Ständig kalt und schlapp; kalter Schweiß beim Sport

30.06.11 17:15 #1
Neues Thema erstellen
Ständig kalt und schlapp; kalter Schweiß beim Sport

Balsam ist offline
Gesperrt
Beiträge: 309
Seit: 08.03.12
Bitte nicht operieren lassen bevor nicht alle hormonellen Ursachen und Möglichkeiten ausgeschöpft sind.

Johannsikrautrotöl wird mich vor Rückenoperationen bewahren...es wärmt heilt, lockert, nimmt den Schmerz und wirkt sogar antibakteriell.

Ich stimme mit Karde überein, dass insbesonder Worbelsäulen-Operationen viel zu leichtfertig angeboten werden und danach nicht selten wenig Besserung aber zusätzliche Komplikationen zu verzeichnen sind.

Extreme Schweißausbrüche hatte ich auch in der Schildlrüsenunterfunktion..hielt sie schon für erste Wechseljahrsbeschwerden. Mit Besserer Einstellung der Schilldrüse verschwand das. NUR es dauert wirklich längere Zeit bis die Besserungen spürbar werden. Da muß man Geduld haben und darf nicht sofort wieder alles über den Haufen werfen. Und bei jeder Steigerung müssen die Hormonschwankungen einige Zeit ertragen werden, bis sich das neuen Niveau wieder eingependelt hat.

Ständig kalt und schlapp; kalter Schweiß beim Sport
konfus
Zitat von Balsam Beitrag anzeigen
Bitte nicht operieren lassen bevor nicht alle hormonellen Ursachen und Möglichkeiten ausgeschöpft sind.

Johannsikrautrotöl wird mich vor Rückenoperationen bewahren...es wärmt heilt, lockert, nimmt den Schmerz und wirkt sogar antibakteriell.

Ich stimme mit Karde überein, dass insbesonder Worbelsäulen-Operationen viel zu leichtfertig angeboten werden und danach nicht selten wenig Besserung aber zusätzliche Komplikationen zu verzeichnen sind.

Extreme Schweißausbrüche hatte ich auch in der Schildlrüsenunterfunktion..hielt sie schon für erste Wechseljahrsbeschwerden. Mit Besserer Einstellung der Schilldrüse verschwand das. NUR es dauert wirklich längere Zeit bis die Besserungen spürbar werden. Da muß man Geduld haben und darf nicht sofort wieder alles über den Haufen werfen. Und bei jeder Steigerung müssen die Hormonschwankungen einige Zeit ertragen werden, bis sich das neuen Niveau wieder eingependelt hat.
hoffe, es kommen keine 2 Antworten, hatte gerade PC Probleme.

Meine Rückenerkrankung mit dieser Deformation???mit Johanniskrautrotöl, verzeih, dass ich jetzt fast einen Lachkrampf bekomme. Ich nehme seit Jahren Johanniskrautrotöl, tut mir gut, ist aber auch alles.
Wie viele Kräuter gut tun, aber in eine vorhandene, jahrelange Krankheit oder Skelettveränderung eingreifen oder heilen können sie nicht.

Meine Geschichte wird und muss operiert werden, denn irgendwann kann ich auch die 5 Minuten, die ich noch gehen kann und das meistens mit Schmerzen, nicht mehr. Oder es geht aus anderen Gründen nicht dann sitze ich in 3 Jahren spätestens im Rollstuhl
Was ich vorhin geschrieben habe, es hat alles seine Grenzen, vom Grad der Erkrankung bis zur Heilung mit Hömöopathie.

Meine Schwitzerei hat nichts mit der SD zu tun, wenn überhaupt, höchstens mit Nahrungsmitteln, bin weder über noch unterdosiert, denke aber, lies doch mal genau, da leiden ja noch mehr drunter, mit der CFS.

Ständig kalt und schlapp; kalter Schweiß beim Sport

Karde ist offline
Beiträge: 5.006
Seit: 23.05.12
Lieber Konfus
in deinem Zustand geht eine OP momentan wohl nicht, dafür hat Dein Körper viel zu viele Beschwerden. Das Skelett "richtigopperieren" ob das eine Lösung ist, denk an die Narkose, die Narben etc.etc, ob Dir die Aerzte 100% Garantie für einen guten Ausgang geben können ?
Meine Wirbelsäule ist vom Kopf bis Becken "gerade", ohne Lordose u.Kyphose wie es "normale" Menschen haben, dafür habe ich in Lende und Brust 2 schöne S Seitwärts, 1 Brustwirbel als Kind gebrochen (da gibts immer mal wieder eine "Blockierte Rippe", 6 Lendenwirbel mit Unstabilität und Biegung etc etc.
es gibt einiges, aber mit präzisem Muskelaufbau kann man einiges Ausgleichen. Ich weis nicht was Du hast, wäre interessant zu wissen.
Liebe Grüsse
KARDE

Ständig kalt und schlapp; kalter Schweiß beim Sport
konfus
Zitat von Karde Beitrag anzeigen
Lieber Konfus
in deinem Zustand geht eine OP momentan wohl nicht, dafür hat Dein Körper viel zu viele Beschwerden. Das Skelett "richtigopperieren" ob das eine Lösung ist, denk an die Narkose, die Narben etc.etc, ob Dir die Aerzte 100% Garantie für einen guten Ausgang geben können ?
Meine Wirbelsäule ist vom Kopf bis Becken "gerade", ohne Lordose u.Kyphose wie es "normale" Menschen haben, dafür habe ich in Lende und Brust 2 schöne S Seitwärts, 1 Brustwirbel als Kind gebrochen (da gibts immer mal wieder eine "Blockierte Rippe", 6 Lendenwirbel mit Unstabilität und Biegung etc etc.
es gibt einiges, aber mit präzisem Muskelaufbau kann man einiges Ausgleichen. Ich weis nicht was Du hast, wäre interessant zu wissen.
Liebe Grüsse
KARDE
Hallo Karde,

hatte doch meine Diagnose geschrieben, ich bin seit Jahren am suchen, aber irgendwann geht es nciht mehr. Wenn jemand denkt, dass er so hinbekommt oder gar mit Hömöopathie, dann soll er es versuchen.

Ein Muskelaufbau ist nur bedingt möglich, erstens weil ich fast nicht mehr gehen kann, sowieso fast keinen Sport machen kann und die Verengung dadurch auch nicht verschwindet und genau da kommen die schlimmen Schmerzen her und die schweren Beine. Irgendwann sind die nicht mehr beweglich, weil die Nerven gequetscht werden.

Ich habe schon viel gehört von ach, das ist bei mir genauso oder noch schlimmer, seltsamerweise gehen die aber noch sehr gut oder sogar normal.
Es kommt hier auf den Schweregrad der Verengung an und das kann nur der beurteilen der es hat.

Wenn es Wunder gibt, lasst es mich wissen.

Ich halte nicht mehr viel von Hömöopathie oder sogenannte Alternativmedizin, schon gar nciht in diesem Fall.

LG
Konfus

Ständig kalt und schlapp; kalter Schweiß beim Sport

Karde ist offline
Beiträge: 5.006
Seit: 23.05.12
Lieber Konfus
du bist konfus und frustriert-das kann ich bestens verstehen. Ich kann auch nur wenig gehen, bin praktisch immer alleine, aber ich bin ausgeglichener seit ich meine sehr reduzierten Aktivitäten meinem Körper anpasse und auf seine Hinweise achte. Falls Du CFS hast, wird Dir die Schulmedizin nicht gross weiterhelfen können, es sei denn es kommen neue Wunderpillen auf den Markt. Was sie können ist bis Anhin Symptome lindern, aber das ist auch eine Gratwanderung, denn viele CFSler vertragen Medikamente schlecht. Auch ich nahm Opiate wie viele andere mit CFS, die extreme Schmerzen haben, habe es wieder geschafft alle Medikamente abzusetzen, denn überall wo ich die Zeichen meines Körpers mit einem Medikament unterdrückte, ging ich dann über meine Grenzen, und dies zeige sich an einem anderen Ort mit anderen starken Beschwerden. Es ist wie ein Fass ohne Boden.
Hoffe dass Du bald nicht mehr so konfus bist, und die Grenzen Deines Körpers wahrnehmen kannst, und ihm da wo er Unterstützung braucht, helfen kannst.
LG KARDE

