Langsam verzweifelt..kann mir vielleicht jemand helfen?

06.07.11 12:54 #1
Neues Thema erstellen

mayflower89 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 01.10.10
Hallo,

ich habe das Gefühl, dass kein Arzt so wirklich darum bemüht ist, das Gesamtbild meiner Symptomatik mal genauer zu erfassen... darum schreibe ich mal einen Beitrag in dieses Forum, denn vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.

zu meinen Symptomen:

- stark vergößerte Lymphknoten am Hals seit ca 2 Jahren.
--> war deswegen ein paar mal zur Untersuchung, der Arzt meinte nur, wenn es keine starke Veränderung in der Größe gäbe, wäre dies nicht weiter schlimm.

- viele kleine tastbare Knötchen unter den Augenlidern (oberlid) seit über 2 Jahren
--> vermutlich abgekapselte Hagelkörner laut Augenarzt... aber die Knoten befinden sich überall am Oberlid, nicht nur an der Lidkante! (wo Hagelkörner ja meistens auftreten)

- seit ca einem halben Jahr eine relativ verstopfte Nase, vor allem morgens, zeitweise mit Krustenbildung, Schleim lässt sich den Rachenraum "hochziehen", teilweise ist dieser auch grün. (keine Allergien!)
--> habe vom Arzt nun zum zweiten mal so eine Creme dagegen bekommen, scheint aber nicht wirklich zu helfen.

- seit 4 Monaten starken Ausfluss aus der Vagina (gelblich, riechend)
--> Ärztin gab zweimal Medikamente gegen Scheidenpilz, half jedoch nicht.

- seit einigen Wochen sehr starken Speichelfluss, grün-gelblich belegte Zunge
--> Arzttermin nächste Woche

vielleicht könnt ihr ja mal das Gesamtbild betrachten und mir eventuell weiterhelfen, dafür wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße, mayflower

langsam verzweifelt..kann mir vielleicht jemand helfen?

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
- seit ca einem halben Jahr eine relativ verstopfte Nase, vor allem morgens, zeitweise mit Krustenbildung, Schleim lässt sich den Rachenraum "hochziehen", teilweise ist dieser auch grün. (keine Allergien!)
--> habe vom Arzt nun zum zweiten mal so eine Creme dagegen bekommen, scheint aber nicht wirklich zu helfen.

- seit 4 Monaten starken Ausfluss aus der Vagina (gelblich, riechend)
--> Ärztin gab zweimal Medikamente gegen Scheidenpilz, half jedoch nicht.

- seit einigen Wochen sehr starken Speichelfluss, grün-gelblich belegte Zunge
--> Arzttermin nächste Woche
Verstopfte Nase und vermehrter Speichelfluss könnnen durch eine Nahrungsmittelintoleranz verursacht werden wie zum Besipiel Histaminintoleranz.
Auch beeinflussen Nahrungsmittel die man verträgt bzw. nicht verträgt die Darmflora und auch die Scheidenflora.
Wichtig ist bei vaginalen beschwerden nicht ohne Abstrich und sichere Diagnose zu behandeln (vermutlich lag kein Scheidenpilz vor und es wurde einfach auf verdacht auf Pilz behandelt/ falls häufig Pilz im Vaginalbereich sich ansiedeln, sollte man den Ausgangspunkt der Disbalance im "Darm" beachten).

Eine belegte Zunge ist meist durch alte Zellen, Nahrungsreste und harmlose Keime verursacht. Ein weißer Zungenbelag kann aber auch durch einen Mundpilz (Soor) bedingt sein. Ebenfalls fieberhafte Infekte und Magenerkrankungen (wie Magenschleimhautentzündung) können, ebenso wie sexuell übertragbare Krankheiten (wie Syphilis) zu Zungenbelag führen. Eine Zungenentzündung (Glossitis) äußert sich durch eine glatte, rote Zunge mit Zungenbrennen. Auch Medikamente und Gifte können einen Zungenbelag hervorrufen (z.B. Bleisaum, Wismutsaum). Weitere Ursachen für eine belegte Zunge sind Zahn- und Zahnfleischkrankheiten (z.B. Parodontitis) sowie Hautkrankheiten und innere Erkrankungen, die sich nicht nur an der Haut, sondern auch an der Mundschleimhaut äußern (wie Pemphigus vulgaris, Lichen ruber).
http://www.onmeda.de/symptome/zungen...en-9877-2.html

