielen Dank im voraus
Steff

Nackenschmerzen/Knirschen/Watte im Kopf

stephanmg ist offline
Beiträge: 183
Seit: 08.08.11
Mal was andres. Warst du mal bei einem Zahnarzt? Fast ein Drittel aller Menschen in Deutschland Knirschen mit den Zähnen nachts und dies sorgt für estreme Verspannungen auch am Rücken.

LG

Stephan

Nackenschmerzen/Knirschen/Watte im Kopf

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Zitat von stephanmg Beitrag anzeigen
Mal was andres. Warst du mal bei einem Zahnarzt? Fast ein Drittel aller Menschen in Deutschland Knirschen mit den Zähnen nachts und dies sorgt für estreme Verspannungen auch am Rücken.

LG

Stephan
Hallo Stephan,

Nein ich knirsche nicht mit den Zähnen, und Verspannungen sind laut Neurologin ausgeschlossen ...

Nackenschmerzen/Knirschen/Watte im Kopf

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Hallo zusammen,

Kernspin des Schädels war unauffällig, lediglich geschwollene Lymphknoten und leicht verdickte Mandeln. Morgen nochmals Vorstellung beim Neurologen, wie nun weiter verfahren wird...

Lg Steff

Nackenschmerzen/Knirschen/Watte im Kopf

ClaudiaSofie ist offline
Beiträge: 2
Seit: 23.05.12
Hallo Steff,

geht es dir inzwischen besser?

Ich kenne dieses Gefühl von Watte im Kopf, manchmal hilft da nur hinsetzen oder festhalten, bei mir kam manchmal noch eine Schwäche dazu.

Ich hatte zum einen einen Vitamin B12-Mangel - da gibts bestimmt noch gute Infos, welchen Wert der Arzt da bestimmen muss, der "normale Blutwert" ist nicht so aussagekräftig, war bei mir aber auch an der unteren Grenze. Eine Spritze allein hilft danicht lange, der Effekt war nach ein paar Tagen schon verpufft, aber langfristig geht es mir besser, d.h. seit Monaten 1-2 Vit. B12 Spritzen wöchentlich, um die Speicher wieder aufzufüllen. Der Mangel kann u.a. auch von HWS-Problemen kommen oder vom Verdauungstrakt. Weitere Symptome waren Beinschmerzen, restless legs, Gedächtnisprobleme, Wortfindungsstörungen und depressive Verstimmungen, das wurde innerhalb weniger als einer Stunde nach einer Spritze besser.

Dann kann es auch mit der Schilddrüse zu tun haben. Ich habe seit Jahren Hashimoto und war in der Unterfunktion. Ausserdem, wenn der Schwindel hauptsächlich nachmittags auftritt, kann es daran liegen, dass der Körper das SD-Hormon T4 nicht so gut in T3 umwandeln kann. Ich bekam das T3 ("Thybon") dann verschrieben und es bewirkt eine schnelle Besserung (wenn das die Ursache ist).
Zur SD-Diagnose musst du an guten Arzt geraten, viele normale Hausärzte gehen nur nach den "Normwerten" und dann ist man natürlich gesund.


Liebe Grüsse

Claudia


Optionen Suchen


Themenübersicht