Ständig kalt und schlapp; kalter Schweiß beim Sport
konfus
Zitat von Karde Beitrag anzeigen
Lieber Konfus
du bist konfus und frustriert-das kann ich bestens verstehen. Ich kann auch nur wenig gehen, bin praktisch immer alleine, aber ich bin ausgeglichener seit ich meine sehr reduzierten Aktivitäten meinem Körper anpasse und auf seine Hinweise achte. Falls Du CFS hast, wird Dir die Schulmedizin nicht gross weiterhelfen können, es sei denn es kommen neue Wunderpillen auf den Markt. Was sie können ist bis Anhin Symptome lindern, aber das ist auch eine Gratwanderung, denn viele CFSler vertragen Medikamente schlecht. Auch ich nahm Opiate wie viele andere mit CFS, die extreme Schmerzen haben, habe es wieder geschafft alle Medikamente abzusetzen, denn überall wo ich die Zeichen meines Körpers mit einem Medikament unterdrückte, ging ich dann über meine Grenzen, und dies zeige sich an einem anderen Ort mit anderen starken Beschwerden. Es ist wie ein Fass ohne Boden.
Hoffe dass Du bald nicht mehr so konfus bist, und die Grenzen Deines Körpers wahrnehmen kannst, und ihm da wo er Unterstützung braucht, helfen kannst.
LG KARDE
Hallo karde,

wenig gehen,... ich kann an manchen Tagen gar nicht mehr gehen. Im Moment hat mir die Akupunktur etwas geholfen, ob es lange anhält werde ich sehen.

Ich nehme meine Schmerzmittel wenn es nicht mehr anders geht, habe jahrelang versucht ohne auszukommen, jetzt geht es nicht mehr, denn inzwischen habe ich auch nachts Probleme, war lange Zeit nicht der Fall.

Ich kann mich bald nicht mehr versorgen und so mag ich nicht weiterleben, wenn es für Dich so ok ist wie es ist, dann ist es ja gut für Dich. Aber weder kannst Du in meinen Körper sehen, noch ich in Deinen.
Und wer will schon operiert werden?ich auch nicht, aber auch nicht so weiterleben, viel versucht, tatsächlich geholfen hat wenig, allenfalls eine gewisse Zeit Linderung und die Aussicht auf einen Rollstuhl ist nicht aufbauend.
Damit ist dieses Thema für mich abgeschlossen, hat nichts mit konfus zu tun, sondern mit meinen eigenen Erfahrungen, habe ich ja auch.

Also nichts für ungut.
LG
Konfus

Ständig kalt und schlapp; kalter Schweiß beim Sport

Balsam ist offline
Gesperrt
Beiträge: 309
Seit: 08.03.12
Ja, ohne weitere Hinweise auf bestehende bereits diagnostizierte Erkrankungen und den guten Bewußtsein dass alles bereits gewußt und bekannt ist udn nur die Operation helfen kann, dann kann ich auch nicht weiterhelfen.

Ich machen mein Johanniskraut-Rotöl selber. Es ist viel roter als die Apothekenvariante. Häufig eingesetzt werden meine Schmerzen meist gar nicht schlimmer.

Die Schilldrüse wirkt auf die Muskeln, Sehnen und Bänder. Haltungsschwierigkeiten, Gelenkprobleme, Nackenschmerzen, LWS, Schulter und Hüftprobleme, Knieschmerzen, umgeknackste Fußgelenke...ALLES kann vond er Schildlrüse kommen, was aber nicht jeder weiß und so explizit auch in keinen Lehrbüchern über die Hypothyreose oder Hashimoto stehen.

Ständig kalt und schlapp; kalter Schweiß beim Sport
konfus
Zitat von Balsam Beitrag anzeigen
Ja, ohne weitere Hinweise auf bestehende bereits diagnostizierte Erkrankungen und den guten Bewußtsein dass alles bereits gewußt und bekannt ist udn nur die Operation helfen kann, dann kann ich auch nicht weiterhelfen.

Ich machen mein Johanniskraut-Rotöl selber. Es ist viel roter als die Apothekenvariante. Häufig eingesetzt werden meine Schmerzen meist gar nicht schlimmer.

Die Schilldrüse wirkt auf die Muskeln, Sehnen und Bänder. Haltungsschwierigkeiten, Gelenkprobleme, Nackenschmerzen, LWS, Schulter und Hüftprobleme, Knieschmerzen, umgeknackste Fußgelenke...ALLES kann vond er Schildlrüse kommen, was aber nicht jeder weiß und so explizit auch in keinen Lehrbüchern über die Hypothyreose oder Hashimoto stehen.
ich mag über dieses Thema auch nichts mehr lesen, habe mich seit 10 jahren damit befasst, gelesen und probiert.
Es stört mich hier immer wieder mal, dass viele in diesem Forum glauben, er hat die!!! Formel und ist weiser wie alle anderen. Ich suche zwar Tips, aber ohne Rat, denn jeder weiss schon wie er mit sich umgehen kann, so war für mich hier wertvoll etwas über das CFS zu erfahren, nicht die Rückenerkrankung, Ernährung oder das wissen, warum es so ist. Und da deckt sich alles mit meinen eigenen Erfahrungen oder Symptomen. Und so muss es sein, alles andere ist für mich einfach nicht real.