Oder kann es sein, dass du irgendeinen bakteriellen Infekt hast bzw. einen Virus mit dem der Körper zu kämpfen hat?

LG
Nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (06.07.11 um 14:38 Uhr)

langsam verzweifelt..kann mir vielleicht jemand helfen?

Puttchen ist offline
Beiträge: 1.237
Seit: 08.11.10
Hallo Mayflower,

den Tip mit einer möglichen Nahrungsmittelintoleranz hast du bereits in http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ammenhang.html erhalten.
Hast du in der Richtung bereits etwas unternommen?

baba Puttchen
__________________
Genitiv ins Wasser - Dativ!

langsam verzweifelt..kann mir vielleicht jemand helfen?

mayflower89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 01.10.10
Danke für eure Antworten. Gehören zu einer Histaminintoleranz nicht noch andere typische Beschwerden dazu? ich habe ein bisschen nachgeforscht, doch ich habe weder irgendeine Art von Verdauungsproblemen, noch irgendetwas mit der Haut, Hitzewallungen, Herzrasen, Blutdruckabfall, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen und auch keine Schwellung der Augenlider... kommt eine Histaminintoleranz dann überhaupt in frage?
Und würde ich bei einer Nahrungsmittelintoleranz im allgemeinen nicht irgendwelche Verdauungsbeschwerden haben oder meinetwegen auch Entzündungen im Rachenraum? Trifft beides nämlich nicht bei mir zu.

LG

langsam verzweifelt..kann mir vielleicht jemand helfen?

mayflower89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 01.10.10
Zitat von nana85 Beitrag anzeigen
Oder kann es sein, dass du irgendeinen bakteriellen Infekt hast bzw. einen Virus mit dem der Körper zu kämpfen hat?

LG
Nana
hmm..nicht, dass ich wüsste

langsam verzweifelt..kann mir vielleicht jemand helfen?

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Wenn Puttchen schreibt, dass bei dir schon mal die Möglichkeit einer Intolleranz überlegt wurde und ich jetzt unabhänig und ohne Vorwissen des anderen Themas von dir, in die selbe Richtung denke- kann es wohl eine mögliche Ursache sein....

Habe zunächst nur Fließschnupfen gehabt- und keine Magen-Darmprobleme- und habe eine leichte HIT.
Eine HIT entwickelt sich meist langsam...

LG
Nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (06.07.11 um 16:20 Uhr)

Langsam verzweifelt..kann mir vielleicht jemand helfen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Mayflower,

www.symptome.ch/vbboard/koennte-problem/78524-viele-symptome-kein-arzt-vermutet-zusammenhang.html:

Das ist der andere Thread, in dem Du schon auf Unverträglichkeiten wie Allergien und Intoleranzen hingewiesen worden bist. Und in dem Du selbst geschrieben hast, daß Du immer mal Verdauungsprobleme hast.

Hast Du denn z.b. schon einen Atemtest auf Laktose-Intoleranz gemacht?
Oder auf Fruktose-I.?
Schreibst Du ein Ernährungstagebuch?

Die vergrößerten Lymphknoten am Hals und evtl. auch die Knötchen am Oberlid könnten auch auf unverträgliche Zahnmaterialien hindeuten oder auf Zahn-Kiefer-Herde. Wann ist bei Dir zum letzten Mal gründlich geschaut worden, ob die Zähne in Ordnung sind? Gibt es behandelte Zähne, Füllungen, Kronen, Brücken, gezogene Zähne?


Grüsse,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht