Leitungswasser! Ich kann nichts zu mir nehmen das Leitungswasser enthält!

17.06.11 18:12 #1
Neues Thema erstellen

michi777 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 17.06.11
Hallo zusammen!

Mein Problem ist etwas abstrakt. Die erste Zeit habe ich mich selbst für verrückt erklärt. Ich fange einfach mal chronologisch an:

mit 20 Jahren bin ich bei meinen Eltern ausgezogen. (jetzt bin ich 25)

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich keinerlei Probleme.

Kurze Zeit nachdem ich ausgezogen war(einige Wochen) traten bei mir zum 1. Mal die Symptome auf, welche mich bis zum heutige Tag begleiten.

Die Symptome traten für mich oft völlig unerwartet auf und ihre Wirkung hielt i.d.R. zwischen 1-4 Stunden an.

Es fällt mir sehr schwer die Symptome passend zu beschreiben, aber ich werde es jetzt hier mal einfach probieren:

Ich leide in diesen "Phasen" von 1-4 Stunden an

- gefühlt glasige Augen
- Konzentrationsstörungen
- Unsicherheit
- Reaktionsschwäche
- allg. Unwohlsein

Dies geht soweit, dass ich, sobald eine dieser Phasen eintritt, in der Uni keine gute Leitung mehr erbringe, mich beim Fußball sofort auswechseln lasse, oder von einer Party nach Hause gehe.

Ich bin in dieser Zeit zu nichts zu gebrauchen.

Zunächst dachte ich, es handle sich um eine Art Mangelerscheinung. Dann ging ich von einer Lebensmittelunverträglichkeit aus. Ich habe fast 2 Jahre nach der Ursache für diese Symptome gesucht. - ohne Erfolg -

Dann hatte ich mit ca. 22 Jahren eine Erleuchtung. Ich war zu diesem Zeitpunkt im Urlaub in einem skandinavischen Land. Ich wohnte dort für 3 Wochen in einer Blockhütte ohne Wasseranschluss. Geduscht wurde einen Kilometer vom Haus entfernt und Wasser wurde zum Trinken und Kochen ausschließlich in einem Store in Mineralwasserform erworben.

Und siehe da: 3 Wochen fast keine Beschwerden.

Als ich wieder zu Hause war habe ich per Ausschlussverfahren herrausgefunden, dass Leitungswasser bei meiner Problematik eine große Rolle spielt. Ab diesem Zeitpunkt verwendete ich zu Hause für alle Zubereitungen (Kochen, Kaffee, Tee etc.) nur noch Mineralwasser. Dies funktioniert eigentlich ganz gut.

Um auszuschließen, dass es sich um eine Psychische Problematik handelt, habe ich meine Freundin gebeten , ohne mein Wissen, an 3 Tagen, unseren Kaffee mit Leitungswasser statt mit Mineralwasser zuzubereiten.

Ich litt sofort innerhalb von 15 Minuten an den Symptomen und erkannte den Unterschied.

Hier kommt das Problem:

Die Beschwerden sind zwar massiv zurückgegangen, jedoch bekomme ich ab und zu unerwartet erneut solche Beschwerden, obwohl ich eigentlich nur Mineralwasser verwendet habe.

Das nächste Problem ist, dass ich auswärts NICHTS zu mir nehmen kann, dass eventuell Kranwasser enthalten könnte.

- klingt einfach -

Ist es aber nicht. Ich muss komplett auf Kaffee, Eis in jeder Form, Suppen, Saucen, Kartoffeln, Reis, Nudeln uvm. verzichten!!!!!

und erklär das mal deinem Gegenüber, warum du die Kola mit Eis nicht verträgst.... oder den Kaffee nur bei dir zu Hause trinkst...

Das ist nicht angenehm.

Ich habe meinem Hausarzt die Problematik geschildert. Diesem war kein weiterer Patient mit diesem Symptomen bekannt. Er riet mir, mich an einen Hautarzt/Allergologen zu wenden und dort einen Allergietest zu machen. I.d.R. verkaufen solche Test auf der Haut des Patienten. Dies erscheint mir wenig sinnvoll. Sollte ich mich da täuschen und einer von euch hat andere Erfahrungen, lasse ich mich gerne belehren.

Ich bin verzweifelt und hoffe, dass mir einer von euch einen Tipp geben kann, der mir diese Beschwerden nimmt.

Danke das ihr euch Zeit für meinen Beitrag genommen habt. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung! Vielleicht kann mir ja jemand helfen!

Danke und Gruß Michael

Leitungswasser! Ich kann nichts zu mir nehmen das Leitungswasser enthält!

Puttchen ist offline
Beiträge: 1.237
Seit: 08.11.10
Tritt es nur bei dir in der Stadt, bzw. dem Gebiet auf, das den gleichen Wasserversorger hat? Oder womöglich gar nur bei dir zuhaus?

Dann würd ich nämlich erstmal drauf tippen, dass die Ursache dort liegt. Irgendwas in dem speziellen Wasser bekommt dir nicht.
__________________
Genitiv ins Wasser - Dativ!

Leitungswasser! Ich kann nichts zu mir nehmen das Leitungswasser enthält!

michi777 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 17.06.11
danke für dein Interesse!

Ich bin seit meinem Auszug noch ein weiteres Mal verzogen und hatte die gleichen Beschwerden mit dem Wasser! Zusätzlch bei fast allen meinen Freunden zu Hause.

Jetzt das kuriose:

Im Gebäude meiner Arbeitsstelle habe ich das Problem nur minimal. Ich kann dort den Kaffee (aus Kranwasser) trinken und habe nur wenige bis keine Beschwerden!

Leitungswasser! Ich kann nichts zu mir nehmen das Leitungswasser enthält!

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Hallo michi777.

Experten-Fachwissen Textseite von Hoagie

Wir hatten das Thema hier schön öfters. Du kannst Wasserallergie mal in die Suchfunktion eingeben.

Ich persönlich denke, dass es eine Allergie auf einen der Inhaltstoffe im Wasser ist. Wenn du Mineralwasser verträgst und es nur bei Leitungswasser auftritt, könnte es etwas sein, was aus der Leitung kommt. Vielleicht Nickel oder Blei.

Inhaltsstoffe -Mineralien

http://www.symptome.ch/vbboard/krank...glichkeit.html

Leitungswasser! Ich kann nichts zu mir nehmen das Leitungswasser enthält!

michi777 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 17.06.11
hallo derstreeck!

Danke für dein Interesse!

Leider hefen mir die 3 Punkte die du mir gepostet hast alle nicht weiter! Hier werden völlig andere Symptome beschrieben! Eien Kontaktallergie liegt auf keinen Fall vor!

Ebenfalls hilft mir die Suchfunktion nach wasserallergie nicht weiter, da es sich entweder um Kontaktallergien handelt, oder um Leute die Überhauptkein Wasser trinekn können (außer Babywasser)

was mir jedoch hilft sind die Inhalsstoffe im Wasser! nur wie kann ich testen ob einer von denen der Verursacher ist?

Ich hoffe auf weitere Zuschriften

Leitungswasser! Ich kann nichts zu mir nehmen das Leitungswasser enthält!

Anneke ist offline
Beiträge: 267
Seit: 23.02.11
Hallo Michael, du schreibst:

Die Beschwerden sind zwar massiv zurückgegangen, jedoch bekomme ich ab und zu unerwartet erneut solche Beschwerden, obwohl ich eigentlich nur Mineralwasser verwendet habe.
Die Wahrscheinlichkeit ist daher recht groß, dass es nicht vom Leitungswasser kommt.

Grüße von Anneke

Leitungswasser! Ich kann nichts zu mir nehmen das Leitungswasser enthält!

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
- gefühlt glasige Augen
- Konzentrationsstörungen
- Unsicherheit
- Reaktionsschwäche
- allg. Unwohlsein

In diesem Forum gibt es viele Infos um Allergien und Pseudoallergien. Die von dir genannten Symptome kenne ich auch aus eigener Erfahrung. Sie werden durch das Histamin ausgelöst, welches unter anderem bei einer allergischen Reaktion im Körper ausgeschüttet wird.

Ich kann mich irren aber deine Symptome passen durchaus zu einer Kontaktallergie!

Ich habe die Links nicht nochmal durchgelesen. Welche Punkte passen nicht?

Ich denke ein Allergologe könnte einfach erstmal die Sachen testen, die im Wasser enthalten sind. Nickel als häufigsten Allergieauslöser nicht vergessen! Nickel wird in dem Link nicht genannt, weil die Leitungen kein Nickel enthalten, dafür aber normales Besteck,Töpfe und Wasserhähne.

Nachtrag: Zu den unterschiedliche Reaktionen beim Mineralwasser habe ich auch keine klare Erklärung, kann mir aber vorstellen, dass die Abfüller unterschiedliche Leitungen verwenden.

Diese Sache würde ich zuerst abklären, weil die möglichen allergieauslösenden Stoffe aus den Leitungen überschaubar sind.

Ich möchte noch auf den LTT Test hinweisen. Hier jetzt zwei beliebig gesuchte (kritische) Links.
http://www.labor28.de/laborinfo/labinfo96.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Lymphoz...formationstest

Geändert von derstreeck (17.06.11 um 19:54 Uhr)

Leitungswasser! Ich kann nichts zu mir nehmen das Leitungswasser enthält!

michi777 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 17.06.11
was du sagst Streeck klingt erstmal hilfreich!

Zum Stoff Histamin habe ich mich jetzt auch mal informiert!

Diese Testverfahren können mir vielleicht doch Aufschluss geben!

Vielliecht findet sich aber noch jemand mit einem hilfreichem Tipp oder jemand, der jemmanden kennt, den das selbe Problem mit dem Wasser plagt!

Leitungswasser! Ich kann nichts zu mir nehmen das Leitungswasser enthält!

Toby ist offline
Beiträge: 523
Seit: 04.11.08
Huhu hier ,

ich habe auch ein Problem mit Leitungswasser. Seit dem ich dieses weglasse, wache ich morgens eine Stunde früher auf ;-)

Probier doch mal Quellwasser

Gruss
Tobi
__________________
Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende. JFK

Leitungswasser! Ich kann nichts zu mir nehmen das Leitungswasser enthält!

Baklog ist offline
Beiträge: 30
Seit: 09.06.11
Wenn ich das so lese und mich da einfach mal mit meiner bescheidenen Wahrnehmung einmischen darf: Hast Du neben all der Suche nach körperlichen Ursachen mal an Deine Seele gedacht? Auszug aus dem Elternhaus und SCHWUPP: Gingen die Symptome los. Zufall? Zu Hause anderes Leitungswasser als in Deiner neuen Wohnung? Seltsam, oder?

Und: Du hast per ZUFALL gemerkt, dass Du im Urlaub kein Leitungswasser hattest - Deine vermutlich zwanghafte (und nachvollziehbare) Suche nach der Ursache hat Dich vermutlich zum Leitungswasser getrieben - endlich die Lösung für alles. Und seither "putscht" Du Dich selbst damit auf. Ich glaube Dir sogar, dass Du bei dem Kontakt mit Leitungswasser Ausschlag kriegst bzw. kriegen kannst - aber was glaubst Du, wie "Ekelherpes" entsteht? Ausschlag nur durch den Gedanken an etwas Ekelhaftes.

Ich vermute, Dein Auszug und die Trennung (räumlich) von den Eltern sind die Ursache oder aber die Beziehung zu Deinen Eltern selbst bzw. der Grund warum Du überhaupt ausgezogen bist.

Suche doch mal an diese Richtung, zu verlieren hast Du nicht viel, oder?


Optionen Suchen


Themenübersicht