Spätreaktion Alkohol

22.06.11 15:48 #1
Neues Thema erstellen

Frank183 ist offline
Beiträge: 561
Seit: 29.11.09
Hallo,

gestern habe ich mal wieder gesündigt. Ich war mit Freunden griechisch Essen und habe dazu einiges an Alkohol getrunken und das auch noch durcheinander: Bier, Wein, Ouzo, Cognac ... es war halt ein sehr seltener Besuch von sehr guten alten Freunden ... naja ... Ich war NICHT "hackedicht" es kam über den langen Abend schon ein bisschen was zusammen ...

Heute passiert wieder das was immer am nächsten Tag passiert: ich wachte auf, ohne auch nur die allergeringsten(!!!) Katersymptome, außer das ich etwas müde war. Der Vormittag lief auch prima, war alles in Ordnung und ab etwa 12:30h geht es steil bergab: Schwindel, Tinnitus, starke Benommenheit, Kribbeln in Armen und Beinen, Hitzewallungen / Kälteschauer, gefühlte Kraftlosigkeit, das Gefühl umzukippen ...

Echt, ich verstehe das nicht: Früher bin ich nach so einem Abend schon mit einem ordentlichen Kater aufgewacht: Übelkeit, Kopfschmerz, wie es eben so ist, aber dann wurde es im Tagesverlauf immer besser.

Aber seit meine Probleme losgingen (Einnahme von Antibiotikum wg. Entzündung, was möglicherweise durch Borreliose kam) ist es eben genau umgekehrt. Am Morgen alles fit, aber dann geht es Mittags / Nachmittags dramatisch berab, so als ob die Reaktion um 12 Stunden "zu spät" kommt.

Ja ja, ich weiß, ich soll es einfach lassen, dann passiert das auch nicht. Tue ich ja auch in der Regel nicht und ich will auch überhaupt kein Mitleid oder so was

ABER

Was bedeutet das ? Warum ist das so ? Was könnte der Grund dafür sein ?

Ich wäre für jeden Tipp dankbar !
Frank

P.S.: Wenn Alkohol, dann scheint mir Bier noch ganz gut zu bekommen, aber Wein (vor allem weißer) und Schnaps sind eine ganz, ganz schlechte Idee.

Spätreaktion Alkohol

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Zur Info:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...g-alkohol.html

An dieser Stelle wurde das Problem schon einmal erörtert.

Liebe Grüße,
Malve

Spätreaktion Alkohol

Kayen ist gerade online
Beiträge: 4.564
Seit: 14.03.07
Das ist jetzt nur eine Vermutung, aber kann es sein, dass Deine Körper-Entgiftung schlechter funktioniert, als vorher und deswegen diese Zeitverzögerung eintritt.

Hast Du in der letzten Zeit viele Medis genommen oder nimmst Du zur Zeit welche?

Lieben Gruss
Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Spätreaktion Alkohol

Frank183 ist offline
Themenstarter Beiträge: 561
Seit: 29.11.09
Zur Zeit nehme ich nur Nahrungsergänzungsmittel, daran kann es eigentlich nicht liegen.

Und ok, dass ich keinen (oder kaum noch) Alkohol vertrage ... das kann alles mögliche Ursachen haben. Aber diese Verzögerung ist es, die mich so wundert. Da ich ja morgens früh auch absolut nüchtern bin, bedeutet ja, dass der Körper durchaus entgiften kann. Warum kommt dann 12 Stunden später eine Reaktion ... ?

LG
Frank


Optionen Suchen


Themenübersicht