Möchte Betablocker reduzieren ....

20.06.11 07:50 #1
Neues Thema erstellen

BerlinWilly ist offline
Beiträge: 14
Seit: 20.06.11
wie mache ich das am besten? Mein Blutdruck ist immer sehr niedrig, so dass mir die Endokrinologin, bei der ich neulich war, geraten hat, den Betablocker (Nebivulol 5 mg) zu reduzieren. Ich nehme täglich nur ne halbe tablette, also nur 2,5 mg - möchte am liebsten auf nur 1,25 mg tgl. kommen. Ich merke nämlich auch, dass sich mein Stoffwechsel verlangsamt hat und außerdem sind meine Triglyeride erhöht. insgesamt aber vertrage ich den Blocker sehr gut und fühle mich wohl.
Wie mache ich es am bestend,den ein wenig zu redzieren? ein über den andern Tag nur eine 1/4 Tablette = 1,25 mg nehmen oder lieber langsamer angehen?
Vielen Dank für Antwort, falls sich jemand auf diesem Gebiet auskennt
Willy aus Berlin

Möchte Betablocker reduzieren ....

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
"Wie mache ich es am bestend,den ein wenig zu redzieren?"

====>

ja also da kommt es halt schon auch darauf an, warum du den überhaupt nimmst.
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Möchte Betablocker reduzieren ....

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo BerlinWilly,

herzlich willkommen im Forum.

Magst Du darüber berichten, weshalb Du den Betablocker nehmen sollst? Vielleicht können wir Deine Frage dann gezielter beantworten.

Liebe Grüße,
Malve

Möchte Betablocker reduzieren ....

BerlinWilly ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 20.06.11
Danke - ja mach ich gerne: ich hatte manchmal Herzstolperer - nicht weiter beängstigend, aber manchmal unangenehm - und zu hohen Blutdruck - 150/95 oder noch etwas schlechter, manchmal aber auch um die 140/80 - aber im Grunde eigentlich immer eher grenzwertig. Da hat mir der Hausarzt den Betablocker verordnet - und meine Beschwerden haben sich sehr gebessert und mein Blutdruck ist bei 100 zu 70 oder noch niedriger. Mich stört halt dabei, dass sich duch den Blocker der Stoffwechsel verlangsamt hat und ich dadurch zugenommen habe bzw. auch durch Sport nciht mehr abgenommen habe - habe ein "leichtes Übergewicht" hätte aber gerne "Normalgewicht". Auch denke ich, dass bei Reduzierung des Blockers meine Triglyceride sich wieder in besseren Bahnen bewegen könnten: lagen bei 400 - durch Einnahme hochdosierter Fischölkapseln (Pur3) inzwischen etwas besser mit ca. 350.
Danke schonmal für eure sehr geschätzen Antworten

Möchte Betablocker reduzieren ....

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo BerlinWilly,

danke für die Auskunft.

Wurde mal nach der Ursache des erhöhten Blutdrucks gesucht? Wie sieht Dein Alltag aus - hast Du viel Stress, was isst/trinkst Du?
Hast Du Übergewicht, rauchst Du? Nimmst Du noch andere Medikamente, hast Du bekannte Risikofaktoren?

Wurden mal die Nierenwerte untersucht?

Auch Hormonstörungen können sich auf den Blutdruck auswirken; gibt es Untersuchungen der Funktion von Schilddrüse und Nebennieren?

Liebe Grüße,
Malve

Möchte Betablocker reduzieren ....

BerlinWilly ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 20.06.11
Oh je, da müsste anscheinend so einiges erst noch untersucht werden.
mit den Hormonen ist soweite alles ok - bin in den Wechseljahren - nehme keine Hormone ein, abgesehen vom Schilddrüsenhormon L-Thyroxin (die Endokrinologin hat bei mir Hashimoto festgestellt, TSH = 0,51) bin also mit 100 Mikrogramm am Tag gut eingestellt, denk ich...
habe leiches Übergewicht, rauche nciht - mache regelmäßig Ausdauersport - meine Blutwerte siind soweit alle ok, abgesehen von Cholesterin und Triglyceriden - die Ärztin sagte aber, da keine anderen Risikofaktoren bestehen, müsse man hier eigentlich nichts weiter unternehmen zur Zeit.
mehr fällt mir im Moment nicht dazu ein....
Danke und LG

Möchte Betablocker reduzieren ....

BerlinWilly ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 20.06.11
Wurde mal nach der Ursache des erhöhten Blutdrucks gesucht? Wie sieht Dein Alltag aus - hast Du viel Stress, was isst/trinkst Du?
Hast Du Übergewicht, rauchst Du? Nimmst Du noch andere Medikamente, hast Du bekannte Risikofaktoren?

Ja, hab natürlich manchmal Stress, aber sicher nicht so viel wie andere Menschen, denn mein Job ist ganz ok mit netten Kollegen/innen. Essen und trinken normal würde ich sagen - ab und auch was süßes - ist wahrscheinlich manchmal zu viel aber Alkohol hab ich im Griff

Möchte Betablocker reduzieren ....

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo BerlinWilly,

schön, dass soweit vieles abgeklärt ist.

Ansonsten sieht es ja recht gut aus - Ausdauersport, kein Raucher...

Hier im Forum wurde schon öfter das Thema "Bluthochdruck" behandelt; vielleicht gibt es Tipps, die Dir nützlich sein können:

http://www.symptome.ch/vbboard/ernae...hochdruck.html

http://www.symptome.ch/vbboard/herz-...blutdruck.html

Liebe Grüße,
Malve

Möchte Betablocker reduzieren ....

BerlinWilly ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 20.06.11
Hallo Malve,
heißt das denn, dass ich den Blutdruck halt anderweitig in den Griff kriegen muss, um dann den Blocker ganz wegzulassen? Ich wollte ja im Moment den Blocker "nur" reduieren und gerne wissen, wie ich das am besten mache
LG

Möchte Betablocker reduzieren ....

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
ist soweite alles ok - bin in den Wechseljahren - nehme keine Hormone ein, abgesehen vom Schilddrüsenhormon L-Thyroxin (die Endokrinologin hat bei mir Hashimoto festgestellt
Also Willy ist in den Wechseljahren *sich am Kopf kratzt*....heisst das bei Männern nicht 2. Frühling oder so?

also ich würd so langsam als möglich runter gehen, vielleicht mal ein Tag die halbe, am nächsten Tag 1/4 Tablette versuchen....sofort auf 1/4 umstellen finde ich krass!
Jedoch sollte Dein Blutdruck aufgrund einer Herzproblematik erhöht sein, dann würde ich an Deiner Stelle ganz klar mit dem Kardiologen darüber reden.

Viel Glück
FataMorgana


Optionen Suchen


Themenübersicht