Es ist für mich wie ich schon schrieb, ohne Dich beleidigen zu wollen, fast bizzar, dass Du mit Dingen wie Kräutern oder Hormonen kommst, bei einem solchen Grad an Behinderung die ich nun mal habe. Oder Schilddrüse, wenn das so einfach wäre würden all die vielen Leute die ich sehe, nicht mit Krücken oder Rollader rumlaufen oder schieben. Oder glaubst Du allen Ernstes die haben sich nicht informiert, klar, solche gibt es auch.

Sogar die Hömöopathen sagen und sagten zu mir, Hömöopathie kann nichts was Deformationen anbelangt heilen, kann ja nicht rückgängig gemacht werden und genau das müsste es. Ausstrahlende Schmerzen udn Entzündungen, das mag sein, aber darum geht es bei mir schon lange nciht mehr.

Johanniskrautöl habe ich auch selber gemacht und habe es bei äüßerlichen Dingen angewendet, meine diversen Tees auch getrunken. Ja so manches mal habe ich eine Beruhigung gespürt oder etwas weniger Hitzewallungen bezüglich der Wechseljahre, weg waren sie nicht, irgendwann wurden sie nur weniger schlimm, aber ein Allheilmittel waren sie nicht.
Es gibt auch da lt. einer Ärztin, Grenzen wo diese Naturheilmittel oder Hömöopathie helfen kann, nämlich dann, wenn jemand extrem darunter leidet.
Das genau will ich hier sagen, es gibt für die Schulmedizin Grenzen und für alles andere auch.

So nun hast auch Du noch eine jAntwort, jetzt belasse ich es dabei, vielleicht liest jemand Deine Ratschläge und fühlt sich angesprochen.
Mein Thema war ja die ÜBERSCHRIFT

Ständig kalt und schlapp; kalter Schweiß beim Sport

rainer101 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 30.06.11
Hallo,

ich melde mich an dieser stelle auch noch einmal. vielen dank erst einmal für die tipps zu beginn dieses themas.
bei mir sind die symptome noch immer ähnlich und ich werde gerade behandelt im hinblick auf eine chronische EBV infektion. die antikörper auf das ebstein-barr bzw pfeiffersche drüsenfieber wurden im blut nachgewiesen und es gibt viele hinweise darauf, dass eine chronische EBV infektion auf dauer ein CFS auslösen kann.

ich halte euch auf dem laufenden.

@konfus: wurde der test auf EBV antikörper schonmal durchgeführt bei dir? hattest du schonmal 'bewusst' pfeiffersches drüsenfieber?

Ständig kalt und schlapp; kalter Schweiß beim Sport
konfus
Zitat von rainer101 Beitrag anzeigen
Hallo,

ich melde mich an dieser stelle auch noch einmal. vielen dank erst einmal für die tipps zu beginn dieses themas.
bei mir sind die symptome noch immer ähnlich und ich werde gerade behandelt im hinblick auf eine chronische EBV infektion. die antikörper auf das ebstein-barr bzw pfeiffersche drüsenfieber wurden im blut nachgewiesen und es gibt viele hinweise darauf, dass eine chronische EBV infektion auf dauer ein CFS auslösen kann.

ich halte euch auf dem laufenden.

@konfus: wurde der test auf EBV antikörper schonmal durchgeführt bei dir? hattest du schonmal 'bewusst' pfeiffersches drüsenfieber?
Hallo Rainer101

habe mich mal per Internet über die EBV Infektion schlau gemacht, die Möglichkeit dass ich das habe oder hatte, besteht durchaus. Allerdings fehlt mir das kalte schwitzen und frieren und die ewigen Grippesymptome bei den Symptomen der EBV Inf. Aber ich werde mich mal um die Testung kümmern, wenn ich jemand finde, der dafür offen ist, nicht so einfach bei uns/mir.

LG
Konfus


Optionen Suchen


Themenübersicht